Wolf Biermann

  • Seite 5 von 28
07.11.2014 17:32
#61
avatar

1. Ich kann es gar nicht fassen, daß wir noch soviel Bundestagsabgeordnete haben, da hat es bestimmt ein paar ( viele )Euro gegeben !!!
2. Das Auftreten von Biermann ist einfach peinlich und sehr traurig ist wie das Auftreten von unseren Volksvertretern hingenommen wird.
Auch Frau Merkel fand das Auftreten anscheinend sehr amüsant !!!


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 17:34
avatar  ( gelöscht )
#62
avatar
( gelöscht )

Man hat sich wieder in Positur gestellt und gebelfert ! Einfach nur erbärmlich ! Naja ,wenn man nicht singen kann muss man eben wettern !
Auch so ein ewiger Meckerer ,der peinlicherweise vom Ironiker Lammert (nicht meine Worte )eingeladen wurde .
Biermann hat die Zeit vertrödelt mit seinem Drachengeschwätz ! Eine traurige und unbelehrbare Gestalt wie Don Quichote !


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 17:42
avatar  ( gelöscht )
#63
avatar
( gelöscht )

Ich fand Biermann gut. Gerade im Parlament ist so eine Debatte genau richtig.

Die Linkspartei hat auch für mich ein riesiges Glaubwürdigkeitsproblem. Die SED hat sorgfältig darauf geachtet, sich nie aufzulösen, die haben sich immer nur gehäutet. (Ich sage nur Parteivermögen...) Innen drin steckt als Kern immer noch die stalinistische Partei von 1946. Auch wenn die sich mit eloquenten Rednern und allen möglichen Wessis tarnen. Wenn sich die Linkspartei dem Thema nicht mal langsam ehrlich stellt, wird sie für mich nie wählbar. An der beleidigten Reaktion sieht man ja, dass die genau davon so getroffen sind. Die dachten sich, die Zeit heilt alle Wunden und die doofen Deutschen werden schon alles vergessen. Nee.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 17:46
avatar  ( gelöscht )
#64
avatar
( gelöscht )

Das ist nicht falsch, @Harzwanderer , aber zum Gedenken an den Mauerfall im Bundestag steht man darüber, unsere Demokratie hält das aus!

VG Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 17:51 (zuletzt bearbeitet: 07.11.2014 17:52)
avatar  Mike59
#65
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #57
ja der "Drachentöter"... der Typ hat m.E. einfach mal einen an der Klatsche und leidet unter Größenwahn... es zeugt auch nicht gerade von guten Benehmen als Gast eingeladen zu sein und sich gegenüber den Gastgebern nicht benehmen zu können... irgendwie fremdpeinlich der Kerl.

VG exgakl

So ist er halt.
Erstaunlicherweise muss ich bei Biermann immer an Krawczyk denken, welcher ja Bmann folgte. Nach dem ersten Auftritt im Westen war eine erste Meldung in der Westpresse " ... lieber Erich - nimm ihn bitte wieder zurück." Tja, da haben wir in eben.
Ein Fakt ist, Biermann ein ein großer Selbstdarsteller.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 17:56
#66
avatar

Wie die Axt im Walde ........Benehmen Glücksache !


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 17:56
avatar  ( gelöscht )
#67
avatar
( gelöscht )

Die "böse Linkspartei" und lebt immer noch vom Vermögen der SED und im Hintergrund plant Egon schon sein come back als Kanzler....

Nur weil sich eine Partei gegen die "totale Privatisierung" des Staates stellt, weil sie noch soziale Aspekte im Programm und weil sie nicht in das "Denkraster" einiger passen, wird sie verteufelt.

Ja die "doofen Deutschen" (Zitat von @Harzwanderer ) vergessen zu schnell, sie vergessen wer die "soziale Marktwirtschaaft" propagiert hat und nach dem Fall des soz. Systems ganz schnell "zu den Akten" gelegt, sie vergessen das wieder von Auslandseinsätzen der BW geschafelt wird, sie vergessen das in Deutschland lebenswichtige Bereiche privatisiert werden sie vergessen das in dieser Regierung die Gesetze durch "Berater" der Industrie gemacht werden, sie vergessen das in diesem Land eine mittelbare Demokratie herrscht in der die gewählten Vertreter ihrem "Gewissen" , statt den Wählern verpflichtet sind......


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:00
avatar  ( gelöscht )
#68
avatar
( gelöscht )

Zitat von ABV im Beitrag #58
Biermann wird anscheinend immer zu irgendwelchen Anlässen aus der Versenkung geholt. Ansonsten hört man von dem doch nichts. Ist wahrscheinlich auch besser so. Durch seine Ausbürgerung aus der DDR ist er, völlig unverdient, zu einem Märtyrer geworden. Hätte man ihn damals nicht ausgebürgert, dann würde Biermann heute kein Mensch mehr kennen. So aber darf er sich alle Jubeljahre zu Wort melden und hasserfüllte Dinge absondern.
Unter den ehemaligen Bürgerrechtlern gab es sicher viele, viele andere, die den Anspruch im Bundestag zu reden, eher gerecht geworden wären. Mein persönlicher Favorit ist Friedrich Schorlemmer. Ein anständiger, sachlicher Charakter. Kein Vergleich mit dem eher peinlich-ordinären "Sänger" Biermann.

Gruß an alle
Uwe

Na ja...Biermann war ja Staatsfeind und ist Jahrelang von der Stasi mit einem riesigen Aufwand "verarscht" worden.Das steckt tief drin und
wird es wohl noch bleiben.Den Frust kann ich verstehen...das Wort Hass ist mir zu heftig.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:01
#69
avatar

Zitat von Fußballer 66 im Beitrag #61
1. Ich kann es gar nicht fassen, daß wir noch soviel Bundestagsabgeordnete haben, da hat es bestimmt ein paar ( viele )Euro gegeben !!!
2. Das Auftreten von Biermann ist einfach peinlich und sehr traurig ist wie das Auftreten von unseren Volksvertretern hingenommen wird.
Auch Frau Merkel fand das Auftreten anscheinend sehr amüsant !!!


Weil Frau Merkel bestimmt so denkt, wie die meisten User hier. Einfach nur peinlich der Auftritt und jedes Wort dazu, zu schade.

Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:01 (zuletzt bearbeitet: 07.11.2014 18:02)
#70
avatar

Gewählte Politiker, gewählte Parlamentarier, vom Volk gewählte Personen, das müssen auch Regimekritiker akzeptieren.
Leider gehen einige Polit-Figuren, ich denke da in erster Linie an Gauck, mit schlechtem Beispiel voran.

Man kann dem Geschehen in Thüringen kritisch gegenüberstehen, auch dem Regierungsbündnis in Brandenburg, aber allein der
Anstand gebietet eine vernünftige Wortwahl. Genau diesen Anstand aber hat Biermann schon früher nicht besessen in seinen
Formulierungen.
Dieser Mann ist ein Relikt aus dem Kalten Krieg, der heute in der Öffentlichkeit eigentlich nichts mehr verloren hat, schon gar nicht
bei offiziellen Veranstaltungen Von Parlament und Regierung.
.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:03
avatar  ( gelöscht )
#71
avatar
( gelöscht )

Was Frau Merkel zu denken vermag,das will ich nicht beurteilen.Aber das sich über diesen Holzhacker überhaupt noch aufgeregt wird,das wundert mich doch sehr stark.
Sollten wir nicht alle etwas altersgerecht ruhiger werden im Alltag?


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:10
#72
avatar

So alt bin ich noch nicht.
Selbst Gregor Gysi kommentierte die Rede von Biermann nicht und das will schon was heissen. Man ging einfach zur
Tagesordnung über. Und das ist gut so.

Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:13 (zuletzt bearbeitet: 07.11.2014 18:19)
avatar  ( gelöscht )
#73
avatar
( gelöscht )

Die Linke hat ja im Vorfeld schon gegen diesenAuftritt geätzt. Hätten die Klugscheißer aus der Linksfraktion einfach mal 5Minuten ihre Klappen gehalten wäre das auch nicht so eskaliert.


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 18:28
avatar  ( gelöscht )
#74
avatar
( gelöscht )

Zitat von Mike59 im Beitrag #65
Zitat von exgakl im Beitrag #57
ja der "Drachentöter"... der Typ hat m.E. einfach mal einen an der Klatsche und leidet unter Größenwahn... es zeugt auch nicht gerade von guten Benehmen als Gast eingeladen zu sein und sich gegenüber den Gastgebern nicht benehmen zu können... irgendwie fremdpeinlich der Kerl.

VG exgakl

So ist er halt.
Erstaunlicherweise muss ich bei Biermann immer an Krawczyk denken, welcher ja Bmann folgte. Nach dem ersten Auftritt im Westen war eine erste Meldung in der Westpresse " ... lieber Erich - nimm ihn bitte wieder zurück." Tja, da haben wir in eben.
Ein Fakt ist, Biermann ein ein großer Selbstdarsteller.

genau @Mike59, und nicht nur Stephan Krawczyk. Ich denke dabei auch an den leider viel zu früh verstorbenen Gerulf Pannach, für mich war Pannach mit der Musik der Renft- Combo verbunden die damals viele Jugendliche ansprach. Für mich war Pannach auch im Westen mehr Revoluzzer als Biermann.

Gruß Hartmut!


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2014 19:26
avatar  josy95
#75
avatar

Ich mochte diesen Typen schon zu DDR- Zeiten nicht..., gar nicht!

Und da hat sich bis heute nichts dran geändert.

Ich wundere mich nur, bin eigentlich entsetzt, wie eine sonst wesentlich klüger agierende Frau wie Frau Merkel sich auf ein derartiges Niveau herabläßt.

Oder bekommt sie das von kalten Kriegern aufdiktiert....?

josy95


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!