Greso,s DDR Museum.

  • Seite 17 von 22
06.06.2015 19:37
#241
avatar

Hallo Greso, erkläre doch mal woher du die Schachteln hast?
Wer hat solche Schachtel aufgehoben


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 20:25
avatar  ( gelöscht )
#242
avatar
( gelöscht )

DS hießen ausgesprochen Deutsche Sch....., den Rest verbietet die Erziehung

Und die alten Juwel wuren auch einzeln verkauft, war für Lehrlinge unheimlich praktisch.


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 22:36 (zuletzt bearbeitet: 06.06.2015 22:37)
#243
avatar

Hallo Leute !

Die Kubanischen Zigaretten waren schon echt komisches Zeug . Ich hatte mir in der MHO eine Stange " Ligeros" gekauft ,Mann das waren aber
Lungentorpedos . Ich hab die meinem Vater gegeben ,der hat sonst Karo geraucht . Das Zeug dann noch in der Grundausbildung ging garnicht !
Die" Monte Christo"waren auch solch Tobacco Extra Strong !

VG Der Küchenbulle


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 22:42
#244
avatar

Wer kennt denn noch die guten" Puck "als Zigarillo für 60 Pfennige /10 Stück . Oder die "Sprachlos " oha !


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 22:59
avatar  Lutze
#245
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #241
Hallo Greso, erkläre doch mal woher du die Schachteln hast?
Wer hat solche Schachtel aufgehoben

Mein Vater hat noch seine letzte Schachtel F6 von 1965 aufgehoben,
sind sogar noch ein paar Zigaretten vorhanden,die Filter sehen
ziemlich löchrig aus,das Filtermaterial wurde damals zusammengerollt
Lutze


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 23:16
avatar  vs1400
#246
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #240
Wegen süsser Zigaretten .Ich glaub wir hatten die Monte Christo (Kuba ) schon mal behandelt ! Die hatten doch Hülsen aus Zuckerrohrpapier ,welches so an der Lippe klebte . Rauchte mein Klassenlehrer in der Lehre . Ein schreckliches Zeug !

Schöne Sammlung Greso !

MfG Fritze


hm,
monte christo war ne filterlose, wimre und echt nur in halbzügen rauchbar. dann war deine berufsschullehrerin aber ne wirklich eisenbereifte.

gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 23:33
avatar  vs1400
#247
avatar

was den einzelkauf von zigaretten betrifft.

ich hab ihn nur noch aus meiner lehrzeit in erinnerung. da gab es diese möglichkeit, an kiosken der bbs, auch nur mal zb. 3stück zu kaufen. in öffentlichen verkaufseinrichtungen gab es das nicht mehr und in tabakläden konnte man nur zigarren stückweise kaufen.

gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
06.06.2015 23:41 (zuletzt bearbeitet: 06.06.2015 23:55)
avatar  ( gelöscht )
#248
avatar
( gelöscht )

In meiner Kindheit war es kein Problem auch Zigaretten einzeln zu kaufen. Die kamen in kleine Tütchen. Nein die waren nicht für mich. Ich durfte höchstens mal bei den "Russen" an der Machorka ziehen. Mein Großvater hatte eigene Tabakpflanzen. Die hingen immer an Fäden auf dem Dachboden. Dieses Kraut rauchte er in der Pfeife.
Zum besseren Verständnis. Mit einzeln kaufen meine ich im Tabakladen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 00:26
avatar  vs1400
#249
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #248
In meiner Kindheit war es kein Problem auch Zigaretten einzeln zu kaufen. Die kamen in kleine Tütchen. Nein die waren nicht für mich. Ich durfte höchstens mal bei den "Russen" an der Machorka ziehen. Mein Großvater hatte eigene Tabakpflanzen. Die hingen immer an Fäden auf dem Dachboden. Dieses Kraut rauchte er in der Pfeife.
Zum besseren Verständnis. Mit einzeln kaufen meine ich im Tabakladen.


darum geht es mir, turtle.

irgendwann kam man davon ab und verkaufte eben keine einzelstücke mehr.
aus meiner sicht, ein thema der nachkriegszeit und in beiden, damaligen, teilen deutschlands vergleichbar zu finden.
hier, im thema, kommt es jedoch eher als phänomen der ddr hervor.
nur darauf wollte ich hinweisen.

gruß vs


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 00:50
#250
avatar

Zitat von vs1400 im Beitrag #249
Zitat von turtle im Beitrag #248
In meiner Kindheit war es kein Problem auch Zigaretten einzeln zu kaufen. Die kamen in kleine Tütchen. Nein die waren nicht für mich. Ich durfte höchstens mal bei den "Russen" an der Machorka ziehen. Mein Großvater hatte eigene Tabakpflanzen. Die hingen immer an Fäden auf dem Dachboden. Dieses Kraut rauchte er in der Pfeife.
Zum besseren Verständnis. Mit einzeln kaufen meine ich im Tabakladen.


darum geht es mir, turtle.

irgendwann kam man davon ab und verkaufte eben keine einzelstücke mehr.
aus meiner sicht, ein thema der nachkriegszeit und in beiden, damaligen, teilen deutschlands vergleichbar zu finden.
hier, im thema, kommt es jedoch eher als phänomen der ddr hervor.
nur darauf wollte ich hinweisen.

gruß vs



Also ich kenne diesen Einzelverkauf von Zigaretten noch von Anfang der 70er Jahre, aber nur von den Verkaufsstellen auf der Werft--habe mir als Stift ( Lehrling ) hin und wieder mal 10 oder 12 Juwel geleistet.


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 01:37
#251
avatar

Zitat von GKUS64 im Beitrag #238
Ich habe Ende der 1950er Jahre Zigarettenschachteln gesammelt, für 200 (???) Stück gab es dann eine Anzahl Bilder (z.B. Trachten, die Arbeiterbewegung, Olympiade 1956 ) und man konnte ein Album zum Einkleben erwerben. Die Alben muss ich mal in meinem Archiv suchen.
Später (oder eher?) wurde dieses Bildersammeln mit Sammlung und Abgabe bereits gespielter Lottoscheine durchgeführt. Erinnert sich da aus der Senioren-Truppe noch jemand?

MfG

GKUS64



Dafür gab es auch Bücher.


Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 14:36
avatar  ( gelöscht )
#252
avatar
( gelöscht )

ich bin in Hohenstein - Ernstthal (Sachsenring) aufgewachsen. Dort gab es einen feinen Tabak - und Spirituosenladen, der auch Süßigkeiten lose verkaufte. Auch dort gab es Zigaretten einzeln. Wer knapp bei Kasse war, konnte auch Anschreiben lassen. Allerdings hatte der Inhaber die Eigenart, die Tafel mit Name und Betrag öffentlich im Laden auszuhängen. So hielt sich das in Grenzen....


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 14:46 (zuletzt bearbeitet: 07.06.2015 14:47)
avatar  ( gelöscht )
#253
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker im Beitrag #250

Also ich kenne diesen Einzelverkauf von Zigaretten noch von Anfang der 70er Jahre, aber nur von den Verkaufsstellen auf der Werft--habe mir als Stift ( Lehrling ) hin und wieder mal 10 oder 12 Juwel geleistet.



Die F6 gab es zeitweise in 10er Packungen. Das war ein berechen-und überschaubarer Tagessatz. Wimre, dann gab es auch die im 10er Pack.


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 14:53
avatar  ( gelöscht )
#254
avatar
( gelöscht )

oder wer es sich leisten konnte:


 Antworten

 Beitrag melden
07.06.2015 15:01
avatar  ( gelöscht )
#255
avatar
( gelöscht )

Zitat von SiK90 im Beitrag #254
oder wer es sich leisten konnte:



Die hat mein Vater geraucht - ist aber später auf die "Diplom" umgestiegen, die es auch im 10er Pack gab


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!