Die 5 Kilometer Sperrzone an der DDR Grenze

  • Seite 2 von 2
18.04.2009 14:02von Angelo
Frage
Die 5 Kilometer Sperrzone an der DDR Grenze

Ich habe da mal eine Frage zur Sperrzone,wie war die genau Aufgebaut und wer durfte diese betreten? Wie wurde der Anfang im Landesinneren gesichert? Weil wenn ich das richtig versanden habe waren das ja die 5 Kilometer vor der eigentlichen Grenze oder?

19.04.2009 15:23von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Die Hossfeldsche Druckerei lag ja auch extrem an der Grenze.

1952 kam es bei der Grenzziehung zum makabren Schildbürgerstreich. Die DDR zog die Grenze
mitten durch die Druckerei Hossfeld- in einem Teil lebte die Druckerfamilie,in dem
andern bezogen die Grenzer ein Büro.Was für die Hossfelds unerträglich war,war für die Touristen die Sensation.
Später wurde das Gebäude ganz dem Westen zugesprochen.Die deutsch-deutsche Grenzkommission
konnte im Laufe der Jahre auch diese unsinnige Grenzziehung korrigieren und den Verlauf der Grenze verschieben.Thüringen wurde um ein Stück DDR ärmer.

avatar
( gelöscht )
19.04.2009 16:03von Rainman2
Antwort

0

0

Hallo Zermatt,

soweit mir bekannt ist, wurden solche Korrekturen im Grenzverlauf an anderer Stelle wieder ausgeglichen. Z.B. erhielt die DDR im Abschnitt Stedtlingen bei Fielke für ein Stück, dass zu einem Kloster aus dem Mittelalter gehörte, ein anderes Stück, genannt "das Sumpfloch". Ich kann mich dafür allerings nicht verbürgen, ich hörte es nur so.

Nur noch einmal kurz der Hinweis für Besucher zu den Begriffen hier im Thread:
Das Grenzgebiet unterteilte sich in 2 Zonen:
- Schutzstreifen (begann unmittelbar an der Grenze, darin die Anlagen zur Grenzsicherung, unmittelbarer Handlungsraum der Grenztruppen - auch genannt "500-Meter-Streifen)
- Sperrzone (begann nach dem Schutzstreifen - auch genannt "3-" oder "5-Kilometer-Zone")

ciao Rainman

19.04.2009 16:55von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Ja, davon habe ich auch schon mal gehört, von einigen "Grenzbegradigungen" meine ich.

avatar
( gelöscht )
19.04.2009 18:25von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Grüss dich Rainman

ja vermutlich wurde das wieder ausglichen,ob 1 zu 1 ist schwer zu sagen.
Es galt wohl das Motto"Gibst du mir ,gebe ich dir"

avatar
( gelöscht )
19.04.2009 21:45von ( gelöscht )
Antwort

0

0

@nightforce

Ich glaube wir reden von verschiedenen Zonen. Die Höfe, welche ich meinte, lagen im Schutzstreifen. Die wurden alle - ausnahmslos - platt gemacht - ob systemtreu oder nicht.

avatar
( gelöscht )
19.04.2009 21:47von ( gelöscht )
Antwort

0

0

@S51

Da hast du völlig recht. Diktaturen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich ihre eigenen Gesetze basteln wie man sie brauch - siehe §214.
Das schrieb man nur, damit man Bürger die einen Ausreiseantrag stellten, ins Gefängnis bringen konnte.
Denk an das Recht auf Arbeit - wird ja immer so hochgelobt. Wer aber seiner Pflicht zur Arbeit nicht nachging, war ein ASI und ging ins Gefängnis.

avatar
( gelöscht )
19.04.2009 22:15von ( gelöscht )
Antwort

0

0
Hallo manudave,
doch doch, wir reden von der selben Sache.
Ich weiß nicht, wie gut du dich im Elbabschnitt auskennst, aber Lütkenwisch lag früher zwischen den zwei Zäunen direkt am Elbdeich.
Am Elbdeich liegt es noch heute, nur die Zäune sind weg.
Die Familie war also richtiggehend eingeschlossen.
Es gab Überlegungen, den Ort komplett zu räumen, dazu kam es aber nicht.
Schau mal auf http://www.grenzbilder.de nach Lütkenwisch, da ist ein nettes Bild mit BT11 von dem Ort.



Gruß nf
avatar
( gelöscht )
19.04.2009 22:18von ( gelöscht )
Antwort

0

0

Nein, die Gegend kenne ich jetzt nicht. Hier hat vielleicht das natürliche Hindernis Elbe eine Rolle gespielt.

avatar
( gelöscht )
07.06.2022 22:25von harbec
Antwort

0

0

DRUCKEREI Hossfeld
Habe immer wieder Bilder/Geschichten von dieser Druckerei Hossfeld gesehen/gelesen.
Im April 2022 war ich dann im Rahmen einer Tagung der BGS-Kameradschaften in Hünfeld
bei einer Ausflugsfahrt an dem historischen Ort gelandet. Endlich konnte ich mir richtig vorstellen,
was ich bisher nur auf Bildern gesehen hatte. Anbei ein paar alte und neue Bilder.

08.06.2022 19:13von Mike59
Antwort

0

0



@anjo

Das war ein Passierschein für ein Familienmitglied.

13.06.2022 11:46von harbec
Antwort

0

0

... nochmals an die Admins!

Bitte mal meinen Bildbeitrag abtrennen und als
--- eigenen --- Beitrag einstellen!!!

Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!