Grenzspuren am Flutgraben - Berliner Mauer zwischen Kreuzberg und Treptow

  • Seite 1 von 2
16.11.2010 18:52
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo @alle,

hier einmal ein kleiner Bericht einer Führung am Flutgraben in Berlin (zwischen Kreuzberg und Treptow) - angeboten und durchgeführt vom Verein Grenzläufte.de - "Ein Grenzbetrieb am Berliner Flutgraben".

Ehem. Bereich Grenzregiment 33 - vielleicht hat jemand von hier, dort gedient und kennt die Gegend?

Sowie ein paar Bilder vom Kommandoturm der ehemaligen GÜSt Drewitz und dem "Panzerdenkmal"

Grüße Thomas


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2010 18:58
avatar  Angelo
#2
avatar

Eine sehr gute Arbeit !
Ich danke für deine Mühe war wirklich sehr informativ


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2010 19:56 (zuletzt bearbeitet: 16.11.2010 20:30)
avatar  GZB1
#3
avatar

Ist ein gutes Pdf! Auch die Seite vom grenzlaeufte e.V. ist sehenswert, da kann man mal sehen, dass das dreistöckige Gebäude im KIB direkt am Grenzverlauf stand.

Gab mal Ende 1987 ein GDB mit Gabelstabler durch die Glassteinfenster der Werkstatt mit abseilen in den Flutgraben. Muss im Dezember gewesen sein, kurz davor war AG Keßler zu Besuch im GR-33. Wegen dem Durchbruch wurde dann der PP KIB-Dach eingerichtet.

www.grenzlaeufte.de


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2010 20:47
#4
avatar

Zitat von tdk03
Hallo @alle,

hier einmal ein kleiner Bericht einer Führung am Flutgraben in Berlin (zwischen Kreuzberg und Treptow) - angeboten und durchgeführt vom Verein Grenzläufte.de - "Ein Grenzbetrieb am Berliner Flutgraben".

Ehem. Bereich Grenzregiment 33 - vielleicht hat jemand von hier, dort gedient und kennt die Gegend?

Sowie ein paar Bilder vom Kommandoturm der ehemaligen GÜSt Drewitz und dem "Panzerdenkmal"

Grüße Thomas

Thomas............eine sehr schöne und vor allem informative Arbeit, welche Du geleistet hast. Meine Anerkennung.
Tja der Schlebu.....................mir leider nur bekannt, von den HiSi Schichten in diesem Bereich und von der Eröffnung der GÜSt Schlesischer Busch am 11. November 1989. Dort meine Einheit eingesetzt - zusammen mit PiK GR 33 und anderen Kräften - zur Herstellung der GÜSt.

Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2010 21:40
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Eine Spurensuche die Lust auf mehr macht.Tolle Arbeit.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2010 02:45
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Oh, da muss ich doch mal korrigierend eingreifen! Das Bild auf Seite 17 zeigt die Oberbaumbrücke. Das ist soweit richtig. Aber die Oberbaumbrücke überspannt die Spree und ist vom Landwehrkanal aus nicht zu sehen. Das Foto wurde vom Kreuzberger Spreeufer aus aufgenommen, Blickrichtung flussabwärts.

Der Flutgraben zwischen Kreuzberg und Treptow hat einen Namen: Lohmühlengraben. Der Lohmühlengraben verbindet die Spree mit dem Landwehrkanal.

In dem ehemaligen Busdepot der BVB befindet sich heute die "Arena", eine Halle, die zu Konzerten genutzt wird. Und hinter dem Gebäudekomplex schwimmt am Treptower Spreeufer festgemacht das Badeschiff, ein Schubleichter, der zu einem Freibad umfunktioniert wurde.


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2010 11:14 (zuletzt bearbeitet: 17.11.2010 19:08)
avatar  GZB1
#7
avatar

@ Blanco

Da muss ich nun korrigierend eingreifen, weil der Flutgraben heute immer noch Flutgraben und nicht Lohmühlengraben heißt. Kannst ja mal auf einer Berlinkarte nachsehen. Ganz früher hieß er mal Freiarchengraben.

Zur Geschichte der Lohmühleninsel und des Flutgrabens:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lohm%C3%BChleninsel

Geschichte der Oberschleuse an der Lohmühleninsel:

http://www.wsv.de/wsa-b/wasserstrassen/s...chte/index.html


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2010 21:43
avatar  94
#8
avatar
94

Mir hat das alte Panzerdenkmal besonders gefallen. Um das ist ja nicht sooo dolle bestellt. Hab hier mal einen Zeitungsartikel dazu gefunden.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/streit...ng/1932820.html

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2010 22:10
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

... das Bild auf Seite 17 wurde vom Ende der Schleusenuferstraße gemacht, also auf der Lohmühleninsel.
Links befindet sich dann die "Obere Schleuse" des Landwehrkanals.
Leider kommt man nicht bis an die Spree heran.

Im Gegensatz zu Kennedy - bin ich kein Berliner und habe mein Wissen nur von "Google maps"

... nehme aber jede Kritik Dankbar an.

Grüße Thomas


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2010 22:28
avatar  ( gelöscht )
#10
avatar
( gelöscht )

Hallo,

icke bin keen Bärliiner.
Ernsthafte Frage: Irgendwann und irgendwo habe mal den Begriff " Kreuzberger Trampelpfad " gehört. Kennt jemand den Pfad, ist der
dann auch mit der Grenze in Verbindung zu bringen?

Rabe


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2010 07:33 (zuletzt bearbeitet: 18.11.2010 07:34)
avatar  GZB1
#11
avatar

@ Rabe

Den Begriff kenne ich nicht. Kannst du ihn aufklären?


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2010 12:12
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Ich habe mal ein paar Bilder in die Foto Galerie hochgeladen, die den Bereich der ehemaligen Berliner Mauer zwischen Kreuzberg und Treptow zeigen. Die meisten Bilder sind im August 2006 entstanden. Bei allen Bildern bin ich selbst der Urheber. In der Foto Galerie habe ich die Bilder beschrieben.

Treptow in Flammen! Großfeuer in Treptow?



Idyll an der ehemaligen Grenze zwischen zwei Machtblöcken:


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2010 15:18 (zuletzt bearbeitet: 18.11.2010 15:21)
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Zitat von Rabe
Hallo,

icke bin keen Bärliiner.
Ernsthafte Frage: Irgendwann und irgendwo habe mal den Begriff " Kreuzberger Trampelpfad " gehört. Kennt jemand den Pfad, ist der
dann auch mit der Grenze in Verbindung zu bringen?

Rabe





 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2010 15:23
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Zitat von GZB1
@ Rabe

Den Begriff kenne ich nicht. Kannst du ihn aufklären?



nein, leider nicht

hab oben falsches Zitat angeschossen, sorry

Rabe


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2010 16:16
avatar  ( gelöscht )
#15
avatar
( gelöscht )

Der "Kreuzberger Trampelpfad" ist eine Sauftour durch Kreuzbergs angesagte Kneipen und ist damit nicht eindeutig regional zuzuordnen.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!