X

#21

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.11.2011 12:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Pit 59

Was willst Du jetzt von mir Wissen?


Wenn ich schreibe dass dieser Beruf für mich nicht der richtige war, ist er es nicht ob nun gefragt oder nicht. Auch zuhören und richtig lesen gehört dazu.
Das jeder seines Glückes schmied ist mag schon sein, aber nur wenn es von außen nicht beeinflusst wurde! Das war bei mir eben der Fall, es wurde von außen beeinflusst.

Ich habe auch nicht gesagt dass es mir schlecht geht, ich habe nur gesagt dass sich meine Weltanschauung geändert hat. Ich bin der Meinung aus heutiger Sicht, das die DDR oder besser der Gedanke nicht schlecht war. Auch dieses System wird sich früher oder später an die Wand fahren. Wir hatten keinen richtigen Sozialismus, es wurde durch Menschen die Macht und Angst hatten zur Diktatur. Wenn sich jemand schämt für mich dann frage ich warum? Ich bin einfach älter geworden und denke mehr nach. Die Geschichte hat es gezeigt, es wiederholt sich alles. Wenn es hier und heute so weiter geht, wenn Menschen die arbeiten nicht mehr genug zum leben haben, dann wird dieses System auch kaputt gehen und es kommt was Neues. So lange der Eiserne Vorhang da war musste der Westen besser sein, was er auch war. Jetzt ist das nicht mehr notwendig und der Kapitalismus zeigt sich in seiner wahren Gestalt. Das ich das jetzt erst so sehe, das ist mein Problem.

So jetzt könnt Ihr alle loslegen, ob die eine oder andere Seite


Grüße

Marko


nach oben springen

#22

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.11.2011 12:59
von Mike59 | 9.563 Beiträge | 6396 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Grüß dich maxel22

Willkommen im Forum.

Mike59



nach oben springen

#23

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.11.2011 13:04
von GZB1 | 3.459 Beiträge | 665 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@maxel22

da haste was in den völlig falschen Hals jekricht,

du warst nicht gemeint!


zuletzt bearbeitet 10.11.2011 13:06 | nach oben springen

#24

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.11.2011 13:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

auch ich sollte genauer lesen aber "Sorry dafür @maxel22"


zuletzt bearbeitet 10.11.2011 13:13 | nach oben springen

#25

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.11.2011 13:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pit 59
offene Tür und Tor - zum Rein- und Rausfliegen bei der Jobsuche!@ Polter

Käse was Du schreibst,Ich selbst habe mit 40 !!! Jahren noch einen anderen Beruf gelernt .Das man bestimmte Schulabschlüsse braucht ist das Normalste auf der Welt.Nur dafür kann ich den Staat nicht Verantwortlich machen.



Doch kann man, wenn er es beeinflusst und steuert!


nach oben springen

#26

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.11.2011 13:17
von GZB1 | 3.459 Beiträge | 665 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GZB1
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von maxel22
auch ich sollte genauer lesen aber "Sorry dafür @maxel22"



Jo @maxel22

wenn man sich schon fremdschämt, kann man sich auch fremdentschuldigen.


nach oben springen

#27

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.11.2011 23:34
von Hackel39 | 3.587 Beiträge | 2712 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von maxel22
@Pit 59

Was willst Du jetzt von mir Wissen?


Wenn ich schreibe dass dieser Beruf für mich nicht der richtige war, ist er es nicht ob nun gefragt oder nicht. Auch zuhören und richtig lesen gehört dazu.
Das jeder seines Glückes schmied ist mag schon sein, aber nur wenn es von außen nicht beeinflusst wurde! Das war bei mir eben der Fall, es wurde von außen beeinflusst.

Ich habe auch nicht gesagt dass es mir schlecht geht, ich habe nur gesagt dass sich meine Weltanschauung geändert hat. Ich bin der Meinung aus heutiger Sicht, das die DDR oder besser der Gedanke nicht schlecht war. Auch dieses System wird sich früher oder später an die Wand fahren. Wir hatten keinen richtigen Sozialismus, es wurde durch Menschen die Macht und Angst hatten zur Diktatur. Wenn sich jemand schämt für mich dann frage ich warum? Ich bin einfach älter geworden und denke mehr nach. Die Geschichte hat es gezeigt, es wiederholt sich alles. Wenn es hier und heute so weiter geht, wenn Menschen die arbeiten nicht mehr genug zum leben haben, dann wird dieses System auch kaputt gehen und es kommt was Neues. So lange der Eiserne Vorhang da war musste der Westen besser sein, was er auch war. Jetzt ist das nicht mehr notwendig und der Kapitalismus zeigt sich in seiner wahren Gestalt. Das ich das jetzt erst so sehe, das ist mein Problem.

So jetzt könnt Ihr alle loslegen, ob die eine oder andere Seite


Grüße

Marko




Ja Marko, zusammengefaßt kann man doch sagen, daß Geld nicht alles ist das sehe ich auch so und damit erst mal willkommen im Forum.
Meine Bewertung der Historie ist ähnlich, wenngleich ich mich im Traumberuf bereits als DDR- Bürger verwirklichen konnte und Lokführer ist unabhängig von der Gesellschaftsordnung mehr als nur ein Job für mich.
Das ist aber nur das eine und man hat ja Augen im Kopf und kann vergleichen, wieviel Leben früher auf den Straßen war und wie trostlos es heute selbst in ehemaligen Kreisstädten aussieht, man kann vergleichen wie die Arbeitskultur heute ist und erinnert sich zuweilen wehmütig daran wie oft man früher auf der Arbeit auch mal gelacht und sich auf seine Dienste gefreut hat.
Heute ist fast alles Routine und Streß und wenn man Eisenbahnalltag genießen will, so kann man bestenfalls mal eine Fahrt mit der Harzquerbahn machen oder sich ins historische Drehscheibe- Forum flüchten.
Zwar gab es auch bei der DDR- Reichsbahn reichlich Streß und Durchdrücker aber der Umfeldaufwand, den man heute hat, um einen Arbeitsplatz zu halten ist derart unverhältnismäßig, daß man sich durchaus die DDR zurückwünschen könnte.
Wenn in der DDR 14 Uhr Feierabend war, dann war auch 14 Uhr Feierabend, da wurden keine Excel- Tabellen zur Arbeitszeiterfassung erstellt und auch keine Streckenkundekarten bearbeitet und man hat auch nicht erwartet, daß Ausbilder per Handy rund um die Uhr für die Junglokführer erreichbar zu sein haben, wenn die mal 1.30 Uhr nicht wissen, wie sie in Offenburg an die Tankstelle kommen.
Dieser selbstverständliche Zugriff auf die Freizeit, die hire and fire- Kultur und eine grassierende Niedriglohnkultur werten die DDR zumindest bezogen auf das Arbeitsleben aber auch auf anderen Sektoren immer stärker auf, eben weil Konsum und Prestige nicht alles ist.
In diesem Sinne wünsche ich Dir noch viel Spaß in einem Forum, in dem Du mehr als nur schwarz und weiß kennen lernen wirst.


zuletzt bearbeitet 12.11.2011 23:03 | nach oben springen

#28

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 12.11.2011 01:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo

Erst einmal vielen Dank an alle für die verschiedenen Meinungen.
Es hat mich sehr gefreut zu sehen, das in diesem Forum Menschen mit sehr verschiedener Biographie schreiben, was dieses Forum von vielen anderen abhebt.


Grüße

Marko


zuletzt bearbeitet 12.11.2011 02:23 | nach oben springen

#29

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.03.2012 22:29
von DoreHolm | 9.332 Beiträge | 8693 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo hackel 39 und maxel22, alle Achtung vor diesen Erkenntnissen. Habe selbst Kolleginen und Bekannte erlebt, die vor der Wende katholisch und entsprechend regimekritisch eingestellt waren. Wenn ich sie heute reden höre, denke ich fast, daß sie die Linke oder zumindest die SPD wählen, so enttäuscht sind sie. Ich meine, wenn Frau Merkel bei der Bankenkriese von "Systemrelevant" spricht, meint sie den Kapitalismus. Die Okupy-Bewegung ist m.E. nur der Anfang, wo zunehmend Menschen zu der Erkenntniss gelangen, das der Kapitalismus langsam nicht mehr die Lösung des Problems ist, sondern zum Problem selbst wird. Und davor haben die Angst und da muß in D fast täglich in irgendwelchen Medien die Stasi herhalten. Und die scheinen gar nicht zu merken, daß sie damit langsam bei vielen, vor allem Ostdeutsch, den Bogen überspannen. Das es auch anders geht, dafür gibt es zum Glück in der Geschichte des letzen Jahrhunderts genug Beispiele, die leider von den Verantwortlichen sträflichst vergeigt wurden. Aber wenn die alles richtig gemacht hätten, hätte es wohl Ende der 70er vielleicht gar keine Grenze mehr in dem bekannten Sinne gegeben. Und was die "Aufarbeitung" betrifft mit der neuen Jahn-Behörde: Wie lange hat denn die Entnazifizierung gedauert ? ganze vier Jahre, dann konnten ehemalige NSDAP-Mitglieder, auch aus Polizei, Behörden und Geheimdienst, sogar wieder staaliche Funktionen bekleiden. Jetzt will man ja daraus gelernt haben und alles besser mache ? Humbug. Der Grund ist nur, daß die Nazis nicht an den Eigentumsverhältnissen gerüttelt haben, es sei denn, man war Jude. Bei der DDR war das ganz anders und das ist der einzige richtige Grund. Alles andere was vorgegeben wird, Menschenrechte u.s.w., wird nur vorgeschoben. Ich denke, daß die konservative Regierung, falls das System in Gefahr gerät, weil sich eine wirtschaftliche Entwicklung ergibt, die eine Mehrheit der Wähler linke Parteien wählen läßt, ebenfalls zum Mittel eines Militärputsches greifen läßt, mit all den Scheußlichkeiten, die man aus anderen solchen Ländern kennt und die das Unrecht in der DDR in den Schatten stellt. Harter Tobak, nicht wahr ? Aber wäre das so undenkbar ?



nach oben springen

#30

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.03.2012 22:51
von Wanderer zwischen 2 Welten (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wanderer zwischen 2 Welten
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm
Die Okupy-Bewegung ist m.E. nur der Anfang, wo zunehmend Menschen zu der Erkenntniss gelangen, das der Kapitalismus langsam nicht mehr die Lösung des Problems ist, sondern zum Problem selbst wird.



Das kann ich nicht so stehen lassen. Am Kapitalismus ( = freie Marktwirtschaft) liegt es nicht. Das ist das beste Wirtschaftssystem das es gibt. Das Problem aber ist die Regierung die sich in wirtschaftliche Angelegenheiten hineinmischt, zB bailouts fuer die maroden Banken oder Chreysler in USA. Dadurch wird die freie Marktwirtschaft zerstoert und es kommt zu Problemen. Was wir brauchen um zu gesunden ist eine klare Trennungslinie zwischen Regierung und Privatunternehmen.


nach oben springen

#31

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.03.2012 23:08
von Wanderer zwischen 2 Welten (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Wanderer zwischen 2 Welten
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Maxel22. Ich war auch ein richtiger Rebel gegen das politische System als ich aufwuchs. Offen gesagt, bin es auch heute noch obwohl ich jetzt 50 bin. Bin aber im alten Westen aufgewachsen, und daher waren die Konsequenzen laengst nicht so hart wie das im Osten sicherlich war. Haette ich mich damals voellig "systemtreu" verhalten waeren mir auch einige Schwierigkeiten erspart geblieben, und beruflich haette es auch besser geklappt. Aber ehrlich gesagt, ich habe heute keine Reue. Im Gegenteil, haette ich damals nicht gemacht was ich gemacht habe, was ich damals fuer richtig hielt, dann wuerde ich mir jetzt wahrscheinlich Vorwuerfe machen. Natuerlich habe ich damals Fehler gemacht, aber im Grunde genommen bin ich heute froh das ich mich damals nicht angepasst habe. Ich bereue nichts, und Du solltest Dir auch jetzt keine Vorwuerfe machen.


nach oben springen

#32

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.03.2012 23:30
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Oss`n

Zitat von Feliks D.
Interessante Aussage, hört man ja öfter dass sich ehem. Gegner der DDR heute als doppelte Verlierer fühlen. Allerdings ist es für mich auch nachvollziehbar, heute ist eine gute Ausbildung ja gefragter denn je. Da interessiert es einen AG recht wenig ob man nun damals gegen das System agierte und deshalb die eigene Aus- und Fortbildung vernachlässigte, bzw. sich dadurch selbst Nachteile bei dieser verschaffte. So gesehen wirkt sich solch eine Vita natürlich 2 mal negativ aus.

Verständlich auch dass Du dies heute bereust, der Wohlstand der damals im West TV allen vorgegaukelt wurde ist eben nicht für alle da. Viele die damals für vorgebliche Meinungs- und Reisefreiheit auf die Straße gingen haben heute, mit Niedriglohn oder Harz IV, relativ wenig von diesen theoretischen Möglichkeiten.

Bleibt nur noch Dich hier zu begrüßen und zu fragen wie Du die Welt denn heute siehst.




Mit so einer Begrüßung macht man sich recht beliebt !
Dieser User wird denken, er ist im MfS Forum gelandet, wo er bestimmt nicht hin wollte.
Egal, aber sag mir doch mal Feliks, warum Grenzer die doppelten Verlierer sein soll`n ?
Die Verlierer sind doch eindeutig die ............. na du weist schon !


Oss`n





das müssen doch die 'user' , wie schon selbst erwähnt selber entscheiden dürfen mit wem sie sich hier unterhalten , denn das MfS gibt
es schon wie lange nicht mehr ....????



nach oben springen

#33

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.03.2012 10:27
von Hackel39 | 3.587 Beiträge | 2712 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm
Hallo hackel 39 und maxel22, alle Achtung vor diesen Erkenntnissen. Habe selbst Kolleginen und Bekannte erlebt, die vor der Wende katholisch und entsprechend regimekritisch eingestellt waren. Wenn ich sie heute reden höre, denke ich fast, daß sie die Linke oder zumindest die SPD wählen, so enttäuscht sind sie. Ich meine, wenn Frau Merkel bei der Bankenkriese von "Systemrelevant" spricht, meint sie den Kapitalismus. Die Okupy-Bewegung ist m.E. nur der Anfang, wo zunehmend Menschen zu der Erkenntniss gelangen, das der Kapitalismus langsam nicht mehr die Lösung des Problems ist, sondern zum Problem selbst wird. Und davor haben die Angst und da muß in D fast täglich in irgendwelchen Medien die Stasi herhalten. Und die scheinen gar nicht zu merken, daß sie damit langsam bei vielen, vor allem Ostdeutsch, den Bogen überspannen. Das es auch anders geht, dafür gibt es zum Glück in der Geschichte des letzen Jahrhunderts genug Beispiele, die leider von den Verantwortlichen sträflichst vergeigt wurden. Aber wenn die alles richtig gemacht hätten, hätte es wohl Ende der 70er vielleicht gar keine Grenze mehr in dem bekannten Sinne gegeben. Und was die "Aufarbeitung" betrifft mit der neuen Jahn-Behörde: Wie lange hat denn die Entnazifizierung gedauert ? ganze vier Jahre, dann konnten ehemalige NSDAP-Mitglieder, auch aus Polizei, Behörden und Geheimdienst, sogar wieder staaliche Funktionen bekleiden. Jetzt will man ja daraus gelernt haben und alles besser mache ? Humbug. Der Grund ist nur, daß die Nazis nicht an den Eigentumsverhältnissen gerüttelt haben, es sei denn, man war Jude. Bei der DDR war das ganz anders und das ist der einzige richtige Grund. Alles andere was vorgegeben wird, Menschenrechte u.s.w., wird nur vorgeschoben. Ich denke, daß die konservative Regierung, falls das System in Gefahr gerät, weil sich eine wirtschaftliche Entwicklung ergibt, die eine Mehrheit der Wähler linke Parteien wählen läßt, ebenfalls zum Mittel eines Militärputsches greifen läßt, mit all den Scheußlichkeiten, die man aus anderen solchen Ländern kennt und die das Unrecht in der DDR in den Schatten stellt. Harter Tobak, nicht wahr ? Aber wäre das so undenkbar ?



Für einem Putsch von rechts fehlt hier das Personal, vor dieser Erkenntnis braucht Merkel & Co. nicht erst den Praxistest.
Die hauptsächlichen Erfahrungen beider Diktaturen vor und nach '89 sind die, daß man Tag für Tag wachsam sein muß, nicht vor irgendeinen Karren gespannt zu werden.
So wie ich damals ohne Widerständler gewesen zu sein, die Hätscheleien der NVA- Berufsarmisten skeptisch gesehen hatte, so bin ich heute auch nicht bedingungslos vom automatischen Funktionieren der Marktwirtschaft überzeugt.
So wie man damals über die Ängste vor einem Dritten Weltkrieg die Leute weitgehend auf Linie gebracht hat, so sind heute angebliche systemrelevante Banken und EU- Mitgliedsstaaten das Medium dafür, die Ängste von Profiteuren des aktuellen Systems auf die Gesamtbevölkerung zu projizieren.
Bei den Profiteuren von damals hatte ich aber trotz alledem das bessere Leben, auch wenn ich dadurch selbst zu einer Minderheit werde.
Somit stören mich 53jährige NVA- Rentner auch im Nachhinein weniger als irgendwelche Bellevueparasiten.


nach oben springen

#34

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.03.2012 10:54
von DoreHolm | 9.332 Beiträge | 8693 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds DoreHolm
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Konkret meine ich nicht einen Putsch von rechts Außen, sondern einen von rechts von der Mitte. Und da denke ich auch immer an das, was wir mal in ML über die drei Stützen des Staates gelernt haben: Armee, Justitz und Beamte. Gilt für jede Gesellschaftsordnung. 10% Militär können sehr wohl 90% Zivilisten in Schach halten.



nach oben springen

#35

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.03.2012 11:15
von Hackel39 | 3.587 Beiträge | 2712 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hackel39
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von DoreHolm
Konkret meine ich nicht einen Putsch von rechts Außen, sondern einen von rechts von der Mitte. Und da denke ich auch immer an das, was wir mal in ML über die drei Stützen des Staates gelernt haben: Armee, Justitz und Beamte. Gilt für jede Gesellschaftsordnung. 10% Militär können sehr wohl 90% Zivilisten in Schach halten.



Ich meinte auch nicht ganz rechts, die sind zu hohl für einen Putsch aber die 10 % (?) NVA bzw. bewaffnete Organe waren doch mit dem Ende der DDR gar nicht mehr zum Konterputsch zu motivieren.
Vielleicht lag es daran, daß sie wirklich eine Volksarmee war und daß das Volk nicht auf das Volk zu schießen hat.
Diese Erkenntnis hat mich unabhängig von meiner DDR- Affinität recht zuversichtlich gestimmt, daß wir auf der Zeitleiste der Zivilisation schon ganz schön weit voran gekommen sind und uns auch noch weiter entwickeln werden.
Trotz aller Widrigkeiten im aktuellen Politikgeschehen hoffe ich, daß uns wenigstens dieser Fortschritt erhalten bleibt.


nach oben springen

#36

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.03.2012 23:14
von frank | 1.753 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds frank
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hackel39

Zitat von DoreHolm
Konkret meine ich nicht einen Putsch von rechts Außen, sondern einen von rechts von der Mitte. Und da denke ich auch immer an das, was wir mal in ML über die drei Stützen des Staates gelernt haben: Armee, Justitz und Beamte. Gilt für jede Gesellschaftsordnung. 10% Militär können sehr wohl 90% Zivilisten in Schach halten.



Ich meinte auch nicht ganz rechts, die sind zu hohl für einen Putsch aber die 10 % (?) NVA bzw. bewaffnete Organe waren doch mit dem Ende der DDR gar nicht mehr zum Konterputsch zu motivieren.
Vielleicht lag es daran, daß sie wirklich eine Volksarmee war und daß das Volk nicht auf das Volk zu schießen hat.
Diese Erkenntnis hat mich unabhängig von meiner DDR- Affinität recht zuversichtlich gestimmt, daß wir auf der Zeitleiste der Zivilisation schon ganz schön weit voran gekommen sind und uns auch noch weiter entwickeln werden.
Trotz aller Widrigkeiten im aktuellen Politikgeschehen hoffe ich, daß uns wenigstens dieser Fortschritt erhalten bleibt.




gut aufgemerkt .!! denn zu einer friedlichen revolution gehören immer zwei seiten .! ich hätte auch nicht geschossen .!!!



nach oben springen

#37

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.04.2012 00:13
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sehr interessant ! Irgendwie isses mir auch so ergangen.Trotz guter Ausbildung in der DDR ,war ich mit meinem Beruf nie zufrieden.So ein knappes Dutzend Betätigungen hab ich seit 1989 durch.Hätte ich die Familientradition fortgesetzt,das heißt,dasselbe wie Opa und Vaddern gelernt,hätte ich was reales in der Hand.Und so manche durchwachte Nacht hab ich vor mich hin gegrübelt.Über die Schuldfrage will ich nicht entscheiden.Wahrscheinlich war ich wie so oft,zur falschen Zeit am falschen Ort.


zuletzt bearbeitet 22.04.2012 00:14 | nach oben springen

#38

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.04.2012 00:42
von Sorge78 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sorge78
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fritze
Sehr interessant ! Irgendwie isses mir auch so ergangen.Trotz guter Ausbildung in der DDR ,war ich mit meinem Beruf nie zufrieden.So ein knappes Dutzend Betätigungen hab ich seit 1989 durch.Hätte ich die Familientradition fortgesetzt,das heißt,dasselbe wie Opa und Vaddern gelernt,hätte ich was reales in der Hand.Und so manche durchwachte Nacht hab ich vor mich hin gegrübelt.Über die Schuldfrage will ich nicht entscheiden.Wahrscheinlich war ich wie so oft,zur falschen Zeit am falschen Ort.



So gehts nicht nur Dir. Mit 13 entschieden Offizier werden zu wollen und das mit 15 "abgewählt". Dank Klassenlehrer und trotz Stasi an der "Penne" geblieben. Mit 17 entschieden für ein Studium, 3 Jahre Grenze und dann eigentlich schon gewußt dass das nicht das Richtige ist. Zu DDr-Zeiten kein Problem, andere Jobs ausgeübt.
Heute zählt nur noch das Papier, nicht die Befähigung.
Okay, im nächsten Leben werde ich Segelmacher. Heute bin ich zu alt dafür.


nach oben springen

#39

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.04.2012 00:50
von Fritze (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fritze
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Du weisst wovon ich rede .aber nochn Leben möchte ich nicht.Dies war mir schon turbulent genug.


nach oben springen

#40

RE: Ich sehe heute die Welt anders

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 22.04.2012 11:21
von Micos | 48 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Micos
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von maxel22
Hallo


Ich möchte mich kurz mal vorstellen, ich war nie an der Grenze aber ich bin in der DDR in Johanngeorgenstadt aufgewachsen. Ich selbst bin Jahrgang 68 und war einer der nicht so glücklich mit der DDR war und hatte oft den Gedanken zu fliehen. Was leider nicht ganz den Behörden verborgen blieb, aber dank Eltern und Großeltern nicht so große Folgen hatte, wie es bei anderen der Fall war. Aber es hatte mein Lebenslauf doch sehr verändert, wie sich jeder denken kann.

Ich wusste nicht viel über die Grenze, im jugendlichen Leichtsinn hatte ich mir auch nicht so richtig Gedanken darüber gemacht wie sicher und mit welcher Professionalität die Grenze gesichert war. Aus der heutigen Sicht und nachdem ich hier viel gelesen habe, bin ich sehr froh es nicht versucht zu haben. Das verrückte ist, ich fühle mich heute als Verlierer, sehe heute die Welt anders und wünschte ich hätte in meiner Jugend nicht so gedacht.

Um die eigene Vergangenheit besser aufzuarbeiten habe ich großes Inderesse und auch viele Fragen.


Grüße

Marko



Hallo Marko, alles, was Du damals gedacht und gefühlt hast, war in Ordnung - brauchst Dir deshalb keine unnötigen Gedanken machen !


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Pat1967
Besucherzähler
Heute waren 2147 Gäste und 156 Mitglieder, gestern 2432 Gäste und 169 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15676 Themen und 662918 Beiträge.

Heute waren 156 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen