Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

  • Seite 26 von 46
07.08.2013 15:06
avatar  94
#376
avatar
94

Sind aber verschiedene Entwichklungsstränge. Der Vorgänger des Flächentarn der NVA (und GT) war das Amöbentarnmuster (1), während das Sumpftarn, welches von BGS in den Anfangsjahren verwendet wurde, bereits 1943 von der Wehrmacht eingeführt wurde. Einige Gliederungen der 'Sonderpolizei' nutze es sogar noch bis zum Jahr 2000 (2). Doch um beim Thema zu bleiben, hier (3) nochmal eine sehr schöne Darstellung (3). Achso, zu Tarnfleck meint's wiki ... (4)

(1) http://www.flaechentarn.de/flaechentarna...oeben/Anzug.htm
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Sumpftarn
(3) http://uniformen-der-ddr.blogspot.de/201...uniform_28.html
(4) http://de.wikipedia.org/wiki/Tarnfleck

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:48 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2013 20:49)
avatar  Greso
#377
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #375
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #371
Habt ihr mal den BGS mit Tarnfleck und Dunstkiepen gesehen, sah aus wie original WK 2


Ja,aber gab es die in den Anfangsjahren der GT oder der Grenzpolizei nicht auch!



Habe diese Jacke 1965 bekommen,um 1966 in mein Eigentum überzugehen.Die Stempelung ist 1960.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:52 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2013 20:52)
avatar  ( gelöscht )
#378
avatar
( gelöscht )

Hallo Greso, was war in der Tasche links am Koppel?


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:53
avatar  Greso
#379
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #378
Hallo greso, was war in der Tasche links am Koppel?


Der Hörer für das GM.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:54 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2013 20:57)
avatar  ( gelöscht )
#380
avatar
( gelöscht )

Zitat von Greso im Beitrag #379
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #378
Hallo greso, was war in der Tasche links am Koppel?


Der Hörer für das GM.


Schick, eine schöne Ledertasche dafür
Hatten den "Knochen" später am Tragegestell oder das Gummiohr in der Beintasche.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 20:58 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2013 20:58)
avatar  Greso
#381
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #363
Nick, in so einer Grenzkompanie sahen die Schränke aus wie Sau, weil, war nicht wichtig, wichtig war den Grenzverletzer zu fangen.
Stubendurchgang gab es nicht, der Zugführer konnte ja die die Schrankordnung beim Skat begucken


Grenzwolf,ich gebe dir Recht.Nach so einem Ausgang mit Pflichtalkohol,hatte mal einer sein Spind nich schnellgenug aufbekommen.


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2013 22:01
avatar  ( gelöscht )
#382
avatar
( gelöscht )

wir hatten den Hörer für das Grenzmeldenetz ( Wechselsprech ) um den Hals wie ein Arzt sein Stetoskop oder wie das Ding heißt hängen.
war nicht schlecht das Ding da wurden die festen Stecker abgeschnitten und mit Bananensteckern ersetzt und so konnte man wenn man einen Stecker in die Dose steckt und den anderen außen an die Dose gehalten hat den Deutschlandfunk empfangen


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2013 02:51
avatar  schulzi
#383
avatar

Zur Spintordnung kann ich nur sagen nicht wie in der ABK aber auch keine Müllhalde


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2013 17:32
avatar  EK89/1
#384
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #383
Zur Spintordnung kann ich nur sagen nicht wie in der ABK aber auch keine Müllhalde


So sehe ich das auch.

EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke


 Antworten

 Beitrag melden
13.08.2013 17:59
avatar  Grete85
#385
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #307
Zitat von Grete85 im Beitrag #159
Zitat von 94 im Beitrag #153

Eigenmächtig? Ab dem 1. November und bis zum 15. April war die gefütterte FDU doch sowieso die vorgeschriebene Anzugsordnung zum Grenzdienst. Eigenmächtig ersetzen vielleicht einige Kontrollstreifen die Watte mit der normalen Felddienst. Auch im befohlenen Winter gabs laue Tage, Dezember 1977 sogar mit bis zu 17°.
Aber ich sah mal die Kombination Sommer-FDU mit Webpelzkragen, könnte im Spiegel vor der UvD-Buchte gewesen sein.




Hallo 94,

so wie meiner einer bei Kontrolle Sicherheit nach dem Grenzdienst. Für den Pelzkragen mußte man nur zwei Knöppe annähen.


Gruß Grete



Hallo @Grete85,
hast du das Bild auch in Groß und wo wurde es aufgenommen?
Danke und gruß schlutup


Hallo schlutup,

das ist nur ein Ausschnitt. Ist bei der Kontrolle Sicherheit nach dem Grenzdienst in Spahl/Rhön aufgenommen. Muß ich noch mal bearbeiten.

Gruß Grete

--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön

 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2013 11:20 (zuletzt bearbeitet: 21.08.2013 11:20)
avatar  ( gelöscht )
#386
avatar
( gelöscht )

Wie sah den damals sone BA Kammer aus und wie war sie aufbebaut


 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2013 11:36
avatar  Pit 59
#387
avatar

Wie sah den damals sone BA Kammer aus und wie war sie aufbebaut@Nick

Ja Nick,das war eben eine Kammer (grösse war Unterschiedlich) voller Klamotten und diverser Gebrauchsgegenstände,wie z.B. Wäsche


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2013 18:40
#388
avatar

Moin Moin!
Kennt einer von euch solche Winterhandschuhe?

Gruß Schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2013 18:55
#389
avatar

Solche Handschuhe waren mehr zum Arbeitseinsatz gedacht. Wir hatten richtige grüne Strickhandschuh oder auch "privat" in Leder, wenn ich mich nicht irre.

H.

Erst stirbt der Baum und dann der Mensch !


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2013 19:59
avatar  Grete85
#390
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #388
Moin Moin!
Kennt einer von euch solche Winterhandschuhe?

Gruß Schlutup



Hallo zusammen,
diese Arbeiteschutzhandschuhe kenne ich als Rangierer bei der Reichsbahn. Gabs zur Kosteneinsparung auch als "gewaschene" Ausführung.

Gruß Grete

--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!