Staatszirkus der DDR

  • Seite 2 von 2
08.09.2021 12:24
#16
avatar

#15
Hallo,
ja es war außergewöhnlich was diese drei geboten haben. Es war einfach eine bunte Welt innerhalb der grauen DDR.
Gruß Frank


 Antworten

 Beitrag melden
08.09.2021 18:24
avatar  PF75
#17
avatar

zu DDR-Zeiten bin ich auch noch in den Zirkus gegangen,hatten damals ja viele gute auch internationale Artisten.


 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2021 17:00
#18
avatar

In früheren Jahrzehnten ging ich mindestens einmal im Jahr in die westdeutschen Zirkusse Krone und Barum, die regelmäßig in westfälischen Städten gastierten (und wahrscheinlich nicht in der DDR?). Zunächst mit meinen Großeltern, später auch mit meinen eigenen Kindern. Dort war die DDR-Eisbärendompteurin Frau Böttcher leider nicht zu sehen. Mein Lieblingsdompteur war Gerd Siemoneit Barum. Über ihn gab es einige TV-Dokus, eine aus dem Jahre 2001 ist hier ansehbar: https://www.youtube.com/watch?v=o-4kcHhHDmw


 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2021 17:26
#19
avatar

Herzlich willkommen im virtuellen Archiv des Staatszirkus der DDR
https://staatszirkus-der-ddr.de/

Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.
(Edwin Bauersachs)


 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2021 18:18
#20
avatar

 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 07:16 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 07:28)
avatar  Hanum83
#21
avatar

Als Kind war ich mal im Zirkus Busch, war recht beeindruckend.
In den 80ern gastierte der Zirkus Probst öfters in unserer Gegend, bin da mit meinem Sohn hingegangen.
In den 90ern mit meiner Tochter dann eher mal zu so einem arbarmungswürdigen Kleinzirkus die zu der Zeit umherzogen.
Für die Kinder war Zirkus immer eine schöne Sache, schade das man diese Branche so gut wie ausgerottet hat.
Vor paar Jahren gastierte noch einmal ein Zirkus in Chemnitz auf dem Hartmannplatz, da liefen die Tierschützer Sturm.
Weiß auch nicht, eine Sau kann man in eine Buchte pferchen in D., ein Kamel darf aber nicht auf einer Wiese herumlaufen.

--------------------------------------------------------------------------
Wer nichts weiß muss alles glauben.

 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 07:43 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 07:44)
#22
avatar

Die "Magie" des Zirkus (allgemein), mit seinen längst bekannten "Sensationen", konnte ich noch nie nachvollziehen.

M.E. ist das ständig wiederholte Nostalgie aus einer Zeit lange vor der DDR, in der es andere Unterhaltungen kaum gab.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 07:52
#23
avatar

In Sachen Zirkus---Wenn der Zirkus in der Stadt war, war es für uns Kinder ganz normal ihn auch zu besuchen. Ob mit Eltern, Oma oder mit der Schulklasse---es war vom Preis her erschwinglich. und ein Erlebnis:
Schaut man sich heute einen klein Zirkus an, sie kämpfen um das reine überleben ihrer Branche. Da sind die Briefkästen, mit so angeblichen ermäßigten Eintrittskarten gefüllt. Oder sie bitten, selbst in Supermärkten--um Spenden. Ja wahrscheinlich ist Zirkus eine aus sterbene Zunft. Schade


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 07:59 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 08:00)
#24
avatar

Ja, diese Not führt zu nochmaliger Verflachung und das Publikum wird penetrant zum Kauf von Süßigkeiten und Krimskrams genötigt.
Die Kinder betteln natürlich ihre Eltern an, wenn sie das sehen.

So habe ich das in den 90ern mit meinem Sohn erlebt und mir hats gereicht.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 08:00
avatar  furry
#25
avatar

So wie der Staatszirkus der DDR mal ein Ende gefunden hat, verabschieden wir uns demnächst vom Zirkus Merkel und sind auf den nächsten Direktor gespannt. Aber der Zirkus bleibt.
Hat eben alles sein Zeit.

"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)

 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 08:03 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 08:08)
avatar  Alfred
#26
avatar

Es gibt aber auch Einrichtungen die laufen / liefen gut. Ich war schon mehrfach im "Cirque de Soleil". Die Veranstaltungen waren trotz happiger Preise immer ausverkauft.


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 08:12 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 08:14)
#27
avatar

Das ist eine Besonderheit.
-----------

Beeindruckende Artistik auf höchstem Niveau bieten im kleineren Rahmen Varietés.

Sicherlich Einigen bekannt ist der "Krystallpalast" in Leipzig.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 17:50 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 17:51)
avatar  PF75
#28
avatar

Staatszirkus in Moskau hatte ich in den 70-igern auch mal besucht.Schönes gbäude,eher gehalten wie ein Theater.

PS. bevor wieder sowas kommt,rote Propaganda gabs da nicht,nur gute zirzensische Sachen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2021 17:59 (zuletzt bearbeitet: 10.09.2021 18:07)
#29
avatar

Die Zirkusnachfolger stehen in den Startlöchern und werden heute schon mit Vorschuss belacht. Es soll aber noch Vorstellungsveranstaltungen geben in welchem sie ihr "Können" vortragen.

Als Kinder freuten wir uns immer auf den Zirkus und unsere Eltern fuhren mit uns nach Eisenach. In der Pause gab es Zuckerwatte und Eis oder Bockwurst. War ein Erlebnis.
Da hatten wir den Zirkus "ERICH" mit seine Einzelartisten. Der kleine Erich so ein Ding.

Es ist besser, wenig zu wissen und dafür denken zu können. Dies zweifeln manche Leute an.

 Antworten

 Beitrag melden
13.09.2021 14:50
avatar  94
#30
avatar
94

Im Henschelverlag erschienen einige Bücher mit dem Thema Zirkus, beispielhaft möchte ich auf die Auktion ebay.de/itm/274378754003 verweisen.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!