Bewaffnung/Ausrüstung beim BGS 1984

  • Seite 15 von 15
18.04.2021 20:54
#211
avatar

Ich versteh das schon. Da haben sich beide Seiten wohl nichts genommen.
Zu W50 und anderen Fahrzeugen kann ich nichts sagen. Unsere Vorgesetzten haben gesagt: "Bei den Fallschirmjägern wird nicht gefahren, da wird gelaufen". Obwohl ich keiner war.

Klauwida


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 20:59
avatar  Mike59
#212
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:04
avatar  Mike59
#213
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:06
avatar  Fred.S.
#214
avatar

zu 213
Auf dem 280er sollten wir besonders acht geben, falls der in Hitzacker und an den Fährstraßen auftaucht. Fred


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:12 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2021 21:12)
avatar  Mike59
#215
avatar

So, für heute genug gegrusselt


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:18
#216
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #212



Der Rover mit gepanzerten Sonderaufbau und drehbarer Waffenalage.

Lach!!!

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:19
#217
avatar

Danke Mike für diese geballte Informationsladung. Killer im Bulli z.B.: echt zum schmunzeln!


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:21
avatar  Mike59
#218
avatar

Don't kill the messenger .


 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:31
#219
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #209
@Klauwida ich mache das hier nur für @harbec




Gepanzerter Kommandeurskübel mit Waffenanlage.

Grins.

Auf dem Dach war eine Dachluke eingebaut.

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:31 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2021 21:32)
#220
avatar

doppelt

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:33 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2021 21:57)
avatar  harbec
#221
avatar

Zu # 209: Mike, danke für die Vorstellung eines Großteils der Ausrüstung und Kfz des BGS.
Die Begleittexte sind teilweise wirklich "gut gelungen". Wie ich schon schrieb, da könnte Sudelede
Texter gewesen sein.

Ich habe so ziemlich mit allen Handfeuerwaffen geschossen. Es sind gute Waffen, mit denen fast jeder klar kam.
Herauszuheben ist die MP 5 und das MG 1/2, das sind wirklich Spitzenwaffen. P1 lag mir nicht so, mit der P 6 ging es aufwärts
und mit der P 30 waren die Werte gut! Mit dem G 8, dem G 3 ZF habe ich Einweisungen bekommen und auch geschossen. Das G 1
war meine Braut bis zum Ablauf des Ufa-Lehrgangs 1976. Auch die Handgranate A und DM 51 gehörten dazu.

Beim LKW 911 von DB gebe ich Dir recht. Auf dem habe ich meine Fahrschule Kl. II gemacht. Es war grausam. Aber wiederum Sprünge zu Borgward und Büssing. Der Nachfolger DB 1017 war dann aber Spitze zu fahren. Von den tollen
DB GE 280 will ich gar nicht anfangen. Sie waren einfach nur Klasse. Bei den SW I-III kann ich nicht mitreden, da war ich nur
Beifahrer. Aber auf einem SW I war ich 2011 beim 60-jährigen BGS-Jubiläum 1 Tag Kommandant.

Gruß Hartmut

 Antworten

 Beitrag melden
18.04.2021 21:44 (zuletzt bearbeitet: 18.04.2021 21:45)
avatar  Mike59
#222
avatar

Zitat von harbec im Beitrag #221
Zu # 209: Mike, danke für die Vorstellung eines Großteils der Ausrüstung und Kfz des BGS.
Die Begleittexte sind teilweise wirklich "gut gelungen". Wie ich schon schrieb, da könnte Sudelede
Texter gewesen sein.

Ich habe so ziemlich mit allen Handfeuerwaffen geschossen. Es sind gute Waffen, mit denen fast jeder klar kam.
Herauszuheben ist die MP 5 und das MG 1/2, das sind wirklich Spitzenwaffen.

Beim LKW 911 von DB gebe ich Dir recht. Auf dem habe ich meine Fahrschule Kl. II gemacht. Es war grausam. Aber wiederum Sprünge zu Borgward und Büssing. Der Nachfolger DB 1017 war dann aber Spitze zu fahren. Von den tollen
DB GE 280 will ich gar nicht anfangen. Sie waren einfach nur Klasse. Bei den SW I-III kann ich nicht mitreden, da war ich nur
Beifahrer. Aber einem SW I war ich 2011 beim 60-jährigen BGS-Jubiläum 1 Tag Kommandant.


Keine Frage Hartmut ( darf ich Hartmut sagen?) auf dem 1017 haben wohl alle BGSler ihren Führerschein gemacht. Ich konnte auch schon vor meiner Dienstzeit beim BGS Auto fahren - aber richtig gelernt habe ich es erst beim BGS in HÜN. Inklusive SW Schein und Gefahrgut. Super Fahrlehrer, auch die Zeit welche ich in der KFZ Werkstatt war, vielen Dank an alle die dort Ihren Job gemacht haben. Mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges war es ähnlich wie mit dem Umgang von Schusswaffen. Das habe ich auch erst beim BGS richtig gelernt.


 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2021 20:07
#223
avatar

Zitat von harbec im Beitrag #221
Zu # 209: Mike, danke für die Vorstellung eines Großteils der Ausrüstung und Kfz des BGS.

Aber auf einem SW I war ich 2011 beim 60-jährigen BGS-Jubiläum 1 Tag Kommandant.


Gefleckter Parka ohne Teddyfutter.
Hatten die keine kurzen Jacken mehr?

"Mobility, Vigilance, Justice"

 Antworten

 Beitrag melden
19.04.2021 21:24
avatar  harbec
#224
avatar

--- Nein! Die waren AUS! ---

Gruß Hartmut

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2021 17:33 (zuletzt bearbeitet: 21.04.2021 17:37)
avatar  94
#225
avatar
94

Bei einigen Begleittexten in den Ausbilder-Heften fragt man sich schon.
So wird beim 116er-Benz der GSG9, ich zitiere, 'gilt als Lehrmeister der BGS-Ranger ein gewisser Brasilianer Marighella' geschrieben.



Nun ja, beim BGS dürfte der brasilanische Revolutionär eher weniger bekannt gewesen sein. Standardwerk dagegen war Marighellas Handbuch der Stadtguerilleros (PDF als Anhang gefunden bei nadir.org) in einigen 'linken' Kreisen.

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!

Dateianhänge

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!