Vorkommnisse mit dem Rias-Berlin

10.02.2011 23:12
avatar  Hans55
#1
avatar

Hallo alle zusammen!Im Sommer 1979,kamen an manchen Tagen auf Westberliner Seite,immer junge"Damen" an unseren B-Turm vorbei.Sie winkten,riefen uns"schöne"Sachen zu,knöpften mal die Bluse auf usw. 50Meter weiter,etwas versteckt stand dann ein roter VW-Bus vom Rias-Berlin,der unser Verhalten filmte.Aber außer der ewige Streit ums Fernglas,war nichts.Wer hat ähnliche Erlebnisse zu berichten! Gruß Hans55


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2011 05:18
#2
avatar

Ich glaube nicht dass das vom RIAS provoziert war. Ich habe damals mit meiner Mutter oder Schwester auch mal mit nem 10 DM Schein von ner Plattform gewunken, solche Scherze hat jeder mal gemacht in der Hoffnung die Grenzer etwas zu ärgern. Sonderlich beliebt wart ihr bei den Westberlinern ja nicht grad.

Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.

 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2011 07:16
avatar  icke46
#3
avatar

Irgendwie erscheint es mir etwas unwahrscheinlich, dass der RIAS gefilmt haben soll - was soll ein Radio-Sender mit Filmen anfangen? Damit will ich nicht die Geschichte an sich in Zweifel ziehen - aber das der Bus vom RIAS war, ist extrem unwahrscheinlich.

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2011 08:58 (zuletzt bearbeitet: 11.02.2011 09:00)
avatar  josy95
#4
avatar

Zitat von icke46
Irgendwie erscheint es mir etwas unwahrscheinlich, dass der RIAS gefilmt haben soll - was soll ein Radio-Sender mit Filmen anfangen? Damit will ich nicht die Geschichte an sich in Zweifel ziehen - aber das der Bus vom RIAS war, ist extrem unwahrscheinlich.

Gruss

icke





...es war eben kalter Krieg und die Mittel perfide, heute kennt sowas fast jedes Kind schon. Lügen, tricksen, Halbwahrheiten, Falschspiel und und und. Wer weiß, wer wirklich dahinter steckte. Und teils war ja die DDR- Obrigkeit und einige ihrer übereifrigen Erbsenzähler für sowas empfindlich an Statt es soverän zu ignorieren! Getreu dem Motto: "Genosse xxxx, ich weiß was...!"

Hätte heute noch die Reaktion mit den propagandistisch bestens gewürzten A- typischen stalinistischen Jargon mit Worten wie "imperialistischer Klassenfeind", "erzreaktionäre Bonner Ultras", "Neofaschisten", "weltfriedenfeindliche, subversive Elemente","ideologische Diversanten des Klassenfeindes" und und und im Ohr. Eine heute belächelte und auch für damalige Verhältnisse schon total überzogene Reaktion. Cool bleiben auf der ganzen Linie wär angesagt gewesen! Aber auch das ist so ein Mosaikstein, wo sich die stalinistische greise Mordbubenriege des Politbüros unbelehrbar wie sie nun bis zum Schluss mal waren, bis ins letzte Glied hin unglaubwürdig und lächerlich gemacht haben.

Das Beispiel des Eingangsbeitrages zeigt aber auch deutlich ("...außer ständige Streit ums Fernglas..."), das es auch 1979 schon etliche besonnnende Vorgesetzte gab, die derartige und primitive, sagen wir mal ruhig Provokationen, besserer Begriff wär Mätzchen, entgegen der Direktive der politischen Vorbeter, total ignoriert haben!

Anderseits, anderen Ortes hat es bestimmt besagte Übereifrige gegeben, die auf derartige Mätzchen eine Maschenerie von Meldungen, Wuhling bis hin zum berühmten Sackstand und vielleicht auch sogar Bestrafungen von "Fernglasbenutzern" inszeniert haben. Heute kann man darüber wirklich nur laut, lauter, am lautesten lachen!!!

josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...

 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2011 10:50 (zuletzt bearbeitet: 11.02.2011 10:52)
#5
avatar

Zitat von icke46
Irgendwie erscheint es mir etwas unwahrscheinlich, dass der RIAS gefilmt haben soll - was soll ein Radio-Sender mit Filmen anfangen? Damit will ich nicht die Geschichte an sich in Zweifel ziehen - aber das der Bus vom RIAS war, ist extrem unwahrscheinlich.

Gruss

icke



@icke46................dein Zweifel betreffs des RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor) in allen Ehren in Bezug auf das Jahr 1979. Nachfolgendes habe ich im Wiki gefunden:

Am 22. August 1988 startete der RIAS mit seinem Fernsehprogramm RIAS-TV in Berlin. Hier führte der Sender als erster das „Frühstücksfernsehen“ ein, dessen Format später auch von anderen Stationen übernommen wurde.

Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2011 11:07
avatar  icke46
#6
avatar

Nun ja - wieder was dazu gelernt. Das der RIAS auch noch Fernsehen gebracht hat, war mir tatsächlich neu. Immerhin kann das Filmteam seinerzeit nicht vom RIAS gewesen sein - was nichts an dem Sachverhalt ändert.

Ich kann Josy95 nur beipflichten: Wenn man sich das heute so anhört, kann man sich an den Kopf fassen, was erwachsene Menschen für kindische Spielchen seinerzeit trieben. Nur, dass es damals von beiden Seiten sehr ernst genommen wurde.

Gruss

icke


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2011 13:03
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

hallo alle zusammen,ich muß auch sagen das ich das mit dem fernsehsender vom rias nicht gewußt habe..aber ich glaube das es wohl eher ein zufall war das da jemand gefilmt hatte!!am kanten gab es aber auch solche begegnungen..zwar war da nie ein filmteam dabei..aber da wurden schon mal in unsere richtung die hosen runtergelassen..oder die berühmte a...geige gefiedelt auch an die grenzsäule wurde öfter die notdurft verrichtet..klar war das fernglas immer dabei..so richtig normal fand ich das damals auch nicht..aber dem fp hat man sowas nicht gemeldet..ich glaube das wäre auch nicht besonders gut angekommen!!man wollte ruhe haben..draussen und drinnen!!wenn ich ehrlich bin ich habe die gesten nie persönlich genommen...ich glaube das galt eher dem bauwerk..vielleicht hätte man sowas wenn man auf der anderen seite gewesen wäre auch gemacht!!gruß von icke


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!