X
#1

Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 18:48
von Der dolle Bomberg (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Der dolle Bomberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo zusammen,

durch einen absoluten Zufall bin ich hier gelandet und war von der Seite/dem Forum sofort begeistert. Ich bin der Andreas, komme aus Gelsenkirchen/Ruhrgebiet und wohne auch dort. Zu mir später mehr, erst mal, warum ich überhaupt hier gelandet bin.

Letzte Nacht hatte ich einen sonderbaren Traum, der mich in Form einer Zeitreise als heutiges Ich in die DDR der 70er Jahre geführt hat. Ich will den teilweise absurden (aufgrund der Zeitreise-Paradoxien) Traum gar nicht in aller Ausführlichkeit schildern. Teil dieses Traums war allerdings die alte Autobahn 4 zwischen Bad Hersfeld und Eisenach, die bis zur Wiedereröffnung ja gesperrt war. Den Teil der A4, der aus der DDR herausführt über einen Zipfel BRD-Gebiet habe ich in meinem Traum zur Flucht aus der DDR benutzt.

Mit dem Thema Grenzübergänge/Transitstrecken habe ich mich vor längerer Zeit schon mal im Internet beschäftigt und habe das Thema aufgrund dieses Traumes wieder aufgegriffen. Ich habe heute mal die Google-Bildersuche angeworfen zum Thema der A4 bei Obersuhl und habe dabei dieses Forum gefunden mit einer Fundgrube an alten und auch aktuellen Bildern. Daher habe ich mich entschlossen, mich hier anzumelden.

Ich bin 40 Jahre alt, verheiratet, keine Kinder und wurde Anfang 1989 18 Jahre alt, weshalb ich nur einmal die zweifelhafte Ehre hatte, die innerdeutsche Grenze selbst mit dem PKW passieren zu dürfen. Das war zum Maifeiertag 1989, als der aufmerksame Zeitgenosse schon merkte, daß die DDR dabei war sich zu verändern. Das erste mal habe ich die Grenze Weihnachten 1977 als kleines Kind gesehen, als meine Eltern mich das erste mal mit rüber nahmen nach Thüringen.

In den folgenden 12 Jahren waren wir regelmäßig, teilweise mehrfach im Jahr, mit dem Auto drüben und die Wahl der Strecke damals ist mir haften geblieben. Mein Vater wollte möglichst wenig auf DDR-Gebiet fahren. Einerseits, um die Wahrscheinlichkeit von Problemen mit dem Auto (Defekt, Unfall etc.) mit jedem Nicht-Kilometer in der DDR zu senken und andererseits, um in der DDR möglichst nicht tanken zu müssen.

Unser Ziel war mit dem Kreis Meiningen so kurz hinter der Grenze, daß das dann auch meistens nicht nötig war. Allerdings mußten wir auf BRD-Gebiet dafür um den "Zipfel" DDR drumrum fahren, der mit Thüringen nach Bayern und Hessen in die damalige BRD reinschaute. Anstatt vom Ruhrgebiet aus über Kassel direkt die Grenze bei Eisenach anzusteuern fuhren wir damals über die A7 runter bis Fulda und dann die B279 und B19 über die Schwedenschanze nach Mellrichstadt, um dort noch mal vollzutanken und dann über den Grenzübergang Eußenhausen/Henneberg in die DDR einzureisen.

Die Kontrollen an der Grenze, das zig mal anfahren zum nächsten Häuschen, das Filzen des Autos, die Sperranlagen in der Landschaft und neben/auf der Straße sind mir bis heute hängen geblieben. Insbesondere bei der Ausreise wurde der ganze Wagen auseinander gerissen, weil sich in einem zwar alten, aber großen Mercedes so ziemlich überall ein Flüchtling hätte verstecken können. Rückbank raus war noch das harmloseste, selbst in den Tank (bei dem Modell serienmäßig eine Art doppelter Boden im Kofferraum) haben sie mit einem Spiegel reingeschaut.

Tja, auch wenn heute das Autobahnnetz in die östlichen Bundesländer heute viel dichter ist, kommt es vor, daß wir heute noch - aus rein historischen Gründen - die alte Strecke benutzen, obwohl sie so viel weiter ist. Ich kann bis heute nicht völlig emotionslos an der alten Passierstelle vorbeifahren, obwohl dort fast nichts mehr so ist wie vor 1989. Das geht mir auch so bei anderen Grenzübergangsstellen wie z. B. dem Transit nach Berlin über die A2. Den ich nie selbst gefahren bin. Ich war erst 1991 das erste mal in West-Berlin. 1983 war ich mit meinen Eltern und unseren Thüringern in Ost-Berlin und habe als 12jähriger das Ergebnis der deutschen Teilung vom Osten aus "bewundern" dürfen.

Auch so eine Story, die mir schon damals vor Augen führte, wie das innerdeutsch "funktionierte", weil wir damals ganz normal mit Visum wie oben beschrieben eingereist sind und dann von Meiningen aus nach Berlin gefahren sind mit zwei Autos. Unserem mit West-Kennzeichen und dem Moskwitsch mit dem DDR-Bezirk "O" von unseren Thüringern. Dem geneigten Leser wird sich schon denken, was das Problem war. Wir sind nicht dem Transit nach Dreilinden gefolgt sondern Richtung Ost-Berlin abgezweigt. Und, oh Teufel, hatten Kontakt mit dem mit uns fahrenden DDR-Wagen und seinen Insassen, als wir tanken mußten. Das hatte eine ziemlich unwirsche Polizei-Kontrolle zur Folge, bei der etwas abseits, das wurde uns erst später erklärt, das volle Programm ablief mit dem MfS. Es dauerte fast zwei Stunden, bis geklärt war, daß in unseren Reisepässen gültige Visa gestempelt waren, wir uns bei der Volkspolizei in Meiningen ordnungsgemäß "angemeldet" hatten, unseren "Eintritt" AKA Zwangsumtausch bezahlt hatten und nun mit unserem Besuchsziel in Meiningen auf Tourismusfahrt nach Ost-Berlin waren.

Wie gesagt, auch heute noch muß ich an die DDR-Zeit und die menschenverachtenden Grenzübertritts-Rituale denken, wenn ich z. B. auf der Autobahn unterwegs bin und z. B. Städte auf Westseite ausgeschildert sind, die man damals nur auf der Landkarte der DDR kannte. Bspw. heute die A7, wenn ich mal Richtung Süden unterwegs bin und das Sauer-/Siegerland wegen seiner zig Brückenbaustellen umfahre, am Kirchheimer Dreieck. Da stehen heute Städte wie Erfurt und (ich glaube) Dresden ausgeschildert, die mir auch 21 Jahre nach der Wiedervereinigung sagen: Ja, wir sind wieder ein Land und bei allem berechtigten Wehklagen auf beiden Seiten ist nicht alles schlecht.

Das solls erst mal gewesen sein. Wer noch Fragen hat, kann das gerne tun. Ich habe mir mit dem heutigen Tag vorgenommen, spätestens im nächsten Jahr die Grenze Bayern/Thüringen unter DDR-Aspekten zu bereisen.


Gruß

Andreas


nach oben springen

#2

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 19:35
von exgakl | 7.610 Beiträge | 1738 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds exgakl
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Andreas,

herzlich willkommen auch im Namen des Forumteams...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....


nach oben springen

#3

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 19:46
von icke46 | 2.855 Beiträge | 1111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds icke46
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das war nun eine sehr ausführliche Vorstellung - und da hab ich doch gleich mal eine Frage:

Warum wollte Dein Vater möglichst nicht in der DDR tanken? Bei mir wars eigentlich immer so, dass ich im Transit nach Westberlin den Sprit möglichst so bemessen habe, dass man an der letzten DDR-Intertankstelle (Michendorf, wenn ich mich recht erinnere) noch einmal richtig volltanken konnte.

Ansonsten auch von mir willkommen im Forum.

Gruss

icke



nach oben springen

#4

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 19:59
von Der dolle Bomberg (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Der dolle Bomberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von icke46
Das war nun eine sehr ausführliche Vorstellung - und da hab ich doch gleich mal eine Frage:

Warum wollte Dein Vater möglichst nicht in der DDR tanken? Bei mir wars eigentlich immer so, dass ich im Transit nach Westberlin den Sprit möglichst so bemessen habe, dass man an der letzten DDR-Intertankstelle (Michendorf, wenn ich mich recht erinnere) noch einmal richtig volltanken konnte.

Ansonsten auch von mir willkommen im Forum.



Erstmal Danke!

Weil wir bei unseren Aufenthalten in Thüringen nie in Kontakt mit dem Transit kamen und dort tanken konnten. Gabs dort anderen/besseren Sprit? Auf dem Dorf (nächste Tanke: Jüxen) gab es nicht immer Superbenzin und nicht immer in der erforderlichen Qualität (Stichwort Klingelwasser). Wenn wir z. B. Ausflüge mit dem Auto gemacht haben und dann doch noch vor der Rückfahrt wieder tanken mußten, kam es mehr als einmal vor, daß wir vor geschlossener Tanke standen, weil kein Sprit mehr da war oder die Karre dann lief wie ein Sack Nüsse.


nach oben springen

#5

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 20:00
von Der dolle Bomberg (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Der dolle Bomberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Aus Versehen Posting doppelt erstellt


zuletzt bearbeitet 20.09.2011 20:00 | nach oben springen

#6

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 20:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Andreas,

gut das dich dieser,dein Traum, in unser Forum führte.
Warst ja mit deinem ersten Beitrag schon sehr fleißig,na dann will ich dich begrüßen und willkommen heißen.

Vieles in deinem Beitrag kommt mir bekannt vor.
Erzählte uns doch unsere Verwandschaft auch jedesmal von diesen Schikanen während des Grenzübertritts.
Da die meisten unserer Leute in Niedersachsen wohnten/wohnen ( Hannover,Laatzen,Garbsen,Neustadt am Rbge.,kamen sie immer über die A2 -GÜST Marienborn.
Das war für die immer ein Horror,aber sie kamen trotz Zwangsumtausch und Gängelei immer wieder,der Familie wegen.
Und das werden wir unserer Verwandschaft nie vergessen!

Gruß ek40


nach oben springen

#7

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 20:25
von we1rdo (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds we1rdo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Andreas.

Beneide dich ernsthaft um deine Grenzerfahrungen! Zu gerne hätte ich das irgendwie selbst mal erlebt... Ebenso die geteilte Stadt.


nach oben springen

#8

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 20:48
von passport | 3.179 Beiträge | 2210 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds passport
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Andreas,

auch ein herzliches Willkommen von mir.

Deine Ansichten über die Grenzpassage ( auch von anderen Usern ) interessieren mich schon. Im Forum " Ministerium für Staatssicherheit " habe ich dort ein Beitrag eröffnet ( Güst Marienborn / Autobahn ). Dort findest Dort ist auch ein Thread
( Detailfrage zur Grenzabfertigung ) mit einen Link von einem Lehrfilm der Passkontrolle der DDR. Ich hoffe auf rege Teilnahme und eine sachliche und vernünftige Disskussion.

Gruß

passport


zuletzt bearbeitet 20.09.2011 20:58 | nach oben springen

#9

RE: Ein Neuer, durch Zufall hier gelandet

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 20.09.2011 20:57
von Zermatt | 5.309 Beiträge | 111 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zermatt
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo und viel Spaß bei uns.

Dann wünsche ich dir eine gute Reise ins alte Grenzgebiet Bayern/Thüringen..aber wartet nicht zu lange..sonst sind auch die letzten Rest verschwunden...wie ich schon oft erlebt habe.



nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gruni
Besucherzähler
Heute waren 1413 Gäste und 113 Mitglieder, gestern 2958 Gäste und 153 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15614 Themen und 659452 Beiträge.

Heute waren 113 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen