X

#201

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 07.12.2016 23:39
von mibau83 | 1.459 Beiträge | 2998 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

welchen zweck sollte ein bezug eines bt-11/bt-9 des nachts haben? visuell sah man genauso wenig wie außerhalb des turms und akustisch vernahm man mehr wenn man nicht auf einen turm war.
tja die kleingrenzer! abgewandert hier schon seit jahren und anderenorts eine neue heimat gefunden.



nach oben springen

#202

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 00:08
von ek40 | 537 Beiträge | 238 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ek40
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Mir sind solche "Drahtheizungen" auch nicht bekannt,
ek40,der viele Schichten auf nem BT9 oder BT11 schob.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 00:25
von Hanum83 | 8.656 Beiträge | 15436 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #201
welchen zweck sollte ein bezug eines bt-11/bt-9 des nachts haben? visuell sah man genauso wenig wie außerhalb des turms und akustisch vernahm man mehr wenn man nicht auf einen turm war.
tja die kleingrenzer! abgewandert hier schon seit jahren und anderenorts eine neue heimat gefunden.

Wenn künstliches Licht von Lampen da war, wurde an solchen Stellen wo das notwendig war natürlich auch ein Turm nachts besetzt.
Was ist denn das nun für eine krude Diskussion, willst du mir erklären wie ich damals meinen Dienst gemacht oder nicht gemacht habe, wer bist denn du, warst du im Stab mit geflochten Gold weil du so als Übergescheiter auftrittst?
Du warst doch auch nur ein pissiger Kantenlatscher wie ich.
Die neue Heimat der Kleingrenzer, ist die da wo solche Fachleute wie du über die Bodenbeschaffenheit des K2 zwischen PP43 und PP53 im Abschnitt X sinnieren?
Macht mal, viel Spaß dabei.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


zuletzt bearbeitet 08.12.2016 12:37 | nach oben springen

#204

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 00:46
von ek40 | 537 Beiträge | 238 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ek40
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Auch bei uns war es normal,dass Nachts Türme besetzt wurden.
Nicht umsonst waren die riesigen Scheinwerfer auf dem Dach!


Hanum83 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#205

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 01:08
von Hanum83 | 8.656 Beiträge | 15436 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ek40 im Beitrag #204
Auch bei uns war es normal,dass Nachts Türme besetzt wurden.
Nicht umsonst waren die riesigen Scheinwerfer auf dem Dach!

Und auch Lichttrassen, wenn die gescheiten Übergrenzer das nicht in ihrem finsteren Abschnitt hatten können wir ja wir nix dafür
Man, mich regen solche Gescheit... auf.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


ek40 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2016 11:17 | nach oben springen

#206

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 02:02
von Rostocker | 8.774 Beiträge | 5419 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rostocker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also zu meiner Zeit--waren die B-Türme auch Nachts besetzt--ich glaube noch zu wissen,selbst wo ich noch mal als Resi dort war. Zu den Heizungen kann ich sagen, das auf manchen Türmen--Heizstäbe unter der Decke angebracht waren. Aber die lagen meistens auf den Fensterbrett. Ich glaube es waren 3 Stück.

Aber nun was anderes. Was sind denn Kleingrenzer und Übergrenzer? Nehme mal an--das Übergrenzer--Feindwärtsbestätigt waren. Oder?


nach oben springen

#207

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 08:06
von sentry | 1.554 Beiträge | 1846 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #201
welchen zweck sollte ein bezug eines bt-11/bt-9 des nachts haben?


Sorry mibau, aber das passt auch in Deine genannte Kategorie "hauptsache es wird was geschrieben"

Bei uns erfüllten die Türme nachts den gleichen Zweck wie tagsüber und das hätte man weder tags noch nachts in der gleichen Qualität vom Boden aus erreichen können..
Alle Türme waren rundum die Uhr besetzt.


nach oben springen

#208

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 12:33
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Köstlich, diese kleinen schäbigen Kleingrenzer, dann die stolzen Großgrenzer, dann noch paar Arschlöcher und so paar Salongrenzer, das müssen die von den Stäben gewesen sein?

Entschuldigt mal ob meiner bescheidenen Salongrenzerzuarbeit, aber hatten die Beton-Türme nicht die DDR-typischen Bahnheizkörper? Da kann doch gar Keiner von euch gefroren haben? Also ne jeder DDR-Bauwagen hatte welche(mindestens zwei) und die Dinger rösteten dir richtig die Eierchen, wenn du mit die Kollegen zu lange beim Knack oder Poker zugebracht hattest.

Und Lichttrassen feindwärts gab es jede Menge, gleich hinter dem ZaunI, denn wir Salon...oder besser Hobbygrenzer mussten immer deren 500 Watt-Birnen wechseln.

Rainer-Maria



nach oben springen

#209

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 12:43
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2276 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Da frag ich mich, gab es keine "Normal-Grenzer" ?

H.



nach oben springen

#210

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 12:45
von Hanum83 | 8.656 Beiträge | 15436 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ein anderer Lichtgrenzer hat auch oft nachts auf dem gleichen Turm gesessen wie ich, was die Finstergrenzer ja nicht glauben wollen, schade das er nichts mehr schreiben kann weil er verstorben ist, wollte mich noch mal mit ihm treffen da wo früher das Licht war, aber leider.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


nach oben springen

#211

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 12:48
von Hansteiner | 1.805 Beiträge | 2276 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hansteiner
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lichtgrenzer und Finstergrenzer, was gibt es denn noch alles ?



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#212

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 13:26
von mibau83 | 1.459 Beiträge | 2998 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry im Beitrag #207
Zitat von mibau83 im Beitrag #201
welchen zweck sollte ein bezug eines bt-11/bt-9 des nachts haben?


Sorry mibau, aber das passt auch in Deine genannte Kategorie "hauptsache es wird was geschrieben"

Bei uns erfüllten die Türme nachts den gleichen Zweck wie tagsüber und das hätte man weder tags noch nachts in derich gleichen Qualität vom Boden aus erreichen können..
Alle Türme waren rundum die Uhr besetzt.





du warst auf der sik-eisenbahn in marienborn, ich in einen ca.15 km langen grenzabschnitt in der rhön, dass ist schon ein unterschied.



nach oben springen

#213

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 16:02
von sentry | 1.554 Beiträge | 1846 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich war bei der SiK Autobahn und Eisenbahn und ich bin mir ganz sicher, dass das schon ein Unterschied zur Rhön war.
Aber Deine Frage war ja nicht nach dem Unterschied zwischen Rhön und dem Rest der Grenze, sondern welchen Zweck eine B-Turmbesetzung bei Nacht haben sollte.


nach oben springen

#214

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 18:31
von Theo85/2 | 1.419 Beiträge | 1012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry im Beitrag #213
Ich war bei der SiK Autobahn und Eisenbahn und ich bin mir ganz sicher, dass das schon ein Unterschied zur Rhön war.
Aber Deine Frage war ja nicht nach dem Unterschied zwischen Rhön und dem Rest der Grenze, sondern welchen Zweck eine B-Turmbesetzung bei Nacht haben sollte.



Ich finde die Frage schon berechtigt.Man muss dabei auch bedenken, das eben nicht überall eine Lichtsperre war und somit auch einige Postentürme im völligen Dunkeln standen. Und da hatte es keinen Sinn Posten darauf zu beziehen. Da konnte keiner mehr schnell genug reagieren, oder nicht ?


Theo 85/2



mibau83 und Grete85 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#215

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 18:59
von Rainer-Maria Rohloff | 4.230 Beiträge | 12851 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainer-Maria Rohloff
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Was mich mal noch zum Thema interessiert? Hatten die NVA-Ferngläser eigentlich so ne Art Nachtsichteinstellung"?

Rainer-Maria



nach oben springen

#216

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 19:01
von mibau83 | 1.459 Beiträge | 2998 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds mibau83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

sentry, es ist mir doch klar das die situation an einer hell erleuchteten güst eine völlig andere war als bei uns im busch.

das die bt-11 auf denen sich die führungsstellen befanden nachts besetzt waren versteht sich von selbst.



vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#217

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 20:09
von damals wars (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds damals wars
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von coff im Beitrag #196
Zitat von Hanum83 im Beitrag #189


1000 Tage machten es auch ohne Würmchen ganz schön warm



So warm waren sie doch am Kanten auch nicht mehr, mit ca 920 Tagen braucht es schon ein "Würmchen" das die Leiter unter Strom setzt

Bei uns waren solche potentiellen Selbstmörder nicht in den Abschnitten unterwegs



Das "die Leiter unter Strom setzten" ist echt gut.
Auch wurde nichts in die Steckdose gesteckt, es war an der Dose von den Elektriker extra ein Stück Draht angebracht,
an der man die Klemme anbrachte. Die zweite kam an die Leiter, sonst wäre kein Strom durch den Heizdraht geflossen.
Die Eisenbahnheizkörper hatten fast keine Heizleistung mehr, Not kennt kein Gebot.


nach oben springen

#218

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 20:49
von Theo85/2 | 1.419 Beiträge | 1012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Das "die Leiter unter Strom setzten" ist echt gut.
Auch wurde nichts in die Steckdose gesteckt, es war an der Dose von den Elektriker extra ein Stück Draht angebracht,
an der man die Klemme anbrachte. Die zweite kam an die Leiter, sonst wäre kein Strom durch den Heizdraht geflossen.
Die Eisenbahnheizkörper hatten fast keine Heizleistung mehr, Not kennt kein Gebot.

[/quote]


Die Leiter diente als Nullleiter. Sie hatte Erdpotential. Einen Schlag bekam man da nicht am "Ende" vom Heizdraht.

Ich kenne solche "Heizungen" von anderer Gelegenheit her .
Auf unseren B-Türmen waren die Heizkörper in Ordnung . Das war u.a. mal eine Zeit lang eine meiner Aufgaben als Pionier, diese Dinger zu reparieren.

Theo 85/2



Rainer-Maria Rohloff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#219

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 23:13
von vs1400 | 3.859 Beiträge | 7720 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds vs1400
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von mibau83 im Beitrag #216
sentry, es ist mir doch klar das die situation an einer hell erleuchteten güst eine völlig andere war als bei uns im busch.

das die bt-11 auf denen sich die führungsstellen befanden nachts besetzt waren versteht sich von selbst.


ne füst auf nem bt-11, Mario?
war wohl nen schreibfehler,
oder?

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#220

RE: BT-11 TURM fragen

in Grenztruppen der DDR 08.12.2016 23:21
von Theo85/2 | 1.419 Beiträge | 1012 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Theo85/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von vs1400 im Beitrag #219
Zitat von mibau83 im Beitrag #216
sentry, es ist mir doch klar das die situation an einer hell erleuchteten güst eine völlig andere war als bei uns im busch.

das die bt-11 auf denen sich die führungsstellen befanden nachts besetzt waren versteht sich von selbst.


ne füst auf nem bt-11, Mario?
war wohl nen schreibfehler,
oder?

gruß vs




Warum Schreibfehler ?

Theo85/2



nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Vati
Besucherzähler
Heute waren 535 Gäste und 78 Mitglieder, gestern 2148 Gäste und 161 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15665 Themen und 662316 Beiträge.

Heute waren 78 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen