Provokation an der Mauer

  • Seite 1 von 3
24.02.2011 20:56
avatar  Hans55
#1
avatar

Hallo zusammen! Im Sommer 1979 fuhren mal 2 englische Panzer vom Typ"Chieftain" vor unserem B-Turm,hielten an und hoben ihre120mm Rohre inRichtung unseres Turmes. Da wird einem schon anders zumute! Aber der Grenzer ist ja pfiffig,den schwarzen Bahnheizkörper aus dem Fenster gehalten ,sah aus wie ein RPG. Die beiden Panzer haben ihre Rohre gesenkt und sind abgefahren! Der "Klassenfeind" hat auch nur mit Wasser gekocht.Tschüß Hans55


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 20:58
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hans55
Hallo zusammen! Im Sommer 1979 fuhren mal 2 englische Panzer vom Typ"Chieftain" vor unserem B-Turm,hielten an und hoben ihre120mm Rohre inRichtung unseres Turmes. Da wird einem schon anders zumute! Aber der Grenzer ist ja pfiffig,den schwarzen Bahnheizkörper aus dem Fenster gehalten ,sah aus wie ein RPG. Die beiden Panzer haben ihre Rohre gesenkt und sind abgefahren! Der "Klassenfeind" hat auch nur mit Wasser gekocht.Tschüß Hans55



Was hättet ihr gemacht wenn sie ihre Rohre nicht gesenkt hätten??
Würde mich mal sehr interessieren.

glg Bunki


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 21:07
avatar  Hans55
#3
avatar

In die Hosen geschi...n!


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 21:16
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hans55
In die Hosen geschi...n!


Hmmm ... währe sicher nicht gut beim "Klassenfeind" angekommen.
Aber ich glaube in solch einer Situation weiss kaum einer was zu machen ist.

glg Bunki


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 21:49
#5
avatar

Dieser Turm durfte auch noch ein paar stehen, dann kam doch ein Panzer zum Einsatz:
https://www.youtube.com/user/DieterVideoman
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 21:54
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Oha ... Also hier bei uns (Grenzabschnitt zwischen Katharinenberg und Treffurt) stehen glaube ich noch fast alle.
Die einstige Führungsstelle ist nun ein kleines Museum.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 22:44
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Zitat von Hans55
Hallo zusammen! Im Sommer 1979 fuhren mal 2 englische Panzer vom Typ"Chieftain" vor unserem B-Turm,hielten an und hoben ihre120mm Rohre inRichtung unseres Turmes. Da wird einem schon anders zumute! Aber der Grenzer ist ja pfiffig,den schwarzen Bahnheizkörper aus dem Fenster gehalten ,sah aus wie ein RPG. Die beiden Panzer haben ihre Rohre gesenkt und sind abgefahren! Der "Klassenfeind" hat auch nur mit Wasser gekocht.Tschüß Hans55




Tolle Grenzergschicht. In ähnlicher Form bereits in anderen Foren aufgetaucht.

Pflanzt sich anscheinend irgendwie selbstständig weiter.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 22:54
#8
avatar

ich nehme an, da müsste es doch einen Rapport oder so was gegeben haben. Das ND hätte das auf der Frontseite gebracht und die AK einen zehnminütigen Bericht plus Sondersendung "Schwarzer Kanal"!!!
Gab es eigentlich (in späteren Jahren) Videokameras an der Grenze ("Industrielles Fernsehen)?
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 09:46
avatar  GZB1
#9
avatar

Videokameras an der Grenze ("Industrielles Fernsehen)?

An Güst schon!


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 09:50
avatar  Pit 59
#10
avatar

Hallo Hans,das ist nichts Neues,das haben die Amerikaner an der Hessen Grenze fast täglich gemacht.Das haben wir fast gar nicht mehr zur Kentniss genommen,war doch sowieso nur Spielerei.Der Unterschied zu uns war nur die haben im warmen gesessen und wir im Winter gefroren.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 11:59
#11
avatar

Zitat von Hans55
Hallo zusammen! Im Sommer 1979 fuhren mal 2 englische Panzer vom Typ"Chieftain" vor unserem B-Turm,hielten an und hoben ihre120mm Rohre inRichtung unseres Turmes. Da wird einem schon anders zumute! Aber der Grenzer ist ja pfiffig,den schwarzen Bahnheizkörper aus dem Fenster gehalten ,sah aus wie ein RPG. Die beiden Panzer haben ihre Rohre gesenkt und sind abgefahren! Der "Klassenfeind" hat auch nur mit Wasser gekocht.Tschüß Hans55




Die Geschichte habe ich so oder so ähnlich schon öfter gelesen oder gehört. Entweder alle Grenzer waren so clever (höchstwahrscheinlich) oder das Ganze hat sich zur "Urban Legend" verselbstständigt.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 14:26
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Solche Spielchen kenne ich auch, wobei die Briten die Ausgeglichensten waren. Meist haben sie uns einfach ignoriert. Bei den Amis hat das schon anders ausgesehen. Da wusste man nicht , ob Spass oder Ernst. Schliesslich hatten die zu der Zeit, durch ihren Vietnameinsatz, beträchtliche Kampferfahrung.
Die Franzmänner sind öfters in voller Ausrüstung auf den Aussichtspodesten abgestzt worden und haben da allerlei Spielchen veranstaltet. Wenn wir uns dann unauffällig auffällig " gefechtsklar " gemacht haben.....den Funkverkehr hätte ich gerne mit angehört und verstanden.


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 14:47
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

also das die bahnheizkörper mit stecker versehen waren halte ich für unwahrscheinlich!!bei uns waren die schwarzen dinger an der wand angeschraubt..die waren zwar nicht angeschlossen aber sie so einfach von der wand abmachen ging ja auch nicht..egal wenn sie die flucht ergriffen haben..war es ja ok!!mit einem spiegel blenden..hätte bestimmt auch gereicht!bei uns sind die tommys auch oft gewesen..hast recht stutz die waren eher harmlos..die soldten haben ihre offiziere immer gedeckt...an sonsten gabs einen kurzen gruß von denen den wir erwiedert haben..gruß aus berlin von icke


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 15:19
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von icke-ek71
also das die bahnheizkörper mit stecker versehen waren halte ich für unwahrscheinlich!!bei uns waren die schwarzen dinger an der wand angeschraubt..die waren zwar nicht angeschlossen aber sie so einfach von der wand abmachen ging ja auch nicht..egal wenn sie die flucht ergriffen haben..war es ja ok!!mit einem spiegel blenden..hätte bestimmt auch gereicht!bei uns sind die tommys auch oft gewesen..hast recht stutz die waren eher harmlos..die soldten haben ihre offiziere immer gedeckt...an sonsten gabs einen kurzen gruß von denen den wir erwiedert

haben..gruß aus berlin von icke




Ja siehst du Bernd,......wenn wir unsere Enkel auf den Schoss nehmen dann können wir schon Einiges aus unserer Jugend erzählen und die werden staunen, was Opa so alles drauf hatte.

Gruss aus dem Spreewald


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2011 17:17
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Provokation an Mauer oder innerdeutschen Grenze konnten schon Kleinigkeiten sein....jede Besuchergruppe,sei es Verein,Schulklasse usw die neugierig am "gaffen" waren,konnten solche sein.Natürlich gab es auch immer solche,die sich nicht benehmen konnten,sei es mit Worten oder Taten....das machte natürlich ein schlechtes Bild.Die meisten wussten sich aber richtig zu verhalten und deren Anwesenheit hat mit Provokation nichts zu tuen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!