BND - Akten verraten Massenschnüffelei

12.08.2011 13:04
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

In den seit kürzlich zugänglichen Akten des BND wird offenbar, daß tausende " Rentner, Reisende, Reichsbahner und Regierungsbeamte " in Ostdeutschland spionierten.
Sehr interessant zu lesen:
/link http://einestages.spiegel.de/static/topi...als_spione.html

Interessant zu lesen, obwohl der BND nach wie vor konkrete Zahlen und Namen unter Verschluss hält. Hier, so meine Gedanken, muß die
Aufgabe der Jahn - Behörde erweitert werden, weil wiederum Bürger bespitzelt wurden.


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2011 13:59
#2
avatar

Zitat von Polter
In den seit kürzlich zugänglichen Akten des BND wird offenbar, daß tausende " Rentner, Reisende, Reichsbahner und Regierungsbeamte " in Ostdeutschland spionierten.
Sehr interessant zu lesen:
/link http://einestages.spiegel.de/static/topi...als_spione.html

Interessant zu lesen, obwohl der BND nach wie vor konkrete Zahlen und Namen unter Verschluss hält. Hier, so meine Gedanken, muß die
Aufgabe der Jahn - Behörde erweitert werden, weil wiederum Bürger bespitzelt wurden.



Tja, was die Einen konnten , haben die Anderen auch gemacht

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2011 14:29
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Harsberg

Zitat von Polter
In den seit kürzlich zugänglichen Akten des BND wird offenbar, daß tausende " Rentner, Reisende, Reichsbahner und Regierungsbeamte " in Ostdeutschland spionierten.
Sehr interessant zu lesen:
/link http://einestages.spiegel.de/static/topi...als_spione.html

Interessant zu lesen, obwohl der BND nach wie vor konkrete Zahlen und Namen unter Verschluss hält. Hier, so meine Gedanken, muß die
Aufgabe der Jahn - Behörde erweitert werden, weil wiederum Bürger bespitzelt wurden.



Tja, was die Einen konnten , haben die Anderen auch gemacht




Warum nur gibt´s hier keine Ironie-Tags?
>ironie on<
@Polter: Nee, das würde implizieren, daß es sich bei beiden Vorgehensweisen um eine gleichgelagerte Tätigkeit handelte. Und der "Bundesbahner" war doch im Namen der Freiheit und Gerechtigkeit unterwegs ( wenn nicht gar im Namen des Herrn ).
@Harsberg

Jupp. Nur haben die "Anderen" den Krieg gewonnen
>ironie off<

Bevor mir jetzt wieder irgend jemand unwissentlich fehlendes Selbstwertgefühl auf Grund von Ironie unterstellt, keine Angst, dem ist nicht so.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!