Mödlareuth 1987

  • Seite 1 von 9
28.06.2011 20:33
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo in die Runde, bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen. Vielleicht kann mir jemand helfen. Bin 1987 über den Grenzzaun/Zäune geklettert (bei Mödlareuth). Interessieren würde mich der Ablauf innerhalb der Grenztruppen nach einer derartigen Aktion. Meine Stasi-Akte gibt außer dem MfS internen Gelaber nicht viel her.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 20:38
avatar  glasi
#2
avatar

hallo. von west nach ost??? warum???


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 20:41
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Von Ost nach West natürlich! War jung und die kleine DDR-Welt war mir einfach zu eng!!!!!!!!!


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 20:47
avatar  glasi
#4
avatar

ok. dann nochmal herzlichen glückwunsch. das war sehr mutig.das hätte auch schiefgehen können.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 20:54
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Aus meiner damaliger Sicht konnte nix schieflaufen........... War fest von meiner Planung überzeugt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:02
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Zitat von Zaunkletterer
Aus meiner damaliger Sicht konnte nix schieflaufen........... War fest von meiner Planung überzeugt.



Das waren andere bestimmt auch.Da gibt es den Faktor X,den du auch bei bester Vorbereitung einplanen musst.
Sicher hast du auch Glück gehabt.Beides war nötig.

Hallo dann bei uns


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:05
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Stimmt!! Aber wie immer im Leben, Glück gehört dazu!!!


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:07
#8
avatar

Zitat von Zaunkletterer
Aus meiner damaliger Sicht konnte nix schieflaufen........... War fest von meiner Planung überzeugt.


Wie hast du dich informiert und geplant. Man konnte ja nicht einfach in die Sperrzone gehen und rumgucken...
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:08
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Zitat von Zaunkletterer
Aus meiner damaliger Sicht konnte nix schieflaufen........... War fest von meiner Planung überzeugt.



Das waren viele... na ja hast es ja geschafft also was soll's


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:13
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Wurde mit Fotomaterial der Grenzanlagen von Freunden/West und Interna eines Freundes/Ost über die gGenzanlagen, besonders über den Signalzaun versorgt......


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:22
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Wurde der Freund Ost ermittelt? Anhand des Ablaufes hätte man ja Sachkenntnis vermuten und so zielgerichtete Umfeldermittlungen anstellen können. Die Auswahl wäre dann sicher nicht mehr so groß gewesen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 21:47
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Antwort dauert etwas. Arbeite noch nebenher am PC............ Nein, Freund konnte nicht ermittelt werden. Stasi hat lt. Unterlagen auch nicht zielgerichtet in dieser Richtung ermittelt. Waren mehr mit Haftbefehl und Sammlung von Zeitungsartikeln in "Westpresse" beschäftigt...


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 22:02
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Frage an alle, warum kann ich meine Privat Maìl's nicht beantworten? ...Seite abgelaufen..???


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 22:08
#14
avatar

Zitat von Zaunkletterer
Aus meiner damaliger Sicht konnte nix schieflaufen........... War fest von meiner Planung überzeugt.



Wärst Du das heute auch noch?

Gruß
Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2011 22:08
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Antwort für "Fanny" & "Backe": Flucht fand in der Nacht 14./15.6.87 oberhalb von Mödlareuth direkt neben dem Betonturm
an der "Straße" nach Tiefendorf statt. Im letzten Zaun war ein großes Tor............


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!