Spionage und Datensicherheit heute

  • Seite 7 von 7
08.07.2012 20:14
avatar  ( gelöscht )
#91
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hackel39 im Beitrag #90
Zitat von GZB1 im Beitrag #1
Das Handys, Navis und sonstige mobile Geräte Datenschleudern sind, hat man immer vermutet.

Zumindest für das Phone von Ap..e ist es jetzt erwiesen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...,758395,00.html
http://www.chip.de/news/iPhone-Tracker-A...n_48594286.html

Daten und Bewegungsprofile können auch für jedes andere Handys anhand der Einlogdaten bei den jeweiligen Funkmasten von Berechtigten oder technisch Versierten (wer auch immer das ist) problemlos nachvollzogen werden.


Die 57- Sekunden- Revolution verwandelt den Bürger in Glas.
http://www.welt.de/debatte/kommentare/ar...7-Sekunden.html
Zeitgleich mit dem EM- Spiel gegen Italien lief die folgende Abstimmung im Bundestag, die uns nun wohl noch vollere Werbebriefkästen bescheren wird.
So was paasiert nur, wenn Politiker ihr Amt auf "Autopilot" stellen, Gesetze gar nicht versuchen zu verstehen bzw. ihre Tragweite nicht einzuschätzen vermögen.
Jeder, der sich bislang darüber gewundert hat, woher bestimmte Firmen ihre Adresse haben, kann sich nun sicher sein, daß das was dort abgestimmt wurde, schon Praxis sein könnte.
Und auch wenns nervt- die Linke lehnte geschlossen ab, interessant wäre nun, wie die Abstimmung ausgegangen wäre, wenn alle Gegner dieses Gesetzes an ihrem Arbeitsplatz gewesen wären, anstatt Fußball zu gucken.
Wie man sieht, gibt es kein Entkommen mehr aus dem totalen Überwachungsstaat.
Ich sah es gestern in der Tagesschau.
Städte dürfen unsere Adressen weitergeben bzw. verkaufen.
Bei der Abtstimmung im Bundestag war dieser eigentlich leer......
Also das empfinde ich ehrlich gesagt als Unverschämtheit.
Hier könnt ihr es nachlesen.....http://www.news.de/politik/855328134/neu...ufen-duerfen/1/


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2012 21:28
avatar  ( gelöscht )
#92
avatar
( gelöscht )

was regt ihr euch auf !!!??? kapitalismus ! wer macht gesetze gegen sich selbst ?? willkommen in der realität !!!


 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2012 21:55
#93
avatar

Zitat von frank im Beitrag #92
was regt ihr euch auf !!!??? kapitalismus ! wer macht gesetze gegen sich selbst ?? willkommen in der realität !!!


So ungefähr ist auch die ganze europäische Zwangsvereinigung abgelaufen.
Ein paar Profiteure haben sich zusammengerottet in dem Wissen, daß das überwiegend verpennte Stimmvieh auf den Hinterbänken des Parlaments alles geschehen läßt, was die vorn einrühren mit der Konsequenz, daß es die nachfolgenden Abgeordneten und natürlich auch das Volk ausbaden muß, wenn die Initiatoren längst über alle Berge sind.
So war das auch schon bei der Rechtschreibreform, der Bahnprivatisierung, der Hartzreform...ohne Sinn und Verstand und -viel schlimmer- ohne nachträgliche Korrekturmöglichkeiten werden am laufenden Band Experimente am lebenden Objekt gemacht, wo ein Pilotversuch mit offenen Hintertüren im Falle eines immer möglichen Scheitern der jeweiligen Projekte sinnvoller gewesen wäre.
Ich werde mich wehren, sollte das konkret mögliche Szenario tatsächlich eintreten.
Die machen solange bis ich den Briefkasten abmontiere und alle paar Wochen die Briefe auf der Poststelle abhole, später vielleicht noch alle Bankeinzugsermächtigungen widerrufe, um mir die Rechnungen wieder schicken zu lassen und sollte jenes Postfach tatsächlich zugemüllt sein wegen des Adressenhandels, werde ich mit dieser Begründung diese oder jene Rechnung der Gemeinde, der Steuerbehörde oder wem auch immer, auch mal übersehen.
Aber wer weiß, ob es in dieser bekloppten Republik überhaupt noch ein Entkommen vor der einmal erteilten Einzugsermächtigung gibt- wundern würde es mich nicht.
Man ist schon einer enormen Willkür ausgesetzt, zuletzt als man hier beispielsweise über 1000 Jahre alte Gemeinden zu Verwaltungsgemeinschaften zusammengelegt hat, so daß wichtige Briefe gar nicht mehr durchkommen wenn nur der Ort drauf steht, auch die Zusammenverlegung ganzer Landkreise, teilweise mit erpresserischen Methoden der Länder (Fördermittelentzug) reiht sich nahtlos in die Neuzeitbiografie dieser kaputten Bananenrepublik ein in der die nationale Identität immer mehr vor die Hunde geht.
Die abgebauten Stellen der aufgelösten Ortschaften werden inzwischen sogar von Vereinen, Freiwilligenagenturen und Ein- Euro- Jobbern kompensiert, dazu kann man den Verwaltern dieses Elends nur gratulieren.


 Antworten

 Beitrag melden
09.07.2012 20:46
avatar  ( gelöscht )
#94
avatar
( gelöscht )

Hallo Hackel ! Prima Vorschläge ,um sich der Willkür des Postmodernen Raubritterkapitals zu erwehren.Hoffentlich besteht diese Republik noch aus mehr Leuten mit Mumm .
Ich denke mich trifft der Schlag als ich im TV diese leere Halle mit zwei Dutzend Witzbolden sehe,welche da über unsere Daten abstimmen.
Brot und Spiele und heimlich Abstimmungen.Das darf doch nicht sein ! F D P :frech,dumm ,dreist !
Wird Zeit ,daß diese Kapitalbüttel mal wieder Volkes Stimme hören.


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2012 14:39
avatar  ( gelöscht )
#95
avatar
( gelöscht )

 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2012 16:40
#96
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #94
Hallo Hackel ! Prima Vorschläge ,um sich der Willkür des Postmodernen Raubritterkapitals zu erwehren.Hoffentlich besteht diese Republik noch aus mehr Leuten mit Mumm .
Ich denke mich trifft der Schlag als ich im TV diese leere Halle mit zwei Dutzend Witzbolden sehe,welche da über unsere Daten abstimmen.
Brot und Spiele und heimlich Abstimmungen.Das darf doch nicht sein ! F D P :frech,dumm ,dreist !
Wird Zeit ,daß diese Kapitalbüttel mal wieder Volkes Stimme hören.


Ach Fritze, die Leute mit Mumm waren doch auch blos nicht da, hier hätte z.B. die Linke richtig Flagge zeigen können, aber die waren auch mit im Halbfinale, schade drum.
Eines wird hier klar, die sind eher überfordert als faul, selbst wenn sie nur das Mandat und keine Nebenjobs haben, das zeichnet sich immer mehr ab.
Die Lobbyisten haben schon die Masche von Berufsklägern übernommen, ihre Gegner mit unfaßbar komplizierten Texten zu drangsalieren, um sie vom Kern des Vorhabens abzulenken, aber wer wenn nicht das Parlament sollte über diesen Irrsinn wachen ?
Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht, sollte man jeden Bundesbürger z.B. bei abgeordneten.-watch.de zu einer jählichen Pflichtspende verdonnern, parlamentarische Verantwortlichkeiten enger eingrenzen und personelle Verantwortung der Mitwirkenden über die Abgeordnetenzeit hinaus einführen ?
Aber dann droht erst recht der Stillstand.
Wie so oft kann ich Dir aber ein Schlüsselerlebnis dokumentieren, das ein wenig schmeichelhaftes Bild auf die Eigenverantwortlichkeit unserer Bürger wirft.
Gestern legte mir mein neuer Mieter seine Ummeldung vor und auf meine Rückfrage, ob er die auf dem Formular vorgesehene Widerufsoption, Adresshändlern Daten weiter zu geben, ausgeübt hätte, verneinte er das obwohl wir wenige Tage vorher über genau diese Abstimmung im Bundestag angeregt diskutiert hatten.
Ich werde jetzt aber nicht den ersten Stein werfen, wer liest sich schon routinemäßige Schriftsätze komplett durch, trotzdem hat auch der Bürger eine gewisse Mitverantwortung und auch Gestaltungsmöglichkeit, um vor Schäden einigermaßen geschützt zu sein, Trägheit und Ohnmachtsgefühle den Behörden gegenüber sind ein schlechter Ratgeber.


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2012 23:16
avatar  ( gelöscht )
#97
avatar
( gelöscht )

Bei den Leuten mit Mumm meinte ich nicht Linke oder Politiker(egal ob rechts oder links).Der kleine Mann muss sich wehren !Und gegen die Dummheit muss man angehen und aufklären !


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2012 00:00
avatar  ( gelöscht )
#98
avatar
( gelöscht )

Zitat von Feliks D. im Beitrag #95
Im Vorfeld tätig werden... http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2...at-ueberwachung


Feliks, wenn die DDR heute noch bestehen wuerde, dann waerst Du wahrscheinlich jetzt arbeitslos. Was Ihr damals bei der Stasi ueber Eure Mitbuerger in mueseliger Kleinarbeit zusammengetragen habt liefern heute die Buerger freiwillig an die Geheimdienste durch Gedankenlose Benutzung von Telefonen und Computern. Mein Gott, der Mielke dreht sich jetzt wahrscheinlich im Grab und aergert sich das man diese Technologie nicht schon vor 60 Jahren erfunden hat.


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2012 00:03
avatar  ( gelöscht )
#99
avatar
( gelöscht )

Zitat von Fritze im Beitrag #97
Bei den Leuten mit Mumm meinte ich nicht Linke oder Politiker(egal ob rechts oder links).Der kleine Mann muss sich wehren !Und gegen die Dummheit muss man angehen und aufklären !


Genau! Wer sich nicht wehrt der lebt verkehrt!


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2012 07:37
avatar  ( gelöscht )
#100
avatar
( gelöscht )

Wer basteln kann und 100 Euro über hat, der ist klar im Vorteil:

http://www.wiwo.de/technologie/digitale-...tors_picks=true


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2012 08:00
#101
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #98
Zitat von Feliks D. im Beitrag #95
Im Vorfeld tätig werden... http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2...at-ueberwachung


Feliks, wenn die DDR heute noch bestehen wuerde, dann waerst Du wahrscheinlich jetzt arbeitslos. Was Ihr damals bei der Stasi ueber Eure Mitbuerger in mueseliger Kleinarbeit zusammengetragen habt liefern heute die Buerger freiwillig an die Geheimdienste durch Gedankenlose Benutzung von Telefonen und Computern. Mein Gott, der Mielke dreht sich jetzt wahrscheinlich im Grab und aergert sich das man diese Technologie nicht schon vor 60 Jahren erfunden hat.



Die Stasi hat mit dieser Kleinarbeit auch nachträglich noch Leute aus dem Weg geräumt, die im späteren Verlauf die Entindustrialisierung des Ostens vielleicht gestoppt hätten, wenn sie gemerkt hätten, mit was für Leuten sie es zu tun hatten.
Selbst Zuträger wie Schnur und de Maiziere sind später zum Opfer geworden, weil auch die nachdem sie ihre Schuldigkeit in der "Allianz für Deutschland" getan hatten, mit einer Stasiakte als Treibsatz abgeschossen wurden.
Ein de Maiziere wäre heute nirgends mehr präsent, wenn er sich wegen seiner Aktenlage nicht freiwillig verpißt hätte.
Vielleicht hätten diese abgeschobenen Kurzzeitparlamentarier mit Ostbiografie noch mit einen Rest Patriotismus im Leib die totale Umwandlung ihrer Heimat in einen Agrarstaat verhindern können, vielleicht.
Auf jedem Fall haben wir kleine Schädlinge mit großen ausgerottet.
Niemals würde ein Seehofer sich heute wagen, den Länderfinanzausgleich anzugreifen, wenn die Ost-Parlamentarier, die im Gegensatz zu Marionetten der CDU wie Merkel oder C. Bergner (etatmäßiger Ostbeauftragter...ist sowas wie eine Reha- Stelle mit viel mehr Geld) noch den Blick für die tatsächlichen Notwendigkeiten zum Gelingen der Einheit im Blick haben, heute noch Verantwortung hätten.
Die sind mit eben solchen Akten aus dem Weg geräumt worden, weil sie genau das wohl eingefordert hatten- eine Einheit auf Augenhöhe.
Aber vielleicht gibt es ja bald noch einen anderen lachenden Dritten, wenn die Quittung für die aktuellen Spitzeleien präsentiert wird, somit gebe ich allen Recht, die empfehlen, bedingungslos vorsichtig zu sein in dieser Betrügerökonomie.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!