X

#81

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 09:02
von Mike59 | 10.083 Beiträge | 9014 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns waren die FB-3 nur in Abschnitten mit der Anlage 501.
Ende der 1980er Jahre wurden in den Stäben GB die FB 3 Bunker (größer als im Abschnitt) neu errichtet.


nach oben springen

#82

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 10:05
von B Man | 359 Beiträge | 1101 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Chef der Grenztruppen war übrigens auch nicht viel besser ausgestattet wenn man die anderen Anlagen der NVA so kennt:
https://www.untergrund-brandenburg.de/Su...bei_Prieros.php

Da war ich diesen Sommer und das ganze sah schon sehr Improvisiert aus.
So etwa nach dem Motto, ich will jetzt auch eine geschützte Führungsstelle haben.


Gruss Andreas


Markus Stüber hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#83

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 11:32
von Mike59 | 10.083 Beiträge | 9014 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der in Sünna (ehem. Stab 1.GB /GR-3) steht auch noch. Keine Ahnung was die Bunker bringen sollten, mir kommt das so vor, als ob die einfach verbaut wurden weil die Teile da waren.


nach oben springen

#84

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 12:05
von berlin3321 | 3.656 Beiträge | 4680 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich bin mir nicht sicher, ich meine das an der Kompanie Gandow in der Prignitz auch ein FB3 angebaut ist, relativ nah an der Einfahrt. In unmittelbarer Nähe steht auch Betonmast, Funk?

Vielleicht kann der Sturmbahnkönig was dazu sagen? Rotrang können wir ja nicht mehr fragen...

Mir fällt gerade ein, am Elbdeich Jagel ist auch noch einer verbuddelt, dass Belüftungsrohr ist zu sehen. Dort stand auch ein Turm.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
nach oben springen

#85

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 12:45
von mibau83 | 1.643 Beiträge | 3943 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

III. bzw II.grenzbataillon grenzregiment 9 meiningen, in eishausen (lkr. hildburghausen).






B Man, vs1400 und Markus Stüber haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 20:12
von B Man | 359 Beiträge | 1101 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds B Man
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #83
Keine Ahnung was die Bunker bringen sollten

Wenn man so tut als wenn die GT die Erste Bastion gegen den Feind war und man denen schon keine schweren Waffen gibt, dann wenigstens einen Schutzraum ?

Hier im Forum war zu lesen das die Ausbildung der Grenzer den Mot Schützen gleicht.
Die hatten aber einen ganz entscheidenden Vorteil, die sassen in einem BMP Panzer der sogar leichten Schutz gegen ABC Waffen gab.
Da ist ein FB 3 mit der Doppeltür und dem Filter schon mal besser wie nix.


Gruss Andreas


nach oben springen

#87

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 29.09.2018 21:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Oder man wäre durch eine Stasiröhre gekrochen und einer der Ersten in der "Gefangenschaft" gewesen. Zeitiges kommen sicht die besten Plätze.

KS


nach oben springen

#88

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2018 09:14
von Thunderhorse | 5.415 Beiträge | 6687 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #81
Bei uns waren die FB-3 nur in Abschnitten mit der Anlage 501.
Ende der 1980er Jahre wurden in den Stäben GB die FB 3 Bunker (größer als im Abschnitt) neu errichtet.


Planung Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre.
Bauausführung durch die PIK.

Je Führungsstelle GB gab es drei FB 3.2. / GB (länger als die FB 3 im Kp-Abschnitt.
Ausführung: Nebeneinander oder einer hinter dem anderen.Untereinader verbunden.
Je einer für:
Variante 1; Stab (konnten auch zwei sein)
Variante 2; Nachrichten
Variante 3; Aufklärung

http://www.nva-forum.de/nva-board/index....opic=6626&st=60
Übersicht:
Antennefeld im Bereich der Bodenbedeckung der unterirdischen Führungsstelle eines GB.
Von einem anderen Standort aufgenommen.


Zu den FB 3 FÜSt Gelände.
Zu Beginn des Jahres 1973 begann das NVA-Kdo Grenze an verschiedenen Stellen im Schutzstreifen, Beton-Türme zu errichten, die als vorgeschobene Führungspunkte für den Grenzeinsatz dienten.
Damit verbunden war die sukzessive Einführung der Bataillionssicherung in den Abschnitten der einzelnen GB der Grenzregimenter.

Die Türme entsprachen dem Baumuster der seit Juli 1969 errichteten BT-Rund. Manche hatten statt der bekannten 11 Betonringe nur 9 bzw. 6 Betonringe.
Am Fußende der BTr wurde aus Betonfertigteilen ein Bunkerartiger Bau errichtet.
Der Bunker hatte einen direkten Zugang zum Btr..
Für die Unterbringung der A-Gruppe wurde in Verlängerung des FP, aus vorgefertigten halbkreisförmigen Betonsegmenten ein weiterer Bunker angebaut (FP-3).
Die Betonteile wurden, sofern möglich, mit Erde abgedeckt. Die Bunker waren untereinander verbunden.
Vor dem Bunkerbereich, meist gegen Sicht aus dem Westen durch aufgeschüttete Erdwälle (angeschrägte Betonplatten) geschützt, wurde ein befestigter Kfz-Abstellplatz errichtet, mit befestigter Zufahrt.
Im A-Gruppenbunker befanden sich u.a.:
Anzeigegeräte für Technik GSZ, Anlage 501.
Funkgeräte
Feldbetten.


Grundsätzlich sollte nach dem Ausbau in jedem Kp-Abschnitt eine FÜSt-Gelände mit FB 3 vorhanden sein.
Ab dem Sommer 1977 wurden die ersten BTv (4 x 4 und 2 x 2 m) errichtet.

Die Ausführung 4 x 4 m ersetzte nach und nach die erst 1973 errichteten FÜSt mit FB-3.
Teilweise erfolgte der Bau in unmittelbarer Nähe der alten FÜSt, in manchen Kp-Abschnitten wurden 2, vereinzelt auch 3 BT dieser Bauart errichtet.
Zum Ende des Jahres 1983 war in jedem KP-Abschnitt mindestens 1 BTv 4 x 4 m vorhanden.
Die Alarmgruppe wurden nunmehr unterhalb der Turmkanzel untergebracht.
Bereits im Jahre 1974 wurde die Unterbringung der Alarmgruppe Gelände, im FB-3 als Unzweckmäßig bezeichnet.

Im NVA-Forum gibt es dazu unter Technik der GT:
Führungsstelle Gelände 1973 - 1989, Bataillons- später Kp-Sicherung
Input.


"Mobility, Vigilance, Justice"
BRB, Schlutup, IM Kressin und Markus Stüber haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.09.2018 09:23 | nach oben springen

#89

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 30.09.2018 18:39
von Zappel-EK-79-2 | 1.057 Beiträge | 4568 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zappel-EK-79-2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich werfe hier mal einen Link in den Ring, dieser betrifft meine Heimatregion, welche im Kriegfall einem Atomarem Schlag zum Opfer gefallen wäre (dies bezüglich gab es ja in der LVZ mal einen Beitrag über nun zugängliche Pläne der US/NATO Strategien).
Unter diesem Gesichtspunkt sieht manches in der Geschichte anders aus als das was man mit Gefühlen beschreibt.
Ich denke mal dies ist lesens und Diskussionswert


http://muldental-history.de/index.php/ge...-dunkelmannern/


-------------------------------
Grün ja grün war'n alle meine Streifen
-- Harbker EK-Zappel 79-2 --


der alte Grenzgänger und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.09.2018 18:40 | nach oben springen

#90

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.10.2018 21:01
von der sturmbahn könig | 1.130 Beiträge | 6282 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von berlin3321 im Beitrag #84
Ich bin mir nicht sicher, ich meine das an der Kompanie Gandow in der Prignitz auch ein FB3 angebaut ist, relativ nah an der Einfahrt. In unmittelbarer Nähe steht auch Betonmast, Funk?

Vielleicht kann der Sturmbahnkönig was dazu sagen? Rotrang können wir ja nicht mehr fragen...

Mir fällt gerade ein, am Elbdeich Jagel ist auch noch einer verbuddelt, dass Belüftungsrohr ist zu sehen. Dort stand auch ein Turm.

MfG Berlin
Vorderfront ..Einfahrt zur GK Gandow.. [[File:gk.gandow (1).jpg|none|auto]] Rückseite vom Friehof her Bild 2 [[File:gk.gandow (5).jpg|none|auto]] auch nichts zu erkennen....... Elbdeich Jagel stimmt ... hier in der gk eher nicht ,,die Bilder sind vom Okt.2017 .....hier unterm Dach Bild 1 stand der Posten und rundum nur Wald, vom Bunker sieht man nichts, im Hintergrund der alte Friedhof und etwas rechts ein Gebäude ausKklinkern,,,war zu meiner Zeit Teil des Tanklagers anno 1970 .... Rotrang hat auch nie desgleichen erwähnt wenn wir dort waren...im letzten Jahr .aber ich lege mich da nicht 100 %tig fest mfg

Angefügte Bilder:
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.10.2018 22:53 | nach oben springen

#91

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.10.2018 22:15
von Gert | 15.285 Beiträge | 12734 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Zappel-EK-79-2 im Beitrag #89
Ich werfe hier mal einen Link in den Ring, dieser betrifft meine Heimatregion, welche im Kriegfall einem Atomarem Schlag zum Opfer gefallen wäre (dies bezüglich gab es ja in der LVZ mal einen Beitrag über nun zugängliche Pläne der US/NATO Strategien).
Unter diesem Gesichtspunkt sieht manches in der Geschichte anders aus als das was man mit Gefühlen beschreibt.
Ich denke mal dies ist lesens und Diskussionswert


http://muldental-history.de/index.php/ge...-dunkelmannern/


das sehe ich ähnlich natürlich nur umgekehrt..Im Kriegsfall wäre mein mühsam aufgebautes Haus in Düsseldorf sowie meine ganze Region Nordrhein und Westfalen von sowj. Atomraketen SS 20 bedroht und der Zerstörung preisgegeben. Ich finde heute noch die Nachrüstung in den 80er Jahren als überlebenswichtig für mich und meine Familie an.Unsere Regierung und alle anderen Natostaaten haben den Warschauer Pakt ökonomisch zu Tode gerüstet. Quintessenz : Stärke beeindruckt und wirkt-. Heute Abend in den Abendnachrichten zeigte man ein großes Natomanöver in Norwegen. Bravo sage ich, übt den Ernstfall. Diese Übungen und die Ausrüstung der Truppen haben mir und meiner Familie ein friedvolles Leben über mehr als 5 Jahrzehnte beschert und so soll es bleiben.


IM Kressin, Rostocker und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 25.10.2018 22:40
von DoreHolm | 10.052 Beiträge | 12891 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, Gert. So gehen eben die Ansichten, wer wen bedroht, bei jedem in eine andere Richtung und jeder meint, seine wäre die alleinig Richtige. Wie in Glaubensfragen eben. Und jeder meint, aus historischen Ereignissen heraus genau sagen zu können, von wem Gefahr ausgeht. Wie oft haben westeuropäische Truppen in Russland gestanden und wie oft russische truppen in Westeuropa ? Wer ist mit Truppen näher an den Anderen herangerückt ? Noch Fragen ?


Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#93

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.10.2018 01:17
von Kalubke | 3.252 Beiträge | 3803 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Kalubke
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jetzt mal unabhängig von Gerds einseitigen "Bravo-Rufen", Gefahr ging m.E. tatsächlich von beiden Seiten aus. Nachdem die SU nach der Bedrohung ihres Kernlandes durch in GB stationierte amerikanische "Thor-Raketen" das östliche Mitteleuropa nach und nach mit strategischen Mittelstreckenraketen vollgepflastert hat, musste m. E. die NATO allein schon wegen der schieren quantitativen Größe der im Osten aufgefahren Nuklerar-Mittestreckenwaffen reagieren und entsprechend nachrüsten. Dafür wurden sie vom Osten als "Kriegstreiber" politisch an den Pranger gestellt. M. E. der typische ideologische Bullshit des Kalten Krieges.

Gruß Kalubke


DoreHolm und Rostocker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.10.2018 01:24 | nach oben springen

#94

RE: Die GT in "Spannungsperiode"und "Kriegsfall"

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 26.10.2018 08:22
von berlin3321 | 3.656 Beiträge | 4680 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds berlin3321
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

# 90, auf der anderen Seite der Einfahrt, unmittelbar vor dem Kompaniegebäude, Sturmbahnkönig. Vielleicht kommst Du da nochmal hin?

Ich hab´ da leider kein Bild.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !

Ein Holder geht durch dick und dünn...


Der Holder auf dem Acker, der kleine Racker schlägt sich wirklich wacker, ...
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Finnland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
15 05.05.2015 17:04goto
von thomas 48 • Zugriffe: 928
Wenn die Sowjets angegriffen hätten - Die geheime Rede Lübkes
Erstellt im Forum Themen vom Tage von chantre
16 19.04.2015 08:12goto
von damals wars • Zugriffe: 849
"Schlachtfeld Deutschland"
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Alfred
86 31.10.2011 16:56goto
von Alfred • Zugriffe: 5550
Neue Kriegsziele im Visier der Bundesrepublik Deutschland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Rabe
33 25.06.2013 08:49goto
von werner • Zugriffe: 4283
Militär-Museum Berlin Karlshorst
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Angelo
25 12.02.2016 19:24goto
von Bummi110 • Zugriffe: 7839
Ein ehemaliger Grenzsoldat stellt sich vor.
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von grenzsoldat
21 02.04.2013 02:30goto
von 82zwo • Zugriffe: 2476

Besucher
6 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: GSB066_1973
Besucherzähler
Heute waren 246 Gäste und 35 Mitglieder, gestern 1599 Gäste und 141 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15990 Themen und 681391 Beiträge.

Heute waren 35 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen