Saudi-Arabien, die neue Atomwaffenmacht?

12.12.2011 09:04
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Saudi-Arabien liebäugelt mit Atomwaffen. Natürlich nur zur Abschreckung!

http://german.ruvr.ru/2011/12/11/62019628.html

Neue Atomwaffen beruhigen die Lage in und um die arabischen Länder natürlich ungemein.


 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2011 22:58
avatar  S51
#2
avatar
S51

Ja natürlich.
Die Zeit NATO versus Warschauer Vertrag war zwischen den Beiden auch verhältnismäßig friedlich.
Wer dort Atomwaffen hat, muss wenigstens nicht das Schicksal Lybiens befürchten. Israel hat dies verhältnismäßig schnell und viel früher begriffen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2011 16:10
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von S51
Ja natürlich.
Die Zeit NATO versus Warschauer Vertrag war zwischen den Beiden auch verhältnismäßig friedlich.
Wer dort Atomwaffen hat, muss wenigstens nicht das Schicksal Lybiens befürchten. Israel hat dies verhältnismäßig schnell und viel früher begriffen.



Wobei Israel das untauglichste Beispiel dafür ist. Die erfüllen im arabischen Raum IMHO eher den Part Westberlins, mit Rückendeckung von "ganz oben".

Ansonsten gilt für mich: Ohne den Atomwaffenkrempel geht´s besser. Wer weiß denn ob nach dem nächsten Putsch oder der nächsten "Wahl" nicht ein kleiner Diktator mit Schnauzer in den Besitz der vom Vorgänger angeschafften Sprengköpfchen kommt.
Oder die Dinger mal eben "gemaust" werden von radikalisierten Fanatikern.


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2011 16:32
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Israel!

Israel hat Atomwaffen. Experten schätzen, daß der isrealische Staat über 200 - 400 Atomwaffen verfügt. Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet.
Iran hat nach eigenen Angaben und nach Expertenmeinung z.Z. noch nicht eine einzige Atomwaffe. Iran anerkennt den
Atomwaffensperrvertrag.
Israel unterliegt keiner internationalen Kontrolle. Der Iran dagegen ist lt. den öffentlichen Verlautbarungen bereit, seine Atomanlagen kontrollieren zu lassen.
Zweierlei Maß?
Welcher Maßstab gilt bei Saudi-Arabien?


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2011 19:40
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Zitat von Polter
Welcher Maßstab gilt bei Saudi-Arabien?


Was für eine Frage, Polter! Dieser hier:

Zitat
Ende 1983 reiste der heutige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld als Sondergesandter von Präsident Ronald Reagan zu Saddam, um die Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen vorzubereiten. Weitere Besuche folgten. Über den Charakter dieser Beziehungen machte man sich allerdings wenig Illusionen. "Wir waren nicht naiv", meinte später Geoffrey Kemp, Mittelostexperte der Regierung Reagan, und paraphrasierte eine wohlvertraute Maxime amerikanischer Machtpolitik: "Wir wussten, dass Saddam ein Schurke war, aber er war unser Schurke."


zitiert von hier: http://www.zeit.de/2002/46/200246_a-irak.xml
Genau der gleiche Grundsatz, der vor relativ kurzer Zeit noch für Gaddhafi galt.
Grüße vom Tom


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2011 06:39
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Tja, die Saudis haben Kohle.
DAnn ist es auch Egal, das Frauen noch heute wegen hexerei geschlachtet werden.
Oder Autofahren für Frauen verboten ist. Und viele weitere Dinge in diesem SteinzeitStaat liegen gar tief.
Aber diese Defakto-Diktatur wird deshalb trotzdem nicht geächtet.


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2011 07:32
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Na na die Saudis sind für die BRD ein Rechtsstaat und selbst Geschlechtergleichberechtigung ist dort verwirklicht, denn auch Männer werden wegen Hexerei hingerichtet. Also spricht doch nichts dagegen ihnen unsere modernsten Panzer zu verkaufen, bzw. ihnen die Bombe zu gönnen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!