Fluchtversuch über DDR-Grenze

  • Seite 2 von 11
25.02.2011 19:37
avatar  Mike59
#16
avatar

Zitat von eisenringtheo
Genau. Der Flüchtling ist ein Jugendlicher, der die Uniform geklaut hat. Der Film ist eigentlich ein Klassiker:

Das ist ein Film und keine Dokumentation. Wie immer ist die (west)deutsche Synchro katastrophal.
Theo


----------------------
Achso, amerikanischer Film - alles klar.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 19:49
avatar  Backe
#17
avatar

Zitat von SIK60

ja sorichtige witznummer achso traurig
noch besser sind aber die Uniformen
Sik60


Recht hast Du,bin NIE mit Mantel zum Grenzdienst. so ein Blödsinn aber auch.
VG aus Brandenburg

"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 19:58
avatar  Pitti53
#18
avatar

Zitat von Backe

Zitat von SIK60

ja sorichtige witznummer achso traurig
noch besser sind aber die Uniformen
Sik60


Recht hast Du,bin NIE mit Mantel zum Grenzdienst. so ein Blödsinn aber auch.
VG aus Brandenburg




doch doch.An den Güste'n war das so


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 20:08
#19
avatar

Hallo, habt ihr das Logo links oben nicht gesehen?
Das sagt doch alles.
Ein Machwerk das wenigstens keine GEZ-Gebühren gekostet hat.

Komm'se mal zurück Genosse Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 20:08
avatar  ( gelöscht )
#20
avatar
( gelöscht )

aber nicht wie Pitti oder habe ich was verpasst


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 20:14
avatar  ( gelöscht )
#21
avatar
( gelöscht )

wenn GÜST dann richtige Erklärung:
Alle AGT hatten Uniform wie BU oder Offz.
Also Pluderhose,Bluse im Sommer
ansonsten Jacke Koppel aus Leder ,Mumpeltasche, Schuppersack und last batten der Knitterfreie.
Außer die Jungs bei bestimmten Posten die hatten dann Ein StrichA5,B3
soweit dazu
Sik wenn ich was vergessen habe bitte um nachsicht es sind schon einige Jahre


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 20:35 (zuletzt bearbeitet: 25.02.2011 20:36)
#22
avatar

Film muss man nicht sehen. Reicht nicht an Billy Wilder heran:
So waren die Westberliner:

Und so wars in Ostberlin:

Und so ganz früher in NaziDeutschland:

Theo


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 20:42
avatar  glasi
#23
avatar

Zitat

Zitat von SanGefr
Die Szene stellt nicht Berlin dar. Der junge Mann hat sich nur die (Phantasie) Uniform angezogen um, nach dem Heimbringen seiner Freundin im Sperrgebiet, möglichst unauffällig und möglichst nahe an die Sperranlagen heranzukommen. Er war kein Soldat!
Das ist eine Szene aus dem US-Film, ich glaube er hieß "Night crossing" - deutscher Titel "Mit dem Wind nach Westen". Hier ging es um die wirklich gelungene Flucht zweier Familien (Strelczyk und Wetzel) aus Pößneck nach Naila (Bayern) in den 70er Jahren mit einem Heissluftballon. Diese dreiste Flucht hat in den Medien damals ganz schön Wellen geschlagen. Und zu allem Überfluss kam, nach bekanntgeben der Flucht durch die westlichen Medien, ausgerechnet das Sandmännchen (Ost) abends auch noch mit einem Heissluftballon angefahren. Diese Ausstrahlung konnte man wohl nicht mehr verhindern.


Zitat

hallo. ich habe denn film das erstemal mitte der 80 jahre gesehen. der lief sonntagsabends um 20: 15 auf der ard. mir haben die ersten 10 minuten schon greicht. aber aus anderen gründen als bei euch. ich dachte immer das das ganze in der nähe vom güst warta spielen sollte. kann das sein? lg glasi


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 20:54
avatar  Hans55
#24
avatar

Dieser Film ist einfach nur Unsinn!


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 21:03
avatar  Perle
#25
avatar

völlig realitätsfremd- der spielfilm wurde von den amis ende der 70ziger gedreht.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 21:15 (zuletzt bearbeitet: 25.02.2011 21:15)
#26
avatar

Das kurze Video über den Fluchtversuch, ist ja die schärfste Verar... des heimischen Fernsehpublikums.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 21:51
#27
avatar

Ich frage mich immer noch, ob man "die Grenze" nachgebaut hat oder ob man vor dem MGZ auf der Westberliner/BRD Seite der richtigen Grenzbefestigungen einfach einen Turm, einen Bunker und Hunde platziert hat. Um zwei Uhr ganz hinten, das könnte ein richtiger BT sein.
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 23:41 (zuletzt bearbeitet: 25.02.2011 23:41)
avatar  ( gelöscht )
#28
avatar
( gelöscht )

Ein Spielfilm aus den USA der 80iger Jahre befasst sich mit einem deutschen Thema-sprich Ostdeutschland.Wie sind da die Erwartungen...?


 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2011 00:11
#29
avatar

Hallo Zermatt ,

Zitat von Zermatt
Ein Spielfilm aus den USA der 80iger Jahre befasst sich mit einem deutschen Thema-sprich Ostdeutschland.Wie sind da die Erwartungen...?



Antwort: Tendieren gegen Null.

Gruß

Ricardo

____________________________________________________________
Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

Die Dummheit ist wie das Meer. Sie bedeckt sieben Zehntel der Erde, wirft gern hohe Wellen ... und manche baden wohlig darin!

.

 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2011 10:05 (zuletzt bearbeitet: 26.02.2011 10:07)
avatar  ( gelöscht )
#30
avatar
( gelöscht )

Egal, ob der Film mit den Grenzanlagen, Uniformen, Handlungen nun 100% identisch ist oder nicht; das war eine wahre Flucht mit einem Heissluftballon. Und es war bereits der zweite Versuch. Beim ersten Versuch ist der Ballon durch widrige Umstände noch im Sperrgebiet gelandet. MfS übernehmen Sie! Der zweite Versuch, dessen Ballon größer war, weil er zwei Familien Tragen mußte, gelang. Wie weit oder wie nah die Staatssicherheit den Familien auf den Fersen war, ist den Familien bestimmt durch Einsicht in ihren Unterlagen klar geworden. Auf alle Fälle ist diese Flucht dem Genossen Mielke & Co. quer runtergegangen, denn da hatten seine Leute versagt und das war gut so. Einen zweiten Heisslufballon konnte man in der DDR nicht so von der Stange kaufen. Zeit genug zum Ermitteln war allemal vorhanden. Ich würde zu gerne wissen, ob nach der gelungenen Republikflucht Köpfe rollten.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!