X
#1

Neuer Grenzübergang zwischen Hessen und Thüringen - 23.11.1989

in Das Ende der DDR 15.04.2009 13:10
von Angelo | 12.508 Beiträge | 509 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angelo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zwischen Heringen-Leimbach in Hessen und dem thüringischen Dippach in der DDR wird mit dem Bau eines neuen offiziellen Grenzübergangs begonnen. Es handelt sich um den nunmehr insgesamt vierzehnten an der 269 Kilometer langen DDR-Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Schon an den ersten drei Tagen nach der Grenzöffnung vom 09.11. wurden vier neue Übergangsstellen zwischen Hessen und Thüringen eröffnet. Seitdem setzte ein Massenansturm der Thüringer nach Hessen ein, in diesen Wochen kommen täglich zwischen 100.000 und 500.000 Besucher, über die Weihnachtsfeiertage sind im hessisch-thüringischen Grenzbereich 32 Übergangsstellen geöffnet. Seit 24.12. können auch Bundesbürger ohne aufwendige Formalitäten (Antragstellung, Visum, Zwangsumtausch - seit 25.11.1964, polizeiliche Anmeldung) in die DDR einreisen. Metallgitterzäune, Hundelaufanlagen, Licht- und Halogensperren werden jetzt schnell beseitigt. Die über die Grenzöffnung hinaus explodierende Zahl permanenter Abwanderung aus dem Osten geht erst nach den ersten freien Wahlen in der Geschichte der DDR am 18. März 1990 zurück.



nach oben springen

#2

RE: Neuer Grenzübergang zwischen Hessen und Thüringen - 23.11.1989

in Das Ende der DDR 15.04.2009 15:32
von stalag-gra | 219 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds stalag-gra
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ja, Leimbach-Dippach -oder auch bei uns manchmal als Dippacher Kreuz bezeichnet- war ich auch eingesetzt. Aber häufiger war ich nördlich am nächsten Übergang in Dankmarshausen-Widdershausen. Dort verlief eine Eisenbahntrasse und parallel dazu wurde die Möglichkeit für Fußgänger und Fahrzeuge geschaffen. Unmittelbar neben dem Bahndamm und der zügig angelegten Straße stand auch noch ein BT 9 (oder auch BTv 2x2 - wie ich in einem anderen Thread schon mal erwähnte). Während ich die anderen Übergänge nur ein- oder zweimal "kennenlernen" durfte, war das in Dankmarshausen-Widdershausen schon fast mein "Zweitwohnsitz".


nach oben springen

#3

RE: Neuer Grenzübergang zwischen Hessen und Thüringen - 23.11.1989

in Das Ende der DDR 15.04.2009 19:25
von manudave (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds manudave
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wenn man sich heute auf den Kaliberg stellt, kann man sich richtig schön den alten Grenzverlauf anschauen. Und dann denkt man sich: Das ist so nah und war mal weiter weg als Hawai.


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Trommex
Besucherzähler
Heute waren 538 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 4206 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14559 Themen und 587276 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen