Die Glatzkopfbande

  • Seite 3 von 4
27.10.2017 21:06
avatar  ( gelöscht )
#31
avatar
( gelöscht )

Meinst Du den kleinen Glatzkopf mit der Zipfelmütze?


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2017 21:15
avatar  ( gelöscht )
#32
avatar
( gelöscht )

Nicht die Kuppe, den Kopp ohne Zipfelzeugs.


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2017 22:09
avatar  ( gelöscht )
#33
avatar
( gelöscht )

Wenn ich mich in die Psyche einer Frau versetze, der Glatzkopf ist ähnlich dem Zipfelchen, daher wohl die Vorliebe für glatte Haare. :-DD


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2017 22:41
avatar  94
#34
avatar
94

Wenn das mit diesen Anzüglichkeiten hier so weiter geht erbittet der Threaderöffener vielleicht noch das Schloß *wink*

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2017 22:47
avatar  ( gelöscht )
#35
avatar
( gelöscht )

Bin schon wech....


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 12:23
avatar  ( gelöscht )
#36
avatar
( gelöscht )

Nein nein, nicht gleich wieder schließen sondern meine Denke ging eigentlich dahingehend, warum viele mitteljunge Kerle heute mit so ner Glatze herumlaufen? Denn die brauchten das garnicht, sehen wohl mit ordentlicher Frisur auch ganz ordentlich(vom Weibe somit geliebt) aus. Wir nehmen auch mal das Rechte und Nazi-Glatze völlig aus der Diskussion und fragen somit, was bewegt junge Kerle, sich da völlig ohne auf der Rübe zu präsentieren?

Soll das so ne Art Potenzgehabe sein, gerade weil der Duce zu Adolf Zeiten und dieser Machoitaliener im Heute....wie heißt der ältere Kerl ...Berlusconi mit seinen freiwilligen Stunden im Altenheim die Mädels irgendwie anzogen?

Das interessiert mich?

Rainer-Maria

Und einen guten Tag allen ins Forum


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 14:03
avatar  ( gelöscht )
#37
avatar
( gelöscht )

Das Berlusconi Glatzenträger ist wäre mir neu, der war doch gut schwarz durchgefärbt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 14:03
avatar  ( gelöscht )
#38
avatar
( gelöscht )

Das Berlusconi Glatzenträger ist wäre mir neu, der war doch gut schwarz durchgefärbt.


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 15:24
#39
avatar

Ich bin noch "Langhaariger im Geiste".
Damals wurde Glatzköpfigkeit bei Jungen eher als krankheitsbedingt wahrgenommen, keinesfalls als maskulin.
Maskulin war, wer zu seiner "Matte" nen Vollbart trug, so wie Lennon in seinen letzten Jahren.

Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 18:27
avatar  ( gelöscht )
#40
avatar
( gelöscht )

Oh Mann und Danke für den Hinweis Hanum. Da hatte ich doch dem Berlusconi ne Glatze angetextet und nehme das doch sofort zurück. Also Freienhagener der Lennon und maskulin, gar ne Schönheit von Mann, .....meine Susanne verzog gerade das Gesicht. Der Kerl sah eher aus wie unreifer Student mit Nickelbrille...

Rainer-Maria


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 18:35
avatar  ( gelöscht )
#41
avatar
( gelöscht )

Für mich selber ist die rasierte Glatze einfach praktisch, mal kurz drüber rasieren und die Frisur sitzt.
Irgendeinen anderen Hintergrund hat das für mich nicht, also der Duce z.B. ist mir wenn ich den Rasierer ansetze total Schnuppe.


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 18:51
#42
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #40
Oh Mann und Danke für den Hinweis Hanum. Da hatte ich doch dem Berlusconi ne Glatze angetextet und nehme das doch sofort zurück. Also Freienhagener der Lennon und maskulin, gar ne Schönheit von Mann, .....meine Susanne verzog gerade das Gesicht. Der Kerl sah eher aus wie unreifer Student mit Nickelbrille...

Rainer-Maria
damit jeder weiß wer gemeint ist.... ( für die jüngeren hier. ) ps.unreif trifft hier wohl nicht ganz zu sie meinte wohl eher den jungen lennon ....


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 19:03
avatar  ( gelöscht )
#43
avatar
( gelöscht )

Den armen Kerl hat doch die Yoko jeden Abend mit dem Nudelholz bearbeitet, befürchte ich mal wenn man den Rechen heute noch sieht.


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 19:41 (zuletzt bearbeitet: 28.10.2017 19:44)
#44
avatar

Zitat von Rainer-Maria Rohloff im Beitrag #40
Oh Mann und Danke für den Hinweis Hanum. Da hatte ich doch dem Berlusconi ne Glatze angetextet und nehme das doch sofort zurück. Also Freienhagener der Lennon und maskulin, gar ne Schönheit von Mann, .....meine Susanne verzog gerade das Gesicht. Der Kerl sah eher aus wie unreifer Student mit Nickelbrille...

Rainer-Maria
Rainer ,für deine susanne noch ein schock..der unreife lennon...,hätte ich auch gleich mit anfügen können schönen abend euch beiden...mfg oh weih , jetze sind wir aber wiedermal weit weg vom thema


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2017 19:48
avatar  Fred.S.
#45
avatar

#23 Ach Greso, fein, das kleine Radio, da bekam man sogar am Wochenende,nicht nur am Wochenende, die schönen deutschen Lieder aus der alten BRD über radio Luxemburg zu hören. Meine Lieblinge waren die Beatles. mfg. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!