Elektrische Schwalbe kostet ab 4699 Euro

  • Seite 1 von 2
16.05.2011 16:27
avatar  Angelo
#1
avatar

Suhl (dpa/tmn) - Im August erlebt ein DDR-Klassiker sein Comeback: Mit modernisiertem Design und Batterieantrieb gibt es dann die e-Schwalbe zu kaufen. Ab rund 4700 Euro ist das Gefährt mit Kultfaktor zu erwerben.

Die neue - elektrische - Schwalbe kommt im August auf den Markt. Die Preise für die elektrifizierte Neuauflage des urigen Rollers beginnen bei 4699 Euro, erklärte der Hersteller efw-suhl. Dafür bekommen Kunden eine auf Tempo 45 limitierte Version mit 4 kW/5 PS, die bereits 16-Jährige mit einem Führerschein der Klasse M fahren dürfen. Mindestens 5799 Euro kostet das kräftigere Modell mit 6 kW/8 PS, das rund 80 km/h erreicht.

Bei der stärkeren Fahrzeugvariante lässt sich per Knopfdruck ein Sportmodus aktivieren, der die Motorleistung auf 8 kW/11 PS steigert - allerdings auf Kosten der Reichweite. Im normalen Modus soll die e-Schwalbe mit einer Akkuladung rund 60 Kilometer weit kommen. Wem das nicht reicht, der kann den Aktionsradius durch den parallelen Einsatz von bis zu drei Batterie-Packs erweitern.

Die Akkus können zum Aufladen aus dem Fahrzeug herausgenommen werden. Beide Versionen der e-Schwalbe stehen fahrbereit mit rund 115 Kilogramm im Datenblatt. Sie rollen auf 16-Zoll-Rädern und verzögern vorne und hinten mit Scheibenbremsen. Die e-Schwalbe ist ein Gemeinschaftsprojekt der Firma efw-suhl und des Ökostromanbieters Entega.

© sueddeutsche.de - erschienen am 16.05.2011 um 10:40 Uhr


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 17:47
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Sieht ja aus wie die gute alte Schwalbe,nur ist die gebraucht weitaus billiger zu haben.
Der Preis ist sehr deftig.Aber die Idee ist gut.

http://www.emissionslos.com/roller/478-suhl-e-schwalbe.html

Gruß bendix


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 18:05
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

da lob ich mir ein e-bike .ist nicht ganz so teuer ,erreichen aber trotzdem stolze 25 km/h .
und kommen ganz ohne führerschein aus .
mehr unter http://de.wikipedia.org/wiki/E-Bike

aber die idee mit der schwalbe ist gar nicht schlecht ,es mit dem S 50 /51 zu versuchen wäre vielleicht besser .


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 18:11
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Tut mir Leid, aber mir gefällt die neue Schwalbe nicht !
Kult sieht anders aus - richt nach 1:33 und ist lange nicht so teuer.
Aber schaun wir mal.

Oss`n


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 18:52
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Ich denke hier sollte man einfach die Entwicklung abwarten, die mit der gerade ingang gekommenen "Energiewende" in den Köpfen der Menschen begonnen hat.
Die Idee, einen Roller, der der DDR-Schwalbe äußerlich ähnelt, elektrisch zu betreiben, gut.
Der angegebene Preis jedoch steht einer weiten Verbreitung jedoch logischerweise entgegen.

VG Huf


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 19:38 (zuletzt bearbeitet: 16.05.2011 19:39)
avatar  94
#6
avatar
94


So sieht der Prototyp aus und da ist die Website dazu ... www.eschwalbe.de

P.S. Magstadt liegt meines Wissens nach im tiefsten Ländle *grins* ... http://www.xtronic.de/site-de-80/

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 20:13
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Unabhänig vom "Kultfaktor" habe ich den Eindruck daß die Fahrzeuge von MZ und Simson betreff Langlebigkeit und Wartungsfreundflichkeit auch durch Laien deutlich besser konstruiert und gefertigt waren als Westprodukte!

Gilt auch für den W50 un d manch andere Fahrzeuge, nur daß die DDR keine Viertakter-PKW über sovilele Jahre bauen durfte/wollte.

2. Versäumniss waren langlebige Fahrradschaltungen mit für südliche Bezirke geeigneten Bergübersetzungen....

( Aus dem Westen mitgebrachte Laufräder "hinten" mit Torpedo-3-Gang und Ritzel 23-Zähnen waren bei meiner Verwandschaft gefragt ).


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 20:49
avatar  Hans55
#8
avatar

Ich bin lange genug mit der "Schwalbe" zur Arbeit gefahren,ein unverwüstliches Moped,aber das Ding hier sieht ja aus wie ein"Nonnenhocker" und der Preis ist irre!


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 21:19 (zuletzt bearbeitet: 16.05.2011 21:21)
avatar  94
#9
avatar
94

Ähm, sooo irre weit ist der Preis nicht von der Vorlage entfernt, eher sogar 'günstiger' *grins*
Das Ø-Einkommen DDR für 1980 gibt die von mir allzeit geschätze wikipedia mit 787,33 Mark an (1).
Zur gleichen Zeit kostete die Schwalbe EVP 1265,-- (2).
Das Durchschittseinkommen heute, hmm? Ahja, destatis mal bemühen, ahja ... 3.261 € (3).
Nun, dann dürfte die eSchwalbe ja 5240 sogar kosten *wink* (kein Link, der Preis steht noch NICHT fest!)

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_%28DDR%29#Kaufkraft
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Simson_Schw...und_KR_51.2F1_F
(3) http://www.destatis.de/jetspeed/portal/c...sten/AktuellVVE

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 21:52
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94
Ähm, sooo irre weit ist der Preis nicht von der Vorlage entfernt, eher sogar 'günstiger' *grins*
Das Ø-Einkommen DDR für 1980 gibt die von mir allzeit geschätze wikipedia mit 787,33 Mark an (1).
Zur gleichen Zeit kostete die Schwalbe EVP 1265,-- (2).
Das Durchschittseinkommen heute, hmm? Ahja, destatis mal bemühen, ahja ... 3.261 € (3).
Nun, dann dürfte die eSchwalbe ja 5240 sogar kosten *wink* (kein Link, der Preis steht noch NICHT fest!)

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_%28DDR%29#Kaufkraft
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Simson_Schw...und_KR_51.2F1_F
(3) http://www.destatis.de/jetspeed/portal/c...sten/AktuellVVE



Moin "94'er",

Bei diesen Preis kann das Ding bestimmt auch fliegen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 21:54
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94
Ähm, sooo irre weit ist der Preis nicht von der Vorlage entfernt, eher sogar 'günstiger' *grins*
Das Ø-Einkommen DDR für 1980 gibt die von mir allzeit geschätze wikipedia mit 787,33 Mark an (1).
Zur gleichen Zeit kostete die Schwalbe EVP 1265,-- (2).
Das Durchschittseinkommen heute, hmm? Ahja, destatis mal bemühen, ahja ... 3.261 € (3).
Nun, dann dürfte die eSchwalbe ja 5240 sogar kosten *wink* (kein Link, der Preis steht noch NICHT fest!)

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_%28DDR%29#Kaufkraft
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Simson_Schw...und_KR_51.2F1_F
(3) http://www.destatis.de/jetspeed/portal/c...sten/AktuellVVE



wie bereits geschrieben, *grins*, *nicht grins* und so weiter!

Schrecklich!!!


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2011 22:01
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Oder man
hat einen Voll-Hybrid und sitzt im Trockenem

Grüsse aus Sachsen


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2011 09:03
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Hier in Berlin sehe ich die "orginalen" Schwalben jeden Tag, beeindruckend das die 30 Jahre alten Eisen noch ihren Dienst tun. Manche Piloten tragen auch noch stilsicher die alten Helme. Die Preise liegen so zwischen 800,-- und 1.500,-- €. Der elektrischen Neuauflage gebe ich im städtischen Raum eine echte Chance, der Preis muss nur stimmen. Und 80 km/h - da könnte ih ja sogar über die Stadtautobahn heizen, why not?

Weichmolch


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2011 10:05
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von 94
Ähm, sooo irre weit ist der Preis nicht von der Vorlage entfernt, eher sogar 'günstiger' *grins*
Das Ø-Einkommen DDR für 1980 gibt die von mir allzeit geschätze wikipedia mit 787,33 Mark an (1).
Zur gleichen Zeit kostete die Schwalbe EVP 1265,-- (2).
Das Durchschittseinkommen heute, hmm? Ahja, destatis mal bemühen, ahja ... 3.261 € (3).
Nun, dann dürfte die eSchwalbe ja 5240 sogar kosten *wink* (kein Link, der Preis steht noch NICHT fest!)

(1) http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_%28DDR%29#Kaufkraft
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Simson_Schw...und_KR_51.2F1_F
(3) http://www.destatis.de/jetspeed/portal/c...sten/AktuellVVE


Vergiss Statistik!

Wenn ich 100 Häuser baue, davon 20 kleine aus Stahlbeton, Bleiumantelung und schussischerem Glas und 80 Holz/Papp-Hütchen, dann sind das statistisch gesehen auch 100 Häuser die relativ Sicher gegen alles sind.

Einige "verdienen" übermässig, die meisten im Osten fast nichts.

Allerdings: Wenn die E-Schwalbe in gutsituierten Kreisen ankommt, wie etwa Segway, dann koennte es ein Erfolg werden. Ansonsten floppt das Ding. Wer kauft sich denn eine fahrende Fussbank für den Preis eines guten Gebrauchtwagens?

Der "Hotzenblitz" sollte auch aus Suhl kommen. Ein Smart zu erschwinglichen Preisen - vor Produktion des Smart. Der kam zu früh.

Eine Energiewende sehe ich auch nicht. Nur, das die leute nach dem Preis gucken - manchmal auch nach er Herlunft. Dann schliessen Sie einen Vertrag, das aus "ihrer Steckdose nur Ökostrom kommt" (Was natürlich Unfug ist) und sind beruhigt - hinterfragt wird das nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
17.05.2011 10:18
avatar  Pit 59
#15
avatar

Ansonsten floppt das Ding. Wer kauft sich denn eine fahrende Fussbank für den Preis eines guten Gebrauchtwagens?@EDGE-Henning

Davon gehe ich aus,das es ein Flop wird.Die Frage wäre dann auch noch was Kostet der Akku wenn der Schlapp macht.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!