Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

  • Seite 32 von 46
16.10.2013 21:45
avatar  ( gelöscht )
#466
avatar
( gelöscht )

Daran ist nichts gesponnen, ich weiß den Namen des Gefreiten ebenso wie Ort und Zeit und wie der damalige Stabschef des GB hieß, der mich anschließend rundgemacht hat. Das klingt bloß so lustig, aber solche Sachen gab es eben. Ebenso nach Grenzerlatein klingt die Geschichte von dem Unteroffizier, der mit schwarzer Munition einen Hasen erschossen hat (danach, wegen des Knalls, Auslösung SP-1 gemeldet), weil er mal eine Auslösung 501 sehen wollte. Dann hat er den Hasen in die Sperre geworfen, wohl mit etwas zu viel Schwung, jedenfalls mußte er anschließend melden: "Auslösung Gerät 501 da und da, obere Minenlinie - durch Hasen..." Die Sachen, die am ehesten nach Latein klingen, sind meistens wahr ...


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2013 21:53
avatar  Marder
#467
avatar

Ich will es ja auch nicht absolut bestreiten, das es möglich wäre. ich weiß nur in meiner fast 40 jährigen Tätigkeit was einem alles an Erklärung für Vorfälle geboten wird.

Evtl. haben die beiden auch einfach gezielt auf die Sauen geschossen und es nacher anders dargestellt???

Ich kann dir als Jäger zumindest sagen, das es nicht so einfach ist ohne genau zu sehen was da läuft einen sauberen Schuss anzubringen. Und das ganze nach Warnschuss und Anruf ist noch schwieriger weil die Rotte sofort reagiert.

Trotzdem kann es natürlich genau so passiert sein wie die Posten behaupten.

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2013 21:53
avatar  ( gelöscht )
#468
avatar
( gelöscht )

stimmt, die dicksten Lügen werden am ehesten geglaubt ... aber deine Geschichte glaube ich auch so


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2013 21:53 (zuletzt bearbeitet: 16.10.2013 21:54)
#469
avatar

Zitat von student im Beitrag #460
Haben wir auch, Lutze, in vollständiger Einsatzkleidung. Und manchmal auch etwas angeheitert. Als meine Tochter geboren wurde, haben wir das kräftig gefeiert und flogen mittendrin als Alarmzug raus. Zehn Minuten nach dem Beziehen der Abriegelung am Lankower See ein langer Feuerstoß und anschließend mit schwerer Zunge die Meldung des Gefr. E..., zwei Personen hätten sich kriechend genähert und auf Anruf und Warnschuß nicht reagiert. Man fand dann zwei tote Wildschweine...


Na das hätte ein Festessen in der GK geben können. Mein Hobby-Kumpel, zuletzt Major, sagte mir mal, daß die NVA auch im Militärgelände nicht machen konnte was man wollte. Es gab den Militärforst und dafür auch einen verantwortlichen Förster, der dafür zu sorgen hatte, daß da nicht illegal die Kompanieküche aufgepeppt wurde.
Ein Maat von der benachbarten Bootskompanie hatte mal nachts ein Wildschwein im Stacheldrahtverhau erschossen. 10 Tage Bau gab es dafür.
Als ich das letzte Hj. im Kfz-Zug-verbrachte, hatten ja die Kraftfahrer auch bei A-Situationen immer noch die besten Möglichkeiten, Schnaps mit in die Kompanie zu schmuggeln. Es war nicht die Regel, aber es kam schon mal vor, daß pro Mann ein Rohr (0,7 l) Weinbrand-Verschnitt abends draufgegangen ist. Aber dann früh 4.00 Uhr im Winterhalbjahr mit dem Krad raus auf den KS. Es ist nie etwas passiert.


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2013 21:56 (zuletzt bearbeitet: 16.10.2013 21:58)
avatar  ( gelöscht )
#470
avatar
( gelöscht )

10 Tage Bau gab es dafür

das glaube ich nicht!

Für meinen einen Tag Bau musste ich schon wesentlich mehr verzapfen.

Oder gab es den Bau für das Wildschwein, damit es besser schmeckt!?


 Antworten

 Beitrag melden
16.10.2013 22:00 (zuletzt bearbeitet: 16.10.2013 22:03)
#471
avatar

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #470
10 Tage Bau gab es dafür

das glaube ich nicht!

Für meinen einen Tag Bau musste ich schon wesentlich mehr verzapfen.



Grün: Wurde uns so erzählt von den Seemollys, mit denen wir die letzten zwei Monate im gleichen Objekt untergebracht waren.

Wobei, von der Verhältnismäßigkeit her schon komisch. Ein Postenpaar der Seemollys, welches im letzten Monat die auch die Sicherung der Enklave übernommen hatte, wurde beim gemeinsamen Feiern mit den Westberlinern erwischt. Die bekamen auch nur 10 Tage und als Grenzer dürfte das schon ein deutlich schwerer Verstoß gewesen sein.


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 08:07
avatar  ( gelöscht )
#472
avatar
( gelöscht )

Bin ich hier richtig , Wildschweinjagd oder Einsatzkleidung ?

75 ging das Gerücht um, daß die Grenzer mit grünen Barett's ausgestattet werden sollten, aber daraus ist wohl nichts geworden- weiß jemand warum ?


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 08:18
#473
avatar

Zitat von hardi24a im Beitrag #472
Bin ich hier richtig , Wildschweinjagd oder Einsatzkleidung ?

75 ging das Gerücht um, daß die Grenzer mit grünen Barett's ausgestattet werden sollten, aber daraus ist wohl nichts geworden- weiß jemand warum ?


Das Gerücht war auch bei uns im Gespräch, aber hat sich dann im Sande verlaufen.

VG H.

Erst stirbt der Baum und dann der Mensch !


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 08:23
#474
avatar

Zitat von Hansteiner im Beitrag #473
Zitat von hardi24a im Beitrag #472
Bin ich hier richtig , Wildschweinjagd oder Einsatzkleidung ?

75 ging das Gerücht um, daß die Grenzer mit grünen Barett's ausgestattet werden sollten, aber daraus ist wohl nichts geworden- weiß jemand warum ?


Das Gerücht war auch bei uns im Gespräch, aber hat sich dann im Sande verlaufen.

VG H.



Ja, davon war mal die Rede--aber 75-2 gings nach hause. Also war uns das, sowas von egal.


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 08:47
avatar  ( gelöscht )
#475
avatar
( gelöscht )

Das Thema hat es auch noch zwischen 1978/81 gegeben. Wahrscheinlich haben sich die Fallschirmjäger höllisch darüber aufgeregt.


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 09:07
avatar  Mike59
#476
avatar

[url][/url]

Zitat von hardi24a im Beitrag #472
Bin ich hier richtig , Wildschweinjagd oder Einsatzkleidung ?

75 ging das Gerücht um, daß die Grenzer mit grünen Barett's ausgestattet werden sollten, aber daraus ist wohl nichts geworden- weiß jemand warum ?


Vermutlich weil die vorgeschlagene Kopfbedeckung einfach scheiße ausgesehen hat. Siehe hier #4
t10597f99-Technikeranzuege-bei-der-GT.html#msg290649


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 17:02
avatar  Krepp
#477
avatar

Hallo,

Zitat von hardi24a im Beitrag #472

75 ging das Gerücht um, daß die Grenzer mit grünen Barett's ausgestattet werden sollten, aber daraus ist wohl nichts geworden- weiß jemand warum ?

Ja das Gerücht hatten wir Mitte 1979 auch.
Waren im August 79 im Versorgungslager in Tangermünde (neben der Pflaumenmußbude) zur Objektwache
und zum Tor öffnen für die Güter(Obst)-Züge.
Ich glaube da lagen schon welche rum. Wie gesagt: ich glaube!!

Grund für die Nichteinführung sollen die "Green Berets" gewesen sein.
!! sollen & sein !!

Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 17:17
#478
avatar

Zitat von Krepp im Beitrag #477
Hallo,
Zitat von hardi24a im Beitrag #472

75 ging das Gerücht um, daß die Grenzer mit grünen Barett's ausgestattet werden sollten, aber daraus ist wohl nichts geworden- weiß jemand warum ?

Ja das Gerücht hatten wir Mitte 1979 auch.
Waren im August 79 im Versorgungslager in Tangermünde (neben der Pflaumenmußbude) zur Objektwache
und zum Tor öffnen für die Güter(Obst)-Züge.
Ich glaube da lagen schon welche rum. Wie gesagt: ich glaube!!

Grund für die Nichteinführung sollen die "Green Berets" gewesen sein.
!! sollen & sein !!

Es gab auch die Geschichte, eine von Generalleutnant Peters letzten Amtshandlungen als Chef GT sei gewesen, sich so ein Barett aufzusetzen, sich vor den Spiegel zu stellen und kategorisch zu erklären: "Nein, so laufe ich nicht rum." Danach sei erst die Pseudopolitische Erklärung mit den "Green Barrets" gekommen. Geschichten, Legenden - wer weiß das schon?!

Ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 18:45
avatar  94
#479
avatar
94

Das ist vielleicht garnicht so abwegig, immerhin war die 'Baskenmütze' ja irgendwie auch 'mädchenhaft'


Quelle: detektorweb.cz

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
17.10.2013 18:49 (zuletzt bearbeitet: 17.10.2013 18:51)
avatar  ( gelöscht )
#480
avatar
( gelöscht )

94, schreib das mal nicht in einem Fallschirmjägerforum der DDR, dann hast noch heute Nacht Besuch von denen in Deinem Garten!

Süß sieht se aber aus, von der würde ich mich gern mal überfallen lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!