1. Dezember - Tag der Grenztruppen

  • Seite 6 von 21
02.12.2009 18:00
#76
avatar

Zitat von karl143
[quote="suentaler"]Ich finde es herrlich, wie sich einige gleich wieder echauffieren, wenn sich ein paar Grenzer erdreisten und an ihrem Ehrentag festhalten und sich dabei auch gern mal an die alten Zeiten erinnern. Da werden gleich die Schmutzkübel herausgeholt und versucht einem die Ehre abzusprechen.
Aber wehe wir würden denen ihre Feiertage madig machen, da wäre sofort wieder Stimmung.
Aber das ist ja bezeichnend für dieses Forum und auch ein Grund, warum sich hier nur wenige ehemalige Grenzer zu Wort melden. Viele lesen nur mit und denken sich ihren Teil.
So wie für viele der 1.Dezember nur ein Dienstag war, ist für mich der 9.November oder der 3.Oktober ein ganz normaler Wochentag.
Wobei ich am 9.November auch manchmal an den 9.11.1918 denke, als Karl Liebknecht die freie sozialistische Republik proklamierte.

So, nun habt ihr wieder was zum diskutieren.



---------------------------------------------------------------------------------
Ich sag es mal einfach aus meiner Sicht.Als gedienter Grenzsoldat im 18 monatigen Grundwehrdienst und das vor 35 Jahren.Mir hat der 1.Dezember Tag der Grenztruppen und der 1.März Tag der Nationalen Volksarmee noch nie was bedeutet.Ich kann mich erinnern ich habe diesen Tag nur einmal miterlebt während meiner Dienstzeit und da gab es zum Mittag Broiler zu essen.Ich glaube nicht,das sich ehm. Kameraden nach ihren Grundwehrdienst so sehr an diesen 1.Dezember weiter erinnert haben.Man wurde entlassen und ging seinen Beruf wieder nach.Man war einfach froh und erleichtert diese Zeit hinter sich gelassen zu haben und wieder zu Hause zu sein.
Wiederum verstehe ich die Kameraden,wie die Unteroffiziere und Offiziere.Die diesen Dienst zu ihren Beruf gemacht haben-egal aus welchen Grund.Das sie öffters an solche Tage zurück denken.Aber auch das muss man akzeptieren.
Gruß Rostocker


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 18:14
avatar  ( gelöscht )
#77
avatar
( gelöscht )

Zitat von sentry
"Das wäre doch was, wir stehen in einer Reihe und Grenzbrecher/ Grenzsoldat wechseln einander ab, Hand in Hand, fester Blick für das ganz große Foto..."
Noch lange nicht die blödeste Idee, die ich hier im Forum gelesen habe.



hallöchen

mit Abstand die beste Idee, die ich hier gelesen hab

peace

buddy


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 18:16
avatar  ( gelöscht )
#78
avatar
( gelöscht )

Sentry mein Freund, nimm es mir jetzt nicht übel, aber daran sehe ich, an deiner schönen Antwort, wo du heute noch stehst.
Hieße es heute" zu den Fahnen", wärst du der Erste, der geschniegelt und gebügelt auf dem Apellplatz steht.
Mann, wie hasse ich diesen ganzen Armeescheiss, ich ärgere mich so schon, das ich in diesem Sch...thema überhaupt einen Text eingestellt habe.

Gruß Rainer- Maria


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 18:29
avatar  ( gelöscht )
#79
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker

Ich sag es mal einfach aus meiner Sicht.Als gedienter Grenzsoldat im 18 monatigen Grundwehrdienst und das vor 35 Jahren.Mir hat der 1.Dezember Tag der Grenztruppen und der 1.März Tag der Nationalen Volksarmee noch nie was bedeutet.Ich kann mich erinnern ich habe diesen Tag nur einmal miterlebt während meiner Dienstzeit und da gab es zum Mittag Broiler zu essen.Ich glaube nicht,das sich ehm. Kameraden nach ihren Grundwehrdienst so sehr an diesen 1.Dezember weiter erinnert haben.Man wurde entlassen und ging seinen Beruf wieder nach.Man war einfach froh und erleichtert diese Zeit hinter sich gelassen zu haben und wieder zu Hause zu sein.
Wiederum verstehe ich die Kameraden,wie die Unteroffiziere und Offiziere.Die diesen Dienst zu ihren Beruf gemacht haben-egal aus welchen Grund.Das sie öffters an solche Tage zurück denken.Aber auch das muss man akzeptieren.
Gruß Rostocker
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe zu diesem Thema ähnliche Gedanken geäußert und kann mich hiesigem Zitat von Rostocker nur anschließen.
(Hatte 2x das Vergnügen,den 1.Dezember am Zaun zu erleben)
Gruß ek40


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 19:51
avatar  Pitti53
#80
avatar

also das thema gleitet wieder in verschiedene richtungen...seht auf den ersten beitrag.der threaderöffner hat eine ganz andere frage gestellt


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 20:57 (zuletzt bearbeitet: 02.12.2009 20:58)
avatar  sentry
#81
avatar

Zitat von Rainer-Maria-Rohloff
Sentry mein Freund, nimm es mir jetzt nicht übel, aber daran sehe ich, an deiner schönen Antwort, wo du heute noch stehst.
Hieße es heute" zu den Fahnen", wärst du der Erste, der geschniegelt und gebügelt auf dem Apellplatz steht.



Welcher meiner Beiträge auch immer Dich zu dieser Meinung gebracht hat, Du liegst komplett falsch.
Ich versuche da noch irgend eine Ironie oder einen versteckten Mini-Smiley zu sehen, aber ich komme zu dem Schluss, dass Du einfach nur einen schlechten Moment hattest.
Da helfen weder "mein Freund" noch "nimm es mir jetzt nicht übel" noch "schönen Antwort" - den Beitrag nehme ich Dir übel - nicht nur weil er primitiv ist sondern weil er jeder Grundlage entbehrt.
Ich habe keine Lust, mich gegen so einen Quatsch zu verteidigen, also nur so viel:
Großer Minuspunkt - mein Freund.


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 21:50
#82
avatar

Zusammen,

ich hatte den Thread eröffnet, das nach meiner Sicht der Tag der Grenztruppen
bis 1989 gab und da habe nicht an Ehrentag oder Feiertag gedacht.
Ich hatte etwas erlebt an diesen Tag was mir hängen geblieben ist. Wie sagt
man die guten bzw. ausergewöhnlichen Erlebnisse bleiben hängen und die all-
täglichen oder negativen werden schnell vergessen.

Zitat von Pitti53
also das thema gleitet wieder in verschiedene richtungen...seht auf den ersten beitrag.der threaderöffner hat eine ganz andere frage gestellt



Das war mal der Anfang des Tread
ich habe mal eine Frage wurde jemand von Euch an diesem Tag
ausgezeichnet und was gab es so für Auszeichnungen.

Ich jedenfalls nicht - nur mit 2 Dienstfahrten mit der ETZ 250,
um verspätete Grenzer vom Bahnhof Bleicherode nach Weilrode zu
kutschieren, damit das diensthabene System wieder stimmt.
Das Problem war nur unsere Zivilkräfte aus der Küche wurden aus-
gezeichnet und da gab es eine Menge Bergmannsschnaps.
Also so besoffen bin ich nie wieder gefahren.

Also eine Frage von Glasi war noch offen
also. der 1 dezember war also der grenztruppen. wurde der auch noch 1989 gefeiert? und noch eine frage die mir schon lange auf denn nägeln brennt. wie waren im juni 1990 eure letzten tage? wie wurdet ihr verabschiedet? habt ihr eure kasernen und güst am 1 juli geschlossen und seit gegangen? das war für viele bestimmt nicht leicht. würde mich über antwort sehr freuen

So immer schön locker bleiben

Gruß
Reinhard

=========================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


 Antworten

 Beitrag melden
02.12.2009 21:59
avatar  Pitti53
#83
avatar

Zitat von Schreiber
Zusammen,

ich hatte den Thread eröffnet, das nach meiner Sicht der Tag der Grenztruppen
bis 1989 gab und da habe nicht an Ehrentag oder Feiertag gedacht.
Ich hatte etwas erlebt an diesen Tag was mir hängen geblieben ist. Wie sagt
man die guten bzw. ausergewöhnlichen Erlebnisse bleiben hängen und die all-
täglichen oder negativen werden schnell vergessen.

Zitat von Pitti53
also das thema gleitet wieder in verschiedene richtungen...seht auf den ersten beitrag.der threaderöffner hat eine ganz andere frage gestellt



Das war mal der Anfang des Tread
ich habe mal eine Frage wurde jemand von Euch an diesem Tag
ausgezeichnet und was gab es so für Auszeichnungen.

Ich jedenfalls nicht - nur mit 2 Dienstfahrten mit der ETZ 250,
um verspätete Grenzer vom Bahnhof Bleicherode nach Weilrode zu
kutschieren, damit das diensthabene System wieder stimmt.
Das Problem war nur unsere Zivilkräfte aus der Küche wurden aus-
gezeichnet und da gab es eine Menge Bergmannsschnaps.
Also so besoffen bin ich nie wieder gefahren.

Also eine Frage von Glasi war noch offen
also. der 1 dezember war also der grenztruppen. wurde der auch noch 1989 gefeiert? und noch eine frage die mir schon lange auf denn nägeln brennt. wie waren im juni 1990 eure letzten tage? wie wurdet ihr verabschiedet? habt ihr eure kasernen und güst am 1 juli geschlossen und seit gegangen? das war für viele bestimmt nicht leicht. würde mich über antwort sehr freuen

So immer schön locker bleiben

Gruß
Reinhard



1989 haben wir sehr verhalten gefeiert.das ende war ja absehbar.am 1.07.90 mit der währungsunion wurden die güsten offiziell geschlossen.ihre funktion war ja schon lange vorher nutzlos.ich habe dann noch bis zum 01.10.90 bestandsaufnahme aller sachen machen lassen.ordnunug muß seinzum 1.10.90 hab ich ordnungsgemäß gekündigt


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2009 02:31
#84
avatar

Bei allen Unkenrufen

wünsche allen, die dabei waren und noch heute dazu stehen

Alles Gute!

Gruß

westsachse


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2009 11:58
avatar  ( gelöscht )
#85
avatar
( gelöscht )

@ Westsachse,

hattest du denn die Nachricht von Pitti, direkt vor dir nicht gelesen?


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2009 19:55
avatar  glasi
#86
avatar

hallom pitti. vielen dank für deine antwort. wenigtens läßt du mich nicht hängen. und beanwortest meine frage nach 6 monaten.was heißt du hast noch bestandsaufnahme gemacht. war bestimmt nicht leicht euren güst zu verlassen. lg glasi


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2009 20:17
avatar  Pitti53
#87
avatar

Zitat von glasi
hallom pitti. vielen dank für deine antwort. wenigtens läßt du mich nicht hängen. und beanwortest meine frage nach 6 monaten.was heißt du hast noch bestandsaufnahme gemacht. war bestimmt nicht leicht euren güst zu verlassen. lg glasi



kannste glauben glasi.wir haben alles gezählt was da war.betten,wäsche stühle,tische,töpfe usw. und damit die übergabe oder verkauf vorbereitet.andere von uns haben angefangen die grenzzäune abzubauben.war ne scheißzeit


 Antworten

 Beitrag melden
04.12.2009 19:59
avatar  glasi
#88
avatar

das glaube ich dir pitti. ich denke mir das du und die anderen eure uniform bis zum letzten tag an hattet. wurdet ihr auch in der zeit von november 89 bis juli 90 beschimpft? lg glasi


 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2009 15:04
avatar  ( gelöscht )
#89
avatar
( gelöscht )

Also mal schauen, ob ich nun die angekündigten Seiten der Freien Presse anhängen kann.

Viel Spaß beim Schmökern.

Gruß Stefan

11.12.2009 00:13
#90
avatar

Wusste gar nicht mehr, dass sich das damals "Heute für Morgen" nannte. Die Beiträge sind natürlich so was von realistisch.

lese heute dennoch "Freie Presse"

westsachse


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!