Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

  • Seite 90 von 91
04.07.2021 13:38
avatar  ( gelöscht )
#1336
avatar
( gelöscht )

Richtig UABK. War bestimmt noch etwas gemüdlicher mit weniger Stress.
Da war oft der Mittelpunkt im "Stern" Mühlhausen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 13:43 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2021 13:48)
#1337
avatar

Hallo,
stimmt, es wurden die Zügel immer mehr angezogen, es gab sogar Befehle des Ministers für Nationale Verteidung,
um z.B den Alkoholkonsum ( natürlich nur für die unteren Ränge ) einzuschränken.
Gruß Frank
PS: galt natürlich offiziell für alle


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 14:06
#1338
avatar

Zitat von Annakin im Beitrag #1331
Hallo

Noch mal zu den Uniformen. Bin 83 im Frühjahr nach Perleberg eingezogen worden. Die Einkleidung wurde dementsprechend nach Dienstverhätnis vorgenommen. Der Dienstgrad war Uffz- Schüler.


Bingo!
ich war Herbst 83 in Perleberg, nee, besser in Glöwen, gehörte ja trotzdem dazu.
die 10-Ender hatten schon den feinen Zwirn und das weiße Hemd.
trotzdem: alle waren vom ersten Tag an US (steht auch so in meinem WDA und paßt auch so zu meinem Sold)
Vielleicht war da auch gerade die Umstrukturierung, denn ich erinnere mich an den Tag, wo wir alle den Ärmelwinkel für Längerdienende abtrennen mußten. Muß Anfang 1994 gewesen sein. Die 10-Ender hatten damals noch den Doppelwinkel, der aber zum genannten Zeitpunkt auch verschwand.
Die US mit Gefreiter und grünem Balken gab es definitiv ab 1986, da wir uns auf dem resi-treffen darüber lustig gemacht haben!

Grüße
Schnorchel

mors corporis poena peccati est


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 14:22
#1339
avatar

Hallo,
ich habe gar nicht gewußt, dass Glöwen neben Perleberg noch existierte.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 14:54
#1340
avatar

Bezüglich Standort Glöwen siehe

http://www.grenzkommando.de/gar-5-gloewen-2.html

____________________________________________________________
Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 17:00
avatar  ( gelöscht )
#1341
avatar
( gelöscht )

Zitat von wildhüter im Beitrag #1336
Richtig UABK. War bestimmt noch etwas gemüdlicher mit weniger Stress.
Da war oft der Mittelpunkt im "Stern" Mühlhausen.


@Wildhüter 68/69 müssen ja in Mühlhausen in der Rosenhofkaserne auch GWD ausgebildet worden sein.
Hat ja der Wilfried Schober in seinem Buch über die Dienstzeit geschrieben. Er war ja dann in Großtöpfer in der alten Baracken - GK.

Uli


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 17:08
avatar  ( gelöscht )
#1342
avatar
( gelöscht )

1994?
Bestimmt ein Zahlendreher.


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 17:11 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2021 17:12)
avatar  ( gelöscht )
#1343
avatar
( gelöscht )

@Fall 80, richtig es gab neben dem Stab GR-2 Mühlhausen, die UABK und die Objekte der GWD.
Das Gebiet war noch unterteilt und durch Zaun geteilt. Da befanden sich die mod. Schützen.


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 17:37 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2021 17:38)
avatar  Mike59
#1344
avatar

Zitat von wildhüter im Beitrag #1336
Richtig UABK. War bestimmt noch etwas gemüdlicher mit weniger Stress.
Da war oft der Mittelpunkt im "Stern" Mühlhausen.

Na aber sicher doch.
Die anderen hatten gemütliche Ausbildung, keinen Streß, die falsche Art und Weise wie alle Ausgebildet wurden war es ja eh.
Im Blick zurück - was waren wir für Helden, nach uns nur noch Weicheier.
Ich hatte in der UABK in 6 Monaten 2x Ausgang - 1x davon war Gruppenausgang.
Ich habe wohl insgesamt 4 - 4,5 Jahre in verschiedenen militärisch/polizeilichen Ausbildungseinrichtungen in ost und west verbracht.
Alle waren verschieden - gemütlich war keine.
Im Blick zurück verliert man oft die Realität zum tatsächlichen Geschehen. Erleben wir in diesen Forum eigentlich täglich.


 Antworten

 Beitrag melden
20.08.2021 20:14
avatar  lomo
#1345
avatar

War bis 85 in dieser Einheit


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2021 17:20
#1346
avatar

Lost Places Perleberg | US der GT | Teil III


Nach meinen Beiträgen #1151 und #1189 kommt heute der 3. Teil der Bilderserie vom Ableben eines kleinen Teiles der US Perleberg. (Stand 21.08.2021)

Das ehemalige Lehrgebäude, welches hier noch in Resten zu sehen ist, war nach der Wende noch eine Weile Gymnasium und danach auch noch Standort der Volkshochschule des Landkreises.
Viele Jahre stand es dann leer, war dem Verfall preisgegeben und in Perleberg kursierten die merkwürdigsten Gerüchte über eine weitere Nutzung, z. B. Verkauf und Umbau zu einer Pflegeeinrichtung oder Seniorenresidenz...

Wenn auch noch die letzten Betonreste/Erinnerungen verschwunden sind, werde ich mich wieder melden...

____________________________________________________________
Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


 Antworten

 Beitrag melden
17.12.2021 22:11
#1347
avatar

Lost Places Perleberg | US der GT | Teil IV



Nach meinen Beiträgen #1151, #1189 und#1346 kommt heute der 4. Teil der Bilderserie vom Ableben eines letzten kleinen Teiles der US Perleberg. (Stand 04.12.2021)

Das ehemalige Lehrgebäude war nach der Wende noch eine Weile Gymnasium und danach auch noch Standort der Volkshochschule des Landkreises.
Viele Jahre stand es dann leer, war dem Verfall preisgegeben und in Perleberg kursierten die merkwürdigsten Gerüchte über eine weitere Nutzung, z.B. Verkauf und Umbau zu einer Pflegeeinrichtung oder Seniorenresidenz...
Inzwischen sind auch die letzten Reste des Lehrgebäudes verschwunden und entsorgt.

Es sollen Vorbereitungen durch einen Investor für ein Objekt mit sozialem Hintergrund sein...

Wenn etwas Neues im Entstehen ist und sichtbar wird, werde ich es wieder dokumentieren und hier veröffentlichen.




____________________________________________________________
Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2022 13:32
#1348
avatar

Hallo und GutenTag-
Ich war ab 3.5.1973 auf der Uffz. Perleberg . war eigentlich eine schöne Zeit.
Aber jeden Morgen das frühe Aufstehen... aber man hatte sich daran gewöhnt. musste man ja auch.
Ich war untergebracht in der 1. Kompanie neben den Duschräumen . Dann gab es eine Zeit da wurden Schüler gesucht für eine Sonderausbildung ... Schutz... nun ja wir hatten einige Vorteile ,aber war aber auch ganz schön harte Tage .
Stundenlang mit der Maske und Schutzanzug . herumzulaufen .. Egal im Gelände oder im SPW. aber es ging.
Dann wurde einige Schüler gesucht um ein Musikzirkel zu bilden.. es haben sich auch einige gemeldet und wir übten einige Lieder und dann ein ganz spetzielles und eines Tage dürften wir auch singen auf den Explatz..
Als wir gesungen haben .. was glaubt ihr was los war unser ZF ,musste beim KC strammstehen... Was glaubt ihr warum.....Wir haben das Lied gesungen ... 100 Mann und ein Befehl.... nun könnt ihr wissen was los war Die Massen haben geklatscht nur unser ZF nicht. nach der Ausbildung ging es dann ab an die Kannte ,LG von Bruno


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2022 13:54
#1349
avatar

Frage wer war auch ab 3.5.1973 in der 1. Kompanie in Perleberg würde mich freuen wenn sich jemand meldet
Grüße von Bruno .. SCHUTZZUG ..


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2022 14:16 (zuletzt bearbeitet: 16.03.2022 14:17)
avatar  Fred.S.
#1350
avatar

zu 1348
Ein sehr schönes Lied, rufteddy,
da haben wir auch oft mit meinen ersten Bootsführer, Obermaat G. gesungen an Bord der Barkassen 65 - 66.
Und der Beifall der Zollbesatzungen war uns gewiß. Hat Heino es nicht gesungen ? Fred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!