ehemalige gr6 5. Grenzkompanie

  • Seite 3 von 4
06.02.2009 00:29
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

War 87-88 auch da,zimmer 13 du 14.Ceck Baum Ural Kurve?


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2009 19:18
avatar  ( gelöscht )
#32
avatar
( gelöscht )

hallo gert,im moment fällt mir leider kein gesicht zu einem gert ein,vielleicht meldest dich ja mal per mail bei mir.
gruß bleschen


 Antworten

 Beitrag melden
02.05.2009 20:03
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Hallo

Ich habe 82/83 in Schlagbrügge gedient,war damals 6.GK.-Kompaniesicherung.An dieser Stelle stand damals die Führungsstelle für den
6.Grenzabschnitt (Postenpunkt 52).Einen PT 9 gab es im Abschnitt nur an der Seesperre Lankower-See (Postenpunkt 63).Dort war auch die
Pontonbrücke,eine Verbindung zum Abschnitt 7.
Gruss!


 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2014 20:43
avatar  ( gelöscht )
#34
avatar
( gelöscht )

Hallo Bläschen,
ich war auch in Thurow-Horst :-) Das Kompaniegebäude wurde nach der Wende zu einem Asylantenheim und mußte nach ein paar Jahren abgerissen werden, weil es nicht mehr bewohnbar war....


 Antworten

 Beitrag melden
02.02.2016 15:19
avatar  Ratze
#35
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #2

Zitat von bleschen
hi hallo,bin zufällig auf dieses forum gestoßen find es super,aber nun zu dieser kategorie,suche ehemalige des gr6,speziell 5.grenzkompanie groß thurow 1987-88,würd mich freuen mal von ein paar ehemaligen zu hören.


Hallo bleschen,
ich bin zwar kein ehemaliger des GR-6, aber ich habe eine Frage an Dich.
Zur Zeit arbeite ich an einer Standortübersicht der Grenztruppenobjekte.
Die Kompanie Groß Thurow wurde ja irgendwann in den 90igern abgerissen.
Bist Du im Besitz eines Fotos des Kompaniegebäudes ?

Gruß vom Suentaler (GR-20)



Moin #suentaler
bin dabei mich durch die Seiten hier zu lesen. Ich habe eine Objektskizze der damals 7,/-, muss also vor Deienr Zeit gewesen sein.
Aber vielleicht hilft es.
Es ist die Skizze der Hauptstelle für Befragungswesen, aufgrund der Angaben eines Flüchtlings. Wie gesagt von wann udn werder Soldat war, der die Angaben gemacht hat ist mir unbekannt.
Ratze
[[File:Gr Thurow.pdf]]

Dateianhänge

 Antworten

 Beitrag melden
02.02.2016 15:24
avatar  Ratze
#36
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #6
Hallo

Also ich meinte den BT-9, der südlich von Schlagsdorf steht.
Hier auf dem Bild links oben.(siehe angehängtes Bild, wenns klappt)

Wenn du Google-Earth benutzt, gibts dort auch eine Bildpunkt dazu. Ist wohl jetzt ein kleines Museum, da auch noch ein Stück Zaun zu sehen ist.
http://www.panoramio.com/photo/2331237

Erinnerst du dich noch an den exakten GSSZ-Verlauf in deinem Abschnitt und wo B-Türme standen ?
Ich würde nämlich gern deinen Abschnitt im Rahmen meines Projekts graphisch mit Google-Earth darstellen, aber dazu brauche ich das Wissen von den Leuten, die vor Ort waren.

Wenn der Moderator nichts dagegen hat, würde ich dafür ein neues Thema aufmachen.

Gruß vom suentaler


Moin #suentaler
vielleicht hilft ja eine alte BGS Karte, da sind die Türme und Bunker eignezeichnet, der Verlauf des Schtuzstreifnezaunes ist natürlich nur grob angegeben, aber vielleicht hilfts


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 03:04
avatar  ( gelöscht )
#37
avatar
( gelöscht )

Moin @Ratze , von wann stammt die Karte ?

gibt es dazu noch eine Legende ?

und warum sind die Austauschgebiete eingetragen ?

Grüsse B208


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 03:16
avatar  ( gelöscht )
#38
avatar
( gelöscht )

Zitat von boaspik im Beitrag #34
Hallo Bläschen,
ich war auch in Thurow-Horst :-) Das Kompaniegebäude wurde nach der Wende zu einem Asylantenheim und mußte nach ein paar Jahren abgerissen werden, weil es nicht mehr bewohnbar war....


Moin boaspik ,

evtl. kannst du etwas licht ins Dunkel bringen .

Wann wurde der Bunker feindwärts des MGZ an der B208 gebaut und wo genau war der Zwischenfall mit dem Postenpaar am 07.11.1971 genau ?

danke B208 .


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 07:12
avatar  Ratze
#39
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #37
Moin @Ratze , von wann stammt die Karte ?

gibt es dazu noch eine Legende ?

und warum sind die Austauschgebiete eingetragen ?

Grüsse B208


Das ist eine "Grenzführungskarte" ich meine Bedo M- 2,/-, die habe ich mal abgelichtet.
Die Karte hatte der immer mit, wenn an der Grenze Personen einzuweisen waren.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 08:22 (zuletzt bearbeitet: 17.02.2016 08:26)
avatar  ( gelöscht )
#40
avatar
( gelöscht )

An der Strasse Gudow-Sophiental verlief ja unsere südliche Abteilungsgrenze zu den Schwarzenbekern . Deshalb nehme ich mal an ,die Bezeichniung K2 und K3 bedeutet GSA Küste 2 und GSK Küste 3 . Damit kann man schonmal eine Zeit bestimmen . Aber die takt. Zeichen auf DDR Gebiet entsprechen nicht dieser Zeit ! Da fehlen einfach zu viele Punkte . Und auch der Verlauf des MGZ östlich Neuhof ist noch der alte Verlauf hinter dem kleinen Wäldchen gegenüber dem Mechower Holz . Der Verlauf wurde Ende der 70er vor das kleine Wäldchen verlegt . Ich meine die Karte stammt mit diesen Einzeichnungen aus der Zeit vor ca.1977 und wurde bis auf die K2 und K3 Eintragung nicht erweitert und korrigiert .
Gruß B208


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 08:29
avatar  Ratze
#41
avatar

Die Karte wurde vom BND gedruckt. Die BT und BBu wurden gem. unseren Angaben darin eingezeichnet. Der Dienst hat damals den ges. Grenzabschnitt in einer Sonderkarte 1 : 50.000 gedruckt. Damit hatten wir immer Kartenmaterial. Die Abt. hatte ja kaum Kohle um laufend Karten zu kaufen, denn jeder Neue sorgte sich ja darum, einen eigenne Kartensatz aus dem Abschnitt zu haben. Wann der Eigentümer dieser Karte seine Einzeichnungen gemacht hat, keine Ahnung. Ich glaube allerdings nicht dass irgendwelche Grenzänderungen stattfanden, wenn, kann es nur nach dem Grundlagenvertrag 73 gewesen sein, und dass hätte in den Akten stehen müssen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 08:56
avatar  ( gelöscht )
#42
avatar
( gelöscht )

Ich meinte nicht , dass es zu Änderungen im Grenzverlauf kam , lediglich wurde der Zaun im Bereich Neuhof - Mechower See nach vorne verlagert .

Und es fehlen ganz eindeutig BT .

Welche Bedeutung haben die weissen Quadrate und Dreiecke ?

Rote Linie = Grenzverlauf
Orange = Zaun
I = einfach
II = doppelt
Grün = Kolonnenweg
Blau = KFZ Sperrgraben
Braun = SM70 / Minen
Stimmt das ?

Grüße B208


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 10:58
#43
avatar

Zitat von Ratze im Beitrag #36
Zitat von suentaler im Beitrag #6
Hallo

Also ich meinte den BT-9, der südlich von Schlagsdorf steht.
Hier auf dem Bild links oben.(siehe angehängtes Bild, wenns klappt)

Wenn du Google-Earth benutzt, gibts dort auch eine Bildpunkt dazu. Ist wohl jetzt ein kleines Museum, da auch noch ein Stück Zaun zu sehen ist.
http://www.panoramio.com/photo/2331237

Erinnerst du dich noch an den exakten GSSZ-Verlauf in deinem Abschnitt und wo B-Türme standen ?
Ich würde nämlich gern deinen Abschnitt im Rahmen meines Projekts graphisch mit Google-Earth darstellen, aber dazu brauche ich das Wissen von den Leuten, die vor Ort waren.

Wenn der Moderator nichts dagegen hat, würde ich dafür ein neues Thema aufmachen.

Gruß vom suentaler


Moin #suentaler
vielleicht hilft ja eine alte BGS Karte, da sind die Türme und Bunker eignezeichnet, der Verlauf des Schtuzstreifnezaunes ist natürlich nur grob angegeben, aber vielleicht hilfts



Moin Ratze--Ich habe da mal eine Frage. Ist Dir was über eine Fahnenflucht von 1975 an der Straße Zarrentin,Testorf (Ost)--Sophinental (West) bekannt. Das war in den Sommermonaten in der Mittagszeit--wir fuhren gerade Ablösung,sahen den Fahnenflüchtigen nur noch in weiter Entfernung Richtung Dorf laufen.Danach war von beiden Seiten viel Auflauf.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 11:26
avatar  Ratze
#44
avatar

Ich habe nur eine kleine Noitz aus dem Monatsbericht des Zolls gefunden, ohne nähere Angaben zum Fluchtfall, kann es im April 75 gewesen sein.?
Im Archiv in Geesthacht lagerte nur diese kleine Info, aber im Archiv des Landes SH gibt es in den Beständen des Grenzschutzkommandos Küste Findbuch 560 weitere Infos. Da bin ich noch in der Suche, aber ich fahre erst wieder im Mai dort hin und schnüffel etwas. Falls ich was finde, melde ich mich.
Ich habe bei mir eine Notitz dazu hinterlegt.


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 11:37
avatar  Ratze
#45
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #42
Ich meinte nicht , dass es zu Änderungen im Grenzverlauf kam , lediglich wurde der Zaun im Bereich Neuhof - Mechower See nach vorne verlagert .

Und es fehlen ganz eindeutig BT .

Welche Bedeutung haben die weissen Quadrate und Dreiecke ?

Rote Linie = Grenzverlauf richtig
Orange = Zaun MGZ Richtig
I = einfach wenn das stimmt, dann müßte dei Karte ja aus dem Anfang 80 er Jahren stammen
II = doppelt
Grün = Kolonnenweg SSZ
Blau = KFZ Sperrgraben möglich
Braun = SM70 / Minen richtig
Stimmt das ?

Grüße B208


Ich versuche mal die Legende zu schreiben. Aber das ist schon so lange her, mit einigen Symbolen kann ich auch nichts merh anfangen
BT sollen fehlen, richtig mindestens der BTV (FP) Schlagsdorf
die weißen Quartdrate und Rechtecke kann ich nicht merh erklären, vielleicht fällt es mir später ein, aber z.Z. keine Ahnung. eines der Dreiecke ist im Bereich des späteren FP der 6. zu sehen, aber k.a.
Die schwarzen Quardrate BBu
die schwarzen dreiecke BT, wenn ein Kries darum ist Führungspunkt der KP


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!