"Auf ein Bier"

  • Seite 2 von 5
13.09.2011 18:55 (zuletzt bearbeitet: 27.09.2011 16:17)
avatar  Angelo
#16
avatar

Mal eine kleine Liste

Weichmolch
S51
Zaunkönig
Altmark01
Rotti
Uleu


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 19:05
avatar  RalphT
#17
avatar

@Weichmolch

also die Anfahrt (ne, man muss hier schon von Anreise sprechen) lohnt sich irgenwie schon, wenn man Deine ausgesuchte Location sich ansieht. Die haben wirklich tolle Gerichte auf der Speisekarte. Aber Bremen - Berlin 380 km ist schon etwas heftig.
Wenn das Ganze ab und an mal wiederholt wird, dann würde ich evtl. sogar eine Anreise in Kauf nehmen.
Vielleicht wäre dann auf dem folgenden Samstag ein "selbst ernannter Stadtführer" bereit mir mal die Stadt und evtl. Grenzanlagen usw. zu zeigen. Dann würde sich der Weg für mich lohnen.

Diesmal bin ich definitiv nicht dabei, aber im Jahr 2012 könnte ich mir das evtl. eher vorstellen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 19:11 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2011 19:15)
avatar  94
#18
avatar
94

Laß Dich doch einfach mal überraschen, wer alles da ist! Sch... Liste, sollte die nicht eigentlich mindestens GVS eingestuft werden? Mich wunderts eher, das die 'ergänzte' Überschrift solange gehalten hat *grins*

P.S. Wenn die Theilnehmer (inklusive der Anreise-Kilometer) hier weiter sooo breitgetreten werden, könnte ich mir auch vorstellen, das die Sitzplätze diesmal locker reichen *wink*

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 19:50
avatar  Pitti63
#19
avatar

wenn es die zeit erlaubt bin ich dabei


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 20:04
avatar  Jameson
#20
avatar

Zitat von 94

P.S. Wenn die Theilnehmer (inklusive der Anreise-Kilometer) hier weiter sooo breitgetreten werden, könnte ich mir auch vorstellen, das die Sitzplätze diesmal locker reichen *wink*



... butter bei die fische 94er, biste dabei?

Ahoi Jameson


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 20:59
#21
avatar

Zitat von Huf
In Berlin müsste man wohnen!


Das stimmt einerseits, andererseits hat das Restaurante einen Lieferservice.

Stefan

______________
Alles wird gut!

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 21:45
avatar  Marder
#22
avatar

"Ach was....es gibt nischt, was ein Panzergrenni nicht kann!!

Weichmolch"


Hallo Weichmolch,

wenn du das sagst muss ich das wohl glauben.
MfG Jürgen

Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 21:47
avatar  ( gelöscht )
#23
avatar
( gelöscht )

Hm...naja, eigentlich bin ich schon neugierig... na mal sehen, ich melde mich ertsmal unter Vorbehalt an.


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 22:10
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Zitat von Weichmolch

Zitat von Marder
Dann kann das mit mir nüscht werden
MfG Jürgen



Ach was....es gibt nischt, was ein Panzergrenni nicht kann!!

Weichmolch





das jürgen hast du richtig erkannt


da wir ja zum inventar gehören melde ich den HG und den OG von den pios auch an . wie immer freuen wir uns sehr


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 22:46
avatar  josy95
#25
avatar

Zitat von Weichmolch
Ausgezeichnet.

Dann kann dort die Zeremonie der Aufnahme in die "Pionierorganisation Ernst-Thälmann" inklusive der feierlichen Übergabe des blauen Halstuches vorgenommen werden.

Und wehe Jedem, der den Knoten nicht mehr kann! Üben, Üben, Üben!!!!!

Weichmolch





Die Knoten mache ich..., als Nicht- Nie- gewesen Pionier!


...fragt sích nur, was hinterher blauer ist, die Lippen oder das Halstuch...?


Anders formuliert, man(n) rechne mit mir!

josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2011 23:04 (zuletzt bearbeitet: 13.09.2011 23:11)
avatar  ( gelöscht )
#26
avatar
( gelöscht )

Zitat von josy95

Die Knoten mache ich..., als Nicht- Nie- gewesen Pionier!


...fragt sích nur, was hinterher blauer ist, die Lippen oder das Halstuch...?

josy95



Das kommt mir bekannt vor.
https://www.youtube.com/watch?v=7yz6mFsUac8&feature=related

Boofinger

Nachtrag: Da am 8.10. in Wünsdorf was los ist, könnte ich vielleicht unverhofft aufschlagen. Mal sehen...


 Antworten

 Beitrag melden
14.09.2011 09:56
avatar  ( gelöscht )
#27
avatar
( gelöscht )

Ich mag keine Gaststätten, die so offensichtlich und zielgerichtet auf einer bestimmten Welle schwimmen. Ich weiß nicht, wie oft ich auf deren Internetseite über das Wort „Ossi“ gestolpert bin, aber für meinen Geschmack eindeutig zu oft. Dies, die Speisekarte und das Interieur (das für mich so gemütlich wie eine Bahnhofstoilette aussieht) wecken die Erwartungshaltung, dass ich beim Besuch und zur Abrundung des Bildes von einer barschen Kellnerin im schnarrenden Ton aufgefordert werde, zu warten, bis ich platziert werde.

Nicht mein Fall, aber ich will mich nicht zum Richter über den Geschmack oder die Vorlieben anderer Menschen aufschwingen.

Diese Ablehnung gilt übrigens auch für die STÄV: Ich war neugierig, hab das Lokal einmal besucht und das war es dann: Ein frisch gezapftes Kölsch bekomme ich auch anderswo in Berlin. Zumal ich sowieso lieber ein Alt trinke


 Antworten

 Beitrag melden
14.09.2011 10:06 (zuletzt bearbeitet: 14.09.2011 13:17)
avatar  GZB1
#28
avatar

na @dandelion,

über Geschmack kann man bekanntlich trefflich streiten. Ob nun Kölsch , Alt oder Pilsner!


 Antworten

 Beitrag melden
14.09.2011 12:40
avatar  94
#29
avatar
94

Zitat von Jameson
... butter bei die fische ...

Nach dem Verzehr größerer Mengen von "Butterfisch" oder "Buttermakrelen" kann es bei besonders empfindlichen Personen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Durchfällen, Krämpfen, Kopfschmerzen und Erbrechen kommen. Das BfR rät Verbrauchern deshalb zur Vorsicht beim Verzehr solcher Produkte. Butterfisch bzw. Buttermakrelen sind Sammelbegriffe, unter denen verschiedene fettreiche Fischarten vermarktet werden, die als Beifang bei der Tiefseefischerei gewonnen werden. In Deutschland sind sie seit einigen Jahren als heiß geräucherte Buttermakrelenstücke mit der Bezeichnung "geräucherte Buttermakrele", früher "geräucherter Butterfisch", im Handel.
Quelle: bfr.bund.de

Und ich dachte schon das liegt an den zahlreichen Sambucas und den vielen Moods *grins*

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
14.09.2011 13:13
#30
avatar

Zitat von Dandelion
... dass ich beim Besuch und zur Abrundung des Bildes von einer barschen Kellnerin im schnarrenden Ton aufgefordert werde, zu warten, bis ich platziert werde. ...


Hallo Dandelion,

ist mir dort noch nicht passiert. Im Laufe solcher Abende platziert sich die Runde nur ab und zu mal um, aber nicht auf Kommando.



@All und Orga:

Ich habe mein Kommen nun fest im Dienstplan, hoffe allerdings auch auf Вода с K ...

ciao Rainman2

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!