Grenzsicherung CSSR Ungarn Rumänien Bulgarien

09.08.2011 09:37
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo Forum,

wer kennt Details über die Art der Grenzsicherung in den o.g. Ländern?
CSSR soll Starkstromzaun verwendet haben, Ungarn Drahtdoppelzaun ohne Minen,
Aber die anderen?
Suchfunktion des Forums ergab nichts.

Wer weiss evt. Näheres?
Skifahrer


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2011 09:55
avatar  Pit 59
#2
avatar

Über Grenzsicherung CSSR gab es vo kurzen hier was,ja soll mit Strom gewesen sein.Doppelzaun Ungarn-Österreich ist Richtig (ich denke mit Sicherheit ohne Minen). Rumänien? Brauchten die eine Grenzsicherung,da wollte doch sowieso keiner hin


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2011 10:42 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2011 10:45)
avatar  GKUS64
#3
avatar

Aus Rumänien wollten aber alle raus!


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2011 12:38
avatar  94
#4
avatar
94

Also die ČSSR-BRD-Grenze ohne Minen, da wäre ich mir nicht so sicher:

Im Jahr 1951 wurde in der Nähe der tschechoslowakischen Westgrenze eine 20m breite Schneise geschlagen, auf der ein Zaun gelegt war. Dieser Zaun war dreireihig. Der mittlere stand unter Strom, zwischen 5000 und 15000 Volt. Einige unübersichtliche Teile der Grenze waren vermint. Vor dem Stacheldrahtzaun gab es so genannte geeggte Spurenstreifen, die zur Aufdeckung von Spuren der Flüchtenden dienten. Entlang der Zäune gab es Beobachtungstürme. Das ganze System war von Stacheldrahtrollen vervollständigt, von Betonhöckern und verschiedenen Fallen mit Signaleinrichtungen.
Quelle (und zum Weiterlesen): onlinemodule.eu

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2011 12:43
avatar  GZB1
#5
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2011 20:09
#6
avatar
"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!