X

#221

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 23:21
von mibau83 | 1.460 Beiträge | 3002 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nein die waren früher auf bt-11 türmen, mit und auch ohne angeschlossenen fb-3 bunkern. teilweise gabs die sogar noch bis 1989, so z.b. die füst der gk spechtsbrunn im gr-15 (spechtsbrunn war aber dann ab 1985 hinterlandskompanie).
später waren dann viele füsten in den neuen bt-6 türmen. auf meiner gk ist dann die füst nach der umstrukturierung 1985 in die kompanie gezogen und auf dem turm war ganztägig eine a-gruppe.



Theo85/2 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2016 23:29 | nach oben springen

#222

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 09.12.2016 05:03
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2276 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir hatten als Füst. SiA Freienhagen den BT-11 "Vogelsang" !
SiA Rustenfelde den BT-6 "Lahnsche Ecke"
SiA Hohengandern den BT-11 und FB-3 "Haus Koch"
SiA Wahlhausen den BT-6 und FB-3 "Kiesgrube"

und zwar in der Zeit von Mitte 70, und das ist sozusagen amtlich.

VG H.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#223

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 09.12.2016 07:46
von sentry | 1.554 Beiträge | 1848 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #216
sentry, es ist mir doch klar das die situation an einer hell erleuchteten güst eine völlig andere war als bei uns im busch.



In Marienborn war übrigens nur die GÜSt selbst beleuchtet. Die zu beobachtenden Abschnitte links und rechts davon lagen im Allgemeinen im Dunklen. An der Autobahn vorhandene Lichtertrassen an den Flanken waren in aller Regel abgeschaltet. Hier war nur die Autobahn beleuchtet.
Fairerweise und der Vollständigkeit halber muss man aber auch erwähnen, dass es rund um die Uhr eine Kontrollstreife gab, die sich frei im Abschnitt bewegte und dass bei besonders schlechter Sicht auch das Absitzen vom Turm oder sogar der Einsatz von Zusatzposten in Frage kam.

Sei es wie es sei...Fazit ist wohl, dass in einigen Abschnitten entschieden wurde Türme rund um die Uhr zu besetzen, weil es mit Sicherheit Sinn machte und in anderen Abschnitten eben nicht, weil es keinen Sinn machte.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#224

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 09.12.2016 15:26
von mibau83 | 1.460 Beiträge | 3002 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #222
Wir hatten als Füst. SiA Freienhagen den BT-11 "Vogelsang" !
und zwar in der Zeit von Mitte 70, und das ist sozusagen amtlich.



später stand dort ein bt-6 als führungsstelle.
g974p15913-Wo-steht-der-Turm.html#com327445



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 09.12.2016 19:41
von Hanum83 | 8.663 Beiträge | 15467 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Abschnitt Hanum auch BT6 als Führungsstelle, Abschnitts-A-Gruppe 5 Kilometer von der FüSt entfernt im Container untergebracht.
War eigentlich angenehm für uns der Container.
In der FüSt waren noch die Räume wo vorher die A-Gruppe untergebracht war, nee, lieber Container, dort konntest du auch mal im Sommer ne Wurst grillen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2016 19:44 | nach oben springen

#226

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 15:40
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Kennt das noch jemand?



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 16:58
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2276 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Mike59,
du machst es aber spannend !
ich bin etwas ratlos, so eine "Klappe" (?) auf dem BT ?
aber bestimmt auf den "Neuen BT's",oder ?

VG H.



nach oben springen

#228

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 17:07
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #227
Hallo Mike59,
du machst es aber spannend !
ich bin etwas ratlos, so eine "Klappe" (?) auf dem BT ?
aber bestimmt auf den "Neuen BT's",oder ?

VG H.

Stimmt, so ein edles Teil gab es nur bei den Dicken mit 4 Ecken.



nach oben springen

#229

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 18:28
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2276 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da verate mir mal, was das für ein Teil ist.
wenigstens über PN.

VG H.



nach oben springen

#230

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 18:42
von coff | 1.085 Beiträge | 1752 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds coff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #226
Kennt das noch jemand?



Mit dem Threadthema BT-11 hat das nix am Hut...

http://www.wolfgangroehl.de/Grenzbilder/BT/BT.htm




Der I. Stock ist ein einziger großer Raum für die Alarmgruppe. Man erreicht ihn über
eine steile Treppe rechts hinter der Eingangstür, vom Parterre aus.
Die Ausstattung ist für vier Mann vorgesehen.
Genau der Treppe gegenüber ist ein schmales Doppelstockbett, links davon ein
Waffenständer und in der Ecke ein Besenschrank.
In der Raummitte befindet sich ein Tisch mit vier Hockern.
Ein zweites Doppelstockbett ist dem ersten schräg gegenüber an der
Treppenaufgangsseite.
Etwa in 80cm Höhe befinden sich an jeder Turmseite zwei Fenster, Ausmaß
ca. 40x40cm. Von innen sind „Eisenklappen“ zum lichtdichten Abschluss vorhanden.
Die Soldaten dichten die Klappen normalerweise mit Decken oder „Sachen“ durch einklemmen ab, weil es sonst durchzieht.
Man könnte auch durch die geöffneten Fenster schießen; sie sind aber dafür in
ungünstiger Höhe angebracht.
In etwa 1,80m Höhe ist an jeder Turmseite ein weiteres Fenster gleicher Art wie die unteren.


"Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo sie gelten." ( Johann Wolfgang von Goethe )
Hansteiner und Mike59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#231

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 18:47
von Mike59 | 9.559 Beiträge | 6376 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von coff im Beitrag #230
Zitat von Mike59 im Beitrag #226
Kennt das noch jemand?



Mit dem Threadthema BT-11 hat das nix am Hut...

http://www.wolfgangroehl.de/Grenzbilder/BT/BT.htm




Der I. Stock ist ein einziger großer Raum für die Alarmgruppe. Man erreicht ihn über
eine steile Treppe rechts hinter der Eingangstür, vom Parterre aus.
Die Ausstattung ist für vier Mann vorgesehen.
Genau der Treppe gegenüber ist ein schmales Doppelstockbett, links davon ein
Waffenständer und in der Ecke ein Besenschrank.
In der Raummitte befindet sich ein Tisch mit vier Hockern.
Ein zweites Doppelstockbett ist dem ersten schräg gegenüber an der
Treppenaufgangsseite.
Etwa in 80cm Höhe befinden sich an jeder Turmseite zwei Fenster, Ausmaß
ca. 40x40cm. Von innen sind „Eisenklappen“ zum lichtdichten Abschluss vorhanden.
Die Soldaten dichten die Klappen normalerweise mit Decken oder „Sachen“ durch einklemmen ab, weil es sonst durchzieht.
Man könnte auch durch die geöffneten Fenster schießen; sie sind aber dafür in
ungünstiger Höhe angebracht.
In etwa 1,80m Höhe ist an jeder Turmseite ein weiteres Fenster gleicher Art wie die unteren.


Vollkommen korrekt.
Bei uns waren die Teile von außen verglast - etwas günstiger für den Winter, etwas ungünstiger für den Sommer.



nach oben springen

#232

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 18:48
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also ne Männer, Schießscharten gab es doch schon in alten Burganlagen. Erst nahm ich an hinter der Klappe liegt so ne Art "Einsatzbefehl" für den Ernstfall"

Rainer-Maria



nach oben springen

#233

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 15.12.2016 22:53
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #226
Kennt das noch jemand?



natürlich, Mike59
nur eben nicht in diesem kühlen blau, was jedoch nebensächlich ist und auch nicht mit diesen sicherungssplinten.

man erkennt ja noch die zwei ketten, in der mitte und daran waren einfache eisenkeile befestigt.
im winter waren diese luken ein echter nachteil und im sommer hätten es manchmal auch nen paar mehr sein können.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#234

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 16.12.2016 23:08
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von coff im Beitrag #230
Zitat von Mike59 im Beitrag #226
Kennt das noch jemand?



Mit dem Threadthema BT-11 hat das nix am Hut...

http://www.wolfgangroehl.de/Grenzbilder/BT/BT.htm




Der I. Stock ist ein einziger großer Raum für die Alarmgruppe. Man erreicht ihn über
eine steile Treppe rechts hinter der Eingangstür, vom Parterre aus.
Die Ausstattung ist für vier Mann vorgesehen.

Genau der Treppe gegenüber ist ein schmales Doppelstockbett, links davon ein
Waffenständer und in der Ecke ein Besenschrank.
In der Raummitte befindet sich ein Tisch mit vier Hockern.
Ein zweites Doppelstockbett ist dem ersten schräg gegenüber an der
Treppenaufgangsseite.
Etwa in 80cm Höhe befinden sich an jeder Turmseite zwei Fenster, Ausmaß
ca. 40x40cm. Von innen sind „Eisenklappen“ zum lichtdichten Abschluss vorhanden.
Die Soldaten dichten die Klappen normalerweise mit Decken oder „Sachen“ durch einklemmen ab, weil es sonst durchzieht.
Man könnte auch durch die geöffneten Fenster schießen; sie sind aber dafür in
ungünstiger Höhe angebracht.
In etwa 1,80m Höhe ist an jeder Turmseite ein weiteres Fenster gleicher Art wie die unteren.



hm,
zu meiner zeit befanden sich sechs doppelstockbetten auf der 1. etage
und die waren keinen deut schmaler, wie die in der gk.
der tisch war für drei hocker geignet, der jedoch nicht oft genutzt wurde.

in der masse hielt man sich oben auf und man unterhielt sich über gott und die welt,
soweit man eben unten nicht der ruhe frönte.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#235

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 16.12.2016 23:47
von Hanum83 | 8.663 Beiträge | 15467 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zu meiner Zeit durfte ich die A-Gruppen-Schichten in der Botanik weit ab der FüSt in einem Container verbringen, ich glaub ich bin dankbar dafür.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2016 23:48 | nach oben springen

#236

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 16.12.2016 23:58
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

jeder sollte über seine berichten, Hanum
und deine ist hier durchaus nachvollziehbar.

doch es gab eben auch einiges, was nicht der norm entsprach
und dass waren eben 6 betten in der ersten etage.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#237

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 17.12.2016 00:29
von Hanum83 | 8.663 Beiträge | 15467 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #236
jeder sollte über seine berichten, Hanum
und deine ist hier durchaus nachvollziehbar.

doch es gab eben auch einiges, was nicht der norm entsprach
und dass waren eben 6 betten in der ersten etage.

gruß vs

Nach den Berichten hier wohnten wohl viele in der Führungsstelle, war wohl bei den GT die Norm, obwohl, wir hatten, wie tausende auch, nur 4 Betten, zu deiner Zeit war wohl schon einiges außer der Norm im Harz
Und wie schon mal geschrieben, ich hab die ehemaligen Quartiere in Hanum, neben der FüSt, gesehen, ein fürchterlicher modriger Erdbunker .
Danke Befehlshaber


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 17.12.2016 09:29 | nach oben springen

#238

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 17.12.2016 14:43
von Grete85 | 857 Beiträge | 50 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Grete85
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Hansteiner im Beitrag #222
Wir hatten als Füst. SiA Freienhagen den BT-11 "Vogelsang" !
SiA Rustenfelde den BT-6 "Lahnsche Ecke"
SiA Hohengandern den BT-11 und FB-3 "Haus Koch"
SiA Wahlhausen den BT-6 und FB-3 "Kiesgrube"

und zwar in der Zeit von Mitte 70, und das ist sozusagen amtlich.

VG H.

Hallo zusammen,
in der Rhön hatte wir auch bis 1983 eine Füst auf einem BT-9. Ohne A-Gruppe. Da war die neue Füst ( 7.) noch nicht übergeben. War ganz schön eng. Die ganze Elektrik vom (deutschen) GSZ , Funk und GMN. Plus zwei Höckerchen.
Aber sonst waren die BT nachts nicht besetzt. Selbst der BT-9 vorn Point Alpha. Soweit ich mich erinnern kann hatten die BT keine Heizung. War früh morgens eine sehr "coole" Angelegenheit, vorallem in der kühlen Jahreszeit. Da hat man noch die Fenster aufgemacht, damit die paar Grad von draußen auch noch rein konnten.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sorge
Besucherzähler
Heute waren 218 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 2034 Gäste und 156 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15667 Themen und 662501 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen