Vorstellung von einer französischen Touristin !

  • Seite 1 von 2
22.02.2011 21:35
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Ich bin französin , lebe seit 4 Jahre in Berlin ..

Als ich 17 war , haben meine Eltern mich ein super Programm für meine Sommer Ferien organisiert .. Ein Monat in Ost Deutschland ... Ich habe mit anderen West und Ost " Teenager " in Postdam gewohnt , und im Wald gearbeitet ... Als Teenager war ich nicht davon begeistert ...

Das Leben ist manchmal komisch . Ich lebe jetzt in Berlin . Ich habe versucht wiederzufinden , wo wir in Postdam gelebt haben , ohne Erflog ..

Ich bin sehr neugerig , ich war zum Beispiel neben Basdorf am letzten Wochenende , um die alte Kaserne zu fotographieren . Ich finde es komisch , diese alte Gebaüde zu sehen . Ich habe auch erfahren , dass ein sehr bekannte französische Singer ( Brassens ) , während dem zweite Welt Krieg in Basdorf sein STO gemacht hatte .

Ich suche andere Orte , Basdorf , oder drei Linden , oder Teufelsberg .. Vielleicht können Sie mir andere Orte nennen , die noch Zeugnis dieser Vergangenheit sind .. Ich würde sie gern fotgraphieren ..

Ich habe den Forum durchgelesen , ich muss dazu sagen , dass ich vieles erfahren habe ..

Die fotos stelle ich zur Verfügung , wenn Sie es angücken wollen ..


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2011 21:38
avatar  GZB1
#2
avatar

Bon soir, und willkommen hier im Forum!


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2011 21:45
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

ohhh .. merci !!


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2011 22:02
avatar  GZB1
#4
avatar

dbeugue, die Eastside Galerie oder die GT-Führungsstelle in der Kieler Strasse in Berlin kennst du ja vielleicht schon.


 Antworten

 Beitrag melden
22.02.2011 23:20
avatar  Pitti53
#5
avatar

Herzlich willkommen im Namen des Forumsteam


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 07:26
avatar  exgakl
#6
avatar

auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spaß hier im Forum

VG exgakl


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 10:40
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

auch von mir ein herzliches willkommen

teufelsberg ist eher schwierig,weil da auch ein wachschutz das sagen hat .......wenn man aber was spendet...kann man durchaus das gelände betreten


wenn nicht empfehle ich dir die tour M bei den berliner-unterwelten..................

www.berliner-unterwelten.de


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 11:02
avatar  GZB1
#8
avatar

Zitat von dbeugue
Ich bin französin , lebe seit 4 Jahre in Berlin ..

Als ich 17 war , haben meine Eltern mich ein super Programm für meine Sommer Ferien organisiert .. Ein Monat in Ost Deutschland ... Ich habe mit anderen West und Ost " Teenager " in Postdam gewohnt , und im Wald gearbeitet ... Als Teenager war ich nicht davon begeistert ...



In welchen Jahr war das damals (pardon, man fragt eine Madame nicht nach dem Alter) und was habt ihr denn damals in der Freizeit so gemacht, nach der Ferienarbeit?


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 21:21
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Danke für alle diese Informationen .

Ich habe Bilder von Basdorf genommen , ich stelle mir eine blöde Frage : Wieso gibt es noch Gardine an den Fenstern ? Ich habe auch ein Satellite Anschluss gesehen , Wie kommt ? Wurden diese Gebaüde direkt nach der Wand leer gemacht ? Oder wurden Sie noch naher benutzt ?
Ich kann mir schlecht vorstellen , die Stimmung des Umzugs . Wie ist es passiert ? Gibt es Film darüber ?

Ich entschuldige mich , wenn meine Frage so naiv oder blöd klingen . Ich versuche nur zu verstehen , in welchen Umständen es passiert ist .

Ich war in Ost Berlin in 1986 .. Ich kann mich errinern , das wir um 4 Uhr aufstehen mußten . Wir mußten im Wald graben , war es für Strom Kabel , ich kann mich nicht genau errinern .. Es gab auch ost deutschen und Russen . Am Nachmittag hatten wir verschiedene Besuch. Nach diesen 14 Tage am Arbeit sind wir mit der Gruppe durch ost Deutschland vereist , Stralsund ZB..

Wir hatten auch Konferenzen , um uns das DDR system zu vorstellen , oder besser gesagt , um uns von dem Ost deutschen System zu überzeugen .

Im Postdam waren wir in einem Studentenheim ( ? ) , wo wir ein jung Militar getroffen haben , der einzige Bewohner . Ob er wirklich Militar war , weiss ich nicht , er war relativ oft mit uns und er hat uns gesagt, er durfte nicht so viel mit uns reden . ..

Ich muss ehrlich sagen , ich war als teenager aus Paris von diesen Sommerferien nicht begeistert . Ich habe jetzt aber noch viele Erinerungen von dieser Erfahrung .


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 21:39
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

@dbeugue, hast du spezielle historische interessen damit man weiss was man dir vorschlagen könnte ?


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 21:47
avatar  GZB1
#11
avatar

Basdorf, waren dort nicht früher die VP-Bereitschaften stationiert? (war auch in der Nähe von Wandlitz)

Nach dem Beitritt waren dort bestimmt Asylbewerber untergebracht


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 23:20
avatar  ABV
#12
avatar
ABV

Erstmal auch ein herzlicher Willkommensgruß von mir.
In Basdorf waren die VP-Bereitschaften für Berlin stationiert. Nach der Wende waren dort das LKA Brandenburg und die Polizeischule untergebracht. Beide Einrichtungen befinden sich seit ein paar Jahren allerdings nicht mehr dort.

Gruß an alle
Uwe


 Antworten

 Beitrag melden
23.02.2011 23:43
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von dbeugue
Ich bin französin , lebe seit 4 Jahre in Berlin ..

Als ich 17 war , haben meine Eltern mich ein super Programm für meine Sommer Ferien organisiert .. Ein Monat in Ost Deutschland ... Ich habe mit anderen West und Ost " Teenager " in Postdam gewohnt , und im Wald gearbeitet ... Als Teenager war ich nicht davon begeistert ...

Das Leben ist manchmal komisch . Ich lebe jetzt in Berlin . Ich habe versucht wiederzufinden , wo wir in Postdam gelebt haben , ohne Erflog ..

Ich bin sehr neugerig , ich war zum Beispiel neben Basdorf am letzten Wochenende , um die alte Kaserne zu fotographieren . Ich finde es komisch , diese alte Gebaüde zu sehen . Ich habe auch erfahren , dass ein sehr bekannte französische Singer ( Brassens ) , während dem zweite Welt Krieg in Basdorf sein STO gemacht hatte .

Ich suche andere Orte , Basdorf , oder drei Linden , oder Teufelsberg .. Vielleicht können Sie mir andere Orte nennen , die noch Zeugnis dieser Vergangenheit sind .. Ich würde sie gern fotgraphieren ..

Ich habe den Forum durchgelesen , ich muss dazu sagen , dass ich vieles erfahren habe ..

Die fotos stelle ich zur Verfügung , wenn Sie es angücken wollen ..




Hallo dbeugue,

erstmal Willkommen im Forum.Ich war als Kind/Jugendlicher auch öfters in Ferienlagern Ostdeutschlands.
Dabei war ich mehrere Sommer im Ort Dabel in Mecklenburg-Vorpommern (zu DDR-Zeiten Bezirk Schwerin).
Dort lernte ich französische Kinder bzw.Jugendliche kennen.Das war im Jahre 1972 glaub ich.
Irgenwie war das ein Abkommen zwischen der Ex-DDR und der Französischen Kommunstischen Partei damals.
Wir konnten uns zwar nur mit Händen und Füßen verständigen,aber irgendwie kamen wir klar.
Wir haben die Franzosen immer als Exoten gesehen und uns war damals schon klar,dass wir wohl mal nie die Chance bekämen, in Frankreich Ferien zu machen.Jedes ostdeutsche Kind wollte ein französisches Kind zum Freund haben und es ergaben sich auch durchaus Brieffreundschaften für eine bestimmte Zeit.
Jedenfalls traf ich im Jahr darauf "alte Bekannte" in Dabel wieder und die Freude war groß.
Im Laufe der Zeit riss der Kontakt dann leider ab.

Zum Glück kam im Jahre 89 alles anders und "etwas gealtert" durften wir nun auch endlich die "Weite Welt " kennen lernen.

Gruß von ek40 in die Hauptstadt


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 00:01
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von HpTGefr82
auch von mir ein herzliches willkommen

teufelsberg ist eher schwierig,weil da auch ein wachschutz das sagen hat .......wenn man aber was spendet...kann man durchaus das gelände betreten


wenn nicht empfehle ich dir die tour M bei den berliner-unterwelten..................

www.berliner-unterwelten.de



Irrtum Janos,

Teufelsberg ist seit kurzem "touristisch Erschlossen" da finden regulär Führungen statt. Dauer 2 Stunden bei 15 EUronen ermäßigt 6.


 Antworten

 Beitrag melden
24.02.2011 00:10
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

upps wolfram ,

das wusste ich noch nicht

15 euro? ist da denn wenigstens ein profi am werk?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!