Ein neuer vom ehemaligen GR 34...

  • Seite 1 von 3
29.11.2010 23:25
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,
bin heute erst auf das Forum gestoßen und war erfreut, dass es dieses gibt. Ich war von 11/85 bis 04/87 in Groß Glienicke, GR 34. Musste mich in 1. Halbjahr mit den Kanonen herumärgern und anschließend an den Kanten fürn Jahr. Im 1 Halbjahr regelmäßig Wache schieben und Ausbilding zum Kanonier, K1. Am Kanten dann fast alle Posten und als Postenführer dann auch am KP Sacrow. Nach der Wende hab ich mir das Objekt 2 mal auf der Durchreise angeschaut. Der Nickelpalast ist weg und einige Hallen wo die MTLB, SPW und Kanonen standen auch. Die Unterkunftsgebäude stehen noch großten teils. Dem Objektranger gefiel es nicht, dass ich da mit dem Auto da herumgegurkt bin, aber als ich ihm erzählte, dass ich schon vor ihm hier war, wusste er warum ich da bin und war zufrieden. Außerdem habe ich mich in Sacrow umgeschaut und war auch mal in der Heilandskirche. Da kam früher kein normal sterblicher hin, weil sie vor der Mauer stand. Ebendso mysteriös war damals das Fort Hahneberg. da kamen auch blos die Hinterlandstreifen, Aufklärer und Hundeführer hin. Den EK Kritzelein zur folge, müssen aber einige da drinn gewesen sein, war alles soweit ganz Interessant. Das erste mal als ich nach der Wende da war, so ca. 1999 war ich auch auf dem Flugplatz Gatow, er beherbergte ein Museum der Luftwaffe, von der BW betrieben, ganz interessant, auch einige alte Russenhubis da usw.
Für dieses doch relativ große Objekt, sind hier wirklich wenige Leuts vertreten. Vieleicht kommen ja noch paar dazu


Halloecho


 Antworten

 Beitrag melden
29.11.2010 23:48
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

na herzliches willkommen von mir.
hier fanden sich schon einige alte grenzer wieder,selbst in meiner ausbildungseinheit kam durch zufall raus das ich mit jemanden auf einem zimmer schlief.abwarten und es entwickelt sich.

gruß andy


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 06:28
avatar  exgakl
#3
avatar

Halloecho sei herzlich willkommen hier im Forum....

VG exgakl


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 07:03 (zuletzt bearbeitet: 30.11.2010 07:04)
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Auch von mir ein Herzlich Willkommen hier im Forum,
freut mich besonders jemanden aus dem 34. zu begrüßen.
Hab viel Spaß hier und ich denke das durch Dich so einige Erinnerungslücke geschlossen werden kann, was den Abschnitt des 34.anbelangt.
Halloecho...cooler Nick, erinnert mich an Hallo Echo...Hallo Otto
Gruß bendix


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 08:54
#5
avatar

Schon wieder ein Bärliner, sei aber trotzdem hier willkommen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 09:48
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hallo Leute,
ich war damals auf der 2. Kompanie, Im Feldlager waren wir mehrfach in Rüthnik, Streganz oder zum Kanonenschießen in Klietz oder Annaburg. Lezteres im Winter bei minus 20 grad und kälter, und dann im Zelt pennen. War ganz schön belastend


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 10:02
#7
avatar

Hallo Halloecho!
Heiße Dich hier auch recht herzlich Willkommen im Forum Gruß Rostocker


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 10:11
#8
avatar

Zitat von Halloecho
Hallo zusammen,
bin heute erst auf das Forum gestoßen und war erfreut, dass es dieses gibt. Ich war von 11/85 bis 04/87 in Groß Glienicke, GR 34. Musste mich in 1. Halbjahr mit den Kanonen herumärgern und anschließend an den Kanten fürn Jahr. Im 1 Halbjahr regelmäßig Wache schieben und Ausbilding zum Kanonier, K1. Am Kanten dann fast alle Posten und als Postenführer dann auch am KP Sacrow. Nach der Wende hab ich mir das Objekt 2 mal auf der Durchreise angeschaut. Der Nickelpalast ist weg und einige Hallen wo die MTLB, SPW und Kanonen standen auch. Die Unterkunftsgebäude stehen noch großten teils. Dem Objektranger gefiel es nicht, dass ich da mit dem Auto da herumgegurkt bin, aber als ich ihm erzählte, dass ich schon vor ihm hier war, wusste er warum ich da bin und war zufrieden. Außerdem habe ich mich in Sacrow umgeschaut und war auch mal in der Heilandskirche. Da kam früher kein normal sterblicher hin, weil sie vor der Mauer stand. Ebendso mysteriös war damals das Fort Hahneberg. da kamen auch blos die Hinterlandstreifen, Aufklärer und Hundeführer hin. Den EK Kritzelein zur folge, müssen aber einige da drinn gewesen sein, war alles soweit ganz Interessant. Das erste mal als ich nach der Wende da war, so ca. 1999 war ich auch auf dem Flugplatz Gatow, er beherbergte ein Museum der Luftwaffe, von der BW betrieben, ganz interessant, auch einige alte Russenhubis da usw.
Für dieses doch relativ große Objekt, sind hier wirklich wenige Leuts vertreten. Vieleicht kommen ja noch paar dazu


Halloecho



Hallo Halloecho!
Mal ne Frage.Wie meinst Du das mit den Kanonen und Ausbildung zum Kanonier? So viel ich aus meiner Zeit bei den GT wuste,hatten die GT keine Kanonen und es wurde auch keiner als Kanonier ausgebildet.Aber vielleicht kann mich mal einer hier aufklären. Gruß Rostocker


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 11:19
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Willkommen im Forum, und viel Spaß.
Grüße Tor 6


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 11:49
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rostocker

Zitat von Halloecho
Hallo zusammen,
bin heute erst auf das Forum gestoßen und war erfreut, dass es dieses gibt. Ich war von 11/85 bis 04/87 in Groß Glienicke, GR 34. Musste mich in 1. Halbjahr mit den Kanonen herumärgern und anschließend an den Kanten fürn Jahr. Im 1 Halbjahr regelmäßig Wache schieben und Ausbilding zum Kanonier, K1. Am Kanten dann fast alle Posten und als Postenführer dann auch am KP Sacrow. Nach der Wende hab ich mir das Objekt 2 mal auf der Durchreise angeschaut. Der Nickelpalast ist weg und einige Hallen wo die MTLB, SPW und Kanonen standen auch. Die Unterkunftsgebäude stehen noch großten teils. Dem Objektranger gefiel es nicht, dass ich da mit dem Auto da herumgegurkt bin, aber als ich ihm erzählte, dass ich schon vor ihm hier war, wusste er warum ich da bin und war zufrieden. Außerdem habe ich mich in Sacrow umgeschaut und war auch mal in der Heilandskirche. Da kam früher kein normal sterblicher hin, weil sie vor der Mauer stand. Ebendso mysteriös war damals das Fort Hahneberg. da kamen auch blos die Hinterlandstreifen, Aufklärer und Hundeführer hin. Den EK Kritzelein zur folge, müssen aber einige da drinn gewesen sein, war alles soweit ganz Interessant. Das erste mal als ich nach der Wende da war, so ca. 1999 war ich auch auf dem Flugplatz Gatow, er beherbergte ein Museum der Luftwaffe, von der BW betrieben, ganz interessant, auch einige alte Russenhubis da usw.
Für dieses doch relativ große Objekt, sind hier wirklich wenige Leuts vertreten. Vieleicht kommen ja noch paar dazu


Halloecho



Hallo Halloecho!
Mal ne Frage.Wie meinst Du das mit den Kanonen und Ausbildung zum Kanonier? So viel ich aus meiner Zeit bei den GT wuste,hatten die GT keine Kanonen und es wurde auch keiner als Kanonier ausgebildet.Aber vielleicht kann mich mal einer hier aufklären. Gruß Rostocker




Hallo Rostocker,
am Berliner Ring oder auch Kanten genannt gab es all solche Sachen. Im Regiment gabs ne Kanonenbatterie, eine Granatwerferbatterie, Flammenwerferzüge, Nachrichteneinheiten, Abt. 2000, Pionierkompanien und die nötigen Werkstätten wie KPW (Kanonen und Panzerwerkstatt) Unsere Kanonen waren 85 mm, und es gab 6 Stück davon. Getreckt wurden sie vom MTLB, Besatzung normalerweise Geschützführer und K1 bis K4. Personalmangel gabs auch früher schon, deshalb gabs meistens bloß bis zum K3. Übungsschießen wurde in Streganz durchgeführt, mit Einsteckrohr 7,62 oder auch 23 mm. Scharfschießen war ich zwei mal, einmal 86 in Klietz und 87 in Annaburg, deligiert aus der Grenzkompanie zur Kanonenbatterie


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 12:23
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Herzlich Willkommen und vergiss Deine gute Erziehung nicht.
MfG
Jawa350


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 13:29
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

na doch niemals nicht Jawa 350, Gruß aus Sachsen

Halloecho


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 16:34
avatar  VNRut
#13
avatar

Hi Halloecho,

Herzlich Willkommen und viel Spaß im Forum

Wenn das kein Zufall ist, im 34. gedient und fast am gleichen Tag geboren ... muss ich jetzt Onkel sagen?

Grüße aus der Magdeburger Börde

Wolfram VN_Rut


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 18:02
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Hallo VNRut,

so ein Zufall, bin zwar 3 Tage älter, aber am Kanten warst Du früher. Da hätte ich Resi zu Dir sagen sollen, Ich bin erst spät eingezogen worden und mich fragte auch wirklich niemand wegen länger dienen und so. Wegen der PoP im ehemaligen GR 34 müssen wir noch sehen. Einge werden mir noch einfallen.

Gruß
Halloecho


 Antworten

 Beitrag melden
30.11.2010 18:20
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Struktur der Berliner Grenzanlagen
Schau mal hier @Halloecho.Wir haben schon mal angefangen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!