Wanted : Wolfgang Schnur

  • Seite 1 von 2
29.12.2010 16:48 (zuletzt bearbeitet: 29.12.2010 17:05)
avatar  Mike59
#1
avatar

DDR-Politiker und Stasi-SpitzelWolfgang Schnur verschwunden

Der DDR-Wendepolitiker und Stasi-Spitzel Wolfgang Schnur wird seit Wochen vermisst. Die Spur soll möglicherweise nach Afrika führen. Sein Rechtsanwalt und Freund aus den Umbruchtagen von 1989, Peter-Michael Diestel, hat im Namen der Familie ein Nachforschungsersuchen beim Auswärtigen Amt gestellt "Da muss wohl etwas Schlimmes passiert sein", sagte Diestel. Das Auswärtige Amt bestätigte lediglich, dass es mit dem Fall befasst ist.

Nach einem Bericht der Zeitschrift "Superillu" führt die Spur nach Ghana, wo der 66-jährige Schnur Geschäftskontakte pflegen und ein Geschäft mit "Goldstaub" habe vermitteln wollen.

Schnur hatte zusammen mit Rainer Eppelmann den Demokratischen Aufbruch gegründet, dessen Pressesprecherin damals Angela Merkel wurde. 1996 wurde er vom Berliner Landgericht verurteilt, weil er für die DDR-Staatssicherheit Mandanten bespitzelt hatte. Deswegen verlor er seine Anwaltszulassung und war als Berater tätig.

Quelle: n-tv

ich habe mal den Inhalt aus dem Link kopiert und etwas übersichtlicher eingestellt (exgakl)


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 18:13
avatar  Jameson
#2
avatar

Vielleicht könnte der User der seit Wochen vor der afrikanischen Küste liegt dazu etwas beitragen.

Eigentlich eine traurige Angelegenheit und für die Angehörigen überhaupt nicht spannend, für sie hoffe ich das Beste.

Ahoi Jameson


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2010 19:42 (zuletzt bearbeitet: 29.12.2010 19:43)
avatar  GZB1
#3
avatar

http://www.berlinonline.de/berliner-kuri..._auf/324718.php

Hier ist nur die Frage warum Herr Diestel seinen Freund !?! nicht richtig suchte, sondern in Afrika mutmaßte???

Oder wollte der vor 20 Jahren etwas geltungsbedürftige letzte DDR-Innenminister seinen Namen nochmal in der Zeitung lesen?


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 09:48
avatar  Mike59
#4
avatar

Da fragt man sich doch, was die "RTL Group" (n-tv, Superillu) mit der tollen Nachricht bezwecken wollte. Na vielleicht erfahren wir es auch noch.
Schöne Beschreibung vom Anwesen des Herrn Schnur, vielleicht sollte das ja auch schon erreicht werden. Na das hat jedenfalls funktioniert

cui bono

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 10:10
avatar  josy95
#5
avatar

Zitat von Mike59
Da fragt man sich doch, was die "RTL Group" (n-tv, Superillu) mit der tollen Nachricht bezwecken wollte. Na vielleicht erfahren wir es auch noch.
Schöne Beschreibung vom Anwesen des Herrn Schnur, vielleicht sollte das ja auch schon erreicht werden. Na das hat jedenfalls funktioniert

cui bono

Mike59





...dann schau mal in die heutige Ausgabe der "*ild- Zeitung"!

Die tietelt auf Seite 6 "Angeblich vermisster Wende- Politiker wird per Haftbefehl gesucht".

Hat wohl ein bischen Pech gehabt, der Spiralhals. Und was Diestels Trick anbelangt, so vom Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund abzulenken, eine tragisch- komische Oper zu inzinieren - auch dumm gelaufen!

Ich schenk zitierter Zeitung mal Glauben und wünsche Polizei und Staatsanwaltschaft schnellen Erfolg.
Einbuchten den Verräterknaben! Aber schnell!

josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 10:21
avatar  Mike59
#6
avatar

Na nimmt ja schon Kontouren an. Erstaunlich, dass der Distel auf freiem Fuß ist. War der nicht auch in Haft?

Wird bestimmt noch lustig mit diesen Seilschaften

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 11:18
avatar  94
#7
avatar
94

Zitat von Mike59
Erstaunlich, dass der Distel auf freiem Fuß ist. War der nicht auch in Haft?



Nein! Zumindest nicht als Dr. Peter Diestel Und in seiner Tätigkeit sollte er sich profesionell mit Rufmord auskennen. Ob nun §186 oder §187 greifen könnte?

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 15:50
avatar  GZB1
#8
avatar

Schnur wird gesucht wegen eines nicht bezahlten Knöllchen in NRW, warum auch immer er es bisher nicht zahlte.

http://www.n-tv.de/panorama/Raetselraten...cle2259156.html

Mal sehen was sich in der Sache noch so entwickelt und welche Wäsche gewaschen werden soll!


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 16:13
avatar  Mike59
#9
avatar

Zitat von 94

Zitat von Mike59
Erstaunlich, dass der Distel auf freiem Fuß ist. War der nicht auch in Haft?



Nein! Zumindest nicht als Dr. Peter Diestel Und in seiner Tätigkeit sollte er sich profesionell mit Rufmord auskennen. Ob nun §186 oder §187 greifen könnte?



---------------------------------------
für was so ein kleines "e" doch alles gut sein kann.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2010 16:56
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Nun seit doch nicht so gehässig, der Schnur hat sich wieder angefunden - wohlbehalten und gesund. Man kann ja so manchen die Pest an den Hals wünschen, deswegen muß man ja niemanden mit der Pest infizieren.

Gruß Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
01.01.2011 14:08
avatar  Mike59
#11
avatar

Zitat von GZB1
Schnur wird gesucht wegen eines nicht bezahlten Knöllchen in NRW, warum auch immer er es bisher nicht zahlte.

http://www.n-tv.de/panorama/Raetselraten...cle2259156.html

Mal sehen was sich in der Sache noch so entwickelt und welche Wäsche gewaschen werden soll!


---------------------------------------------------------------------
Eine Erzwingungshaft wegen 30 euronen - lautes gelächter - das nimmt doch kein Richter auf seine Kappe.

Mike59


 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2011 03:05
avatar  S51
#12
avatar
S51

Zitat von Mike59
...Eine Erzwingungshaft wegen 30 euronen - lautes gelächter - das nimmt doch kein Richter auf seine Kappe.

Mike59



Hm, ich habe Anfang der 90-er Jahre mal einen Haftbefehl wegen ausstehender 50,-- DM vollstrecken dürfen...
Er konnte übrigens tatsächlich erst am darauffolgenden Tag zahlen. Lustig war es irgendwie nicht.

GK Nord, GR 20, 7. GK, GAK
VPI B-Lbg. K III


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 12:47
avatar  94
#13
avatar
94

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 18:07
avatar  josy95
#14
avatar

Für mich war, ist und bleibt der Herr Schnur ein Möchte- Gern- Trottel. Wollte ganz groß mitmischen und ist schon über die erste kleine Teppichkante gesteupert, hoppla, auf die *chnauze geflogen. Jetzt sich allein wegen eines nicht bezahlten Knöllchens in dieser Größenordnung per Haftbefehl suchen zu lassen...


josy95

Günter Schabowski hatte es in seiner legendären Pressekonferenz am 09.11.1989 wahrlich nicht leicht und vor allem keine Zeit, den genauen Zeitpunkt der Einführung der neuen DDR- Reisegesetze bei Krenz oder im SED- Politbüro zu hinterfragen.
Jeder kennt das Ergebnis.
Politiker von heute haben den Vorteil, nicht unter Zeitdruck zu stehen wie einst Schaboweski und das Politbüro der SED.
Und bevor sie in die Öffentlichkeit gehen, nocheinmal die Lobbyisten zu fragen, die ihnen die Gesetze geschrieben haben ...


 Antworten

 Beitrag melden
03.01.2011 19:58
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Ich dachte Schnur hätte Selbstmord begagen als seine IM Tätigkeit bekannt wurde und er nicht Ministerpräsident
von Sachsen- Anhalt wurde.
Falls nicht, alles Gute im neuen Jahr.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!