Vorstellung (PIK)

02.01.2011 16:05 (zuletzt bearbeitet: 02.01.2011 16:15)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo,

mein Weg in die Grenztruppen, war ein etwas anderer.
In der Lehrzeit als Schlosser, kamen natürlich Fragen willst du nicht länger zur Armee, da ich sehr Technik interessiert war, gab ich an 3 Jahre als Uaz machen zu wollen, wenn ich irgend etwas mit Technik zu tun bekäme. 84 wurde ich dann einberufen an die Unteroffiziersschule 1 der Landstreitkräfte "Rudolf Egelhofer" wurde dort als BLG 60m Fahrer ausgebildet, die Ausbildung war an sich kein Problem wenn man sich eingewöhnt hatte, sportlich war ich so wieso und die Schule bzw. die Lehre schloss ich mit 2 ab, daher kein Problem. Ach so der Brückenleger war ein Panzer ohne Turm mit einer Brücke drauf. Ich kann mich noch an die Fahrschulstunden erinnern auf der Panzerfahrstrecke in Boxberg, mir persönlich hat das Spaß gemacht.
Nach dem halben Jahr Unteroffiziersschule kam ich ins Grenzausbildungsregiment GAR 39 nach Wilhelmshagen und dort auf die Pionierkompanie. Hier folgte ein für mich trostloses Jahr, nur Dienste schieben, mal in Streganz ne Woche Feldlager im großen und ganzen für mich unbefriedigend, weil langweilig, die Brückenleger von denen gab es glaub ich in jedem Grenzregiment in und um Berlin jeweils 2, standen rum und rosteten, wir strichen sie jedes Jahr und fuhren mal im Park ne runde.
Nach dem Jahr wurde aus unserer Kompanie ein Bautrupp zusammengestellt, mit dem Ziel die runden Beobachtungstürme an der Grenze durch eckige zu ersetzen und ich war mit dabei. Durch diese Bautätigkeit und der damit verbundenen Arbeit die mir eigentlich Spaß machte, lernten wir fast alle Grenzregimenter in und um Berlin kennen. Wir wurden immer in den jeweiligen Regimentern untergebracht, hatten dort unsere Stube und waren uns selbst überlassen, sprich wir hatten ne ganze Menge Freiraum und in der Regel alle 14 Tage KU. Diese handwerkliche Arbeit war schon interessant und es war alles nicht mehr so eintönig. Hierbei lernte ich natürlich auch die Grenze und das Grenzregime kennen. Wir durften zwar nur mit Sicherungsposten, die uns beschützen sollten, in den Abschnitt, aber es gab was zu tun und man lernte viel neues kennen.
Am schönsten war es in Mahlow, dort kamen zwei Frauen die kochten, lecker, lecker.
Im Winter waren wir dann wieder in Wilhelmshagen und das gleiche Spiel begann von vorne. Dienst, Dienst.
Als wir dann am letzten Tag verabschiedet wurden, sagte ich Gott sei Dank hast du das hinter dir.
Vor 2 Jahren war ich mal in Erkner beruflich und bin zur Kaserne, davor, (wurde hier schon berichtet) ist ein Autohändler, mit dem hatte ich mich unterhalten, er sagte es kommen öfter welche vorbei und Fragen nach, einige hätten sogar ihre Nummer drangehangen.
Ich bin dann vorne übers Tor gesprungen und habe eine Runde auf dem Appellplatz gedreht, als ich so vor dem Neubau stand, wo wir untergebracht waren, waren das schon komische Gefühle, man hat dort mehr als 2 Jahre seines Lebens verbracht, hat ganz viele Leute kennengelernt, ist dort ein und ausgegangen und jetzt ist das fast eine Ruine.
Es war und wird immer Teil unseres Lebens sein und bis zu unserem Tod bleiben und dafür braucht sich keiner zu schämen.
Ich wünsche allen die dort gedient, besonders den Berufssoldaten, das sie den Absprung geschafft haben und sich eine berufliche Perspektive aufbauen konnten.

Gruß pik


 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2011 16:10
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hallo @PIK und herzlich willkommen im Forum.

Gruß bendix


 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2011 16:11
avatar  exgakl
#3
avatar

Hallo PIK,

sei herzlich willkommen und vielen Dank für Deine hervorragende Vorstellung!

VG exgakl

Jede gute Idee beginnt mit dem Satz.. "halt mal mein Bier!"

 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2011 19:06
#4
avatar

Hallo PIK,

willkommen hier im Forum, eine sehr gute Vorstellung von Dir.

Lese dich ein und schreibe fleißig mit.

LO-Driver


 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2011 20:32
avatar  Greso
#5
avatar

Hallo PIK,ich begrüße Dich im Forum.
Greso


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 17:29
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hallo Pik, auch von mir ein herzliches hallo.
Zecke


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 19:33
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Hallo im Forum und viel Spaß beim lesen und schreiben.


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2011 19:38 (zuletzt bearbeitet: 23.01.2011 19:56)
avatar  Annakin
#8
avatar

Hallo Pik

Bin beim Stöbern im Forum auf deinen Beitrag gestoßen. Du schreibst das Du ab 84 oder 85 je nach dem wann Du gezogen wurdest in der Pionierkompanie des GAR - 39 in Wilhelmshagen gedient hast, und das ihr in verschiedenen Regimentern des Grenzkommandos Mitte zukommandiert ward. Nun meine erste Frage ward ihr auch in Treptow? Wenn ja wann? Ich habe nämlich von Oktober 83 bis April 86 in der Pionierkompanie des GR -33 gedient. Vieleicht ist man sich ja auch mal zufällig über den Weg gelaufen. Ich kann mich erinnern das mal ein paar Unteroffiziere aus dem neunundreißigsten da waren. Wann genau weiß ich aber nicht mehr. Mit dem Namen P. Wxxxxxxd kannst Du sicher auch noch etwas anfangen. Mit dem war ich auf der Unteroffitiersschule in Perleberg auf einem Zimmer gewesen. Das letzte Mal habe ich ihn im Frühjahr 85 in Streganz gesehen, wo wir im Feldlager waren.


Gruß Annakin

edit @Stabsfähnrich: Bitte keine Klarnamen verwenden im Forum. Ggf. kann der Name per PN vom Beitragersteller abgefragt werden!!!

_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2011 00:20
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Hallo,

ja ich war auch in Treptow, aber das war glaube ich 85, und ich denke den Uffz den du meinst kenne ich auch.
Wir waren einige Wochen in Treptow und wir sind uns definitiv über den Weg gelaufen, aber mit Namen kenne ich dort niemanden mehr.
In Streganz war ich definitiv mit dabei.

gruß pik


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2011 18:37 (zuletzt bearbeitet: 26.01.2011 18:39)
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Hallo Pik
Von wann bis wann warst Du im GAR 39?
Ich war 1970 als einer der ersten im neuen Objekt.
Gruß Stoffhund 1
Bild Quelle Stoffhund 1

26.01.2011 21:08
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Zitat von Stoffhund 1
Hallo Pik
Von wann bis wann warst Du im GAR 39?
Ich war 1970 als einer der ersten im neuen Objekt.
Gruß Stoffhund 1
Bild Quelle Stoffhund 1


Sehe ich nach über 40 Jahren das erste mal wieder stand da vorne zig mal Posten 1. Da kommt die Erinnerrung wieder. Schöne Bilder der letzte Block links war damals teilweise der Med. Punkt wenn ich mich recht erinnere. Gruß Jürgen


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2011 21:34
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hallo,

von 84 bis 87 war ich dort, ja im Neubau links hinten im obersten Stockwerk da war die Pionierkompanie und am Giebel unten war der Med. Punkt. Schade das ich damals als ich übers Tor gesprungen bin keine Knipse dabei hatte.
Der Park ist auch komplett verschwunden.
Danke für die Bilder.

Gruß Pik


 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2011 14:24
#13
avatar

Zitat von don71

Zitat von Stoffhund 1
Hallo Pik
Von wann bis wann warst Du im GAR 39?
Ich war 1970 als einer der ersten im neuen Objekt.
Gruß Stoffhund 1
Bild Quelle Stoffhund 1


Sehe ich nach über 40 Jahren das erste mal wieder stand da vorne zig mal Posten 1. Da kommt die Erinnerrung wieder. Schöne Bilder der letzte Block links war damals teilweise der Med. Punkt wenn ich mich recht erinnere. Gruß Jürgen




Hallo Stoffhund 1,
da müssen wir uns ja begegnet sein, denn ich war auch von Mai bis Oktober im GAR 39.
Gruß Praeceptor

Komm'se mal zurück Genosse Gefreiter! Könn'se denn nich grüßen?


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2018 13:50
#14
avatar

Hallo, dann hast du kurz vor mir dort gedient. Ich bin im April 88 von der Uffz Schule in Perleberg ins GAR 39 versetzt worden. Hinten links, 2 Etage glaub ich bei den Granatwerfern


 Antworten

 Beitrag melden
03.12.2018 14:58 (zuletzt bearbeitet: 03.12.2018 14:59)
#15
avatar

ÄÄÄ, nur mal so am Rande , der #13 post is 7 Jahre alt ( Datum oben rechts) und der User war letztens vor einem Jahr online.
Ersichtlich im Profil desjenigen welchen.
Glaub nicht ,das der gute Mann das hier liest.

P.S Ich war am 3.9.88 zur Einkleidung in Perleberg um danach gleich nach Schloss Schleifenstein zu schunkeln.

GR 42 Transp. Komp. Kleinmachnow / PiK Mahlow- Waldblick
EK 8/90

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!