Unteroffiziersschule "Egon Schultz" Perleberg

  • Seite 24 von 88
07.09.2011 17:37
avatar  ( gelöscht )
#346
avatar
( gelöscht )

Zitat von Nomex
Hallo Mart,

Zitat von Mart
Da gab es mal einen Toten, so 1983: Fehlbedienung Leuchtsignal. War das zu Deiner Zeit noch Gespräch dort?



Der Vorfall ist kurz vor Weihnachten 1982 gewesen, hat damals zu viel Aufruhr geführt. Danach waren die Ausbilder doppelt vorsichtig.

Gruß Nomex, der von Nov.82-Apr.83 da war.




Daran kann ich mich auch erinnern. Den Offizier, der das Signal gestartet hat, habe ich dann bei Wachdienst im Arrest getroffen.
Während meines Dienstes in Potsdam habe ich dann einen Uffz. kennengelernt, der damals dabei war.
Das war echt schrecklich.


 Antworten

 Beitrag melden
07.09.2011 22:40
avatar  gtofw
#347
avatar

Zitat von
Hallo zusammen!

In Perleberg hab ich mein erstes Silvester 79/80 (Nov 79 eingezogen) bei der Armee verbringen dürfen. Als wenn das nicht schon Strafe genug war, hatte unsere Kompanie Wache. Ich durfe die kleine Pforte (unterhalb des Objekt's Richtung Stadt) bewachen. Es könnte als KDP 2 bezeichnet worden sein? Es gingen nur Uffz durch. So richtig offiziell war das wohl nicht, kann mich aber nicht mehr weiter dran erinnern. Es war nur wie ne Gartentür. Vielleicht kann sich jemand dran erinnern.


Kann das der KDP an der MHO gewesen sein ? Ich bin da als US immer in Ausgang gegangen.


 Antworten

 Beitrag melden
08.09.2011 02:31
#348
avatar

Sorry, daß ich mich so unvorgestellt und ungefragt mal einmische.
Das war der KDP Ecke Quitzower/Hopfenstr., neben der Villa "von Kotze"bzw. "Tannenhof", wo auf dem Eckgrundstück ein Parkplatz mit Fahhrradständer war, an dem jahrelang ein "Rennradrahmen" angeschlossen war. Alle anderen Teile des Fahrrades waren im Laufe der Zeit abhanden gekommen... Muß so Ende der siebziger, Anfang der Achtziger gewesen sein, als gegenüber noch der Konsum und der Kindergarten war.
Gruß Trapper

Jeder Krieg beginnt mit einer Lüge

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2011 18:31
avatar  ( gelöscht )
#349
avatar
( gelöscht )

Zitat von gtofw

Zitat von
Hallo zusammen!

In Perleberg hab ich mein erstes Silvester 79/80 (Nov 79 eingezogen) bei der Armee verbringen dürfen. Als wenn das nicht schon Strafe genug war, hatte unsere Kompanie Wache. Ich durfe die kleine Pforte (unterhalb des Objekt's Richtung Stadt) bewachen. Es könnte als KDP 2 bezeichnet worden sein? Es gingen nur Uffz durch. So richtig offiziell war das wohl nicht, kann mich aber nicht mehr weiter dran erinnern. Es war nur wie ne Gartentür. Vielleicht kann sich jemand dran erinnern.


Kann das der KDP an der MHO gewesen sein ? Ich bin da als US immer in Ausgang gegangen.



hi ich war auch 1979/80 in perleberg als küchenleiter und du


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2011 18:33
avatar  ( gelöscht )
#350
avatar
( gelöscht )

ich war von 1979/80 in Perleberg in dem zusammengewürfelten zug Külei/Nachrivo/Schlossi wer war noch in der zeit in meine zug kompanie


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2011 20:57
avatar  ( gelöscht )
#351
avatar
( gelöscht )

Darf man die Zeit an der Uffz. Schule auch mal loben?
Es wurde uns allerhand an Kultur geboten.
Ich kann mich an eine Aufführung eines Theaters erinnern. Und es waren noch mindesten 3 andere Veranstaltungen.
Der Buchladen hatte, in meiner Erinnerung, ein tolles Angebot, dort habe ich einiges an Geld gelassen.

Gab es nicht auch Kinovorführungen? Ich meine jetzt nicht die Atompilze.

Leider gab es auch einen Kulturwettbewerb. Wir hatten so einen Kulturbesessenen Uffz., der kannte Reinhard Mirmsecker.
So durfte ich das Lied "Schweigen im Walde, und nur der Mond schaut zu" zig mal hören, weil wir so "gut" waren.

Auch hatte der Uffz. eine Vorliebe für den Spanischen Himmel.
Und unsere Kompanie hatte das Glück, das im ersten Zug die" Invaliden" des Regiments waren, also Leute, die auf Grund ihrer kaputten Beine etc. nichts bei der Truppe zu suchen hatte. Leider schafften sie es nicht, Schritt zu halten, so das wir endlose Extrarunden bei diese Uffz. drehen mussten.
Bis es das einmal dem Regimentschef reichte und der aus dem Fenster brüllte "Ist jetzt endlich Ruhe!" und der Uffz. einen möderischen Anschiss verpasste.
Dannach fröhnte er dann nicht mehr so oft seiner (unserer) "Leiden"schaft.

PS. Zu meiner Zeit waren auch Mosambikaner da. Die lernte ich beim Schwimmen kennen, sie bekamen Schwimmunterricht.
Legende war ihr Verhalten bei der ersten Schießübung. Aufstehen und aus der Hüfte ballern.


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2011 21:29
avatar  ( gelöscht )
#352
avatar
( gelöscht )

Was ein Glück,das ich mir den Affenstall dort nicht lange antun mußte,wir wurden noch in der Nacht nach der einkleidung nach Glöwen gebracht und von da nach Potsdam-Wilhelmshorst.


 Antworten

 Beitrag melden
21.09.2011 23:57
avatar  ( gelöscht )
#353
avatar
( gelöscht )

Zitat von gtofw

Zitat von
Hallo zusammen!

In Perleberg hab ich mein erstes Silvester 79/80 (Nov 79 eingezogen) bei der Armee verbringen dürfen. Als wenn das nicht schon Strafe genug war, hatte unsere Kompanie Wache. Ich durfe die kleine Pforte (unterhalb des Objekt's Richtung Stadt) bewachen. Es könnte als KDP 2 bezeichnet worden sein? Es gingen nur Uffz durch. So richtig offiziell war das wohl nicht, kann mich aber nicht mehr weiter dran erinnern. Es war nur wie ne Gartentür. Vielleicht kann sich jemand dran erinnern.


Kann das der KDP an der MHO gewesen sein ? Ich bin da als US immer in Ausgang gegangen.




Zitat
Das war das KDP 2 ausserhalb war ein Parkplatz und dann war da das Ledigenwohnheim, das sogenannte "Bullenkloster" habe dort von 1981 bis 1986 gewohnt

Graywolf1958


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2012 17:12
avatar  ( gelöscht )
#354
avatar
( gelöscht )

Hallo Perleberger, auch ich war in Perleberg von 11/82 -09/83 ( 24. Unteroffizierslehrgang an der Schule "Egon Schultz").Ich war in der 4.UAK/ 1. Zug( MittelBlock ). Ab 22.04.1983 war ich dann zum Meisterlehrgang(Mittelblock - ganz oben). Mein Hauptfeldwebel war ein Oberfähnrich Schi... und der KC war Hauptmann K.... . Ausbilder Waren Ufw. Stau.., Ufw. Frank Oepg...
Hallo Chaymos, Sie waren auch zum Meisterlehrgang im Mittelblock ganz oben. Erinnertst du dich an das Traurige Ereignis( wo wir Uffze alle nach Niesky zur Beisetzung unseres Kameraden gefahren sind ).Die Zeit in Perleberg war nicht schlecht,auch wenn wir zum STÜP gelaufen sind.Gruß KAMÜ


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2012 17:15
avatar  ( gelöscht )
#355
avatar
( gelöscht )

Und das sind Reste der US in Perleberg.


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2012 17:27
#356
avatar

Zitat von Huf
Und das sind Reste der US in Perleberg.



ziemlich ungepflegt der Ex- Platz,sind bestimmt schon ewig keine frischgeputzten Stiefel rübergetragen worden
würde mal Zeit für ein Frühjahrsputz sein
gruß mannomann

Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2012 19:05
avatar  gtofw
#357
avatar

Und das Wachgebäude hat auch mal wieder einen neuen Farbanstrich nötig


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2012 18:56 (zuletzt bearbeitet: 17.02.2012 18:59)
avatar  ( gelöscht )
#358
avatar
( gelöscht )

Hallo Perleberger, habe jetzt dieses Thema gefunden. Ich war von 11/73 bis 10/76 in Perleberg. Siehe auch meine Vorstellung.
Hallo, war in Perleberg
MfG
Perle53


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2012 12:59
avatar  ( gelöscht )
#359
avatar
( gelöscht )

Vielleicht haben nicht alle meine Vorstellung gelesen, hier ist sie nochmal.
Würde mich freuen, wenn sich alte Perleberger mal melden würden.

..."War von 11/73 bis 10/76 in Perleberg (Nachrichten). Welche Kompanie genau, habe ich vergessen. Glaube aber mich erinnern zu können, daß die Fachrichtung "Nachrichten" aus 2 Kompanien bestand. Einmal die Funker und wir, die Strippenzieher. War bei den Strippenziehern. Unsere Unterkunft war genau gegenüber vom Med.-Punkt. Wir waren im 1. Stock, die Funker im Erdgeschoss. Kommandant der Schule war damals Oberst Rothe (da war er noch Oberst). Von der Fachrichtung sind mir noch Oberstltn. Breitxxxxtz u. Stöxxer (oder so ähnlich) in Erinnerung. Der hier schon erwähnte Pörxxxke war mein Hauptfeld. Glaube, damals war er noch Stabsfeld. Ist wohl dann später zum Fähnrich befördert worden. Mein Zugführer war ein Hptm. Fixxxer."

Da mein Sohn dort lebt, bin ich immer noch öfters dort. Bin auch ab und zu auf dem Gelände. Sieht schon traurig dort aus. In der Nähe vom alten Stabsgebäude (alte Villa) sind jetzt Eigenheim-Grundstücke.
So, dass war's kurz von mir. Bin gern bereit, weitere Fragen zu beantworten.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2012 10:29
avatar  ( gelöscht )
#360
avatar
( gelöscht )

Für die" Besucher "der U Schule Perleberg hab ich da mal eine Frage.

Wurde öfters während eines Wachdienstes mal ein Stück" Wild erlegt" und dann gemeinsam verspeist?
(Also eher in engerer Runde)

Jo,soweit erst einmal meine Frage.
Gruss BO


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!