Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen

  • Seite 25 von 46
06.08.2013 21:37
#361
avatar

Zitat von Greso im Beitrag #356
Zitat von Nick im Beitrag #353
es wurde gesagt das im WDA die Waffe eingetragen war , zelt Bajonett und Hlz auch dazu und die MPi wurde doch nur insgesamt einmal eingetragen oder auch beim ab und an nehmen , den brauchte man ja hunderte wda
Wer hat das ausgegeben Hauptfeld , spies , Unteroffizier ?


Waffe holen,Karte abgeben.Waffe bringen,Karte erhalten.Da wurde nichts eingetragen.Zusatzgeräte,wie Leutpistole und das ganze Zeug,wurde auf einem Zettel (oder Buch)eingetragen und bei erhalten,unterschrieben.Jetzt zeige ich noch,was auf ein Spind lag.
Greso


hallo greso,
ganz rechts auf dem Foto (Spind) liegt ja der Rucksack, was lag da links daneben?
gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2013 23:55
avatar  Greso
#362
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #361
Zitat von Greso im Beitrag #356
Zitat von Nick im Beitrag #353
es wurde gesagt das im WDA die Waffe eingetragen war , zelt Bajonett und Hlz auch dazu und die MPi wurde doch nur insgesamt einmal eingetragen oder auch beim ab und an nehmen , den brauchte man ja hunderte wda
Wer hat das ausgegeben Hauptfeld , spies , Unteroffizier ?


Waffe holen,Karte abgeben.Waffe bringen,Karte erhalten.Da wurde nichts eingetragen.Zusatzgeräte,wie Leutpistole und das ganze Zeug,wurde auf einem Zettel (oder Buch)eingetragen und bei erhalten,unterschrieben.Jetzt zeige ich noch,was auf ein Spind lag.
Greso


hallo greso,
ganz rechts auf dem Foto (Spind) liegt ja der Rucksack, was lag da links daneben?
gruß schlutup


Tasche mit Gasmaske und Natoplane.Der Rest,war im Rucksack.


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2013 23:55
avatar  ( gelöscht )
#363
avatar
( gelöscht )

Nick, in so einer Grenzkompanie sahen die Schränke aus wie Sau, weil, war nicht wichtig, wichtig war den Grenzverletzer zu fangen.
Stubendurchgang gab es nicht, der Zugführer konnte ja die die Schrankordnung beim Skat begucken


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 00:10 (zuletzt bearbeitet: 07.08.2013 13:54)
avatar  Greso
#364
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #363
Nick, in so einer Grenzkompanie sahen die Schränke aus wie Sau, weil, war nicht wichtig, wichtig war den Grenzverletzer zu fangen.
Stubendurchgang gab es nicht, der Zugführer konnte ja die die Schrankordnung beim Skat begucken


Also ganz so war es nicht.Zu meiner Zeit (65-67),war noch alles lockerer.Aber wenn der KC Stubendurchgang machte,war schon alles io.Der stand auch am Radio,wartete bis die Musik zuende war,um zu hören was es für ein Sender ist..Ich meine es gab zu meiner Zeit noch jeden 7Tag Dienstfrei,und den wollten wir ja an den Kurzurlaub (3Tage übers Wochenende) hängen.Also Ordnung,war auch zu meiner Zeit das A Und O.
Greso


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 01:29
#365
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #363
Nick, in so einer Grenzkompanie sahen die Schränke aus wie Sau, weil, war nicht wichtig, wichtig war den Grenzverletzer zu fangen.
Stubendurchgang gab es nicht, der Zugführer konnte ja die die Schrankordnung beim Skat begucken

Naja, Grenzwolf,

mustergültige Spindordnung laut Dienstvorschrift habe ich in meiner Dienstzeit nur bei Leuten gesehen, die aus Schwedt zurückgekommen waren. Aber ob die Spinde noch "halbwegs in Ordnung" waren, oder ob die "wie Sau" aussahen, hing weitestgehend vom Hauptfeldwebel ab. Und da habe ich einige erlebt, bei denen Dir mit Deiner o.g. Haltung die Kimme gedampft hätte. Ging es nach den Zugführern (oder dem Polit), stimme ich Dir zu. Ich war selber während meiner Zeit bei den Grenztruppen eher ein "Ordnungspragmatiker". Aber ein "zorniger" Hauptfeld konnte die Gemütlichkeit schnell verderben. Im Übrigen hingen die Beurteilung der Arbeit der Vorgesetzten und des politisch-moralischen Zustandes der Einheit auch von der Ordnung und Sauberkeit ab. Wenn es ein Kompaniechef darauf abgesehen hatte, nicht ewig Kompaniechef zu bleiben, dann tat er besser daran, sich auch der Spinde anzunehmen. Selbst wenn es oft nur Kampagnen waren.

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 07:54
avatar  ( gelöscht )
#366
avatar
( gelöscht )

Ok, "wie Sau" ist etwas überspitzt, man wollte ja selber etwas Ordnung haben
Mal was anderes, ich entsinne mich das wir mal zum Grenzdienst den Stahlhelm mitschleppen mussten, warum ist mir aber entfallen.
Wurde das angewiesen wenn wieder mal bewaffnete Waffenbrüder abhanden gekommen waren?


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 08:43
#367
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #366
Ok, "wie Sau" ist etwas überspitzt, man wollte ja selber etwas Ordnung haben
Mal was anderes, ich entsinne mich das wir mal zum Grenzdienst den Stahlhelm mitschleppen mussten, warum ist mir aber entfallen.
Wurde das angewiesen wenn wieder mal bewaffnete Waffenbrüder abhanden gekommen waren?

Ja, Grenzwolf,

das habe ich selber um den Juli 1983 herum erlebt, als ein Fahnenflüchtiger der GSSD mit Waffe in unsere Richtung unterwegs war. Die "Richtung" schloss dabei den Bereich von 2 Grenzregimentern ein (GR-3 - Dermbach und GR-9 - Meiningen), also ca. 250 km. Der Fahnenflüchtige wurde im Raum Meiningen durch Kräfte der Sowjetarmee gefasst. Aber an die Nachtschicht mit Stahlhelm erinnere ich mich noch gut, zumal ich mit dem alten Polit auf der Führungsstelle war und wir bei unserer Ankunft zunächst mit Gelächter empfangen wurden. Ich fand das unpassend und war entsprechend pikiert.

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 08:49
#368
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #363
Nick, in so einer Grenzkompanie sahen die Schränke aus wie Sau, weil, war nicht wichtig, wichtig war den Grenzverletzer zu fangen.

Stubendurchgang gab es nicht, der Zugführer konnte ja die die Schrankordnung beim Skat begucken


Also Grenzwolf,das sollte man nun nicht verallgemeinern.


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 08:55
#369
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #366
Ok, "wie Sau" ist etwas überspitzt, man wollte ja selber etwas Ordnung haben
Mal was anderes, ich entsinne mich das wir mal zum Grenzdienst den Stahlhelm mitschleppen mussten, warum ist mir aber entfallen.
Wurde das angewiesen wenn wieder mal bewaffnete Waffenbrüder abhanden gekommen waren?


Was ist denn ein Stahlhelm? Ist das,das Ding was auf den Spind lag!Also zum Grenzdienst,hatte ich nie so ein Ding mit draußen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 09:27
#370
avatar

Ich war auchmal draußen mit dem "Knitterfreien" am Koppel. Tatsächlich war ein russischer Soldat mit SPW abgängig.
Wir hatten extra einen P3 und Panzerbüchsen mit. Einsatz erfolgte aber im eigenen HL.
Die Sache wurde dann aber von den "Freunden" selber geklärt.
Also bei der Lage um W.Weinhold zb. hatten wir die normale Ausrüstung am Mann.

H.

Erst stirbt der Baum und dann der Mensch !


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 09:40
avatar  ( gelöscht )
#371
avatar
( gelöscht )

Habt ihr mal den BGS mit Tarnfleck und Dunstkiepen gesehen, sah aus wie original WK 2


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 09:49
#372
avatar

Ab und zu kamen die auch mit den Klamotten. Du hast Recht es sah schon irgendwie "komisch" nach WK2 aus!

H.

Erst stirbt der Baum und dann der Mensch !


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 09:56
avatar  Pit 59
#373
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #369
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #366
Ok, "wie Sau" ist etwas überspitzt, man wollte ja selber etwas Ordnung haben
Mal was anderes, ich entsinne mich das wir mal zum Grenzdienst den Stahlhelm mitschleppen mussten, warum ist mir aber entfallen.
Wurde das angewiesen wenn wieder mal bewaffnete Waffenbrüder abhanden gekommen waren?


Was ist denn ein Stahlhelm? Ist das,das Ding was auf den Spind lag!Also zum Grenzdienst,hatte ich nie so ein Ding mit draußen.



Doch hatten wir,ende der 70er bei der "Gefechtsmässigen Grenzsicherung" . War aber nur einmal.


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 09:58
avatar  Pit 59
#374
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #368
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #363
Nick, in so einer Grenzkompanie sahen die Schränke aus wie Sau, weil, war nicht wichtig, wichtig war den Grenzverletzer zu fangen.

Stubendurchgang gab es nicht, der Zugführer konnte ja die die Schrankordnung beim Skat begucken


Also Grenzwolf,das sollte man nun nicht verallgemeinern.



Ich muss hier dem Wolf Recht geben,Interessiert hat es Niemanden,aber man hat getan was man konnte.


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2013 10:00
#375
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #371
Habt ihr mal den BGS mit Tarnfleck und Dunstkiepen gesehen, sah aus wie original WK 2


Ja,aber gab es die in den Anfangsjahren der GT oder der Grenzpolizei nicht auch!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!