Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

  • Seite 89 von 91
20.06.2021 09:45
avatar  MKF
#1321
avatar
MKF

Mich würde halt interessieren, WANN und WO wurde der neue Dienstgrad wirklich umgesetzt. Ich selbst habe nie jemanden mit dem Dienstgrad Gefreiter in Ausbildung (Schulterstück eines Gefreiten plus grüne Stoffschlaufe) gesehen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2021 04:30
#1322
avatar

Ich dachte immer, dass private Ränge sich nicht die Mühe machen, ein Abzeichen zu tragen. Ich weiß sowieso nicht viel.


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2021 06:15 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2021 06:17)
avatar  Mart
#1323
avatar

VS ist wieder da und erzählt Unfug: Welch Freude.
Lass Dich nicht irritieren.

Bis 1981 wurden Unteroffiziersschüler als Soldaten eingezogen und wurden erst mit der Vereidigung Unteroffiziersschüler (grüne Schlaufe). Ab 1982 wurden Unteroffiziersschüler sofort als Unteroffiziersschüler eingezogen.

Ab 1989 wurden Unteroffiziersschüler als "Gefreite in Ausbildung" eingezogen, sie hatten sofort den Dienstgrad "Gefreiter".


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2021 14:58
avatar  94
#1324
avatar
94

Nun, Unfug hinoderher, das gibts auch vom 'MART'. Es gab ja wohl schon einige Unterschiede bereits Anfang der 80iger zwischen den Filzläusen (UaZ) und den Kammgarnträgern (BU) bereits vor der Vereidigung, hmm?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2021 18:03
avatar  Mike59
#1325
avatar

Zitat von Mart im Beitrag #1323
VS ist wieder da und erzählt Unfug: Welch Freude.
Lass Dich nicht irritieren.

Bis 1981 wurden Unteroffiziersschüler als Soldaten eingezogen und wurden erst mit der Vereidigung Unteroffiziersschüler (grüne Schlaufe). Ab 1982 wurden Unteroffiziersschüler sofort als Unteroffiziersschüler eingezogen.

Ab 1989 wurden Unteroffiziersschüler als "Gefreite in Ausbildung" eingezogen, sie hatten sofort den Dienstgrad "Gefreiter".


1979 Eingezogen als Soldat nach Perleberg, Grundausbildung sowohl mit den zukünftigen US als auch mit Soldaten im GWD in einer Kompanie. Nach der Vereidigung Trennung GWD und US sowie Ernennung zum US. Die GWDler landeten, wimre meist in der Stabskompanie (verbürge mich aber nicht dafür).
Getragen wurde von allen Filz, änderte sich erst mit der Ernennung zum Uffz.


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2021 00:29
avatar  Mart
#1326
avatar

Die Unterschiede bei den Uniformen BU-Schüler/UaZ-Schüler gab es erst ab 84/II.


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2021 00:36 (zuletzt bearbeitet: 03.07.2021 01:06)
avatar  ( gelöscht )
#1327
avatar
( gelöscht )

Auf jeden Fall war die Bezeichnung der Tauchsieder irgendwie als Gefreite, eine Entweihung des Gefreitendienstgrades.
Die Gefreiten waren wohl die verlässlichste Bank der gesamten NVA/Grenztruppen.
Am Kanten wollten die drei Gruppi-Uffze auch abends nicht nur in ihrer seperaten Bude hocken, die strebten zu den Soldaten-Stuben und waren da auch als so eine Art von Kameraden willkommen.
Sobald aber einer spinnig den Zampano raushängen ließ, ging er durchs Klo.


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2021 09:00
avatar  MKF
#1328
avatar
MKF

Zitat von Mart im Beitrag #1323

Bis 1981 wurden Unteroffiziersschüler als Soldaten eingezogen und wurden erst mit der Vereidigung Unteroffiziersschüler (grüne Schlaufe). Ab 1982 wurden Unteroffiziersschüler sofort als Unteroffiziersschüler eingezogen.

Ab 1989 wurden Unteroffiziersschüler als "Gefreite in Ausbildung" eingezogen, sie hatten sofort den Dienstgrad "Gefreiter".


Das erklärt auch, warum ich keine "Gefreiten ins Ausbildung" gesehen habe. Die letzen US die ich erlebt habe, wurden im September 1988 eingezogen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2021 10:00
avatar  Fred.S.
#1329
avatar

1965 Theodor Körner Kaserne.
Nicht nur wir Soldaten wurden zu der Zeit ausgebildet, da waren auch Unteroffiziersschüler.
Wir haßten diese Gruppe mit den grünen Streifen auf den Schulterstücken, denn uns wurde von den Vorgesetzten eingehämmert, das wir diese zu grüßen hätten, wenn wir an ihnen vorbei gingen. denn das seien unsere zukünftigen Vorgesetzten.
Da hatten wir unsere Ausbilder im Blickfeld, die uns schikanierten und diese ' Vögel ' die man dazu erzog, grüßen ?
Unsere Gruppe hat das nicht gemacht. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
03.07.2021 22:58
avatar  vs1400
#1330
avatar

Zitat von Mart im Beitrag #1323
VS ist wieder da und erzählt Unfug: Welch Freude.
Lass Dich nicht irritieren.

Bis 1981 wurden Unteroffiziersschüler als Soldaten eingezogen und wurden erst mit der Vereidigung Unteroffiziersschüler (grüne Schlaufe). Ab 1982 wurden Unteroffiziersschüler sofort als Unteroffiziersschüler eingezogen.

Ab 1989 wurden Unteroffiziersschüler als "Gefreite in Ausbildung" eingezogen, sie hatten sofort den Dienstgrad "Gefreiter".


ich war nie weg, @Mart und ich hab nur aus meiner zeit berichtet.
mein lehrgang war der der erste, so wurde es uns damals kommuniziert, mit schulterstücken eines gefreiten und grünem balken.
die quelle bin bzw. andere us des lehrgang's, deine quelle würde mich mal interessieren, zumal du ja damals schon länger raus warst.

gruß vs

ps.: versuch es mal ohne persönliche animositäten.

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 13:02 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2021 13:04)
avatar  Annakin
#1331
avatar

Hallo

Noch mal zu den Uniformen. Bin 83 im Frühjahr nach Perleberg eingezogen worden. Die Einkleidung wurde dementsprechend nach Dienstverhätnis vorgenommen. Der Dienstgrad war Uffz- Schüler.

_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 13:11
avatar  ( gelöscht )
#1332
avatar
( gelöscht )

Perleberg war doch wohl nicht die einzige Uffz. Schule oder?
Ich erinnere mich noch an die Rosenhofkaserne in Mühlhausen wo sich gleichzeitig der Stab des GR Mühlhausen befand. war aber so um 1966-67.


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 13:27 (zuletzt bearbeitet: 04.07.2021 13:30)
#1333
avatar

Hallo,
mit der neuen Struktur Anfang der 70-ziger Jahre war Perleberg die einzigste Unteroffiersschule der Grenztruppen.
Die Landstreitkräfte, Marine und Luftstreitkräfte hatten natürlich eigene. Die US Schulen in Nordhausen und andere
wurden dann geschlossen. In den 60- ziger Jahren gab es Uffz. Ausbildungskompanien in den Ausbildungs-
bataillonen.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 13:30
avatar  linamax
#1334
avatar

Zum Beispiel Römhild bei Meiningen ,wo ich zur Grundausbildung war . Das Jahr war 1967 .


 Antworten

 Beitrag melden
04.07.2021 13:38
#1335
avatar

Hallo,
die Ausbildung von Unteroffizieren erfolgte dann ab den 70-ziger Jahren nur noch auf Uffz. Schulen, ich kenne nur
eine Ausnahme, dass war das FJB bzw. LstR 40, die fast bis zum Schluß ihre Uffz. selbst ausgebildet haben.
Als dies aufgehoben wurde war die Qualität nicht mehr da.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!