Agentenschleusen

  • Seite 15 von 40
27.01.2011 20:31
avatar  ( gelöscht )
#211
avatar
( gelöscht )

Zitat von Major Tom
Wie wurde denn dieses Bild gemacht, heimlich von einem Posten? Ich kann mir nicht vorstellen dass diese Herren freiwillig Model gespielt haben. Die Herren in Einstrichkeinstrich beobachten ja auch aufmerksam in alle Richtungen. Ist denn bekannt um wen bzw. welche Schleusung es sich hier handelt?




Hi Major Tom,
kann dich beruhigen, war keine Schleusung! An dieser Stelle, Nahe der Ortschaft Untersuhl/Thür., überwand ein junger Mann den Metallgitterzaun -an dieser Stelle mit Selbstschußanlagen/SM-70- mittels einer selbstgebauten klappbaren Leiter.
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 20:31
avatar  Mike59
#212
avatar

Zitat von Merkur

Zitat von Mike59
mal eine Frage zu dem sehr beliebtem Thema "Agentenschleuse" Wenn ich das hier richtig verfolge, gab es ja beinahe in jedem GB mehr wie eine Schleusungsstelle? Das kommt mir persönlich sehr viel vor. Sollte das wirklich so sein?

Mike59



Du kannst davon ausgehen, dass es pro GR zwischen 30 und 50 Schleusen gab (ohne Grenzübertrittsstellen).



------------
30 - 50 ist allerhand, hätte ich jetzt wirklich nicht vermutet. Bin etwas verblüfft, muß ich zugeben.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 20:48 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2011 20:51)
avatar  S51
#213
avatar
S51

Zitat von Mike59
...Die zwei Herren in Zivil sind wohl eher dem MfS/K1 zuzurechnen. ...Mike59



MfS/K1? Ich kenne die K I als Kommissariat der Kripo, nicht des MfS (auch wenn sie von dort öfter Aufträge erhielten). Für Grenzsachen wurden sie eigentlich nicht eingesetzt. Wohl aber für Vorgänge aus dem Bereich der schweren Kriminalität (bandenmäßiger Betrug, schwerer Diebstahl auch Straftaten gegen Leben und Gesundheit, hier vor allem bei Sexualstraftaten). Heute würde man sie als verdeckte Ermittler bezeichnen aber sie hatten auch Informanten aus der Szene. Ihre Leute haben nur informiert, meist nicht mal direkt sondern über den Leiter K I, selbst aber keine Maßnahmen durchgeführt. Also auch keine Tatortbesichtigung.
Oder ist hier von Anderen die Rede?

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 20:51
avatar  Mike59
#214
avatar

Zitat von S51

Zitat von Mike59
...Die zwei Herren in Zivil sind wohl eher dem MfS/K1 zuzurechnen. ...Mike59



MfS/K1? Ich kenne die K I als Komissariat der Kripo, nicht des MfS (auch wenn sie von dort öfter Aufträge erhielten). Für Grenzsachen wurden sie eigentlich nicht eingesetzt. Wohl aber für Vorgänge aus dem Bereich der schweren Kriminalität (bandenmäßiger Betrug, schwerer Diebstahl auch Straftaten gegen Leben und Gesundheit, hier vor allem bei Sexualstraftaten). Heute würde man sie als verdeckte Ermittler bezeichnen. Ihre Leute haben nur informiert, meist nicht mal direkt sondern über den Leiter K I, selbst aber keine Maßnamen durchgeführt. Also auch keine Tatortbesichtigung.
Oder ist hier von Anderen die Rede?



-----------
Also MfS Anghörige.
Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 20:54 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2011 20:56)
#215
avatar

Zitat von willie

kann dich beruhigen, war keine Schleusung! An dieser Stelle, Nahe der Ortschaft Untersuhl/Thür., überwand ein junger Mann den Metallgitterzaun -an dieser Stelle mit Selbstschußanlagen/SM-70- mittels einer selbstgebauten klappbaren Leiter.
Gruß Willie


SM-70 eine nervige Sache!!!!! Entweder auf die Drähte achten und langsam machen oder von hinten mit einem Stecken auslösen und dann dalli,dalli...
http://www.grenzanlagen.de/05_metallgitterzaun.htm
Theo


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 20:54
avatar  ( gelöscht )
#216
avatar
( gelöscht )

Hmmmm bei uns hier in der Nähe in dem Grenzabschnitt muss es wohl 2 Schleusen gegeben haben (zwischen Katharinenberg und Treffurt).
Deswegen währe ich eigentlich sehr glücklich wenn mir wer was dazu sagen kann der in diesem Abschnitt war ... .

Bunki


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 20:57 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2011 21:37)
avatar  S51
#217
avatar
S51

Zitat von Mike59
...Also MfS Anghörige.
Mike59



Nein!!! Angehörige der DVP/Kriminalpolizei soweit sie Polizisten waren oder deren Informanten, soweit aus der Szene kamen. Sie haben auch Aufträge des MfS (hier der jeweiligen BV) durchgeführt, dann ganz offiziell, aber gehörten nicht dazu. Bestimmte inoffizielle Doppelzugehörigkeiten nehme ich mal ausdrücklich aus. Das dürfte jedoch nicht die Regel gewesen sein. "Doppelte" wurden nicht geduldet sondern abgeschaltet.
Nachtrag: Struktur recht gut abgebildet hier:
http://www.hermsdorf-regional.de/polizei...tur-%20vpka.htm

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:00 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2011 21:10)
#218
avatar

Zitat von Mike59
mal eine Frage zu dem sehr beliebtem Thema "Agentenschleuse" Wenn ich das hier richtig verfolge, gab es ja beinahe in jedem GB mehr wie eine Schleusungsstelle? Das kommt mir persönlich sehr viel vor. Sollte das wirklich so sein?

Mike59



Im Bereich des GK Süd gab es in manchen Abschnitten der GR in fast jedem SiA mindestens eine operative Grenzschlause, vereinzelt auch mal 2.
z.B.: GR3, SIA VII, 2 genutzte Grenzschleusen im Sommer 1981.

Dazu noch die angelegten, jedoch z. Zeitpunkt nicht operativen genutzten Grenzschleusen, etc..

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:01
avatar  S51
#219
avatar
S51

Zitat von eisenringtheo
[...SM-70 eine nervige Sache!!!!! Entweder auf die Drähte achten und langsam machen oder von hinten mit einem Stecken auslösen und dann dalli,dalli...Theo



Konnte trotzdem rumsen wenn der Auslösedraht unter zu viel Spannung (mechanisch) stand und das Feld beim Durchgang durch die Gasse gewackelt hat. Eine verklemmte Futtertasche konnte da schon reichen. Passierte bis zu einer halben Stunde nach Abschaltung noch.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:03
avatar  ( gelöscht )
#220
avatar
( gelöscht )

Zitat von eisenringtheo

Zitat von willie

kann dich beruhigen, war keine Schleusung! An dieser Stelle, Nahe der Ortschaft Untersuhl/Thür., überwand ein junger Mann den Metallgitterzaun -an dieser Stelle mit Selbstschußanlagen/SM-70- mittels einer selbstgebauten klappbaren Leiter.
Gruß Willie


SM-70 eine nervige Sache!!!!! Entweder auf die Drähte achten und langsam machen oder von hinten mit einem Stecken auslösen und dann dalli,dalli...
http://www.grenzanlagen.de/05_metallgitterzaun.htm
Theo




Hallo Theo,
SM-70 wurden auch mittels Wurfanker (Seil mit Enterhaken/Drillingshaken) absichtlich ausgelöst!
Gruß Willie


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:08 (zuletzt bearbeitet: 27.01.2011 21:09)
#221
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von willie

kann dich beruhigen, war keine Schleusung! An dieser Stelle, Nahe der Ortschaft Untersuhl/Thür., überwand ein junger Mann den Metallgitterzaun -an dieser Stelle mit Selbstschußanlagen/SM-70- mittels einer selbstgebauten klappbaren Leiter.
Gruß Willie


SM-70 eine nervige Sache!!!!! Entweder auf die Drähte achten und langsam machen oder von hinten mit einem Stecken auslösen und dann dalli,dalli...
http://www.grenzanlagen.de/05_metallgitterzaun.htm
Theo





Na die ersten Fotos auf dieser verlinkten Seite zeigen nun nicht gerade Anlagen 501/701 (SM-70).

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:11
avatar  ( gelöscht )
#222
avatar
( gelöscht )

@ thunder ich habe dir eine PN geschicht ,bezüglich eines anderen Themas hoffe du kannst weiterehlfen? ,vielen dank im voraus


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:13
avatar  S51
#223
avatar
S51

Zitat von Thunderhorse
...Na die ersten Fotos auf dieser verlinkten Seite zeigen nun nicht gerade Anlagen 501/701 (SM-70).



Stimmt, ist nur der Zaun 1 zu sehen und die Krückenleiter links. Auch keine Minensperre, denn es fehlt der doppelte Zaun.
Sorry.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:15
avatar  Mike59
#224
avatar

Zitat von willie

Zitat von eisenringtheo

Zitat von willie

kann dich beruhigen, war keine Schleusung! An dieser Stelle, Nahe der Ortschaft Untersuhl/Thür., überwand ein junger Mann den Metallgitterzaun -an dieser Stelle mit Selbstschußanlagen/SM-70- mittels einer selbstgebauten klappbaren Leiter.
Gruß Willie


SM-70 eine nervige Sache!!!!! Entweder auf die Drähte achten und langsam machen oder von hinten mit einem Stecken auslösen und dann dalli,dalli...
http://www.grenzanlagen.de/05_metallgitterzaun.htm
Theo




Hallo Theo,
SM-70 wurden auch mittels Wurfanker (Seil mit Enterhaken/Drillingshaken) absichtlich ausgelöst!
Gruß Willie




--------------------
ja aber von euch

Ich habe mal mit einem GF aus meinem Zug bei der tägl. Kontrolle 501 mit einem Schneeball nachgeholfen. Ergebnis 1 Schneeball = 5 Mienen (wenn ich mich recht erinnere) Brachte mir und meinem Posten 1-2 h Sicherungsposten an der Dettstelle und ein unangenehmes Pfeifen auf den Ohren ein.
Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2011 21:18
avatar  ( gelöscht )
#225
avatar
( gelöscht )

Hallo"94"
Wie hieß doch gleich das " Rundell" in Grenzerkreisen? Ist mir entfallen. Übrigens du kennst dich in deinem Abschnitt aus.
War es nun der " Gansberg" oder nicht. es gibt nur eine Antwort, sowar ich "Major" war.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!