X

#541

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 10:18
von Pit 59 | 12.452 Beiträge | 11884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Definitiv habe ich das Wort "Vernichten" nie bei einer Vergatterung gehört,vieleicht war es bei Dienstgeilen so,bei mir jedenfalls nicht.
Vergatterung : "Die Kompanie ist eingesetzt zur Grenzsicherung mit der Aufgabe Grenzverletzungen zu Verhindern und Provokationen auf das Hoheitsgebiet der Deutschen Demokratischen Republik zu Unterbinden"

Nun gab es bei uns Postenpunkte da kamen die Besucher fast bis an den Grenzzaun gelatscht (DDR Gebiet) Na da konnte man sich dann erst Richtig zur Schere machen,laut Dienstvorschrift musste (sollte) man dann den Spruch aufsagen " Ich fordere Sie auf das Hoheitsgebiet der DDR unverzüglich zu Verlassen"
Meist musste das der Spruz machen,denn von der anderen Seite kam meist nur der Stinkefinger,wie wollte man das denn auch verhindern.



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#542

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 10:26
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

solche Punkte hatten wir auch, wie die Fährstraßen, die zerstörte Autobrücke bei Dömitzund vor allen die Stadt Hitzacker und Schnackenburg, da sie ja dicht an der Elbe lagen. Nur zwischen uns war die Elbe. Den Spruch mussten wir dagegen bei Sportbooten, welche sich auf unser Territorium befanden, anwenden.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#543

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 11:09
von Pappentod | 81 Beiträge | 585 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pappentod
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Grenzverletzungen zu Verhindern und Provokationen auf das Hoheitsgebiet der Deutschen Demokratischen Republik zu Unterbinden"

genauso habe ich es auch immer gehört und wahrgenommen . Das Wort vernichten nannten wir nur ,wenn es darum ging sich alkoholischer Vorräte an zunehmen.



nach oben springen

#544

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 11:26
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nun zum Schießbefehl: auf einer Buhnenspitze der DDR liegt ein Zollboot ( laut ihrer Gesetzen darf es das ). Ich lege mich daneben da es auf unseren Gebiet liegt, muss ich die Besatzung festnehmen, sage:
... sie sind vorläufig festgenommen. Bei Widerstand oder Fluchtversuch mache ich von der Schußwaffe Gebrauch ... Der Zöllner ( ohne Waffe ) lächelt mich an geht in die Kabine kommt mit ein Sturmgewehr heraus, hält den Lauf auf mich gerichtet, wie ich meine Mpi auf ihn und sagt lächelnd: ... und jetzt ?.... der Funker wie ich die Mpi in der Hand Laufrichtung Zöllner, der Maschi aus der Kabine mit dem leichte Maschinengewehr.


So, wie würdet ihr nun handeln in dieser Situation, die ich 1969 als Bootsführer selber erlebt habe. Damals mit einer Hafenbarkasse.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 11:29 | nach oben springen

#545

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 11:53
von Mike59 | 9.453 Beiträge | 5911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fred.S. im Beitrag #540
#538 bei uns ging der Spruch anders: ... Besatzung stillgestanden! Sie sind eingesetzt zur Sicherung der Staatsgrenze mit der Aufgabe, die Unantastbarkeit der Staatsgrenze zu gewähjrleisten. Grenzververletzer festzunehmen oder unschädlich zu machen. Rührt euch...


Sag ich doch.




nach oben springen

#546

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 12:16
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

mahlzeit alle zusammen.... bevor das wort vergatterung ausgesprochen wurde,,viel immer erst der satz,,,, (fühlt sich jemand nicht in der lage,seinen dienst zu versehen??? )dann erfolgte.. zug ,stillgestanden...vergatterung.... erst dann gings ab in den abschnitt



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#547

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 12:35
von GKUS64 | 2.720 Beiträge | 6414 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GKUS64
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Fred.S. im Beitrag #544
nun zum Schießbefehl: auf einer Buhnenspitze der DDR liegt ein Zollboot ( laut ihrer Gesetzen darf es das ). Ich lege mich daneben da es auf unseren Gebiet liegt, muss ich die Besatzung festnehmen, sage:
... sie sind vorläufig festgenommen. Bei Widerstand oder Fluchtversuch mache ich von der Schußwaffe Gebrauch ... Der Zöllner ( ohne Waffe ) lächelt mich an geht in die Kabine kommt mit ein Sturmgewehr heraus, hält den Lauf auf mich gerichtet, wie ich meine Mpi auf ihn und sagt lächelnd: ... und jetzt ?.... der Funker wie ich die Mpi in der Hand Laufrichtung Zöllner, der Maschi aus der Kabine mit dem leichte Maschinengewehr.

So, wie würdet ihr nun handeln in dieser Situation, die ich 1969 als Bootsführer selber erlebt habe. Damals mit einer Hafenbarkasse.


Ich hätte gesagt: "Mach keinen Scheiß, bleib friedlich, wir legen jetzt mal alle die Waffen weg". dann hätte ich gesagt, dass sie sich besser zurückziehen sollten, bevor wir mit unseren Chefs großen Ärger bekommen.

Mit diesem etwas kumpelhaften Ton hättest du die Situation deeskaliert und passiert wäre dir nicht viel.

Das kann ich natürlich fast 50 Jahre später gut sagen, aber die konkrete Situation war nach meiner Meinung nur Halbstarkengehabe und lohnte doch keine extreme Auseinandersetzung.

Wie ist es denn nun ausgegangen?

MfG

GKUS64



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 12:36 | nach oben springen

#548

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 13:49
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

am 3mai 1974,,, (also nach meiner dienstzeit,) auf der 45.sitzung des nationalen verteidigungsrates erklärte erich honnecker: bei grenzdurchbruchversuchungen ist rücksichtslos!!! von der schußwaffe gebrauch zu machen...genossen die die schusswaffe erfolgreich anwenden sind zu belobigen........nachzulesen bei wikipedia......zum glück kam ich in meiner zeit nie in diese lage......und treffe mal in einem unübersichtlichen gebiet wie im elbvorgelände ( sehr hohes schilf und gras ) auf über 100meter einen flüchtigen ins bein oder schulter... eher unwahrscheinlich....



Fred.S. und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 14:07 | nach oben springen

#549

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 14:01
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

nein, GKU S64 von halbstarken Gehabe kein Wort. Es war eine ernste Situation. Da steht er, der Zöllner, sonst ohne Waffe, in sein Diensthemd grüßt dich freundlich und jetzt? Ein Sturmgewehr in der Hand. ( Hat er das schon geladen, den Finger im Abzug um der Erste zu sein ??? ) Ich weiß es nicht. Zumal in einiger Entfernung ein Schnellboot von uns kam. Ich befahl meiner Besatzung: ... Waffen runter ... wir machten es auch und dann zum Zöllner: du auch, mach mir keinen Ärger, da kommt ein Boot von uns, haut ab... Der Zöllner legte die Waffe auch runter, sah unser Boot, sagte was zu dem an Ruder und das Zollboot fuhr auf die Elbe und verhaarte Mitte Elbe um zu sehn was nun passiert.
Du siehst GKU S 64 da liegen wir fast auf einer Linie Beide. Wir hätten das ja eigenrlich nicht zulassen dürfen, dann wäre es darauf angekommen, wer zuersst das Feuer eröffnet und ich würde nicht mehr hier sitzen.

Ja, das Zollboot wegfahren lassen war schon wieder eine Befehlsverweigerung.


der sturmbahn könig, GKUS64, S51 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 14:06 | nach oben springen

#550

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 14:08
von Harsberg | 4.072 Beiträge | 4194 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Harsberg
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Sehr interessante Ausführungen von GO Baumgarten

http://www.chronik-der-mauer.de/material...ten-9-juli-1982


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
IM Kressin und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#551

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 14:10
von S51 | 3.810 Beiträge | 409 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds S51
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Edit: Zum Beitrag 548 von Sturmbahnkönig: Na und? Ich habe seinerzeit gelernt, das nicht zählt was irgendwo in der Zeitung steht oder sonstwer sagt, sondern nur das, was in den für mich gültigen Gesetzen und Verordnungen oder Dienstanweisungen steht oder ausdrücklich als Befehl herüber kommt. Dazu der Satz (sinngemäß) in einem Buch "...vergiss nie, was du mit der Waffe anrichten kannst..." Damals mehr fiktiv für das angeblich unterlassene Zurückfeuern nach den Schüssen auf den Hauptmann. "Uns Erich" konnte viel sagen, ein Befehl war das für mich nicht. Eine Begründung "der Genosse ... hat gesagt..." hätte mir vor einem MSA allenfalls einen Lacher eingebracht. Die Bestimmungen des Grenzgesetzes § 27 waren recht eindeutig und nur das zählte. Da hielt ich es eher mit Baumgarten. Als GAK hatte ich meist den Vorteil mein Gegenüber einige Zeit beobachten und den Ort der Festnahme so wählen zu können, dass es ruhig ablief. So wenig ich notfalls ein Problem mit der Anwendung der Waffe hatte, so wenig hatte ich ein Interesse daran, etwas unnötig eskalieren zu lassen. Es konnte viele Gründe geben, meinen Weg zu kreuzen aber zumindest, wenn es nach mir ging, musste und muss es nie das Letzte sein, was jemand macht.
Unter Politikern sind markige Worte sozusagen Pflicht, wenn es aber ernst wird, dann war Ruhe wichtiger.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


IM Kressin, Fred.S. und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 14:23 | nach oben springen

#552

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 14:39
von LO-Fahrer | 931 Beiträge | 1831 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds LO-Fahrer
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

[quote="der sturmbahn könig"|p613224..... erklärte erich honnecker: bei grenzdurchbruchversuchungen ist rücksichtslos!!! von der schußwaffe gebrauch zu machen....[/quote]

Diese Aussage, falls sie wirklich so gemacht wurde, steht definitiv im Widerspruch zum Grenzgesetz!! Ich bin zum Glück nie in eine Situation gekommen, die einen Schusswaffengebrauch gerechtfertigt hätte. Im Grenzgesetz gibt es auf jeden Fall genügend Spielraum um einen Schusswaffen-nicht-gebrauch zu rechtfertigen, man muss es nur richtig kennen. Bei einem Angriff auf mich oder meinen Posten hätte ich sicherlich geschossen, aber sonst??? Hinterher ist man immer klüger und am allerschlausten sind die, die nicht am Kanten standen.



IM Kressin, Fred.S. und der sturmbahn könig haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#553

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 14:59
von Alfred | 7.904 Beiträge | 3981 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Alfred
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der sturmbahn könig im Beitrag #548
am 3mai 1974,,, (also nach meiner dienstzeit,) auf der 45.sitzung des nationalen verteidigungsrates erklärte erich honnecker: bei grenzdurchbruchversuchungen ist rücksichtslos!!! von der schußwaffe gebrauch zu machen...genossen die die schusswaffe erfolgreich anwenden sind zu belobigen........nachzulesen bei wikipedia......zum glück kam ich in meiner zeit nie in diese lage......und treffe mal in einem unübersichtlichen gebiet wie im elbvorgelände ( sehr hohes schilf und gras ) auf über 100meter einen flüchtigen ins bein oder schulter... eher unwahrscheinlich....


Hallo,

wer sagt, dass dies Honecker auf der Sitzung des NVR so gesagt hat ?

Es handelte sich um eine Niederschrift und nicht um ein Wortprotokoll, dies hatten wir aber schon.

In der Niederschrift steht aber auch „an den jetzigen Bestimmungen wird sich diesbezüglich weder heute noch in Zukunft etwas ändern.“

Sprich auf der Sitzung gab es keinen neuen Befehl o.ä.



nach oben springen

#554

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 15:51
von Fred.S. | 2.031 Beiträge | 17037 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fred.S.
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ja S 51 was sollten wir nun machen, das Boot war bald da. Alle Waffen geladen. Meldung an den Kontrolloffizier, keine, sofort die Frage warum haben sie das Zollboot nicht festgenommen Meine Antwort darauf: Funker Waffe entladen = grosse Anugen =, Maschi, MG entladen = grosse Augen =, ich entladen und sagte: Eine Bewegung der Zöllner und wir hätten das Zollboot zusammen geschossen. Durch ihr kommen, leider abgelenkt worden. Er zum Funk und Befehl sofort zum Hafen. Als wie auf der Elbe waren, kam das Zollboot neben uns gefahren und der Zöllner zeigte Daumen nach Oben. Im Objekt Jeder in ein anderes Zimmer Bericht schreiben, dann zum Alten wo auch der vom MfS saß. Alle Berichte gleichlautend, erhielten Befehl = STILLSCHWEIGEN =
Es war nichts gewesen.


S51 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 15:53 | nach oben springen

#555

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 16:29
von Hanum83 | 8.615 Beiträge | 15225 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Hanum83
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Der Vergatterungstext wurde schon oft durchgekaut, in den tiefen des Forums gibt es irgendwo die 3 amtlichen Varianten, bis 86 war "Grenzverletzer aufzuspüren, festzunehmen und notfalls zu vernichten" gültig, dann wurde der Spruch etwas entschärft.
Davon unabhängig gab es ja das Prozedere bei Schusswaffenanwendung, Anruf, Warnschuss, gezielter Schuss.
Kinder und schwangere Frauen waren zu schonen, Feuerführung nur parallel zur Grenze und nicht auf Luftfahrzeuge schießen.


Im November 1982 zu den Grenztruppen eingezogen und nach Formung zum Grenzsoldaten in Mönchhai ab April 1983 ein Jahr lang die Grenze im Bereich der Grenzkompanie Hanum in der Altmark mitbewacht.


der sturmbahn könig und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 16:37 | nach oben springen

#556

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 16:40
von Pit 59 | 12.452 Beiträge | 11884 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Pit 59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Und Niemand hier kanns Beweisen wie es an den verschiedenen Orten gehandhabt wurde.



nach oben springen

#557

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 16:57
von Mike59 | 9.453 Beiträge | 5911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Pit 59 im Beitrag #556
Und Niemand hier kanns Beweisen wie es an den verschiedenen Orten gehandhabt wurde.


Stimmt, dazu kommt dann auch noch, dass jeder in seiner eigenen Erinnerung das verformt was Ihn angeblich oder auch tatsächlich wichtig erscheint.
Wir manipulieren unsere eigenen Erinnerungen und unsere Erinnerungen werden manipuliert.



der sturmbahn könig und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.05.2017 16:57 | nach oben springen

#558

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 17:20
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Mike59 im Beitrag #557
Zitat von Pit 59 im Beitrag #556
Und Niemand hier kanns Beweisen wie es an den verschiedenen Orten gehandhabt wurde.


Stimmt, dazu kommt dann auch noch, dass jeder in seiner eigenen Erinnerung das verformt was Ihn angeblich oder auch tatsächlich wichtig erscheint.
Wir manipulieren unsere eigenen Erinnerungen und unsere Erinnerungen werden manipuliert.
is diese manipulierung etwa so erhofft



zuletzt bearbeitet 02.05.2017 17:27 | nach oben springen

#559

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 17:26
von der sturmbahn könig | 1.115 Beiträge | 6155 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds der sturmbahn könig
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

gelöscht ..doppelt



zuletzt bearbeitet 02.05.2017 17:36 | nach oben springen

#560

RE: Schießbefehl Ja -Nein?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 02.05.2017 17:32
von Mike59 | 9.453 Beiträge | 5911 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von der sturmbahn könig im Beitrag #558
[blau][
Zitat von Mike59 im Beitrag #557
Zitat von Pit 59 im Beitrag #556
Und Niemand hier kanns Beweisen wie es an den verschiedenen Orten gehandhabt wurde.


Stimmt, dazu kommt dann auch noch, dass jeder in seiner eigenen Erinnerung das verformt was Ihn angeblich oder auch tatsächlich wichtig erscheint.
Wir manipulieren unsere eigenen Erinnerungen und unsere Erinnerungen werden manipuliert.
is diese manipulierung etwa so erhofft

Ich denke eher das ist ein Teil unserer Psyche, wer sich damit auskennt kann dies natürlich auch zu seinen Gunsten nutzen.

Zitat
Hier in Deutschland ist ja das Wort Zeitzeuge beliebt. Das habe ich noch nie gehört in einem anderen Land. Eine schöne Idee, man sollte aber berücksichtigen, dass auch Zeitzeugen falsche Erinnerungen haben können. Sich dessen bewusst zu sein, ist ein wichtiges Mittel, um Fehler zu vermeiden


Quelle: Hier



der sturmbahn könig hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
War die DDR nun eine Demokratie ? Ja oder nein ?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Cambrino
293 15.09.2016 14:08goto
von matzelmonier79-2 • Zugriffe: 14436
Schießbefehl
Erstellt im Forum Vorstellung neuer Zeitzeugen im Forum DDR Grenze von franky-53
121 26.06.2017 17:50goto
von LO-Fahrer • Zugriffe: 6222
Nein zur Großen Koalition in 2013!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
124 15.12.2013 17:55goto
von ratata • Zugriffe: 5334
Nein, ich möchte keinen Kredit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Ecki
25 04.07.2013 11:08goto
von Jobnomade • Zugriffe: 1837
Palästinerser Mitglied der UNO -ja oder nein?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von uffz_nachrichten
27 25.09.2011 18:32goto
von damals wars • Zugriffe: 1698
Mord Ja oder Nein?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Sonne
43 28.06.2011 07:35goto
von Freedom • Zugriffe: 5233

Besucher
2 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: blackhead66
Besucherzähler
Heute waren 189 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 2377 Gäste und 162 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15536 Themen und 655509 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen