SPW PSH

  • Seite 6 von 9
21.03.2020 19:36 (zuletzt bearbeitet: 21.03.2020 19:48)
avatar  Fred.S.
#76
avatar

Zitat von marc im Beitrag #75
@Fred.S.

vermutlich waren es eher die 1962 eingeführten Aufklärungs-SPW BRDM-2 der GSSD. Der wird oft mit dem PSH verwechselt.
Deutlicher prägnanter Unterschied, der PSH hatte Ausstiegsluken an beiden Fahrzeug-Seiten und konnte 9 Personen transportieren.

Der PSH wurde erst seit 1966 produziert, ab 1970 bei GT eingeführt und war nicht an der Westgrenze präsent.

Dann müssen das die sowjetischen von Lu'lu gewesen sein. Sollte zum Deich hoch, wurde von Soldaten der DDR freundlichst abgewiesen.
Die SPW sahen aber so ähnlich aus. Die Rohre gen Westufer gerichtet, wo die Briten waren, Wer achtet bei so etwas auf Feinheiten an den Fahrzeugen. Stand mit offenen Mund an Bord und schaute zu den Deich. Die britischen Offiziere hatten an den Buhnen geangelt. Als die SPW auffuhren, Ruten fallen lassen und rannten zu ihren PSW Typ: Ferret Bei uns im Hinterland brummte ein Hubschrauber mit kurzen Seitenflügel umher, war bestimmt ein russischer Kampfhubschrauber. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 02:27
#77
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #76
Zitat von marc im Beitrag #75
@Fred.S.

vermutlich waren es eher die 1962 eingeführten Aufklärungs-SPW BRDM-2 der GSSD. Der wird oft mit dem PSH verwechselt.
Deutlicher prägnanter Unterschied, der PSH hatte Ausstiegsluken an beiden Fahrzeug-Seiten und konnte 9 Personen transportieren.

Der PSH wurde erst seit 1966 produziert, ab 1970 bei GT eingeführt und war nicht an der Westgrenze präsent.

Dann müssen das die sowjetischen von Lu'lu gewesen sein. Sollte zum Deich hoch, wurde von Soldaten der DDR freundlichst abgewiesen.
Die SPW sahen aber so ähnlich aus. Die Rohre gen Westufer gerichtet, wo die Briten waren, Wer achtet bei so etwas auf Feinheiten an den Fahrzeugen. Stand mit offenen Mund an Bord und schaute zu den Deich. Die britischen Offiziere hatten an den Buhnen geangelt. Als die SPW auffuhren, Ruten fallen lassen und rannten zu ihren PSW Typ: Ferret Bei uns im Hinterland brummte ein Hubschrauber mit kurzen Seitenflügel umher, war bestimmt ein russischer Kampfhubschrauber. Fred
Bezieht sich dies auch auf 1966, Kugelbake?

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 08:33
avatar  Fred.S.
#78
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #77
Zitat von Fred.S. im Beitrag #76
Zitat von marc im Beitrag #75
@Fred.S.

vermutlich waren es eher die 1962 eingeführten Aufklärungs-SPW BRDM-2 der GSSD. Der wird oft mit dem PSH verwechselt.
Deutlicher prägnanter Unterschied, der PSH hatte Ausstiegsluken an beiden Fahrzeug-Seiten und konnte 9 Personen transportieren.

Der PSH wurde erst seit 1966 produziert, ab 1970 bei GT eingeführt und war nicht an der Westgrenze präsent.

Dann müssen das die sowjetischen von Lu'lu gewesen sein. Sollte zum Deich hoch, wurde von Soldaten der DDR freundlichst abgewiesen.
Die SPW sahen aber so ähnlich aus. Die Rohre gen Westufer gerichtet, wo die Briten waren, Wer achtet bei so etwas auf Feinheiten an den Fahrzeugen. Stand mit offenen Mund an Bord und schaute zu den Deich. Die britischen Offiziere hatten an den Buhnen geangelt. Als die SPW auffuhren, Ruten fallen lassen und rannten zu ihren PSW Typ: Ferret Bei uns im Hinterland brummte ein Hubschrauber mit kurzen Seitenflügel umher, war bestimmt ein russischer Kampfhubschrauber. Fred
Bezieht sich dies auch auf 1966, Kugelbake?

Nein, bei der Aktion Kugelbake davor, waren nur eine Ausbildungskompanie aus Dömitz hinter dem Deich in Stellung. Keine deutsche und sowjetischen Einheiten in sichtbarer Elbnähe. Wurden auch keine durch den britische großen Royal Air Force Hubschrauber aufgeklärt nur die MG-Stellungen der oben erwähnten Kompanie.
Was ich sagte, war später. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 11:35
#79
avatar

Der Bestand an SPWs je Kompanie hat sich bis zur Auflösung der GT auch im GR-35 nicht verändert.
Je Zug 3 ( außer 4. Zug ) und 1 x KC
Die Takt. Nr. begann mit 4 und dann als zweite Ziffer die der Kompanie.


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 12:14
avatar  Fred.S.
#80
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #77
Zitat von Fred.S. im Beitrag #76
Zitat von marc im Beitrag #75
@Fred.S.

vermutlich waren es eher die 1962 eingeführten Aufklärungs-SPW BRDM-2 der GSSD. Der wird oft mit dem PSH verwechselt.
Deutlicher prägnanter Unterschied, der PSH hatte Ausstiegsluken an beiden Fahrzeug-Seiten und konnte 9 Personen transportieren.

Der PSH wurde erst seit 1966 produziert, ab 1970 bei GT eingeführt und war nicht an der Westgrenze präsent.

Dann müssen das die sowjetischen von Lu'lu gewesen sein. Sollte zum Deich hoch, wurde von Soldaten der DDR freundlichst abgewiesen.
Die SPW sahen aber so ähnlich aus. Die Rohre gen Westufer gerichtet, wo die Briten waren, Wer achtet bei so etwas auf Feinheiten an den Fahrzeugen. Stand mit offenen Mund an Bord und schaute zu den Deich. Die britischen Offiziere hatten an den Buhnen geangelt. Als die SPW auffuhren, Ruten fallen lassen und rannten zu ihren PSW Typ: Ferret Bei uns im Hinterland brummte ein Hubschrauber mit kurzen Seitenflügel umher, war bestimmt ein russischer Kampfhubschrauber. Fred
Bezieht sich dies auch auf 1966, Kugelbake?

Ich habe mir im Net nochmal die Typen angeschaut, Thunderhorse, es war ein Typ mit 4 Rädern und nicht mit 2 wie der BRDM-2. Vermute eher den SPW BTR-60 PB. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 13:37
avatar  R-363
#81
avatar

Jetzt biste aber mit dem Zählen durcheinander gekommen. Der SPW40P2 hatte schon VIER Räder, war ja schließlich kein Krad. Der SPW60 hatte dagegen ACHT Räder.

StOFä (NVA) a.D.; StFw a.D.

 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 14:06
avatar  schulzi
#82
avatar

Zitat von R-363 im Beitrag #81
Jetzt biste aber mit dem Zählen durcheinander gekommen. Der SPW40P2 hatte schon VIER Räder, war ja schließlich kein Krad. Der SPW60 hatte dagegen ACHT Räder.

Ich möchte mich zwar nicht streiten aber der PSH 60 hatte 4 Räder 2 hinten und 2 vorn das hatte sich in den 18 Monaten auch nicht geändert


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 14:14
avatar  Fred.S.
#83
avatar

Zitat von R-363 im Beitrag #81
Jetzt biste aber mit dem Zählen durcheinander gekommen. Der SPW40P2 hatte schon VIER Räder, war ja schließlich kein Krad. Der SPW60 hatte dagegen ACHT Räder.

Huch, war im zählen schon immer schlecht. ACHT ? Komisch, ich sah auf jeder Seite bei dem BRDM-2 nur 2 und bei dem BTB-60 PB nur 4 Räder. Na, schaue noch mal nach. Danke für den Hinweis, R-363. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 17:42
#84
avatar

Zitat von Fred.S. im Beitrag #83
Zitat von R-363 im Beitrag #81
Jetzt biste aber mit dem Zählen durcheinander gekommen. Der SPW40P2 hatte schon VIER Räder, war ja schließlich kein Krad. Der SPW60 hatte dagegen ACHT Räder.

Huch, war im zählen schon immer schlecht. ACHT ? Komisch, ich sah auf jeder Seite bei dem BRDM-2 nur 2 und bei dem BTB-60 PB nur 4 Räder. Na, schaue noch mal nach. Danke für den Hinweis, R-363. Fred
Probiert es mal mit der Angabe der Radachsen.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2020 18:08 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2020 18:10)
avatar  Mike59
#85
avatar

BTR 152 3 Achsen
PSH 2 Achsen
BTR 60 4 Achsen
BTR 40 (SPW 40) 2 Achsen
wenn ich mich richtig erinnere gab es beim SPW 40 eine Version mit 4 weiteren Stützrädern, welche bei Bedarf genutzt werden konnten

Nachtrag: geändert BTR 152 nicht BTR 154


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 11:53 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 12:18)
avatar  94
#86
avatar
94

Kleine Ergänzung zum Vorbeitrag, BTR-40 war der der SPW-40. Richtig! Doch meints meistens den Nachfolger SPW-40P, respektive SPW-40P2. Und da erwähne ich mal als Stichwort BRDM (po russki: БРДМ)

Ist heute auch als Taksi, ähm Taxi unterwegs. Zum Beispiel in Piter ... https://youtu.be/F0XvnDIYfTo
Oder als Edellimousine für wohlhabende Ängstliche ... https://joemonster.org/art/25660
Oder als 'Fuckrari' ... https://de.topwar.ru/62282-.html

Anhänge:
SPW-40 / БТР-40 ... Quelle: wikimedia.org
SPW-40P / БРДМ ... Quelle: militaertechnik-der-nva.de
SPW-40P2 / БРДМ2 .. Quelle: drive2.ru

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 13:34
avatar  Fred.S.
#87
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #86
Kleine Ergänzung zum Vorbeitrag, BTR-40 war der der SPW-40. Richtig! Doch meints meistens den Nachfolger SPW-40P, respektive SPW-40P2. Und da erwähne ich mal als Stichwort BRDM (po russki: БРДМ)

Ist heute auch als Taksi, ähm Taxi unterwegs. Zum Beispiel in Piter ... https://youtu.be/F0XvnDIYfTo
Oder als Edellimousine für wohlhabende Ängstliche ... https://joemonster.org/art/25660
Oder als 'Fuckrari' ... https://de.topwar.ru/62282-.html

Anhänge:
SPW-40 / БТР-40 ... Quelle: wikimedia.org
SPW-40P / БРДМ ... Quelle: militaertechnik-der-nva.de
SPW-40P2 / БРДМ2 .. Quelle: drive2.ru

Noch ältere SPW mit einen breiten Kühler Vorne, standen am 10. August 1965 bei uns auf dem Hof, nachdem Grenzposten auf die Kugelbake geschossen und getroffen hatten. Das erste linke Bild, so ähnlich waren die, habe zwar ein Bild davon, aber reinsetzen ? Bringt mir wieder Ärger. Hatte auf jeder Seite 2 Räder. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 14:05 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 14:17)
avatar  marc
#88
avatar

Dann waren es wohl SPW152



foto-quelle


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 14:35 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 14:38)
avatar  94
#89
avatar
94

Hmm, nur hatte der 152er 3 Räder je Seite ...


Quelle: widdershausen.de

PS thematisch komm'mer Pustascheiszhaus (abgekürzt PSH) immer weiter weg, na zumindest hat dieses Bild wenigstens einen Bezug zur Grenze *wink*

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2020 16:17 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2020 16:18)
avatar  Fred.S.
#90
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #89
Hmm, nur hatte der 152er 3 Räder je Seite ...


Quelle: widdershausen.de

PS thematisch komm'mer Pustascheiszhaus (abgekürzt PSH) immer weiter weg, na zumindest hat dieses Bild wenigstens einen Bezug zur Grenze *wink*

Das ist er, 94, den ich gesehen habe. Huch, das sehe ich jetzt auch. Hm... man wird... nee ist alt. Danke. mfg. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!