Mord Ja oder Nein?

  • Seite 2 von 3
26.06.2011 20:24
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred
Wosch,,

schreib doch mal was zu den Hinrichtungen in der BRD.



.........................................................................................................

Alfred, meinst Du etwa Hinrichtungen, ausgeführt von Genossen irgendeiner MfS-Hauptabteilung?
Also die Todesstrafe wurde nach Gründung der BRD in dieser abgeschafft, auch wenn sie in der Verfassung des Landes Hessen noch drin steh; Bundesrecht bricht Länderrecht, so war das hier. "Hinrichtungen", abgesegnet durch fragwürdige Gerichtsurteile hat es meines Erachtens in der BRD nach Abschaffung der Todesstrafe auch nicht gegeben. Vielleicht weißt Du ja mehr, aber bitte nicht mit "Bad-Kleinen" oder Stammheim kommen.
Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:27
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94
Meinste nicht, das der Zwinkerschleimy etwas pietätlos wirkt in einem Thread, der den Tod eines Menschen zum Inhalt hat?

Übrigens, hier mal laut ai die 'amtlichen' Zahlen für 2010:
Bahrain (1), Bangladesh (9+), Belarus (2), Botswana (1), China (1000s), Egypt (4), Equatorial Guinea (4), Iran
(252+), Iraq (1+), Japan (2), Libya (18+), Malaysia (1+), North Korea (60+), the Palestinian Authority (5),
Saudi Arabia (27+), Singapore (+), Somalia (8+), Sudan (6+), Syria (17+), Taiwan (4), United States of
America
(46), Viet Nam (+), Yemen (53+).



...............................................................................................................

Na dann:
Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:29
avatar  Alfred
#18
avatar

Wosch,

die letzten Hinrichtungen in der BRD gab es - wenn ich dies richtig in Erinnerung habe- 1951.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:31
avatar  Alfred
#19
avatar

Zitat von Pit 59
Warum wurde denn der 1974 gedrehte Polizeiruf 110 Verboten,und durfte nicht gesendet werden? Warum sollte denn das Material Vernichtet werden?
Weil das Geschehene nicht in Deine DDR Passte,das durfte in dem Sozialistischen Paradies nicht Passieren.



Hallo,

warum dieser Film nicht gesendet wurde kann ich nicht einschätzen.

Aber es gab z.B. "Den Kreuzworträtselfall" u.a. der sich mit einen entsprechenden Thema beschäftigte.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:31 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2011 20:34)
#20
avatar

Zitat von Pit 59
Warum wurde denn der 1974 gedrehte Polizeiruf 110 Verboten,und durfte nicht gesendet werden? Warum sollte denn das Material Vernichtet werden?
Weil das Geschehene nicht in Deine DDR Passte,das durfte in dem Sozialistischen Paradies nicht Passieren.



Das ist aber eine ganz anderes Thema als Mord. Ob man einen Film zulässt oder nicht. Kongo Müller durfte z.B. in der BRD nicht gezeigt werden.

Beschmutzung von Wehrmacht, US Armee und Bundeswehr
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:33
avatar  Pit 59
#21
avatar

Das ist aber eine ganz anderes Thema als Mord.@Eisenringtheo

Eben nicht Theo,im Film geht es um Mord an einem Kind.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:38 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2011 20:46)
avatar  94
#22
avatar
94

Zitat von Pit 59
Warum wurde denn der 1974 gedrehte Polizeiruf 110 Verboten,und durfte nicht gesendet werden?


Dieser Polizeiruf wurde vermutlich wegen Helsinki 'aus dem Rennen genommen'.
Man (wer auch immer das jetzt war) befürchtete zuviele Paralellen zu dem Fall Hagedorn und ließt das schon abgedrehte Material in der Versenkung verschwinden.

P.S. Der Kreuzworträstelfall war erst Anfang der 80er!


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:42
avatar  Alfred
#23
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:46
avatar  ( gelöscht )
#24
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred
Wosch,

die letzten Hinrichtungen in der BRD gab es - wenn ich dies richtig in Erinnerung habe- 1951.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:52
avatar  Alfred
#25
avatar

Wosch,

ja, 1951, habe nachgeschlagen.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:52
#26
avatar

Zitat von Alfred
PIT 59,

lies hier.

http://www.daserste.de/polruf/sendung.asp?datum=06.11.1988



Zehn Jahre später hätte man mit DNA gearbeitet. Es wurde damals diskutiert, ob man 18'000 Männer zum DNA Test aufbieten darf
http://www.welt.de/regionales/hamburg/ar...geschichte.html
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:57 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2011 21:01)
#27
avatar

Zitat von Alfred
Wosch,

ja, 1951, habe nachgeschlagen.




Na Alfred, red doch Klartext.

Kriegsverbrechergefängnis Landsberg
Stand bis 1958 unter US-Hoheit / Verwaltung .
http://www.justizvollzug-bayern.de/JV/An...sberg/ki/jva_ll
http://de.wikipedia.org/wiki/Justizvollzugsanstalt_Landsberg


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 20:59 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2011 21:00)
avatar  ( gelöscht )
#28
avatar
( gelöscht )

Zitat von Alfred
Wosch,

die letzten Hinrichtungen in der BRD gab es - wenn ich dies richtig in Erinnerung habe- 1951.



....................................................................................................................

Die Todesstrafe wurde in der neugegründeten BRD im Jahre 1949 abgeschafft, also von einem BRD-Gericht nicht mehr verhängt. Kann sein, daß die Amis, Briten oder Franzosen....?, aber von Deutscher Seite gab es keine verordneten Hinrichtungen. Da gab es einen Strafgefangenen namens "Löffler" (Der Mann ist zwischenzeitlich tot), er war in den 80ern so etwas wie der am längsten Einsitzende der BRD. Dieser Mann wurde wegen Mordes vor Gründung der BRD zum Tode verurteilt, aber nach der Abschaffung der Todesstrafe 1949 wurde die Todesstrafe auf lebenslänglich umgewandelt und nicht auf dem Gnadenweg, sondern auf Grund der neuen Verfassung in der die Todesstrfe nicht mehr vorkam.
Schönen Gruß aus Kassel.


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 21:02
avatar  Alfred
#29
avatar

TH,
dann solltest Du aber auch diesen Hinweis geben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hinrichtung


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2011 22:15 (zuletzt bearbeitet: 26.06.2011 22:18)
#30
avatar

Zitat von Alfred
TH,
dann solltest Du aber auch diesen Hinweis geben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hinrichtung




Alfred, Du hatest doch dazu gefragt/geschrieben:

Zitat:
zu den Hinrichtungen in der BRD.

Wenn ich den von Dir gesetzten Link mal zitiere, in Auszügen:
In Tübingen wurde am 18. Februar 1949 (eingefügt: Tübingen lag zu jener Zeit in der französischen Besatzungszone) der 28-jährige Raubmörder Richard Schuh mit dem Fallbeil hingerichtet. Dies war die letzte von einem westdeutschen Gericht angeordnete Hinrichtung. Drei Monate später, am 23. Mai 1949, wurde mit der Verkündung des Grundgesetzes die Todesstrafe in Westdeutschland abgeschafft.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hinrichtung

Der 23. Mai 1949 sagt Dir doch sicherlich was.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!