Einkommen und Abfindungen in der DDR

  • Seite 13 von 25
26.07.2019 23:03
avatar  andyman
#181
avatar

Der Ton macht die Musik Torsten,es kam anders rüber und den Eindruck hatte ich nicht allein.Danke für deine Richtigstellung.
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2019 23:09 (zuletzt bearbeitet: 26.07.2019 23:10)
avatar  Pitti53
#182
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #180
Zitat von Grenzfuchs im Beitrag #178
Gert, wir wissen inzwischen dass du es nicht so mit den Kommunisten / Kommunismus und du ein gestörtes Verhältnis hierzu hast.

Aber ... du musst es nicht in "fast" jedem Beitrag zum Besten geben. Es nervt langsam!


dann blättere um, Maulkörbe gibt es hier nicht, ich habe mich vergewissert


Du irrst @Gert . Kennst dich doch aus mit Sperrungen und Löschungen !?


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2019 23:11
avatar  andyman
#183
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #180
[quote="Grenzfuchs"|p716307]Gert, wir wissen inzwischen dass du es nicht so mit den Kommunisten / Kommunismus und du ein gestörtes Verhältnis hierzu hast.


"gestörtes Verhältnis?Na,ja ich finde es ist schon in Ordnung das die Pseudokommunisten 89 abtreten mußten,wenn es auch heute sehr viel Verbesserungswürdiges gibt,
die alten Zeiten möchte ich nicht zurückhaben
Lgandyman

Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2019 23:17
avatar  vs1400
#184
avatar

Zitat von schulzi im Beitrag #151


Mal ne Frage bist du neidisch ich nicht ,war eben ihr Job und es wurde so ausgehandelt


nein Frank es ist ihre vita und die lässt bei mir halt fragen offen. so wie ich dich auf der fahrt nach potsdam und zurück wohl auch einiges fragte.

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
26.07.2019 23:33
avatar  vs1400
#185
avatar

Zitat von Ehemalige im Beitrag #149
Naja ich hatte 1 Jahr ein Praktikum beim Kreisbaubetrieb, es gab aus damaliger Sicht kaum Weiterentw.möglichkeiten.
Interessant fand ich, das man während des Studiums schon Geld bekam, im Durchschnitt 500 Mark.
Die militärische Ausbildung hatte es aber schon in sich. Heute frag ich mich oft, wie ich das gepackt habe.


nochmal, danke für deine offenheit und du musst mir ja nicht antworten.

es gab kein vorher, oder?
irgendwie vermisse ich da etwas, zb diskussionen in der familie, soweit der werdegang nicht irgendwie schon erwünscht, geplant war.

die 500,- stehen jedoch etwas im widerspruch zum ... , das Geld hat eine untergeordnete Rolle gespielt, ... .

gruß vs

04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 07:11
avatar  Fall 80
#186
avatar

Wer den Unterschied zwischen Feuerwehr, Zoll, Polizei, Forst nicht erkennt sollte Blindengeld beantragen.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 07:47
#187
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #177
dann gäbe es auch dieses Forum nicht. Ich wäre glücklich in der Vergangenheit gewesen über diesen Status, aber nur mit einem demokratischen Staatswesen, keine Kommunisten an der Macht.


Aber Gert, da hättest Du Dir doch jemand anderes zum ärgern suchen müssen. Du hättest doch hoffentlich keine Tiere gequält?! (grins)


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 08:12 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2019 08:14)
#188
avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #161

Wenn ich mich mal langweile, könnte ich ja mal eine Spendenaktion für die ehemaligen Offiziere und Stasileute starten,
damit die vielen unbezahlten Überstunden nachgezahlt werden können.

Da bekomme ich ja noch Mitleid und es plagt mich mein Gewissen mit den Stasi-Leuten, die mich während meiner
DDR-Besuche rund um die Uhr überwachten, jeden meiner Schritte in seitenlangen Berichten akribisch dokumentierten
und deshalb so viele Überstunden abgeleistet haben.

Da sollte man tatsächlich einen Fond gründen, um sie für die geleistete Arbeit zumindest ein wenig zu entschädigen.

Ein guter Mensch, in seinem dunklen Drange, ist sich des rechten Weges wohl bewusst.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 09:29
avatar  Ebro
#189
avatar

Mit dem Lesen hast Du es ja auch nicht so!!
Es wurde doch schon mehrmals erklärt, dass es den Begriff Überstunden überhaupt nicht gab...!

Selbst Akademiker mit Diplom sind nur marginal intelligent

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 10:16
#190
avatar

Zitat von Ebro im Beitrag #189
Es wurde doch schon mehrmals erklärt, dass es den Begriff Überstunden überhaupt nicht gab...!

Sehr bedauerlich für die damit beauftragten Personen. Immerhin hatte man einen Hauptmann und einen Oberleutnant für mich
bereitgestellt, um alle meine Wege in Wort und Bild zu dokumentieren. Im Nachhinein ehrt es mich natürlich ungemein, dass sie
meine Person für so wichtig hielten, das sie keine Kosten gescheut haben, um meinen DDR-Besuchen eine solche Aufmerksamkeit
zu widmen.

Ein guter Mensch, in seinem dunklen Drange, ist sich des rechten Weges wohl bewusst.


 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 10:31
avatar  Ebro
#191
avatar

Da brauchst Du Dir nun nix drauf einbilden, dass war allgemein so üblich....!

Selbst Akademiker mit Diplom sind nur marginal intelligent

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 10:40
#192
avatar

Zitat von Ebro im Beitrag #191
Da brauchst Du Dir nun nix drauf einbilden, dass war allgemein so üblich....!



Endlich einmal zugegeben, welche Sitten und Gebräuche im Arbeiter- und Bauern-Staat das Tagesgeschäft bestimmten!

*****************************************************************************************************************************************
"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner!
Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”
*****************************************************************************************************************************************

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 11:24
avatar  Fall 80
#193
avatar

Da würde akribisch aufgeschrieben wann und wo sich das " Subjekt " seine Brötchen und die Wurst gekauft hat. Einfach irre, solche Banalitäten zu dokumentieren . Könnte ja auch ein konspiratieves Treffen mit der Baeckersfrau sein, welches regelmäßig dreimal die Woche stattfindet.

Uli

Herr (wer auch immer) gib mir die Kraft, Dinge zu ändern, welche man ändern kann. Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, welche man nicht ändern kann und die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Auf Grund meiner direkten Art, werde ich sehr oft missverstanden. Das ist schon immer so und ich kann damit umgehen.

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 11:47 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2019 11:48)
avatar  Ebro
#194
avatar

Was ist da so verwunderlich, das sieht man heute in jeder SOKO-Folge. Heißt Bewegungsprofil.
Die Ursache liegt doch woanders, in der übertriebenen Kriminalisierung und dem Sicherheitsempfinden. Ihr könnt sicher sein, das wurde auch von den Mitarbeitern, die damit befasst waren ,in Frage gestellt.

Selbst Akademiker mit Diplom sind nur marginal intelligent

 Antworten

 Beitrag melden
27.07.2019 12:01 (zuletzt bearbeitet: 27.07.2019 12:10)
avatar  Alfred
#195
avatar

Zitat von Fall 80 im Beitrag #193
Da würde akribisch aufgeschrieben wann und wo sich das " Subjekt " seine Brötchen und die Wurst gekauft hat. Einfach irre, solche Banalitäten zu dokumentieren . Könnte ja auch ein konspiratieves Treffen mit der Baeckersfrau sein, welches regelmäßig dreimal die Woche stattfindet.

Uli


Denkst Du wirklich ein entsprechender Beobachtungsbericht sieht heute anders aus ?

Beobachtungskräfte haben den Sachverhalt genau aufzuzeigen. Die Wertung übernehmen dann andere.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!