ehemalige gr6 5. Grenzkompanie

  • Seite 4 von 4
17.02.2016 13:35
#46
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #45
Zitat von B208 im Beitrag #42
Ich meinte nicht , dass es zu Änderungen im Grenzverlauf kam , lediglich wurde der Zaun im Bereich Neuhof - Mechower See nach vorne verlagert .

Und es fehlen ganz eindeutig BT .

Welche Bedeutung haben die weissen Quadrate und Dreiecke ?

Rote Linie = Grenzverlauf richtig
Orange = Zaun MGZ Richtig
I = einfach wenn das stimmt, dann müßte dei Karte ja aus dem Anfang 80 er Jahren stammen
II = doppelt
Grün = Kolonnenweg SSZ
Blau = KFZ Sperrgraben möglich
Braun = SM70 / Minen richtig
Stimmt das ?

Grüße B208


Ich versuche mal die Legende zu schreiben. Aber das ist schon so lange her, mit einigen Symbolen kann ich auch nichts merh anfangen
BT sollen fehlen, richtig mindestens der BTV (FP) Schlagsdorf
die weißen Quartdrate und Rechtecke kann ich nicht merh erklären, vielleicht fällt es mir später ein, aber z.Z. keine Ahnung. eines der Dreiecke ist im Bereich des späteren FP der 6. zu sehen, aber k.a.
Die schwarzen Quardrate BBu
die schwarzen dreiecke BT, wenn ein Kries darum ist Führungspunkt der KP



Ich danke Dir Ratze-- Ich erinnere mich nur gut daran--wie ich sagte,wir fuhren gerade Ablösung. Als wir am Bunker dort ankamen,stand der Uffz. wie ein heuflein Asche da,nur der Posten fehlte. Er soll bei seiner Flucht beide Waffen mitgenommen haben,wo er drüben war soll er 1 bis 3 kurze Feuerstöße in die Luft abgegeben haben. Wahrgenommen habe ich nur einen. Später bei der API-sagte man uns, das der Uffz.der als Postenführer fungierte,gepennt hat. Und die Flucht erst bemerkte, als der Flüchling dabei war den ersten Zaun zu überwinden. In den Bereich gab es ja den 2m Doppelzaun.
Schuldigung--sollte einen Beitrag früher eingefügt werden.


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2016 00:29 (zuletzt bearbeitet: 18.02.2016 00:34)
avatar  ( gelöscht )
#47
avatar
( gelöscht )

Zitat von B208 im Beitrag #42
Ich meinte nicht , dass es zu Änderungen im Grenzverlauf kam , lediglich wurde der Zaun im Bereich Neuhof - Mechower See nach vorne verlagert .

Und es fehlen ganz eindeutig BT .

Welche Bedeutung haben die weissen Quadrate und Dreiecke ?

Rote Linie = Grenzverlauf
Orange = Zaun
I = einfach
II = doppelt
Grün = Kolonnenweg
Blau = KFZ Sperrgraben
Braun = SM70 / Minen
Stimmt das ?

Grüße B208



Ich denke die weissen Dreiecke = Holz oder andere erhöhte Beobachtungsstände
weisse Quadrate = unbetonierte Beobachrungsstände .
einige habe ich in Erinnerung .

Und die beiden Türme fehlen ganz sicher .
[widget=277025]


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2016 11:24
avatar  Ratze
#48
avatar

Es fehlt vor allem der BTV (FP) bei Schlagsdorf, denn der war ja gut zu sehen. Aber ich weiß nicht wann der gebaut wurde, da muss ich suchen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2016 16:45 (zuletzt bearbeitet: 20.02.2016 18:53)
#49
avatar

Hallo zusammen,
an die BND-Karten kann ich mich auch noch gut erinnern. Wir haben sie in der II/7 bzw. Küste 1 aber auch nicht für den Streifendienst genutzt, waren einfach nicht aktuell genug.
Ratze, ich musste schmunzeln, als Du das "Kartenproblem" erwähntest. Mein Gott, was musste ich beim Sachbearbeiter materieller /persönlicher Geheimschutz immer betteln, um mal neue Kartensätze zu erhalten. Als ich dann 1990/91 selber Geheimschutzbeauftragter war, habe ich gesehen, wie voll die Schränke wirklich waren
Zur Kartenlegende, die NICHT ausgefüllten Symbole waren B-Stellen, die teilweise seit Jahren nicht mehr existierten.
Gruß waldersee


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2016 04:41
avatar  ( gelöscht )
#50
avatar
( gelöscht )

Ich hatte meine eigene Streifenkarte .
Messtischblatt 1:25000 konnte man in jeder Buchhandlung kaufen oder bestellen .
Hab dann die Karte auf den Grenzabschnitt zusammengeschnitten und alle wichtigen Daten eingetragen .
Klein handlich und auf dem neuesten Stand . Hab die Zusammenarbeit mit dem BND abgelehnt .


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2016 09:15
avatar  Ratze
#51
avatar

Also ich staune, dass Du, # B208, die Quelle dieser Karten damals kanntest. Als Zugführer der 3./- wurde mir gesagt, dass die Dinger von der Bundeswehr kamen, dass die Druckerei bei den Schlapphüten stand, habe ich erst erfahren als ich I/S wurde.
Die 25.000 Karten waren doch viel zu unhandlich. Ich hatte nur 50.000. Im Sachgebiet, für die Details, auch 25er, aber für den tägliche Dienst waren die viel zu groß. Als wir täglich die Abbaustrecken Mienen und SM 70 melden mußten, wurden die auf den 25 ern notiert. Bei den anderen hatte ich mal zu grob gemeldet und da stimmten die Angaben über die Abbaustrecken und Reststrecken nicht mehr, da bekam ich erstmal von POR K. aus BB einen Einlauf. Später wurde der dafür von Hape Kerkeling bestraft, als der sich als holländische Königin beim Amtssitz des Präsidenten vorfahren lies. War ein netter Beitrag, als der drahtige POR und ich meine der amtierende Präsident Direktion BB dort rumsprangen. Fanden die nicht lustig, ich schon.


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2016 18:24
avatar  ( gelöscht )
#52
avatar
( gelöscht )

Tja , sein Name passte ja auch gut zu Ihm . 😜
Und sein Gesicht vor Bellevue vergesse ich nie .

Ich hab mir die 25er auf den Grenzabschnitt zurechtgeschnitten , das funktionierte gut , hatte dann immer so einen Kartenausschnitt von ca. 300m entlang der Grenze. War aber jeder kleine Weg drauf , schwierig wurde es ab und an mit dem PE Wert.

Von den BND Karten habe ich nichts gewusst .
Gruß B208


 Antworten

 Beitrag melden
06.12.2019 18:50
avatar  ( gelöscht )
#53
avatar
( gelöscht )

Sehr interessant. War auch beim Bauzug 16, ab und bis wann warst du genau dort? Ich 1987 bis 1989


 Antworten

 Beitrag melden
14.10.2020 19:17
#54
avatar

Guten Abend, wann ist die 5.GK Schattin zur 5.GK Utecht geworden?
10.82 war wird sie als die 5.GK Utecht bezeichnet....

Ufw # Grenztruppen

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!