Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

  • Seite 87 von 88
05.01.2021 23:08
avatar  Mart
#1291
avatar

@FL/ZF 339
Ich war 81-84 Ausbilder Funk mittlere/große Leistung. Irgendwo in diesem Thread (?) findest Du den kompletten Tages- und Lehrgangsablauf (inklusive Duschen ...); ich habe den mal beschrieben.

> ja, nach 30 Jahren....deshalb schreibe ich auch erst jetzt.... :-)

Euch haben sie immer rumgeschubst, mal wart ihr 4. Zug bei den Funkern, mal 4. Zug bei den Kabelaffen.

> in der mittleren Etage stand dann ab '87 die T310/50 (ARGON)...

In meiner Erinnerung Tür mit Scherengitter, Fenster aber ohne Gitter. Die Sichtblenden habe ich gemeinsam mit Rummel (Major Rum..., zu Deiner Zeit Fachlehrer Funk) geklebt.

> war aber nur für den stationären Einsatz verwendbar....dafür aber
> sehr gut....schlechter waren die T63SU13 Fernschreibmaschinen dazu...

Eine weitere Lehrklasse mit den klassischen DDR-Fernschreibern gab es IMHO auf der mittleren Etage, links. Da übten wir, aber auch die Funkaufklärer. Deren Lehrklasse war ganz oben, hinten rechts.

> Ja und Hptm. Fr.d S.......ücker musste mit seiner 118 Technik vorher dort ausziehen....

Hach Freddy. Freddy war mein Zugführer und immer etwas ängstlich. Da würde mich auch mal interessieren, was aus dem geworden ist.
Relativ viele sind ja vom BGS (heute Bundespolizei) übernommen worden; ich hörte von Rummel (Usedom) und dem Fachlehrer Funkaufklärung.


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2021 23:24
#1292
avatar

@Mart
ja...mal 6. mal 7. UAK...
...von Bernhardt Hä..h...(Anfang '89 nach Berlin versetzt) habe ich Anfang der '90iger mal was gelesen...aber ihn nie wieder gesehen...Fred wurde Mitte '89 nach Thüringen versetzt und von Mj. R. habe ich auch nichts wieder gehört....

...nur "Nordpol", der hier nicht mehr im Forum ist...habe ich das letzte Mal vor 2 Jahren gesehen...und gesprochen ....in der Gaststätte zum Tierpark in Plbg. :-)


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2021 23:31 (zuletzt bearbeitet: 05.01.2021 23:35)
#1293
avatar

@FL /ZF 339 dann gab's da noch n Ltn der war ZF in der 6.UAK war n Kumpel von Ltn H. der war ab glaub Herbst 85 KC in NK GR 24 Traff ihn dort als Htm wieder. Der war ganz in Ordnung bin immer gut mit ihm klar gekommen. Der Fand es toll das die von der NK bei mir im GB fast nichts zu tun hatten, dafür mussten sie um so öfter ins 2.GB oder haben mich geschickt. Hat mich mal in Wittenberge auf n Bahnhof aufgesammelt und bis nach Ziemendorf gebracht Praktisch privat. Hat 88 sein Abschied genommen und ist n viertel jahr vor mir nach Hause gegangen. Seine ische war im Med Punkt im bei uns im Regiment.

Dann hätte ich Ltn H. ja noch getroffen. Sollte noch kurz vor der Endlassung nach Perleberg Komandiert werden aber da kamm das Frühjahrs Hochwasser der Elbe dazwischen... hab dann meine letzten tage in Aulosen verbracht.

@Mart das mit den Kabelaffen hab ich mal überhört 😅😅😅


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2021 00:38
avatar  Mart
#1294
avatar

@FL/ZF 339
Bernhard(t), stimmt. Süße Frau, die arbeitete im Kino. Und zwei Kinder. Berlin kann hinkommen, es ging das Gerücht, dass sein Vater hohes Tier (Oberst?) im Ministerium sei.

Ja, stimmt: Freddy kam aus Thüringen. Zu Freddy will ich nix sagen.

Rummel ging zum BGS, angeblich Insel Usedom - den würd ich gern nochmal sprechen. rud2 war Fachlehrer Funkaufklärer, zu meiner Zeit Major. Der ist wohl auch vom BGS übernommen worden.

Hast Du Kontakt zu Nordpol? Die Mailadresse stimmt nicht mehr, ich bräuchte mal die neue.

Zeitweise waren hier jede Menge Ausbilder, auch Arnd Ke.... - aber die wurden von wirren Gestalten verdrängt.


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2021 09:33
#1295
avatar

GMN Fuchs

Ja, St...ps.....ist dahin gekommen...und dann später hat er sich verabschiedet....er war sehr pragmatisch....und ja, kumpelhaft...eben o.k!

Bis Mitte'89 hatte sich fast die ganze "alte" Führung der 6. UAK verabschiedet....KC, Mj. Hä...th nach Berlin (dank Papa), Hptm. Fred nach Thüringen, Oltn. Bu...ke auch nach Thüringen oder Sachsen, ja und ich nach Magdeburg....nur Hptm. Schl....tz war zum Schluss noch "übrig".....irgendwie komisch, als wenn alle "gewusst" haben was da kommt....(...nein, das Problem war, dass fachliche und nachrichtenspezifische wurde immer mehr in den Hintergrund gedrängt.....)


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2021 09:38
#1296
avatar

@Mart,
...jetzt kann ich mich auch an Dich erinnern, wenn Du nicht der große Blonde, mit dem B...tz und nicht der große Schwarze mit dem P...ti, warst?!...warst Du der eher "kleinste" von den 3 Ausbildern?!

Ja, so war das vor über 30 Jahren... man die Zeit ist vergangen....

Wenn wir mit Nordpol den gleichen meinen...schreibe einfach an info@seinenNachnamen.de dann sollte die Mail ankommen :-)

Arnd habe ich noch als einen...heute würde man sagen kraftsportlichen Typ in Erinnerung.....


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2021 22:26
#1297
avatar

Hallo zusammen. War von November 81 bis April 82 an der U-Schule. 3.UAK, Mittlerer Block, 3.Stock. Ausbildung RPG9 und AGS 17 Züge. KC war Hptm. Sto......p.
Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2021 22:48
avatar  Mart
#1298
avatar

@FL/ZF 339 @GMN Fuchs

> Ja, St...ps.....ist dahin gekommen...

Ihr redet von Matthias St...?
Über den hatten wir uns schon einmal im Forum verständigt. Das war einer der wirklich intelligenten Offiziere. Der heiratete eine der Buchhändlerinnen des Buchladens in der Stadt. Die war passenderweise die Pfarrerstochter. Dessen Mailadresse (wenn sie noch stimmt) habe ich. Ich hatte aber nicht den Eindruck, dass er großes Interesse an Soldatengeschichten hat ...

> und dann später hat er sich verabschiedet....er war sehr pragmatisch....und ja, kumpelhaft...eben o.k!

Ich wollte gern mal Schwerin sehen, also hat er mich mitgenommen.

> Bis Mitte'89 hatte sich fast die ganze "alte" Führung der 6. UAK verabschiedet [...] irgendwie komisch, als wenn alle "gewusst" haben was da kommt

Die Funkerkompanie war so eine Art Kaderschmiede, der Offiziersdurchsatz war hoch. Zu meiner Zeit waren das Hä... als KC, Freddy als 1.ZF, 2.ZF Pri.., 3.ZF Seidl..., 4. ZF der erwähnte Matthias St..s.

Das ging aber auch ab und an schief: Rummel mit DG Hauptmann war vor Hä.. der KC der damals 7. (84/II umbenannt in 6.). Der wurde zum Major und Hauptfachlehrer in der Fachrichtung gemacht und sollte zum Akademie-Studium nach Dresden. Das wollte er aber seiner Frau nicht antun, wie er mir mal erzählte. Daraufhin wurde er faktisch degradiert, er behielt zwar den Dienstgrad, wurde aber KC der 8.(also Kabelaffen).

> ...jetzt kann ich mich auch an Dich erinnern, wenn Du nicht der große Blonde

Ich ging 84/II nach Hause.

> Wenn wir mit Nordpol den gleichen meinen...

Der hier als Nordpol schrieb, im Nachrichtenbunker war und heute noch in Perleberg lebt.

> Arnd habe ich noch als einen...heute würde man sagen kraftsportlichen Typ in Erinnerung.....

Eher schlank. Arnd Kel.... war BU und davon einer der Hellen. Der war auch mal kurz hier, lebt heute in Merseburg. Batzer könnte och dagewesen sein, auch BU, Name Batzd..... - Irgendwo habe ich mal eine Liste mit allen mir bekannten Namen gemacht, die finde ich. Bei Bedarf ansagen.


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2021 13:39
#1299
avatar

@Mart
...ja, ich glaube er hieß Matthias mit Vornamen.....und ist dann mit meinem Vorgänger, Frank B...ig, '85 versetzt worden...

....die Geschichte mit "Rummel" hatte man mir auch erzählt........warum er geblieben ist....er sollte vor Dresden entweder 2 Jahre in die Truppe oder eben 2 Jahre an der US KC machen.....da ist er dann hängen geblieben.....das wollte ich nicht, deshalb bin ich 89 dann in die NW 16 nach Magdeburg....hatte mein "Ziel" erreicht....aber dann kam der 09./10.11.89, wie wir ja alle heute wissen....

...wenn Du 84/II gegangen bist, haben wir uns doch nicht mehr gesehen....ich war ab Juni'85 bis 01.11.89 dort....

....ja, das ist der Nordpol den wir beide meinen.....


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2021 13:55
#1300
avatar

#1291
Hallo, Sorry, dass ich mich hier mal einklinke. Was meint Ihr mit " schlechter waren die T63SU 13 Fernschreib-
maschinen ". Bei uns liefen diese Maschinen stationär wie auch mobil tadellos.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2021 13:56 (zuletzt bearbeitet: 08.01.2021 13:56)
#1301
avatar

Sorry doppelt


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2021 20:02
#1302
avatar

@Stabsfunkmeister

Ja, vom Grundsatz liefen die T63SU13 gut....Druckerfallensperre war ab und an mal das Problem....und der Verschleiss der Kohlebürsten war ja normal.....nur bedeutete das öfter wechseln und Stimmgabel nutzen....
war aber alles leistbar...so lange Kohlebürsten da waren und die Stimmgabel da wo sie sein sollte....


 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2021 05:08 (zuletzt bearbeitet: 14.01.2021 05:10)
avatar  Mart
#1303
avatar

@FL/ZF 339
> ....die Geschichte mit "Rummel" hatte man mir auch erzählt........warum er geblieben ist....er sollte vor Dresden entweder 2 Jahre in die Truppe oder eben 2 Jahre an der US KC machen.....da ist er dann hängen geblieben.....

Neinnein, die Story geht anders. Ich war live dabei.
Rummel war schon Fachlehrer der Fachrichtung, wohl grade Major geworden. Ich saß auf dem Beifahrersitz von Rummels PKW, es dürfte ein Wartburg gewesen sein. Meine Erinnerung gibt nicht her, warum ich da saß. Jedenfalls kamen wir an seinem Neubaublock in der (heutigen?) Hopfenstraße vorbei.

Er meinte (wohl getriggert von seiner Wohnung), dass er nun zwei (?) Jahre zur Akademie nach Dresden solle. Das mache aber seine Frau nicht mit (oder) er wolle ihr das nicht antun. Er werde die Konsequenzen tragen. (Ich machte mir in meinem jugendlichen Leichtsinn keine weiteren Gedanken).

Als er dann zum nächsten Lehrgangsbeginn für mich verblüffend als KC der damals 8. (Kabelaffen und SAS/SND) auftauchte, war mir klar, wie lieb der reale Sozialismus unbotmäßige Leute abstrafen konnte: Rummel war Major und Hauptfachlehrer der Fachrichtung (für Funk). Erstens waren KC Oltn. oder höchstens Hptm. Zweitens konnte es für einen Funker keine höhere Strafe als Kabelaffen geben.

> das wollte ich nicht, deshalb bin ich 89 dann in die NW 16 nach Magdeburg...

Hach ja.
Mit Fahrer musste ich mal eine R118-BM3 dorthin überführen, Wartung No.6, wenn mir recht ist. Hilfe, was ist das denn für eine Siffbude? Ich war da so ca. drei Tage kommandiert - mir hat es restlos gereicht, ich war da schon Ufw, wohl Vize.

Déjà-vu um 2015 herum: Ich musste meinen Sohn zur Musterung kutschen ... lustigerweise genau da hin. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sich dort in der Zwischenzeit sonderlich viel änderte.


 Antworten

 Beitrag melden
14.01.2021 08:22 (zuletzt bearbeitet: 14.01.2021 08:27)
#1304
avatar

...zu #1303
@Mart, übrigens ist die damalige Hopfenstraße auch heute noch die Hopfenstraße.

LG aus Perleberg in die Themenrunde...

____________________________________________________________
Grenzer von 11/69 bis 04/71 im GR 20 / 4. GK (Scharfenstein)

 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2021 08:03
avatar  Nordpol
#1305
avatar

Guten Morgen zusammen,

@Mart @FL/ZF 339

Bin wieder da!

Grüße aus Perleberg :)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!