Bilder von Halle (1975 -2010)

  • Seite 3 von 3
19.04.2014 23:57
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 19:34
#32
avatar

Hier mal eine kleine Zusammenstellung historischer Filmaufnahmen von einer der angeblich am wenigsten vom Krieg zerstörten Großstädte Deutschlands.
Wer wußte eigentlich, daß es damals in der DDR einen Lieferservice für Mittagessen gegeben hat, im Beitrag ist gleich am Anfang in einem Werbefilm die Rede davon.
Wann war die Zeit der Henkelmänner frei Haus eigentlich vorbei, weiß das jemand oder hat es jemals genutzt?
Zwar stammt der Werbespot aus dem Jahr 1959, es könnte aber noch länger so etwas gegeben haben.
http://youtu.be/h0OXr9MmMYQ
Da ich auf dem Land groß geworden bin, hab ich davon keinerlei Kenntnis, auch die anderen Geschichten über meine Bezirksstadt Halle sind eine schöne Auffrischung unserer gemeinsamen Geschichte.
Fast unwirklich erscheinen die Aufnahmen aus den ersten beiden Jahrzehnten nach dem Krieg und auch die Tristesse der 1980er Jahre, in denen ich regelmäßig in Halle zu tun hatte habe ich eher nicht wahr genommen, was vermutlich an der Fixierung auf die Schaufenster lag, da Halle immer ein Jagdrevier für Konsumgüter war, die man als Gesandter der Familie oder in eigener Sache abzuarbeiten hatte.


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 20:05
avatar  jens-66
#33
avatar

Schöne Bilder.
Man hat schon fast vergessen, wie es mal ausgesehen hat.
Ich kenne auch ein wenig Halle.
Bin 1983 jede Woche vom Hauptbahnhof mit der Straßenbahn nach Buna gefahren.
2. Lehrjahr IMO Merseburg.
Auch in der heutigen Zeit war ich schon oft in Halle. Es hat sich viel verändert.

Gruß Jens


 Antworten

 Beitrag melden
07.02.2016 20:09
#34
avatar

Ich habe diesen Strang jetzt erst entdeckt.
Ich mag Halle/S. sehr und es sind interessante Fotos.

Was mir aber an den Fotos aus der Zeit von 1975 bis 1989/90 nicht gefällt, ist die düstere Stimmung auf diesen Fotos: Keine Sonne, nur wolkenverhangener Himmel. Grau in grau auf "Schwarz-weiß.
Ich kenne Halle wie meine Westentasche und es gab auch zu DDR-Zeiten Sehenswertes in Halle; Neuaufgebautes und gut Restauriertes.

Mancher wird es kennen:

Damals das "Theater des Friedens" mit der geschmackvoll gestalteten Blumen- und Wasseranlage davor.
Sehr schön und von den Hallensern gern genutzt - das "Bad Wittekind" ( Ich warne jeden davor, sich diese heute verfallene Ruine anzusehen.) Sehenswert damal war auch die Saalegaststätte "Krug zum Grünen Kranze" ( Ein Besuch lohnt auch heute noch! ).
Immer sauber und attraktiv war die damalige Clement-Gottwaldstr. vom Markt bis zum Bahnhof, Erschreckend, wenn man diese Str. heute vom Leipziger Turm bis zum Bahnhof geht !!!

Ich könnte noch eine Reihe anderer Beispiele bringen.

Halle ist auf jeden Fall schöner geworden.
Aber manches verfällt seit der Wende; Geschäfte machen zu; der Wohnungsleerstand zeigt in machen Ecken das Bild des Verfalls.

Fazit: Ein wenig mehr Objektivität hätte ich mir schon bei den Fotos aus DDR-Zeiten gewünscht.

Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2016 13:58
#35
avatar

Bei Interesse
Feuerwehrgeschichten
#91
Blick in die Geschichte
#982


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!