Berufsfeuerwehr DDR

  • Seite 3 von 3
29.06.2011 21:47 (zuletzt bearbeitet: 29.06.2011 21:48)
#31
avatar

OK, das sehe ich mangels fester Zahlen ein .
Aber ich sehe nicht, wo man dabei einen Unterschied zwischen Stadt -und Dorffeuerwehren herleiten kann.
Wohlgemerkt, bei Freiwilligen Feuerwehren.
Das die Aufgaben der Feuerwehren immer mehr und immer vielfältiger werden, wissen wir alle und das betrifft uns auf dem Dorf genau wie die Städter.
Ich wage mal zu behaupten,der Ausbildungsstand und die Einsatzbereitschaft meiner Leute und der Kameraden in meiner Umgebung steht dem anderer Feuewehrleute (Stadtwehr) nicht nach.
Und nicht zuletzt, weil wir immer weniger Angehörige werden, müssen wir uns immer weiterbilden und trainieren,um unseren Aufgaben gerecht zu werden. Genauso, wie andere auch.
20 bis 30 Einsätze mögen nicht viel sein, aber diese decken das ganze Spektrum ab!


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2011 22:01 (zuletzt bearbeitet: 29.06.2011 22:27)
avatar  Pit 59
#32
avatar

Theo ich gehe jetzt mal davon aus,das Du Ortsbrandmeister in einer Gemeinde bist.Wenn ich Fragen darf mit was für Fahrzeug(en)
Theo bei uns ist JEDEN Mittwoch 2Stunden Ausbildung,und wenn Du mich Fragen würdest,reicht das Nicht,und ich rede nicht von der Ausbildung an Löschfahrzeugen,.Wir haben RW1 u. RW2 stehen, 1X GWAS,1XGWG1 1X GWG 2.Wir Nehmen zu unseren Einsätzen einen ELW 2 mit welcher die Komplette Leitstelle ersetzt,in diesem Fahrzeug mehrere Computer mit den Gefahrstoffprogrammen,vom Fahrzeug aus können wir weitere Wehren Alarmieren.Theo das ist der Unterschied zwischen einer Stützpunkwehr und einer Gemeinde,Deine Kameraden machen mit Sicherheit auch eine Hervorragende Arbeit,ich sehe das immer auf der Atemschutzübungsstrecke,welche ich manchmal medizinisch Absichere.


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2011 23:24
#33
avatar

Bis jetzt sind wir vom Unterschied zwischen einer Stadt.und einer Dorfwehr ausgegangen.
Stützpunktwehren gibts bei uns auch mit identischer Ausstattung,welche mir durchaus geläufig ist.`
Um Deine Frage zu beantworten,Meine Gemeinde hat ein LF8/6mit Hilfsbeladung .Die Nachbargemeinden haben ein Tanker und auch ein LF.Aus Gründen der Ökonomie und auch der tatsächlichen Einsatzfrequenz werden bei uns Ausbildung und Einsätze zusammen gefahren, bzw. getätigt.
Darüber hinaus kommt dann das System der Stützpunktfeuerwehren zum tragen.
Bei deiner Aussage, das die Ausbildung trotz aller investierter Zeit nicht aussreichend scheint, muss ich Dir allemal recht geben.
Sorry, hatte gerade einen Einsatz. (umgestürzter Baum)


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2011 07:59 (zuletzt bearbeitet: 30.06.2011 08:11)
avatar  Pit 59
#34
avatar

Ja Theo 85/2 so was ähnliches hatte ich mir schon gedacht,das Du weg musstest.Glaube mir mich hat das in den 35 Jahren schon in und bei jeder Situation erwischt,aber wirklich bei jeder.Das gemeinsame bei Euch macht ja auch Sinn,ich kenne das von unseren Gemeinden,wo viele Tagsüber gar nicht Einsatzbereit sind,weil die Leute nicht da sind.Heute ruft uns ja auch jeder,egal welche Uhrzeit,wenn es Gerechtfertigt ist wäre das auch Überhaupt kein Problem,aber ich habe das auch schon anders erlebt.Beispiele:Mitten in der Nacht Alarm für eine Gruppe "Umgestürzter Baum auf Fahrbahn,Meldender Polizei" Jetzt kommste dahin,liegt da ein Ast den jede weibliche Polizeiangehörige hätte wegräumen können,da reichts mir und da werde ich auch Laut.Beispiel: Sonntag Mittag "Keller unter Wasser"
Kommste hin,im Keller ca.2 cm Wasser,auch da sage ich den Anrufenden schon mal ein paar Takte.Beispiel :Sonnabend Nachmittag "Wespenschwarm an Kinderzimmerfenster" Kommste hin und die Wespen haben Ihr nest im Holzschuppen im Garten gebaut.meine Antwort "Wenn Sie das Weg haben wollen,rufen sie die Schädlingsbekämpfung" Ich könnte die Reihe Fortsetzen,die Bürger denken ganz einfach,Ach da ruf ich jetzt die Feuerwehr,die Kosten nichts,und sitzen sowieso sonst nur Sinnlos rum" Was mich auch noch sehr Ärgert sind mindestens 20 Auslösende BMA,wo man Umsonst Hinfährt,nur weil unterm melder einer Geraucht hat,weil Arbeiten gemacht werden wo Rauchentwicklung ist,oder mangelnde Wartung.
Aber Theo wir wollten das so,und da müssen wir durch. Um unsere Ausrüstung zu Komplettieren (Manche BF würde sich das wünschen) TLF24/50 LF16/12 DLK24/12 ELW1.Dann stehen bei uns noch 2 LF16 für den Kat-Schutz,welche wir aber mit Nutzen können.Durch den wegfall der Zivis werden die auch nicht mehr Besetzt.Und Zu guter letzt und warum auch immer 1 MTW.Ist aber gutes Fahrzeug um Private Sachen (Bier holen,Umzug,oder sonst was zu machen)


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2011 15:28
#35
avatar

So, jetzt bin ich gerade von meiner Arbeit nach Hause gekommen, trinke meinen Feierabendkaffee und lese Deinen Text, welchen ich voll und ganz bestätigen kann.
Solche Dinge haben wir auch schon zur Genüge erlebt und das regt uns genauso auf, aber was soll mann machen, wir können schliesslich nicht einfach wieder wegfahren!
Jetzt muss ich aber das Protokoll und die Zuarbeit für`s Ordnungsamt(Rechnung) machen und noch beim Bürgermeister antanzen.

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2011 15:36
avatar  Pit 59
#36
avatar

Theo eine Rechnung für einen Baum ? Dann war es aber ein Privater und gehörte nicht der Gemeinde ,Oder ?


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2011 15:47
#37
avatar

Auf Strassen selber wachsen selten Bäume

Quelle: http://www.autobahn-online.de/images/gallerie.html
und die am Rande stehen oft auf Liegenschaften in Privatbesitz
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2011 16:47
#38
avatar

Zitat von Pit 59
Theo eine Rechnung für einen Baum ? Dann war es aber ein Privater und gehörte nicht der Gemeinde ,Oder ?




Ja, das war ein "privater".

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2011 15:36
avatar  Pit 59
#39
avatar

Schreibt man doch keine Rechnung Theo,paar Kisten Bier,Bratwürste und Fertig.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2011 15:42
#40
avatar

Zitat von Pit 59
Schreibt man doch keine Rechnung Theo,paar Kisten Bier,Bratwürste und Fertig.



Das war mal, mein Bürgermeister steigt mir auf`s Dach, wenn ich nicht richtig abrechne!!

Der Baum war außerhalb der Ortschaft umgebrochen, war aber Privatwald, da muss ich abrechnen auch wenn der Besitzer zwei Kästen Bier hergibt!

Theo85/2


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2011 15:49
avatar  Pit 59
#41
avatar

Wir bekommen immer viele Private Anfragen z.B.( Baum weg, 10 000 L wasser in den Garten,Antenne oder Dachrinne)
Wird alles als Ausbildung (ist ja nicht geschwindelt) Deklariert,die Bürger Freuen sich,und der Keller ist Voll.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2011 20:10
#42
avatar

Zitat von Pit 59
Wir bekommen immer viele Private Anfragen z.B.( Baum weg, 10 000 L wasser in den Garten,Antenne oder Dachrinne)
Wird alles als Ausbildung (ist ja nicht geschwindelt) Deklariert,die Bürger Freuen sich,und der Keller ist Voll.




So etwas hält sich bei uns sehr in Grenzen.
Das würden wir natürlich auch machen.

Theo 85/2


 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2011 22:30
avatar  ( gelöscht )
#43
avatar
( gelöscht )

Vielleicht habt ihr Glück, und eine schöne alte Schnellzug-Dampflok hält mal bei Euch an und fragt nach Wasser...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!