X

#21

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 18:28
von 94 | 11.801 Beiträge | 4169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Wir hatten hier ja mal einen Augenzeugen zu dieser, hmm ich nenne es mal Lage.
@Bürger schrieb am 04.12.2009 23:52 in Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

Zitat von Bürger
Ich könnte so viel dazu sagen. Sie haben auch angerufen und sie haben auch Warnschüsse abgegeben , aber die zwei sind weiter gelaufen. Es war Nebel, es war Abend und es war kalt. Und wir sind erst aus der Schicht gekommen und wir hatten Nächte vor her nicht geschlafen wegen ständiger Grenzarlarme. Und es gab da noch den KC der die Überschrift als Befehl machte.

P.S. @Alfred hinterm Schreibtisch macht auch und besonders ein gehobener Dienstgrad das Licht an, wenn's dunkel wird und dreht die Heizung hoch, noch weit bevor's ihm friert *grins*

P.P.S. Achso, @kassberg, gehe ich richtig in der Annahme, das aus DEM Viertel der Berzirksstadt mit den drei O kommst? Und falls nicht, sei trotzdem mal wieder willkommen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.01.2011 18:35 | nach oben springen

#22

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 18:33
von Alfred | 7.608 Beiträge | 2540 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von 94
Wir hatten hier ja mal einen Augenzeugen zu dieser, hmm ich nenne es mal Lage.
@Bürger schrieb am 04.12.2009 23:52 in Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel

Zitat von Bürger
Ich könnte so viel dazu sagen. Sie haben auch angerufen und sie haben auch Warnschüsse abgegeben , aber die zwei sind weiter gelaufen. Es war Nebel, es war Abend und es war kalt. Und wir sind erst aus der Schicht gekommen und wir hatten Nächte vor her nicht geschlafen wegen ständiger Grenzarlarme. Und es gab da noch den KC der die Überschrift als Befehl machte.

P.S. @Alfred hinterm Schreibtisch macht auch und besonders ein gehobener Dienstgrad das Licht an, wenn's dunkel wird und dreht die Heizung hoch, noch weit bevor's ihm friert *grins*




94,

ich kann nicht einschätzen wen Du kennst oder meinst.



nach oben springen

#23

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 18:42
von 94 | 11.801 Beiträge | 4169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
ich kann nicht einschätzen wen Du kennst oder meinst.

gloobsch glei, lol

Fällt mir auch manchmal schwer, meine Gegenüber einzuschätzen. Aber Du bist doch nicht erst seit gestern im Forum @Alfred, odär? Und ich meine (ex)@Bürger und nicht (ex)@Augenzeuge, war vielleicht bissel mistverständig *tschuldschung*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#24

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 19:06
von Gert | 14.060 Beiträge | 6724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.




Ich habe nicht die Grenzposten kritisiert. Ich habe selbst 18 Monate gedient und ich weiss, wie die Lichtverhältnisse im Halbdunkel sind. Ich weiss welchen Stress die Posten zu bewältigen hatten usw usw. Da kann man nicht mehr nach dem Ausweis fragen um zu sehen ob einer 18 ist. Das war zwar tragisch, aber nicht vermeidbar.

meine Kritik geht an die Leute des Mfs Abt I und ihr Vertuschungs, Desinformations, Einschüchterungsmassnahmen, Dokumentenvernichtung usw. usw.- Ich kann das aus dem PDF Dokument (technisch) nicht kopieren sodass es jeder den es interessiert, den Zeitungsbericht schon selbst lesen muss.

Gruß Gert


nach oben springen

#25

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 20:07
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

frage?
mir ist immer noch nicht klar was das mfs war? mielke,der kraftfahrer,die küchenfee,die reinigungskraft oder der major im eid?oder alle und die küchenfee gab der reinigungskraft einen hinweis,diesen trug sie dem kraftfahrer weiter der es widerum seinen major sagte und der ging sofort zu mielke und sagte "ich weis was ,was du nicht weist".
meint ihr nicht auch das das pauschale anklagen langsam überhand nimmt?

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 21:11
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 35 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse

Dafür gabs dann 51 Bullets!



Du machst es Dir etwas zu leicht, sonst hätte es ja immer "51 Bullets" geben müssen. Weiterhin wurde das Feuer eigenständig eingestellt nachdem der Grenzdurchbruch verhindert war. Ohne Todesopfer wäre die Sache natürlich besser gewesen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen

#27

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 21:12
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 35 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred


TH,

warst Du mal Soldat o.ä. ?

Jeder wird dir bestätigen, dass es eben ein Unterschied ist, ob wir 15.00 Uhr und Juni haben oder ob es sich um einen 1. Dezember 16.00 Uhr handelt.

Aber vielleicht gibt es im Westen da keine Unterschiede



Weißt doch Alfred, im Westen geht die Sonne unter, deshalb is bei denen länger hell.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
nach oben springen

#28

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 21:40
von Thunderhorse | 4.746 Beiträge | 3275 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Feliks D.

Zitat von Thunderhorse

Dafür gabs dann 51 Bullets!



Du machst es Dir etwas zu leicht, sonst hätte es ja immer "51 Bullets" geben müssen. Weiterhin wurde das Feuer eigenständig eingestellt nachdem der Grenzdurchbruch verhindert war. Ohne Todesopfer wäre die Sache natürlich besser gewesen.





Solche Dinge nehme ich nicht auf die leichte Schulter!!!
Und ich betrachte jeden als Einzelfall.

P.S.: Ich hatte nichts von "immer" geschrieben.
Manchmal warens auch mehr oder weniger.


"Mobility, Vigilance, Justice"


zuletzt bearbeitet 10.01.2011 22:06 | nach oben springen

#29

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 21:48
von Gert | 14.060 Beiträge | 6724 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gert
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK 82/2
frage?
mir ist immer noch nicht klar was das mfs war? mielke,der kraftfahrer,die küchenfee,die reinigungskraft oder der major im eid?oder alle und die küchenfee gab der reinigungskraft einen hinweis,diesen trug sie dem kraftfahrer weiter der es widerum seinen major sagte und der ging sofort zu mielke und sagte "ich weis was ,was du nicht weist".
meint ihr nicht auch das das pauschale anklagen langsam überhand nimmt?

gruß andy




................dann befass dich mal mit dem Thema, schließlich gibt es Suchmaschinen im Netz.


Gruß Gert


nach oben springen

#30

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 21:51
von Thunderhorse | 4.746 Beiträge | 3275 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred

Zitat von Thunderhorse

Zitat von EK 82/2
[@ alfred
du hast vergessen zu sagen das es im winter kalt ist und durchgefroren ein gezieltes schießen mit einzelfeuer unmöglich war.gegen 16 uhr war es dämmerung und die ist schlimmer als die nacht weil sich vieles spiegelt.
solche kleinigkeiten sollten mal einige erleben die immer über uns grenzer herziehen.
gruß andy




Und im Sommer wars heiß und man war durchgeschwitzt, dazu flimmerte die Luft.

Au weiha.




TH,

warst Du mal Soldat o.ä. ?

Jeder wird dir bestätigen, dass es eben ein Unterschied ist, ob wir 15.00 Uhr und Juni haben oder ob es sich um einen 1. Dezember 16.00 Uhr handelt.

Aber vielleicht gibt es im Westen da keine Unterschiede





Hm, die Jahreszeiten mit ihren unterschiedlichen Wetterkapriolen, Tages- und Nachtzeiten sind mir wohl bekannt.
War sehr oft da draußen an der frischen Luft.
Zu jeder Tages- und Nachtzeit.


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#31

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 21:53
von Thunderhorse | 4.746 Beiträge | 3275 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Thunderhorse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.




Dafür gabs dann 51 Bullets!




TH,

es ist einfach als Außenstehender heute klug zu scheißen.





Stimmt, da hast Du es nicht leicht.


"Mobility, Vigilance, Justice"


nach oben springen

#32

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 22:28
von 94 | 11.801 Beiträge | 4169 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds 94
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Thunderhorse
War sehr oft da draußen an der frischen Luft.
Zu jeder Tages- und Nachtzeit.



Oh, sind der Donnergaul heut ma wieder bissel auf Krawall gebürstet, hä? Na, egal.
Aber eins nehme ich dir nicht ab @Thunderhorse, das 'oft'.
Gut, wäre jetzt eine Definitionsfrage, ab wie häufig ist oft. Und zu jeder Tageszeit, jau, das mag stimmen.
Aber auch mal rund um die Uhr. Oder sogenannte Hälfteschichten. NIE und NIMMER!
Hälfteschichten, nein, das war nicht nur die Hälfte einer Schicht und den Rest sonstewo.
Da war die Hälfte ALLER Kräfte draußen. Im Klartext heißt das 14h pro Tag Grenzdienst. Nix mit überlappender Ablösung.
Also komm ma wieder bissel runter von Deinem hohem Donnergaul und bring hier sachlichen Content oder auch nicht, egal.

Jetzt wird sich manch Einer fragen, wie oft kammen den solche Hälften vor? Nun, häufiger als selten. Oft genug hat sich manch unfähiger Planer nach einigen Lage-Tagen mit dem Entschluß 'Häftedienst', welcher oft und gern von vorgesetzten 'Strategen' bestätigt wurde, aus der Affäre gezogen. Und ein nicht geringer Anteil der Vorkomnisse direkt am Kanten entstanden aus solch einer 'Verheizung'. Ich nenne hier jetzt mal nur drei Namen: Seidel, Lange, Dittmann.

Und was hat das jetzt alles mit der Lage vom 8.12.79 zu tun?
Na ich lese mir jetzt nochmal die Beiträge des ehemaligen Nutzers @Bürger durch.

P.S. Achso, und das ja eigentlich ein Vorstellungsthread ist, nochemal willkommen @kassberg


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.01.2011 22:46 | nach oben springen

#33

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 10.01.2011 23:28
von ABV | 4.324 Beiträge | 941 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ABV
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Alfred
Gert,

nur mal ein Hinweis.

Die Personen waren z.B., keine Kinder, sondern Jugendliche, sie gingen in die 10.Klasse.

Gert,

diese Personen haben am 1. Dezember nach 16.00 Uhr die Staatsgrenze verletzt. Jeder wird zugestehen, dass man aus der entsprechenden Entfernung, am 1. Dezember und nach 16.00 Uhr zwei Personen die in die 10. Klasse gehen nicht unbedingt als Kinder oder Jugendliche erkennen kann. Da kann es schon dunkel sein, da können Witterungseinflüsse eine Rolle spielen etc.

Jedes Opfer war ein Opfer zu viel, aber man sollte bei den Tatsachen bleiben. Und eine Tatsache ist, dass hier Personen die Staatsgrenze verletzt haben.



Ich komm da nicht ganz mit, aber irgend wie ist bei dir die Zeit stehen geblieben. Die Tatsache das jemand illegal eine Staatsgrenze, aus welchen Gründen auch immer, überquert, rechtfertigt doch nicht die Anwendung der Schusswaffe. Der Junge ist weggerannt, dass ist also kein Grund um auch noch im Jahre 2011 nach irgendwelchen Rechtfertigungsgründen für seinen Tod zu suchen.
Im übrigen, die Soldaten tun mir ebenfalls sehr leid!!! Die wirklich Schuldigen an diesem Verbrechen sind woanders zu suchen.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 10.01.2011 23:30 | nach oben springen

#34

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.01.2011 07:44
von Feliks D. | 8.889 Beiträge | 35 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Feliks D.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von ABV

Ich komm da nicht ganz mit, aber irgend wie ist bei dir die Zeit stehen geblieben. Die Tatsache das jemand illegal eine Staatsgrenze, aus welchen Gründen auch immer, überquert, rechtfertigt doch nicht die Anwendung der Schusswaffe. Der Junge ist weggerannt, dass ist also kein Grund um auch noch im Jahre 2011 nach irgendwelchen Rechtfertigungsgründen für seinen Tod zu suchen.
Im übrigen, die Soldaten tun mir ebenfalls sehr leid!!! Die wirklich Schuldigen an diesem Verbrechen sind woanders zu suchen.

Gruß an alle
Uwe



Wirklich nicht @Uwe?
Aktuell gültiges "Gesetz über den unmittelbaren Zwang bei Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes"

Zitat
§ 11 Schußwaffengebrauch im Grenzdienst
(1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.



Ein gemeinschaftlich begangener Angriff auf die Staatsgrenze stellte nach §213 StGB ein Verbrechen dar, welches aufgrund der einfachen Konstellation auch von den hier handelnden Kräften als solches erkannt werden konnte. Zur Verhinderung eines solchen war der Einsatz der Schusswaffe,unter Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit, statthaft. So auch die heute geltende Rechtsauffassung zum § 27 Grenzgesetz:

Zitat
Ein Gesetz, das den Anschein von Rechtsstaatlichkeit - sein es auch nur aus Gründen internationalen Ansehens - erweckt, ist nach rechtsstaatlichen Grundsätzen auszulegen. Da eine solche Auslegung des Grenzgesetzes nach dessen Systematik möglich ist, und da eine entgegenstehende Rechtssprechung durch Gerichte der DDR nicht existiert, besteht keine Veranlassung an der rechtlichen Wirksamkeit dieses Gesetzes zu zweifeln. Etwas anderes ergibt sich auch nicht daraus, dass die Hauptanknüpfungsnorm des §27 GrenzG für den Einsatz der Schußwaffe §213 StGB/DDR ist. Zwar entspricht diese Vorschrift nicht den Wertvortstellungen der Bundesrepublik Deutschland, da sie jedoch - wie dargelegt - im Rahmen eines Rechtfertigungsgrundes Geltungskraft besaß, können an §213 StGB/DDR anknüpfende Rechtsvorschriften nicht schon allein wegen dieser Verknüpfung als nichtig betrachtet werden. Vielmehr muß hingenommen werden, dass nach den Rechtsvorstellungen der DDR der ungesetzliche Grenzübertritt unter Überwindung befestigter Grenzanlagen on aller Regel als Verbrechen angesehen wurde, das durch den Einsatz der Schusswaffe verhindert werden durfte. -Strafjustiz und DDR-Unrecht-



Verurteilungen erfolgten daher nicht grundsätzlich wegen des Einsatzes der Schusswaffe, sondern wegen "angeblicher" und im Nachhinein schwer zu beweisender Verletzung des Verhältnismäßigkeitsgebotes. Aber irgendetwas musste ja getan werden, keine Verurteilung wegen Schüssen an der Staatsgrenze zu realisieren wäre diesem Staat auch zu peinlich gewesen. Damals ein glücklicher Schuss ins Bein und alles wäre gut gewesen, leider Pech gehabt und etwas höher getroffen und daher nun verurteilte Straftäter in der BRD. Eine Gefahr die Du als Polizeibeamter doch gut kennen dürftest @Uwe.

Mit deinem letzten Satz kann ich mich jedoch zu 100% identifizieren, genau wie @Alfred seiner -für mich aufgrund meiner Schilderung- nachvollziehbaren und letztendlich auch gerechtfertigten Ansicht.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!
zuletzt bearbeitet 11.01.2011 08:18 | nach oben springen

#35

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.01.2011 14:05
von wosch (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wosch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote="EK 82/2"]frage?
mir ist immer noch nicht klar was das mfs war?

Andy, eigentlich hätte ich gedacht, daß gerade Dir Das klar sein müßte!
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 14:09 | nach oben springen

#36

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.01.2011 14:34
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge | 3 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds EK 82/2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@ wosch, frage?
wollten wir gegenseitig nicht mehr auf unsere beiträge reagieren?
mir ist es klar und gert erkannte sehr gut das mein beitrag sehr viel ironie beinhaltete.

gruß andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#37

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.01.2011 14:54
von wosch (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds wosch
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von EK 82/2
@ wosch, frage?
wollten wir gegenseitig nicht mehr auf unsere beiträge reagieren?

Andy, das mag ja für Dich gelten, ich aber lege mir selber keinen Maulkorb an!!


mir ist es klar und gert erkannte sehr gut das mein beitrag sehr viel ironie beinhaltete.

Ich richte mich nicht danach was Andere an Deinen Beiträgen erkennen oder auch nicht, ich bilde mir in der Regel meine eigene Meinung und Deinen Beiträge zum Tode des 15jährigen Jungen aus Halle-Neustadt kann ich leider keine Ironie entnehmen sondern empfinde sie als extrem menschenverachtend.

Mal keine Ironie meinerseits: Bei Deiner "ironischen" Aufzählung von Küchenfee, Reinigungskraft, Kraftfahrer und Major hast Du leider den "IM" vergessen, denn der gehörte doch irgendwie auch noch zur "Firma", oder?

Schönen Gruß aus Kassel.

gruß andy


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 14:56 | nach oben springen

#38

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 11.01.2011 15:37
von S51 | 3.792 Beiträge | 298 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von kassberg
...Der Grund für meine Anmeldung zum Forum besteht in einem Zeitungsartikel (Grenzzwischenfall Schierke, der hier schon "behandelt" wurde) ich verlinke mal:

https://files.homepagemodules.de/b150225/f76t2420p45676n1.pdf
...



Hallo Kassberg!
sei gegrüßt! Der besagte Zwischenfall hatte mit Schierke (7. Grenzkompanie) tatsächlich aber wenig zu tun. Abgesehen mal von dem Umstand, dass der Tote dort hin gebracht wurde. Er ereignete sich im Bereich Elend/Sorge (9. Grenzkompanie).
Praktiken und Aussagen ("...bei Anruf nachladen...") waren in der Schierker Grenzkompanie absolut unüblich und galten eher als Beispiel dafür, was man dort eben nicht wollte. Meines Wissens war der einzige Tote im Bereich der GK Schierke der Leutnant Lutz Meier. Er wurde vermutlich von einem Fahnenflüchtigen erschossen. Es gab viele Festnahmen und versuchte Grenzdurchbrüche im Bereich Schierke. Doch weiß ich aus dem Hut nicht einmal von Warnschüssen und von keiner einzigen gezielten Anwendung der Schußwaffe (die Aktion gegen den russischen Fahnenflüchtigen war im Abschnitt Elend). Wir haben alle Festnahmen ohne diese letzte Ultima ratio durchgeführt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 15:52 | nach oben springen

#39

RE: Neuvorstellung & Zeitungsartikel

in Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze 13.01.2011 00:40
von kassberg | 97 Beiträge | 91 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds kassberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hi @all,

danke fürs Willkommen und die Diskussion. Aus Zeitgründen werde ich mich wenig einbringen können.

Was den Zeitungsartikel betrifft - nur soviel dazu : Wenn ich mich in die psychische Befindlichkeit der Hinterbliebenen, aber auch der Posten versetze , wird mir ganz schlecht. Da mag auch alles durch DDR-Recht gedeckt gewesen sein.

@skinny: Ich war bei der 1. LVD, so können wir uns nicht über den Weg gelaufen sein, höchstens mal in Astrachan. Die Sichtgeräte standen fern abgesetzt im Bunker, sodass ich nicht mit Strahlung in Berührung gekommen bin.
@94, betr. p.p.s.: Du liegst fast richtig.
@S51:Danke für die Info



nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sigge
Besucherzähler
Heute waren 186 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 2270 Gäste und 146 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15145 Themen und 627707 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen