4. Grenzkompanie Weilrode

  • Seite 1 von 2
26.07.2011 22:06
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,
ich war von 1978 bis 1979 in der 4. Grenzkompanie Weilrode 4. Zug Schön wäre wenn ich meine ehemaligen Zimmerkameraden finden würde Ich fahre am Donnerstag nach Ellrich und will von der Dicken bis Tor 6 laufen, mal sehen was noch da ist. Vielleicht finde ich einer meiner Essbestecks oder Kragenbinden wieder !


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2011 23:55
#2
avatar

Dampflok

sei gegrüßt hier im Forum.
Ich war paar Jahre vor Dir als Schreiber in Weilrode.

Zu Deiner Zeit war noch Battalionssicherung weil Du von Ellrich schreibst. Ich habe Ellrich nur als Regulierer in der Ausbildung
kennen gelernt. Sonst ging es wenn Not am Mann war im Bereich Nüxei bis Trennungslinie Silkerode.

Gruß Reinhard

=========================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius

 Antworten

 Beitrag melden
30.07.2011 01:15
#3
avatar

Dann grüß dich mal, und mach ordentlich Dampf

=============================================================================================
Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!

 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2013 01:35
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von Dampflok im Beitrag #1
...Vielleicht finde ich einer meiner Essbestecks oder Kragenbinden wieder...

Hi, ich habe Sonnenbrille und Käppi zurückgelassen. Wie war die Wanderung?


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 01:58
#5
avatar

Hallo Losfahrer,

ich war in der Grundausbildung zum Grenzausbau im zeitigen Frühjahr 1980 in Ellrich untergebracht und wir haben den Zaun 2 neu gesetzt und elektrifiziert. Besonders kann ich mich noch an das Stück von Tor "Erna" bis zur Morichtschlucht erinnern. Ein Gefreiter, der auch Dein DHJ gewesen sein müßte war LO-Willi Winkelmann aus Berlin.

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 02:56 (zuletzt bearbeitet: 10.02.2013 03:03)
#6
avatar

Und weil es so gut geht, gleich noch eine Info...
der B-Turm an der Straße von Bartolfelde nach Bockelnhagen (Beobachtung Straße BB, Barbis-Bartolfelde) steht noch und wird von einem netten Herren aus Bad Lauterberg genutzt... Die jeweils aktuelle Telefonnummer steht entweder am Turm oder kann auf Anfrage beim "Bürgermeister" abgefragt werden.
Siehe auch die Bilder aus der "Spurensuche- Grenze bei Bockelnhagen"

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 03:26
#7
avatar

Zitat von Dampflok im Beitrag #1
Hallo zusammen,
ich war von 1978 bis 1979 in der 4. Grenzkompanie Weilrode 4. Zug Schön wäre wenn ich meine ehemaligen Zimmerkameraden finden würde Ich fahre am Donnerstag nach Ellrich und will von der Dicken bis Tor 6 laufen, mal sehen was noch da ist. Vielleicht finde ich einer meiner Essbestecks oder Kragenbinden wieder !


Hallo Dampflok,

ich war einmal 1997 und einmal 2006 im Gebiet von der Dicken abwärts, allerdings nicht bis Tor 6 sondern bis Branderode. Teilweise ist noch bissel was altes zu erkennen gewesen (außer Kolonnenweg), aber ich hab nicht mal mehr die alten Verewigungsstellen gefunden. Auch nicht die im damals "eigenen" Abschnitt der GK Weilrode (alter Schäferwagen, Fünfermast-Baum am Bohlweg, Mastenweg...)
Ja, wie die Zeit vergeht!

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 17:42
#8
avatar

Bilder vom BT Straße BB.

Hab gerade, mit Brille, gesehen, daß bei den Bildern von der "Spurensuche" Bockelhagen steht. Richtig muß es Bockelnhagen heißen!
Bin aber kein Lehrer!

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2013 17:59
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von OlsenWeilrode im Beitrag #8
Bilder vom BT Straße BB.

Hab gerade, mit Brille, gesehen, daß bei den Bildern von der "Spurensuche" Bockelhagen steht. Richtig muß es Bockelnhagen heißen!
Bin aber kein Lehrer!

HG 82/I
Olsen

Geht in Ordnung...die Bilder sind aber defenitiv von dieser Stelle.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2013 20:29
#10
avatar

Klar sind die von da... Seit der Wende gibts ja auch die Straße Bockelnhagen - Bartolfelde...

HG 82/I
Olsen


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2020 18:38
#11
avatar

Endlich habe ich es mal geschafft, diesen Sommer nach Bockelnhagen und Weilrode zu kommen. Meine Zeit in Weilrode ist nun schon eine Ewigkeit her bin von der Pik4 im Frühjahr 84 nach Hause. Es war schon ein etwas beklemmendes Gefühl, die alte Grenzkompanie wieder zu sehen. Die Gedanken gingen da weit zurück und ich konnte mich plötzlich wieder an einige Dinge erinnern. Eine wirklich wilde Geschichte gab es da, wir waren zu einer Reparatur drin geblieben, irgendwer hatte die tolle Idee im I-Punkt eine leere Fettdose mit Gas/Sauerstoff Gemisch zu füllen, wir schlugen eine Biluxbirne kaputt und plazierten diese im Deckel der Büchse. ein langes Kabel wurde hinter die Garagen verlegt. Wir zündeten mit Hilfe einer Batterie, es gab einen mega Knall, damit hatte von uns keiner gerechnet. Wir sprangen aus der Garage und taten vollig ahnungslos! Das gab eine menge Spekulationsstoff und wir Drei, rührten kräftig mit rum, es kam nie raus was wirklich passiert war. Der Posten vom Torbereich war sich sicher das es vom Kanten her geknallt haben muss, also waren wir fein raus!
Ich konnte bei meinem Besuch September 2020, ein paar Bilder machen, bis ich feststellen musste, dass das Gebäude von zwei "zweibeinigen Rottweilern" in Jogginganzug bewacht wird, diese hätten mich fast gebissen, mit Geschrei und bösen Worten wurde ich schliesslich vertrieben!

Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2020 18:48
#12
avatar

Hallo, wir nannten Weilrode immer den Arsch der Welt, weil für " normale Bürger " da Welt zu Ende war. Die beiden einzelnen Gebäude wurden
zuerst errichtet, nach Umzug in das große Gebäude wurden die dann Wohnungen. Dort waren ja verschiedene Einheiten zu verschiedenen
Zeiten untergebracht, sogar das Musikchor aus Erfurt, zeitweise.
Gruß Frank
PS: Prima Bilder


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2020 19:00
#13
avatar

Hallo, Lommelchen und Reinhard der Schreiber, Ihr kennt Euch ja besonders gut in Weilrode und Umgebung aus!
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2020 19:00
#14
avatar

Ich war mal nach der Wende mit meinen Vater da und besuchten "Lady de Winter " . Damals noch mit meinen olivgrünen W-353 !

Geht nicht , gibts nicht !

 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2020 19:11
#15
avatar

Hallo ich war von 1977 -1980 in Weilrode als Nachrichten Uffz. Schöne Fotos hast gemacht Blacky gefällt mir das die jetzigen Eigentümer der ehemaligen GK so aggressiv sind hätte ich nicht gedacht. Muss man aufpassen wenn man dort mal einige Fotos macht.
Bei der Füst Straße BB Bockelnhagen Bartolfelde war ich vor zwei Jahren dort aber die 4.GK leider nicht besucht.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!