Erinnerungen an die ehemalige Innerdeutsche Grenze

  • Seite 1 von 8
09.04.2011 19:08
avatar  Angelo
#1
avatar

Bis 1989 trennte die Innerdeutsche Grenze Ost- und Westdeutschland. Eine Grenze die nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt trennte. Wir alle sollten froh sein, dass diese Zeit vorüber ist, in der man in jeder Sekunde mit einem Atomkrieg rechnen musste. Wir alle sollten uns dessen immer bewusst bleiben, dass unsere Freiheit nicht immer gewährleistet war. Quelle Youtube


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2011 20:01 (zuletzt bearbeitet: 09.04.2011 20:02)
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

So ist es,nicht vergessen und immer wieder erinnern.Übrigens,die Anfangsbilder stammen aus dem dem Freilichtgrenzmuseum Sorge,dieses ist jederzeit zugänglich.


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2011 20:31
avatar  Mike59
#3
avatar

Komisch
------------
Wir alle sollten uns dessen immer bewusst bleiben, dass unsere Freiheit nicht immer gewährleistet war

-----------------------------------
Das Gefühl hatte ich nie.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2011 22:21 (zuletzt bearbeitet: 09.04.2011 22:28)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

gut das es die grenze nicht mehr gibt,aber schlecht das die geschichte heute einseitig dargestellt wird als wäre die ddr einzig schuld daran.
was die freiheit betrifft,beglückwünsche ich alle, die heute sogar frei von arbeit sind und stolz darauf sind überall hin zu reisen wohin ihr begehr ist.in der ddr durfte ich arbeiten und fühlte mich auch frei,oder sogar freier als heute.
die frage ist doch ,wieviel freiheit braucht der mensch?das recht auf arbeit und gerechten lohn,oder das recht der tafel und zu meckern weil er sich die ersähnte tahitireise nicht leisten kann.
ich lebte mit gerechten lohn besser,arbeite heute auch noch,aber sehe auch viele abgründe und gestrandete des realen kapitalismus.


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2011 22:50 (zuletzt bearbeitet: 09.04.2011 22:52)
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

[quote="Mike59"]Komisch
------------
Wir alle sollten uns dessen immer bewusst bleiben, dass unsere Freiheit nicht immer gewährleistet war

-----------------------------------
Das Gefühl hatte ich nie.

Mike59


Ich auch nicht, Mike.

Wer das gute vergißt wird böse, wer das schlechte vergißt wird dumm!
( Erich Kästner )

Gruß Joachim


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2011 11:44 (zuletzt bearbeitet: 10.04.2011 11:45)
avatar  Annakin
#6
avatar

Hallo

Für mich war sie eher die Trennlinie zwischen zwei Systemen in Europa. Geteilt hat sie aber eine Stadt, Berlin. Besonders aufgefallen ist es mir mal,als wir im Hinterland warteten ging eine Straße Richtung Grenze da lagen noch Gleise drin und dann stand da die Hinterlandsmauer. Abrupt zu Ende. Schon Skurril.

Gruß Annakin

_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2011 12:45
avatar  Backe
#7
avatar

Heute um 22.05 im MDR Grenzgebiet-Sperrzone Teil1
Unbekanntes aus Mitteldeutschland 1952-1961
Schönen Fernsehabend
und im RBB Mauerjahre Leben im geteilten Berlin 1968 um 22.15

"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2011 18:32 (zuletzt bearbeitet: 05.07.2011 19:17)
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Hallo Backe,

danke für Deinen Tip, werde ich mir gerne anschauen.

Mfg der Schreiberer


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2011 22:57
avatar  glasi
#9
avatar

Zitat von Backe
Heute um 22.05 im MDR Grenzgebiet-Sperrzone Teil1
Unbekanntes aus Mitteldeutschland 1952-1961
Schönen Fernsehabend
und im RBB Mauerjahre Leben im geteilten Berlin 1968 um 22.15


habe ich gesehen. eine ausage eines grenzer hat mich stutzig gemacht. sie waren heiß eine flüchtlig zu schnappen. es soll sonderurlaub und geldprämien gegeben haben. stimmt das?


 Antworten

 Beitrag melden
05.07.2011 23:59
avatar  Pitti53
#10
avatar

Zitat von glasi

Zitat von Backe
Heute um 22.05 im MDR Grenzgebiet-Sperrzone Teil1
Unbekanntes aus Mitteldeutschland 1952-1961
Schönen Fernsehabend
und im RBB Mauerjahre Leben im geteilten Berlin 1968 um 22.15


habe ich gesehen. eine ausage eines grenzer hat mich stutzig gemacht. sie waren heiß eine flüchtlig zu schnappen. es soll sonderurlaub und geldprämien gegeben haben. stimmt das?




jo.Stimmt glasi.dafür gab es Auszeichnungen...Aber bedenke,Hier wird von 1952-1961 gesprochen...das waren durchweg Freiwillig dienende.War aber später nicht anders.Für Festnahmen gab es Belobigungen...Motivation mußte nun mal sein


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2011 09:57 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2011 12:27)
avatar  GZB1
#11
avatar

Ich kann mich nur an sehr wenige bei den GT erinnern die heiß darauf waren einen GV zu schnappen. Die Masse der Grenzer war eigentlich froh, keinen GV zu sehen zu bekommen. Das Engagement beim Anzeichen einer Grenzverletzung den GV festzunehmen, bei Mannschaftsdienstgraden, war eher dem Selbstschutz geschuldet, um nicht bei Erfolglosigkeit anschließend für eine evtl. angebliche Dienstpflichtverletzung bestraft zu werden. Belobigungen und Auszeichnungen für eine Festnahme waren da eher nebensächlich!


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2011 11:25
avatar  josy95
#12
avatar

Zitat von glasi

Zitat von Backe
Heute um 22.05 im MDR Grenzgebiet-Sperrzone Teil1
Unbekanntes aus Mitteldeutschland 1952-1961
Schönen Fernsehabend
und im RBB Mauerjahre Leben im geteilten Berlin 1968 um 22.15


habe ich gesehen. eine ausage eines grenzer hat mich stutzig gemacht. sie waren heiß eine flüchtlig zu schnappen. es soll sonderurlaub und geldprämien gegeben haben. stimmt das?





Hab es auch gesehen, Fortsetzungen jeweils Montagabend im MDR.

Vieles war und ist ja schon bekannt. Manch einer sollte sich jedoch mal die regieden Methoden der 50-er bis Anfang der 60-er zu Auge und Ohr führen. Zwangsaussiedlungen unter einem Bgriff "Ungeziefer" (sowas kann nur von menschenrechtsverachtenden Indiviedien wie den damals herschenden Erzstalinisten unter Pieck, Ulbricht & Co stammen!) wie auch an dem Beispiel der hier gezeigten Familie Perschke (Name richtig...???) aus Hötensleben sind Tatsachen. Auch das Schicksal des Sohnes, den man mit "einigen Jährchen" Zuchthaus bedachte, nur weil er seinen Eltern ihr Geld gebracht hat..! Und hieraus sollte manch einer mal darüber ernsthaft nachdenken und nicht alles, was andere hier berichten, was sie selbst am eigenen Leibe oder dem Leibe von Eltern, Geschwistern, Verwandten und Bekannten erlebt haben in Zweifel ziehen. Auch die Ta´tsache, warum soviele Menschen der DDR Richtung Westen den Rücken kehrten! Sollen das etwa alles Klassenfeinde, von der westdeutschen Konsumgesellschaft und von westdeutschen Medien verblendete Menschen gewesen sein? Wenn auch immer so ein Dokumentationsfilm mit bestimmt dem einen oder anderen jurnalistischen Fehler...behaftet ist, aber soll das alles gelogen, erfunden sein??? Und wer "nur" die DDR der 70-er und 80-er erlebt hat..., ich glaub schon, das da ein gewisser Unterschied war!

Oder???


josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2011 12:05
avatar  Backe
#13
avatar

Heute und morgen jeweils 22.15 im RBB Mauerjahre - Berlin und morgen anschließend Meine DDR Teil1
Viel Spass

"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2011 12:20
avatar  Pit 59
#14
avatar

Heute und morgen jeweils 22.15 im RBB Mauerjahre - Berlin und morgen anschließend Meine DDR Teil1
Viel Spass @backe

Einige werden Spass daran haben,Familie Perschke auch?


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2011 12:24
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Sagen mir zwar nichts, aber können ja nen anderen Sender anmachen @Pit


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!