GK Hohengandern

  • Seite 1 von 6
26.08.2011 23:21
#1
avatar

Es gab 1966 Gerüchte bei der GK Hohengandern und auch Rustenfelde,"Der schwarze Mann",so wurde damals der MfS bei uns genannt,
hätte am Schlagbaum bei Gut Besenhausen auf Seite der Bundesrepublik eine Abhöranlage eingerichtet.
Dieses "Gerücht" hatten der Zoll,BGS und diverse Dienste auch gehört.
Kann jemand darauf eine Antwort geben?

amigaguru


 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2011 11:41 (zuletzt bearbeitet: 27.08.2011 11:43)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

klar kann ich
In der Nähe des Gut Besenhausen stand ein so genannter Uhu.
Man konnte über das Ding abhören und auch reden.
1986 von der Führungsstelle aus.
Von dort aus konnte man ihn auch sehen.
Da konnte man schönen Quatsch damit machen.

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2011 11:42
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

der Uhu stand aber auf unserer Seite

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2011 13:56
#4
avatar

danke für die Antwort.

Es ist schon erstaunlich,mit welchen Mitteln versucht wird,die Menschen zu konntrolieren.

1986 war die Nachrichtentechnik weiter als 1966,deshalb konnte man diesen UHU wahrscheinlich weiter entfernt installieren.

amigaguru


 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2011 14:20
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Es wurde wirklich viel Quatsch damit gemacht.
Ich glaube zu jedem unserer Treffen wird darüber geredet und man hofft dabei nicht in einen Lachkrampf zu verfallen.
Meißt gelingt es nicht.
Um auch mal eine Breche für die Gegenseite zu schlagen - Ich würde auch laufen wie ein Haase, wenn ich kurz vor mir das durchladen einer AK höre
Sie wußten ja nicht, das wir ca. 600 Meter weit weg waren, sie aber sehen konnten.
Über so einen Blödsinn könnte ich mich noch heute einpi..... .
Hätten sie uns damals dabei erwischt - ich glaube dann hätten wir nicht mehr gelacht.
Da zeigt es sich wieder: jung - unerfahren - und blauäugig !

Oss`n

PS.: und manchmal auch lußtig


 Antworten

 Beitrag melden
15.01.2012 17:56
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Mit diese UHU"s wurden die Einweisungsstellen des BGS ,Zoll und Nato-Streitkräfte überwacht. und in der regel von der Führungsstelle aus Fotodokumentiert. Dieses gab es in Grenzabschnitt Freienhagen auch( Führungsstelle auf höhe Bischagen- Gegenüber Gut Vogelgesang.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 10:15
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Kann mir mal jemand sagen, wo die damalige Führungsstelle für den Bereich Kirchgandern gestanden hat. Ich kann mich in diesem Bereich nur noch an den BT-9 am "Pferdeberg erinnern. In Besenhausen stand kurz vor der Grenze eine Holzbaracke. Dürfte vom BGS oder Zoll genutzt worden sein. Wenn mich nicht alles täuscht, steht sie da heute immer noch.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 13:13
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Die Holzbaracke war ein Einweisungsraum für Grenztouristen, die mit Bussen an die Grenze gebracht worden sind. Die Führungsstelle stand links neben dem Fluss Leine . anfahrt war über Hohengandern rechts neben der Ehemaligen Eisenbahnlinie Arenshausen- Göttingen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 18:18
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Fall 80
Kann mir mal jemand sagen, wo die damalige Führungsstelle für den Bereich Kirchgandern gestanden hat. Ich kann mich in diesem Bereich nur noch an den BT-9 am "Pferdeberg erinnern. In Besenhausen stand kurz vor der Grenze eine Holzbaracke. Dürfte vom BGS oder Zoll genutzt worden sein. Wenn mich nicht alles täuscht, steht sie da heute immer noch.





Vielleicht fällt es dir jetzt wieder ein.
Das Bild habe ich 2010 vom Pferdeberg gemacht.
In der Mitte des Bildes der EBD (Eichenberger Bahndamm).
Wenn ich noch ein besseres finde stelle ich es noch ein.

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 18:24
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Hier solltest du "Ihn" sehen können, wenn du dort gedient haßt.

Oss`n

Quelle: WWW

Bildanhänge

 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 18:27
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Bildmitte: Kirchgandern
Bild aufgenommen: Pferdeberg

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 21:18
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Danke Kamü. Kann mich an diese Führungsstelle leider nicht mehr erinnern. Der Kolonnenweg zwischen der Leine und der Landesgrenze an der B-80 oberhalb von Hohengandern ist schon seit vielen Jahren nicht mehr vorhanden und wird landwirtschaftlich genutzt. Die alte Brücke über die Leine ist aber noch vorhanden. Gruß, Uli.

Zitat von KAMÜ
Die Holzbaracke war ein Einweisungsraum für Grenztouristen, die mit Bussen an die Grenze gebracht worden sind. Die Führungsstelle stand links neben dem Fluss Leine . anfahrt war über Hohengandern rechts neben der Ehemaligen Eisenbahnlinie Arenshausen- Göttingen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 21:22
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Schönes Foto, bin auch schon oft da gewesen. Die Betonplatten vom Kolonnenweg auf dem "Pferdeberg" wurde leider rausgerissen.

Zitat von Oss`n

Zitat von Fall 80
Kann mir mal jemand sagen, wo die damalige Führungsstelle für den Bereich Kirchgandern gestanden hat. Ich kann mich in diesem Bereich nur noch an den BT-9 am "Pferdeberg erinnern. In Besenhausen stand kurz vor der Grenze eine Holzbaracke. Dürfte vom BGS oder Zoll genutzt worden sein. Wenn mich nicht alles täuscht, steht sie da heute immer noch.





Vielleicht fällt es dir jetzt wieder ein.
Das Bild habe ich 2010 vom Pferdeberg gemacht.
In der Mitte des Bildes der EBD (Eichenberger Bahndamm).
Wenn ich noch ein besseres finde stelle ich es noch ein.

Oss`n



 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 21:27 (zuletzt bearbeitet: 16.01.2012 21:28)
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Ich habe nicht bei den GT gedient. War auf der anderen Seite Zuhause. Interessantes Foto, wo hast Du es her? Gruß, Uli.

Zitat von Oss`n
Hier solltest du "Ihn" sehen können, wenn du dort gedient haßt.

Oss`n

Quelle: WWW


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2012 21:30
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Und ganz im Hintergrund der "Höheberg" und die Burg Hanstein.

Zitat von Oss`n
Bildmitte: Kirchgandern
Bild aufgenommen: Pferdeberg

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!