Buchtipp Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann

10.12.2011 10:28
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken gefunden:

Im Schatten des Dritten Reiches: Der BND und sein Agent Richard Christmann
von M.Ritzi und E. Schidt - Eenboom

bei Amazon folgende Beschreibung:
Kurzbeschreibung
Der 1956 gegründete Bundesnachrichtendienst (BND) und sein Vorläufer, die Organisation Gehlen, rekrutierten in den 1950er Jahren viel Personal, das schon im Dritten Reich für Gestapo, SS oder den militärischen Geheimdienst gearbeitet hatte. Dazu gehörte auch der Lothringer Richard Christmann, im Krieg Doppelagent der Wehrmacht in den Niederlanden und Agentenführer im besetzten Paris. Von 1956 bis 1961 als BND-Resident in Tunis eingesetzt, konterkarierte er unter anderem die offizielle deutsch-französische Versöhnungspolitik durch die gezielte Unterstützung der algerischen Unabhängigkeitsbewegung gegen Frankreich. Matthias Ritzi und Erich Schmidt-Eenboom belegen am Fall Christmann die personelle Kontinuität zwischen den Geheimdiensten der Nazis und der Bundesrepublik. Zugleich räumen sie mit der Legende auf, der BND sammle im Ausland nur Nachrichten und greife nicht in bewaffnete Konflikte ein.


 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2011 11:51
avatar  Pit 59
#2
avatar

Viel Werbung in letzter Zeit.


 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2011 13:35
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

ich hatte vor kurzem das buch im laden schon in der hand und habe mal die rezension gelesen. fand es interessant, seitdem steht es auf meinem wunschzettel vom weihnachtsmann


 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2011 14:21
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
ich hatte vor kurzem das buch im laden schon in der hand und habe mal die rezension gelesen. fand es interessant, seitdem steht es auf meinem wunschzettel vom weihnachtsmann




...passt ja irgendwie auch zum "Fest des Friedens"

weihnachtlichen Gruß von Gert


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2011 13:00
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

das buch lag unter´m weihnachtsbaum.... bin schon am lesen


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2011 16:36
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von GilbertWolzow
das buch lag unter´m weihnachtsbaum.... bin schon am lesen




Weiß einer was es kostet...?


 Antworten

 Beitrag melden
26.12.2011 16:40
avatar  Pit 59
#7
avatar

19,90 Euro,musst also nicht bis nächstes jahr Weihnachten warten,kannste gleich so Kaufen.


 Antworten

 Beitrag melden
31.01.2012 09:30
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

ich bin mit dem buch zwar noch nicht ganz durch will aber trotzdem vorher schon eine kurzzusammenfassung des bisher gelesenen geben:

bei dem buchpreis stöhnt man eigentlich schon vorab. das buch ist jedoch äusserst sachlich, fundiert und in sehr kleiner schrift geschrieben und es wurde vorallem umfangreich recherchiert. akribisch wird der lebensweg von richard christmann nachgezeichnet. zu seinem geheimdienstlichen glanzstück das "englandspiel" ist leider nicht allzuviel überliefert.
interessant wird sein weg in der nachkriegsära und gerade wie sich hier die vielen französischen geheimdienste z.t. brutal gebärden. auch das angebot der amerikaner beschrieben ihn sofort als geheimdienstmann zu übernehmen. interessant ist auch, dass die französischen geheimdienste z.t. unter falscher flagge (amerikanische uniformen und werbungsbüros etc) versuchen an ehem. deutsche geheimdienstmänner zu kommen. ein werben unterschiedlicher geheimdienste um den geschlagenen gegner .
der nachkriegsweg von richard christmann zum bnd ist ebenfalls interessant. er hat vorher wirklich fast alle tätigkeiten zum lebensunterhalt ausgeübt. bereits bei der abwehr hatte er in paris ein florierendes nebengewerbe. die angewohnheit nebenbei, neben seiner geheimdienstarbeit, noch tätig zu sein, behielt er auch in tunis als bnd resident bei. ganz kurz geht man auf das damalige lohngefüge in der bundesrepublik ein. während der durchschnittsverdienst 170.- dm bzw. 220.- dm war, bekam richard christmann als "freier" bnd- resident 1.000.-dm.

mal sehen wie es weitergeht...


 Antworten

 Beitrag melden
31.01.2012 10:07
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

heute Abend 20:15 ZDF kommt eine Sendung über Geheimdienste .

Der Spion, den ich liebte
Die unheimliche Macht der Geheimdienste

Gruß Gert


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!