Fotoausrüstung bei der Grenztruppe

  • Seite 1 von 7
31.07.2011 17:06
#1
avatar

moin!
Fotoausrüstung bei der Grenztruppe!
An welche Kameratypen und Objektive könnt ihr euch erinnern.
danke und gruß schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2011 17:26 (zuletzt bearbeitet: 31.07.2011 17:54)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Verwendet wurden Kameras des typs Praktika vom Typ "TL 500 bzw.MTL 5B"??
mit normal Objektiven bis 55m Brennweite,des weiteren Objektive mit 300 mm ,5oo mm Brennweite und im Bereich des Battallionsstabes gab es auch ein Spiegelobjektiv mit 1000 mm Brennweite.
aussehen in etwa so,das bei der Truppe verwendete hatte hier keine schwarze Legierung sondern war außen silber metallic
http://www.praktica-users.com/lens/mlens...eg5.6_1000.html
Bildquelle:http://www.aphog.de/index.php?option=com...=239&Itemid=148


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2011 18:01
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Zitat von Chaymos
Verwendet wurden Kameras des typs Praktika mit normal Objektiven bis 55m Brennweite,des weiteren Objektive mit 300 mm ,5oo mm Brennweite und im Bereich des Battallionsstabes gab es auch ein Spiegelobjektiv mit 1000 mm Brennweite.
aussehen in etwa so,das bei der Truppe verwendete hatte hier keine schwarze Legierung sondern war außen silber metallic
http://www.praktica-users.com/lens/mlens...eg5.6_1000.html
Bildquelle:http://www.aphog.de/index.php?option=com...=239&Itemid=148



Danke Chaymos,

für die beigefügten Fotos! Ein solches Objektiv hatten wir an der GüSt Salzwedel auch wenn ich es noch länger in Erinnerung habe. Das Ding war so schwer, daß wir das Objektiv auf ein spezielles Stativ aufmontiert haben. Sah aus wie ein Kanonenrohr. Aus mehr als 500m konnten wir gestochen scharfe Fotos von der TÜV- Plakette eines Autos schießen. Es hat uns Einblicke nach "Drüben" verschafft, was mit einem "normalen" Dienstfernglas unmöglich war. Stationiert war die Fotoausrüstung am Posten der sogenannten Kfz- Sperre. EIN NETTES SPIELZEUG!


 Antworten

 Beitrag melden
31.07.2011 18:04
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Dem kann ich so zustimmen. Praktica- Kamera und 300-er und 1000-er Teleobjektiv, mit dessen Köcher man die Engländer schön ärgern konnte.


 Antworten

 Beitrag melden
01.08.2011 06:43
avatar  S51
#5
avatar
S51

In der Kompanie gab es auch die Practika MTL 5B:
http://de.wikipedia.org/wiki/Praktica

http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...ved=0CGQQ9QEwCg

Hierzu das Normalobjektiv Pancolar 1,8/50:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...ved=0CEYQ9QEwCA

Als leichtes Teleobjektiv für die GAK-Tasche das 3,5/135 (Vergrößerung ca 3 x):
http://slrlensreview.com/web/carl-zeiss-...ens-review.html

Als mittleres Tele für die Tasche das 4/300 (Vergrößerung ca. 6 x):
http://www.mflenses.com/carl-zeiss-jena-...ens-review.html

Als starkes Tele, transportiert mit einem extra Köcher und aus freier Hand nur mit einer Schulterstütze ansonsten eben Stativ zu benutzendes Objektiv das Pentacon 5,6/500 (Vergrößerung ca. 10 x):
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-...-zeiss/28906496

Als Weitwinkelobjektiv das 2,4/35:
http://www.designundphoto.de/seite%20ca0...20flektogon.htm

Das 1000-er Spiegelobjektiv hatte einen Vergrößerungsfaktor von ca. 20 x, wir haben es hauptsächlich am Schanzenauslauf und, schon seltener, am dreieckigen Pfahl eingesetzt. Das ging ohne Stativ leider gar nicht.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2011 13:11
#6
avatar

moin moin!

danke für die info.
ist einen bekannt ob das Modell Pentacon Exa 1b auch im Einsatz war?

schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2011 14:02
#7
avatar

Zitat von Schlutup
moin moin!

danke für die info.
ist einen bekannt ob das Modell Pentacon Exa 1b auch im Einsatz war?

schlutup




Zu alt das Gerät

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2011 15:06
#8
avatar

moin moin!

das kann ich so nicht stehen lassen :) Pentacon brachte 1977 die Exa 1b bis 1989 auf den Markt.
schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2011 15:29
avatar  S51
#9
avatar
S51

Zitat von Schlutup
moin moin!

das kann ich so nicht stehen lassen :) Pentacon brachte 1977 die Exa 1b bis 1989 auf den Markt.
schlutup



Ja, schon. Doch sie hatte keine Innenlichtmessung, gar keinen Belichtungsmesser. Der Belichtungsspielraum war vergleichsweise auch recht eingeschränkt. Die Variante mit Lichtschacht wäre draußen auch recht unhandlich gewesen.
Bei der VP hatte die Kriminaltechnik teilweise Exa für die Täterfotos.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2011 01:12 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2011 01:13)
#10
avatar

moin!

bilder sprechen oft eine andere sprache


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2011 11:21
avatar  94
#11
avatar
94

Das dürfte KEIN GAkl einer Linieneinheit gewesen sein. Wann und unter welchen Umständen ist das Bild des fotografierenden Soldaten im GWD entstanden? Der Ural im Hintergrund und die (noch) nicht montierten Streckmetallplatten sehen irgendwie nach Ausbau aus.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2011 12:20
#12
avatar

moin moin!
++++KEIN GAkl einer Linieneinheit gewesen sein+++ wie kommst du darauf?
hab das foto von einem freund bekommen, ich frage mal nach

schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2011 12:37
#13
avatar

moin moin!

es soll angeblich um 1955 entstanden sein? im raum hessen. ob das jahr stimmt? ich würde sagen das ist eine exa 1 oder 1a. die sind erst ab 1962 auf dem markt.

schlutup


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2011 12:38 (zuletzt bearbeitet: 10.08.2011 12:47)
avatar  GZB1
#14
avatar

Das Jahr kann nicht stimmen, falsche Uniform! Den Ural gab´s 1955 bei den GT auch noch nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
10.08.2011 12:39
avatar  94
#15
avatar
94

Filzkäppi, Gefreitenschulterklappen, MPi mit Holzkolben (*), Fotoapperat nicht umgehängt, und wiegesagt der Ural und der rostroten F*tzenzaunplatten im Gras. PIK dürfte es aber auch nicht gewesen sein, zu ordentlich die Anzugsordnung. Vermutlich SIK?

(*) Ja, okee, ein 'Anrecht' auf eine KMS hatte mWn Keiner, ABER ...

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!